Sexueller Übergriff in Bochum

Über aktuelle Nachrichten und Artikel über China diskutieren.
Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2948
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von sweetpanda » 24.11.2016, 08:07

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 44645.html

Wieder so ein "Einzelfall", oder reine Propaganda der chinesischen Offiziellen?
Die offizielle Reisewahrung durch Hong-Kong hatten wir schon vor Monaten "eingefangen".
Ist es denn eigentlich nicht mehr so, dass trotz der gestiegenen Gefahren Deutschland weiterhin sicherer als China ist?
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von blur » 24.11.2016, 08:43

Ich habe mich in China nie unsicher gefühlt (naja eine Situation gab es), in deutschen Großstädten aber schon öfters. Vergewaltigungen gibt es überall auf der Welt und in China garantiert häufiger als in Deutschland. Dennoch ist es richtig, dass Chinesen von Ihren Behörden gewarnt werden. Schau dir mal die Seite des Auswärtigen Amtes, da ist auch jeder Übergriff auf Deutsche im Ausland aufgelistet.

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4680
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von punisher2008 » 24.11.2016, 12:15

blur hat geschrieben: Vergewaltigungen gibt es überall auf der Welt und in China garantiert häufiger als in Deutschland
Da wäre ich mir nicht so sicher. Ist nur eine Theorie, aber ich denke in China gibt es möglicherweise weniger Vergewaltigungen von Fremden, in der Öffentlichkeit, dafür aber mehr in Familien, unter "Verwandten". Das wird dann wohl auch selten in Statistiken erscheinen. Keine Ahnung ob was dran ist, aber einmal erzählten mir 2 Bekannte unabhängig dass sie im Alter von 8 oder 9 von Angehörigen vergewaltigt wurden und dass das in China "normal" wäre, zumindest in deren Umgebung sehr oft vorkäme. Wenn das wahr ist fände ich das ganz schön schockierend. :shock:

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von blur » 24.11.2016, 12:29

So meinte ich das auch. Da findet das im Verborgenen statt und kommt auch nach der Tat nur selten ans Licht weil man sich innerhalb der Familie einigt, soll ja Niemand sein Gesicht verlieren.
Es gibt aber natürlich auch Vergewaltigungen durch Fremde. Einige Fälle sind da ja auch an die Öffentlichkeit gekommen. Oder die entführten Kinder die verkauft und vergewaltigt werden...
Was es in China eher selten geben wird sind Vergewaltigungen durch Flüchtlinge. Daher macht es schon Sinn die eigene Bevölkerung im Ausland dafür zu sensibilisieren.
Irgendwo hatte ich gelesen, dass das Opfer nicht möchte das Chinesen nun nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr alleine rausgehen und sich nicht überall fürchten sollen.

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von tigerprawn » 24.11.2016, 12:32

Die Touristen werden schon wegen der vorherigen Einzelfälle weniger: http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/w ... 96476.html

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1000
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von jackie_chan » 24.11.2016, 12:37

In China sind mir in den letzten Jahren deutlich weniger "ich mach dich Messer"-Typen als in 3 Tagen in Berlin über den Weg gelaufen.

Zur weltweiten Sicherheitslage --> RiskMap
Alternativ bei Google nach "World Risk Map" suchen, viel Spaß! :mrgreen:

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von blur » 24.11.2016, 12:46

jackie_chan hat geschrieben:In China sind mir in den letzten Jahren deutlich weniger "ich mach dich Messer"-Typen als in 3 Tagen in Berlin über den Weg gelaufen.
Mir auch
jackie_chan hat geschrieben:Zur weltweiten Sicherheitslage --> RiskMap
Alternativ bei Google nach "World Risk Map" suchen, viel Spaß! :mrgreen:
Das sind nur gemeldete Fälle, in Deutschland dürfte prozentual deutlich mehr gemeldet werden als z.B. in Russland oder auch China, auch einfach weil das Rechtssystem hier besser funktioniert. So landet dann natürlich auch viel mehr in den internationalen Nachrichten. Und das was auf der Karte dargestellt wird, z.B. das die Nato ein Übungsmanöver in Polen gestartet hat, stellt für mich jetzt kein erhöhten Angriffsrisiko dar.

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von tigerprawn » 24.11.2016, 12:56

blur hat geschrieben:Das sind nur gemeldete Fälle,
Und was auch immer da gemeldet wird bei 'Riskmap'. In Deutschland war da ein 'Item', das 100000 Passagiere wegen dem Streik festsitzen... naja.

Exokiel
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 214
Registriert: 04.03.2015, 16:19

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von Exokiel » 24.11.2016, 13:14

Einmal in Berlin gewesen und ich finde mich in Düsseldorf und im Ruhrgebiet 100x sicherer als in unserer Hauptstadt. Mich wollte selbst in Altenessen keiner innerhalb von 2 Tagen ausrauben, abstechen oder harte Drogen verkaufen.

Ich kann schon verstehen warum es weniger Touristen gibt, die Urteile die aus solchen Übergriffen entstehen (falls sie denn nicht so von der Öffentlichkeit verfolgt werden) sind unmöglich. Das spricht sich rum. Nach außen vielleicht nicht sichtbar, aber die unzähligen Wechat Beiträge, Nachrichten, usw. die daraus entstehen erzielen eine enorme Reichweite. Was Anfangs noch in Ungläubigkeit endete wird durch jeden weiteren Vorfall mehr und mehr bestätigt.
In Düsseldorf haben die Geschäft wohl noch Glück - die hohe Zahl der Messebesucher ist für einen großen Teil der Verkäufe zuständig, aber junge ausländische Arbeitnehmer bleiben fern oder gehen zurück in die Heimat.

Direkt aus meinen Erfahrungen:
Viele junge Studenten (kann auch an dieser Generation liegen) möchten nach dem Studium nicht mehr in Deutschland arbeiten, geschweige hierhin zurückkehren. Das was sie täglich erleben ist schon ein beschämendes Zeugnis für Deutschland. Erst letztens auf Youtube und Reddit ein Video einer koreanischen Studentin gesehen die über ihre täglichen Qualen berichtet. Tägliche sexuelle Belästigungen, Pöbelei, usw...selbst im Supermarkt wird man ignoriert und entnervt/aggresiv angemacht.
Genau das kann auch auf viele andere projeziert werden. Da vergeht halt einem die Lust.

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2948
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von sweetpanda » 24.11.2016, 18:41

Exokiel hat geschrieben:
Direkt aus meinen Erfahrungen:
Viele junge Studenten (kann auch an dieser Generation liegen) möchten nach dem Studium nicht mehr in Deutschland arbeiten, geschweige hierhin zurückkehren. Das was sie täglich erleben ist schon ein beschämendes Zeugnis für Deutschland. Erst letztens auf Youtube und Reddit ein Video einer koreanischen Studentin gesehen die über ihre täglichen Qualen berichtet. Tägliche sexuelle Belästigungen, Pöbelei, usw...selbst im Supermarkt wird man ignoriert und entnervt/aggresiv angemacht.
Genau das kann auch auf viele andere projeziert werden. Da vergeht halt einem die Lust.
Meine Frau und ich waren vor 2 Monaten bei "unserem" Wahlkreisabgeordneten des Bundestages und haben dem mal ordentlich die Meinung "gegeigt".
Als meine Frau ihn aufgewühlt darüber in Kenntnis setzte, dass sie die deutsche Staatsbürgerschaft, welche ihr schon vor Jahren wie Sauerbier angetragen wurde, deshalb nicht annimmt, weil sie sich nicht sicher ist ob Deutschland oder China in 20 Jahren lebenswerter ist, da ist dem Mann die Kinnlade runtergeklappt. :mrgreen:
Das hat ihn wirklich berührt...oder vielleicht konnte er gut schauspielern, denn sein anschließender Termin bestand gerade aus einem Termin bei dem Staatsbürgerschaften verteilt wurden.

Es wäre toll, wenn du denn Link zu dem Video der koreanischen Studentin posten könntest.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Exokiel
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 214
Registriert: 04.03.2015, 16:19

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von Exokiel » 25.11.2016, 10:35

sweetpanda hat geschrieben:
Exokiel hat geschrieben:
Direkt aus meinen Erfahrungen:
Viele junge Studenten (kann auch an dieser Generation liegen) möchten nach dem Studium nicht mehr in Deutschland arbeiten, geschweige hierhin zurückkehren. Das was sie täglich erleben ist schon ein beschämendes Zeugnis für Deutschland. Erst letztens auf Youtube und Reddit ein Video einer koreanischen Studentin gesehen die über ihre täglichen Qualen berichtet. Tägliche sexuelle Belästigungen, Pöbelei, usw...selbst im Supermarkt wird man ignoriert und entnervt/aggresiv angemacht.
Genau das kann auch auf viele andere projeziert werden. Da vergeht halt einem die Lust.
Meine Frau und ich waren vor 2 Monaten bei "unserem" Wahlkreisabgeordneten des Bundestages und haben dem mal ordentlich die Meinung "gegeigt".
Als meine Frau ihn aufgewühlt darüber in Kenntnis setzte, dass sie die deutsche Staatsbürgerschaft, welche ihr schon vor Jahren wie Sauerbier angetragen wurde, deshalb nicht annimmt, weil sie sich nicht sicher ist ob Deutschland oder China in 20 Jahren lebenswerter ist, da ist dem Mann die Kinnlade runtergeklappt. :mrgreen:
Das hat ihn wirklich berührt...oder vielleicht konnte er gut schauspielern, denn sein anschließender Termin bestand gerade aus einem Termin bei dem Staatsbürgerschaften verteilt wurden.

Es wäre toll, wenn du denn Link zu dem Video der koreanischen Studentin posten könntest.
Hier https://www.reddit.com/r/korea/comments ... n_foreign/

Wirklich berührt :D Man sollte die alle mal in eine Theatergrupper stecken, da würden neue Hollywoodstars heraus kommen.
Meine Frau möchte auch nicht die Staatsbürgerschaft, dauert zwar noch ein bisschen aber das steht schon jetzt fest.

Zu dem Video noch einmal, genau so haben wir es teilweise auch erlebt. Klar, man hat die Betrunkenen und die Penner die einen anpöbeln, aber da kommt es nicht auf deine Herkunft an. Aber die subtile sexuelle Belästigung, die Unfreundlichkeit, ja teilweise sogar der Wille zum ausnutzen von einem ist echt ein Phänomen hier.
Liegt es am "Gelbfieber" was hier noch so verbreitet ist? Oder an dem Vorurteil, dass Asiaten sich mit sowas Sozialleistungen und einen Aufenthalt erschleichen? Ich weiß es nicht.

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von edmund27 » 28.11.2016, 20:55

Die Situation in Frankfurt/M hat sich auch dramatisch verschlechtert. Selbst am Tag wird im Bahnhofsviertel von Drogendealern belästigt. Ganz schlimm ist in der Niddastrasse. Also ich glaube, das die chinesischen Behörden solche Zustände, wie in Frankfurt nicht zulassen würden.
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2948
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von sweetpanda » 06.12.2016, 15:06

http://www.focus.de/regional/bochum/in- ... 01896.html

Scheinbar wurde auch hier der Täter geschnappt.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von Shenzhen » 06.12.2016, 15:19

Wen wundert es noch, dass es allem Anschein wieder mal "Integrierte" waren?.....

Exokiel
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 214
Registriert: 04.03.2015, 16:19

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von Exokiel » 06.12.2016, 15:23

Mich wundert es nicht.

Freiburg, Bochum, Sylvesternacht Köln, usw. - ich frag mich was noch passieren muss.

Edit: Apropos Köln, wie man dort immer vor dem Dom angegafft wird ist schrecklich. Nur Flüchtlinge oder assoziale. Mich würde es nicht wundern wenn dieses Jahr genau das gleiche passiert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste