Physical Examination Record for Foreigners

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Antworten
Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2924
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Physical Examination Record for Foreigners

Beitrag von Linnea » 22.06.2007, 12:23

Hallo,
ich möchte zum Studium nach China gehen und muss dafür noch diesen "Physical Examination Record for Foreigners" machen lassen. Kann mir vielleicht jemand sagen mit welchen Kosten ich (in Deutschland) dafür zu rechnen habe?
Danke
Linnea

Bolti
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 22.06.2007, 12:56

Beitrag von Bolti » 22.06.2007, 13:04

Hallo,
mein Hausarzt war damals so nett und hat es als Vorsorge Gesundheitsuntersuchung behandelt, als Check halt. Das hat mich mit allen Überweisungen 2 Wochen gekostet, bis mein Formular voll war. Sonst nix. Allerdings hat er das Formular von Hand ausgefüllt und keiner konnte es hier lesen. Also habe ich das alles hier nochmal gemacht. Da gab es so ein Gesundheitsamt, und innerhalb von 45 min war alles erledigt. Da meine Firma das übernommen hat, kenne ich den Preis nicht. Allerdings gehe ich davon aus, dass es hier einfach billiger ist.
Also billiger & schneller!!!

Klär doch mal, ob für dich auch die Möglichkeit besteht das hier zu machen.

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2924
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Beitrag von Linnea » 22.06.2007, 17:02

Hallo Bolti,
die Möglichkeit mit dem Hausarzt scheidet leider aus - seit ich von zu hause ausgezogen bin und studiere hab ich keinen Hausarzt mehr (bzw. 200km entfernt).
Wie muss dieses Formular denn ausgefüllt werden und was muss der Arzt am besten in die Felder schreiben, damit es am ehesten akzeptiert wird? Über die Möglichkeit die ganzen Tests in China zu machen habe ich auch schon nachgedacht.
Linnea

Benutzeravatar
madi
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 180
Registriert: 28.11.2006, 22:45
Wohnort: Freiburg

Beitrag von madi » 22.06.2007, 17:50

Hi Linnea,
suche mal hier im Forum ...
Ich glaube, da war mal eine Diskussion bezueglich in China arbeiten
und die dafuer notwendige aerztliche Untersuchung ...
Wenn ich mich recht erinnere, wurden die deutschen Untersuchungen
nicht akzeptiert ...
Bild
(...wieviele Chinesischen Aerzte haben auch schon Deutsch gelernt?)

Gruesse,
Madi
Ein Stein sieht mehr ...

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2924
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Beitrag von Linnea » 22.06.2007, 18:09

Hallo Madi,
ich habe schon nach "Gesundheitszeugnis" und "Physical Examination" gesucht - aber irgendwie nix passendes gefunden. Ich habe in China auch schon Deutsche getroffen, deren in Deutschland ausgestelltes Gesundheitszeugnis akzeptiert wurde - allerdings habe ich nie gefragt was da drin stand, hat mich damals nicht interessiert. Und diese Formulare sind ja chin./englisch und ein dt. Arzt müsste eigentlich englisch können, oder?
Gruß und Danke
Linnea

Benutzeravatar
madi
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 180
Registriert: 28.11.2006, 22:45
Wohnort: Freiburg

Beitrag von madi » 22.06.2007, 20:02

Hab mal 'n bisschen gesucht ...
Den Tread aus meiner Erinnerung hab ich nicht gefunden ...
aber vielleicht trotzdem was Nuetzlichen ...

http://forum.chinaseite.de/viewtopic.ph ... ght=fvisum
http://forum.chinaseite.de/viewtopic.ph ... tersuchung

vielleicht bei den Suchbegriffen etwas fantasievoller sein ??
... visum, Krankenhaus, Untersuchung, etc. ...

viel Spass in China Bild

Gruss,
Madi
Ein Stein sieht mehr ...

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2924
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Beitrag von Linnea » 26.06.2007, 18:00

Hi Madi,
danke für deine Mühe - inzwischen bin ich auch soweit, dass ich die Untersuchungen wohl in China machen werde, nur den HIV-Test für das Visum vorher.
Gruß Linnea

Benutzeravatar
Selket
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 111
Registriert: 31.03.2007, 06:51

Beitrag von Selket » 27.06.2007, 03:54

habs damals in Deutschland gemacht und hat mich knapp 300euro gekostet (150 euro allein blutgruppenfeststellung)

nur um dann in china GENAU DAS GLEICHE nochmal machen zu muesse in einem krankenhaus das nicht mal als Sowjetisches Lazarett durchgegangen waehre...naja wenigstens haben die einwegnadeln benutzt.


<------Hasst extrems chinesische spitaeler

Benutzeravatar
Koschka
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 424
Registriert: 03.02.2006, 12:54
Wohnort: Rostock

Beitrag von Koschka » 22.07.2007, 16:04

soweit ich mich erinnern kann braucht man den hiv.test nur, wenn man in china arbeiten oder studieren will. allerdings ist dieser test völlig sinnlos, weil man den in china wiederholen muss. im prinzip nur rausgeschmissenes geld. die chin. behörden wollen es aber so.

300 € für einen aids-test in D wie hier genannt, kann ich mir nicht vorstellen.
ich habe auch mal eine machen lassen, kann mich an den preis allerdings nicht mehr erinnern. auf jeden fall war es deutlich weniger.
Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte;
Bis ich einen traf, der keine Füße hatte.

http://www.flickr.com/photos/koschka1952/

SkyWalker
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 30.07.2007, 14:25

Beitrag von SkyWalker » 30.07.2007, 15:39

Moin Leute,

nach einiger Zeit des Durchforschens zum Thema Z-Visum mit dem zugehoerigen Gesundheitszeugnises brummeln in meinem Kopf immer noch Fragezeichen herum...

So wie ich das ganze verstehe, lohnt sich nicht ein Gesundheitscheck hier im Lande durchfuehren zu lassen, weil man in China sowieso nochmal an die Nadel muss, oder? Aber kann ich bzw. mein Arbeitgeber ohne diese Untersuchung(Physical Examination Record) ein Z-Visum beantragen?

Fragen ueber Fragen... Fuer Antworten bedanke ich mich herzlichst im Voraus!

Gruss
QS

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste