Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Übersetzungen, Computerprobleme, Chinesische Zeichen, Studium in China, Sinologie usw.
tabea_timsch
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 28.03.2017, 17:35

Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Beitrag von tabea_timsch » 28.03.2017, 17:45

Hallo liebe ExpertInnen,

da ich meiner lieben Freundin Hui Zi gerne einen Brief schreiben möchte (wir haben zusammen in Wien studiert, vor 2 Jahren ist sie zurück nach China und seitdem erreiche ich sie nicht :-( ) bitte ich euch hiermit um Hilfe! Sie hat mir ihre Adresse aufgeschrieben, nur leider kann ich sie nicht in die richtige Reihenfolge bringen - oder stimmt das so??

511458
Guang Zhou Shi Nan Sha Qu
Jin Gang Da Dao Yi Tao Ya
Yuan 8 Jie 8 Hao China
Han Hui Zi

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet!!!! Wenn ich Hui Zi endlich auf dem Postweg erreichen könnte, würde ich mir keine Sorgen mehr über ihren Verbleib machen...

DANKE!

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2032
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Beitrag von tigerprawn » 28.03.2017, 21:07

Die freut sich bestimmt nicht dass ihre Anschrift im Internet gepostet wird. Und die Anschrift sollte in Hanzi und nicht Pinyin geschrieben werden.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16387
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Beitrag von Laogai » 28.03.2017, 21:45

tabea_timsch hat geschrieben:511458
Guang Zhou Shi Nan Sha Qu
Jin Gang Da Dao Yi Tao Ya
Yuan 8 Jie 8 Hao
Han Hui Zi
Im Prinzip ist das die korrekte Reihenfolge, allerdings würde ich eher...
511458
Guang Zhou Shi Nan Sha Qu
Jin Gang Da Dao Yi Tao Ya
Yuan 8 Jie 8 Hao
Han Hui Zi
VR China
...schreiben.

Wobei tigerprawn schon recht hat, nur in lateinischen Buchstaben (Pnyin) statt in chinesischen Schriftzeichen (Hanzi) geschrieben ist die Gefahr groß, dass der Brief nie ankommen wird.

Leider bin ich (bisher) nicht sonderlich weit gekommen die Schriftzeichen für die Adresse heraus zu finden. Nur diese:
Guang Zhou Shi = 广州市
Nan Sha Qu = 南沙区
Jin Gang Da Dao = 进港大道

Mal sehen ob ich doch noch mehr finde.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16387
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Beitrag von Laogai » 28.03.2017, 22:32

Laogai hat geschrieben:Leider bin ich (bisher) nicht sonderlich weit gekommen die Schriftzeichen für die Adresse heraus zu finden. Nur diese:
Guang Zhou Shi = 广州市
Nan Sha Qu = 南沙区
Jin Gang Da Dao = 进港大道

Mal sehen ob ich doch noch mehr finde.
Ich vermute(!) nun zumindest die Adresse entschlüsselt zu haben.

Demnach wäre
Yi Tao Ya Yuan = 逸涛雅苑
8 Jie 8 Hao = 8街8号

Die Schriftzeichen für den Namen deiner Freundin kann ich natürlich nicht erraten, der Familienname könnte 汉 oder 韩 sein.

Ich würde den Brief wie folgt adressieren:
511458
广州市南沙区
进港大道
逸涛雅苑8街8号
收: Han Huizi 女士
VR China, Guangzhou

Alle Angaben selbstverständlich ohne Gewähr!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2032
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Beitrag von tigerprawn » 29.03.2017, 08:17

Wobei die Frage ist ob die Anschrift stimmt. Insbesondere da sie ja versucht keinen Konötakt zu halten. Hat sie die Dir so gegeben oder nur auf mehrmaliger Nachfrage. Warum ich das für möglich halte: die zwei '8' in der Anschrift könnten auf eine Wunschanschrift hindeuten. (oder sie hat natürlich Glück/Geld gehabt)

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4662
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Beitrag von punisher2008 » 29.03.2017, 14:35

tigerprawn hat geschrieben:Wobei die Frage ist ob die Anschrift stimmt. Insbesondere da sie ja versucht keinen Konötakt zu halten. Hat sie die Dir so gegeben oder nur auf mehrmaliger Nachfrage. Warum ich das für möglich halte: die zwei '8' in der Anschrift könnten auf eine Wunschanschrift hindeuten. (oder sie hat natürlich Glück/Geld gehabt)
Wenn das eine echte Adresse sein sollte frage ich mich auch warum nicht gleich in chinesischer Schrift. Mag sein dass es Postbeamte auf dieser Welt gibt die aus diesem Kauderwelsch (mehr ist Pinyin in diesem Fall nunmal nicht) eine echte Adresse herausfiltern können, aber die Frage ist ob die sich die Mühe machen und die Zeit dazu haben. Ist ähnlich wenn ein Brief nur mit chinesischen Zeichen an eine Adresse in Europa geschickt wird. Klar kann man auch Orts- und Straßennamen, sogar Eigennamen, auf Chinesisch wiedergeben. Aber das in die Landessprache rückzuübersetzen ist eigentlich nicht die Aufgabe der Post sondern des Absenders. Ein deutscher Postbeamte würde sich ganz sicher nicht die Mühe machen eine solche Adresse zu übersetzen.
Es ist doch heutzutage überhaupt kein Problem die Adresse korrekt auf Chinesisch elektronisch zu übermitteln und der Empfänger druckt sie dann aus: Problem gelöst. Gibt es heute überhaupt noch Betriebssysteme oder Smartphones die NICHT auch chinesische Zeichen darstellen können? Das letzte Mal bei mir als ich noch zusätzlich Fonts runterladen musste war bei Windows 98, seitdem sind die doch schon standardmäßig integriert. Ging auch schon lange VOR Computern per Handschrift und Fotokopieren, womit es für mich keinen Grund gibt jemandem nur weil er kein Chinesisch kann eine Adresse auf Pinyin zu geben. Ich anerkenne zwar sehr wie Laogai sich immer wieder bemüht etwas sinnvolles herauszulesen, aber das Ergebnis ist auch nur eine Vermutung und wird spätestens bei den Straßennamen problematisch, selbst wenn Stadt und Bezirk stimmen. Wobei ich sogar vermute dass Laogai mit genug Zeit und mithilfe von Google Maps tatsächlich die richtigen Schriftzeichen gefunden hat. Wenn man das Gebiet schon mal eng genug eingegrenzt hat denke ich man kann heute relativ leicht die richtige Adresse finden, vorausgesetzt man hat gutes Kartenmaterial, was ja eigentlich bei Google gegeben ist, nur dass da nicht immer auch die chinesischen Bezeichnungen angegeben sind. Trotzdem finde es von der Frau nicht gerade zuvorkommend wenn sie jemandem ihre Adresse gibt und der sich dann Hilfe in einem Forum suchen muss damit er diese auch richtig hinbekommt.
@Laogai: bist du sicher dass man den Empfänger auch so adressieren kann? Ich kannte bisher nur die Variante Name XXX (收).

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16387
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Beitrag von Laogai » 29.03.2017, 21:43

punisher2008 hat geschrieben:Wenn das eine echte Adresse sein sollte frage ich mich auch warum nicht gleich in chinesischer Schrift.
Meine Vermutung: Die gute Huizi hat tabea_timsch ihre Adresse auf einem Blatt Papier aufgeschrieben. Manche Menschen nutzen noch dieses antike Medium. Da tabea_timsch keine chinesischen Schriftzeichen kann und Huizi es ihr/ihm nicht zumuten wollte diese abzupausen hat sie einfach Pinyin verwendet.
punisher2008 hat geschrieben:@Laogai: bist du sicher dass man den Empfänger auch so adressieren kann? Ich kannte bisher nur die Variante Name XXX (收).
Ob nun mit Doppelpunkt vor oder in Klammern hinter dem Namen ist wohl gehupft wie gesprungen. Der Postbote weiß was bzw. wer gemeint ist.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4662
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Beitrag von punisher2008 » 29.03.2017, 22:23

Laogai hat geschrieben:Manche Menschen nutzen noch dieses antike Medium. Da tabea_timsch keine chinesischen Schriftzeichen kann und Huizi es ihr/ihm nicht zumuten wollte diese abzupausen hat sie einfach Pinyin verwendet.
Solche Copy Shops gibt es doch an jeder Ecke, 10 ¢ pro Blatt, wenn nicht noch weniger. So habe ich es auch bei meinen Eltern gemacht. Handschriftlich die Adresse auf ein Blatt Papier schreiben, dann einen Stapel Kopien davon machen (die gehen auch 10 oder 20 mal auf ein A4 Blatt :wink: ), fertig. Sie mussten nur die Adressen ausschneiden und auf den Umschlag kleben. Bisher ist noch jeder Brief bei mir in China angekommen. :)

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16387
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Beitrag von Laogai » 29.03.2017, 22:35

Gut, lassen wir einfach wilde Spekulationen und hoffen darauf, dass sich tabea_timsch nochmal hier meldet und sich erklärt.

Aber dazu noch kurz:
tigerprawn hat geschrieben:Die freut sich bestimmt nicht dass ihre Anschrift im Internet gepostet wird.
Die meisten Chinesen sind da etwas "schmerzfreier", wenn es um die Veröffentlichung von persönlichen Daten geht, als der deutsche Michel. Sieht man auch hier im Forum regelmäßig, wenn es um Anfragen zum Sprachaustausch geht. Da wird meist sofort der Klarname, eine Mailadresse und/oder die WeChat ID genannt.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16387
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Beitrag von Laogai » 29.03.2017, 23:47

Länger nachgedacht:
Laogai hat geschrieben:Die meisten Chinesen sind da etwas "schmerzfreier", wenn es um die Veröffentlichung von persönlichen Daten geht, als der deutsche Michel.
Bei tabea_timsch handelt es sich natürlich nicht um einen deutschen Michel, sondern um eine österreichische Micheline. Ihr richtiger Name lautet Magna Arm :wink:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4662
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Beitrag von punisher2008 » 30.03.2017, 14:10

Andererseits, was Klarnamen betrifft ist man im Westen auch nicht unbedingt vorsichtiger, siehe Facebook. Ich gebe zu dass auch ich "schuldig" bin zu viele persönliche Daten dort zu haben die ich wohl lieber weggelassen hätte. Allerdings sind meine Kontakte bei FB ausnahmslos auch mit Klarnamen, meist sogar mit Foto von sich selbst, drin. Ich denke also dass das kein rein chinesisches "Problem" ist sondern ein allgemeines im Zeitalter der Social Media. Ich finde man stellt sich heutzutage besonders gern selbst dar. Wer hat vor 20 oder 30 Jahren z.B. schon Selfies gemacht? Heute so gut wie jeder (außer mir :mrgreen: ). Gut, die Technik lässt das heute zu was früher noch nicht ging. Trotzdem finde ich dass heutzutage alles fotografiert wird und dann Sekunden später im Netz landet. Ist also eher eine Erscheinung des Internet als kulturbedingt, das ist jedenfalls mein persönlicher Eindruck.

tabea_timsch
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 28.03.2017, 17:35

Re: Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Beitrag von tabea_timsch » 30.03.2017, 15:17

Ihr Lieben,
vielen Dank für eure Mühen! Ich bin wirklich überrascht dass sich da so viele Menschen Gedanken darüber machen!
Wie vermutet hat sie mir die Adresse von Hand auf Papier aufgeschrieben, auf einem Schmierzettel eher, ich dachte auch nicht, dass ich sie brauchen würde, das war eher eine Notlösung. Es ist halt auch einiges schief gelaufen, aber ich dachte, dass sie über Mail schon erreichbar sein würde...Naja lange Rede kurzer Sinn, ich möchte einfach probieren, sie per Post zu erreichen, und würde versuchen, die Adresse in Pinyin auf den Brief zu schreiben - wenn der Brief dann wieder zurückkommt, kann ich ja noch immer die chinesischen Schriftzeichen versuchen, die Laogai dankenswerterweise herausgesucht hat, die aber anscheinend auch ganz andere sein könnten oder?
Wenn nichts davon ankommt, kann man auch nichts machen.

DANKE auf jeden Fall für eure Hilfe!!!!
LG

tabea_timsch
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 28.03.2017, 17:35

Re: Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Beitrag von tabea_timsch » 30.03.2017, 15:26

Ach ja, noch eine Bemerkung zur Anschrift. Ich war schon dort auf Besuch, es ist auf jeden Fall in einem sehr guten Viertel in Guang Zhou, eine Wohnanlage mit recht neuen Häusern, komplett abgetrennt vom Rest der Stadt, mit eigener Einfahrt und Bewachung und so. Vielleicht hilft das, die richtigen Zeichen herauszufinden??
Danke nochmal!!!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16387
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Beitrag von Laogai » 30.03.2017, 15:32

Sahen die Häuser so aus wie auf diesem Foto?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16387
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brief adressieren - Bitte um Hilfe!

Beitrag von Laogai » 30.03.2017, 15:34

Oder kommt dir auf diesen Bildern etwas bekannt vor?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast