PEGIDA???

Forum für Chinesen und Deutsche, die sich über deutsche Sitten und Eigenarten austauschen möchten.
Benutzeravatar
Loong
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 304
Registriert: 03.09.2008, 17:14
Wohnort: 奥格斯堡中心

Re: PEGIDA???

Beitrag von Loong » 28.07.2015, 18:46

egon hat geschrieben:... Lügenpresse...
Soso. Du bist dann also der Kaschperl, der hier ab 11:30 vor die Kamera hüpft, nicht :lol: ?


PS. Ja, das habe ich schonmal gefragt.
久而久之越来越多人可以亲我屁股!

Benutzeravatar
egon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 995
Registriert: 09.03.2013, 07:06
Wohnort: Schweiz/Oberlausitz

Re: PEGIDA???

Beitrag von egon » 28.07.2015, 20:49

AngelofMoon hat geschrieben:
egon hat geschrieben:Bei der letzten Pegida wurde im Übrigen Geld für die Behinderten gesammelt. Jedoch weigerte sich das sonst immer klamme und nach Spenden lechzende DRK, dieses anzunehmen.
Jede Humanitäre Organisation hat das Recht, die Annahme von Spenden zu verweigern.
Solltest du noch zum denken fähig sein, kommst du eventuell selber darauf warum einige Organisationen bestimmte Spenden nicht annehmen.
Ok, das verstehe ich. Geld von Pegida annehmen ist wirklich nicht tolerierbar. Von Leuten, die sich zu friedlichem Protest versammeln, dabei von der Polizei vor linken Chaoten beschützt werden müssen und unverschämte Forderungen stellen. Z.B. fordern diese Leute, dass der dt. Staat seine eigenen Gesetze einzuhalten hat, auch die Gesetze, welche in Bezug auf illegale Einreise und illegalen Aufenthalt verfasst sind. Sie fordern, dass die Politiker ihrem Eid gemäss für Deutschland und für die dt. Bevölkerung zu arbeiten haben, nicht dagegen. Sie fordern, dass Deutschland nicht das Sozialamt der Welt ist für illegale Einwanderer, welche Null Anspruch auf irgendwelche Leistungen haben. Eine ganz unverschämte Forderung ist auch, dass Deutschland sich nicht an Transferzahlungen an das bankrotte und nicht zu rettende Land (O-Ton Schäuble) Griechenland beteiligt. Ja, von solchen Nazis würde ich auch kein Geld nehmen.
Und. Geld, gespendet von Deutschen für Deutsche, wie dunkelbraun ist das denn? Das sollte an Ort und Stelle bestraft werden. Da klebt quasi schon Blut am Geld. Nazigeld, pfui Teufel. Recht so DRK, dass du die Annahme verweigerst hast. Endlich verstehe ich es, wie richtig das war.
Wer kriecht, der stolpert nicht.

romeo
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 760
Registriert: 16.06.2006, 18:42

Re: PEGIDA???

Beitrag von romeo » 28.07.2015, 21:28

Ich hatte heute einen Kunden, der Aramäer ist. Irgendwann kam er dann auf die Asylzudringlinge zu sprechen, auch das die meisten davon Moslems sind und begann von den Erfahrungen der Aramäer über die jahrhundertelange Drangsalierung von der moslem. Mehrheit zu sprechen. Er meinte, wir importieren mit Macht Konflikte aus aller Welt in unser Land, was uns bald um die Ohren fliegen wird. Dann kam er richtig in Fahrt und wenn ich das hier wiedergeben würde, dann würde den Forumsmultikultiträumern der Nazisabber nur so aus den Mundwinkeln triefen.

Davon mal abgesehen, die offizielle Propaganda behauptet, daß wir in diesem Jahr ca. 500.000 Asylzudringlinge erwarten dürfen. Wenn derzeit allerdings allein in Bayern 1.000 Stück/Tag kommen, in Berlin wohl 400/d, dann befürchte ich wohl eher, daß wir in Richtung Millionengrenze marschieren. Dieser Zustrom kulturinkompatibler Einwanderer zu Lasten der Deutschen, kann und wird nicht so friedlich ausgehen wie die Wende 1989.

Benutzeravatar
egon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 995
Registriert: 09.03.2013, 07:06
Wohnort: Schweiz/Oberlausitz

Re: PEGIDA???

Beitrag von egon » 28.07.2015, 22:05

romeo hat geschrieben:... kann und wird nicht so friedlich ausgehen wie die Wende 1989.
Aber immerhin ist wenigstens etwas (fast) wie 1989. Die Presse lügt, verbiegt und verschweigt. Ganz wie damals die Hetzblätter der SED1 funktioniert heute die Lügenpresse der SED2. Und statt dem Sudel-Ede haben wir heute einen Bundesgaukler. Einzig IM Erika sieht etwas anders aus als der Honni, obwohl sie sich mit ihren Hosenanzügen grosse Mühe gibt...
Was allerdings ganz anders ist. Früher haben Sudel-Ede und Konsorten auf die bösen Leute, die Eroberer aus dem Westen gewettert aber die DDR und ihre fleissigen Bürger übern goldenen Klee gelobt. Heute gehts andersrum. Die Asylanten, die nur kommen um Geld abzukassiern (man google mal nach dem Interview des serbischen Präsidenten am heutigen Tag) werden schleimisch-widerwärtig begrüsst und wie die Retter der Nation gehuldigt, hingegen werden die eigenen Bürger als braune Mischpoke und Nazis beschimft und Milliarden und aber Milliarden deutscher Steuergelder für nichtdeutsche Interessengruppen zum Fenster rausgeworfen.
Wer kriecht, der stolpert nicht.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16650
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: PEGIDA???

Beitrag von Laogai » 28.07.2015, 23:56

AngelofMoon hat geschrieben:
egon hat geschrieben:Bei der letzten Pegida wurde im Übrigen Geld für die Behinderten gesammelt. Jedoch weigerte sich das sonst immer klamme und nach Spenden lechzende DRK, dieses anzunehmen.
Jede Humanitäre Organisation hat das Recht, die Annahme von Spenden zu verweigern.
Solltest du noch zum denken fähig sein, kommst du eventuell selber darauf warum einige Organisationen bestimmte Spenden nicht annehmen.
Da das erwähnte Rollilager gar nicht beeinträchtigt wurde, sondern der "Vorfall" eine weitere Lüge von egon bzw. Pegida ist, kann man davon ausgehen, dass die "Spenden" nie der DRK angeboten wurden. Ich werde mal nachfragen.

Wahrscheinlich ist egon eher dieser "Spendenaktion" (Vorsicht, Lügenpresse) aufgesessen.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
canni
VIP
VIP
Beiträge: 2724
Registriert: 29.10.2009, 20:21

Re: PEGIDA???

Beitrag von canni » 29.07.2015, 02:47

Jede Humanitäre Organisation hat das Recht, die Annahme von Spenden zu verweigern.

Angel sonst gehts noch gut? Unsere Steuergelder lehnen sie aber nicht ab obwohl diese doch eindeutig von Sklavenaerbeit rühren..

Mann oh Mann und selbst wenn es von der Mafia kommt, Geld stinkt nicht ...sagt man nicht nur in good old italy und wenn man gutes damit tun kann.

Wie war der Spruch: und wenn ich heute nur ein Leben retten kann, rette ich die Welt. Eine Anleitung was erlaubt ist und was nicht um dieses <lben und damit die welt zu retten hat keiner festsgelegt.

Manche sind noch schlimmer in ihrer feisten Moral als die scheinheiligen Amis.
Das Leben ist manchmal wie jemand, der Dir eine Tafel Schokolade hinhält und wenn Du reinbeisst merkst Du, dass es eine Zitrone ist. Mogelpackung.
Wenn du eine Sprache nicht oder nicht richtig sprichst, solltest Du zumindest ein guter Pantomime sein....

Benutzeravatar
AngelofMoon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 908
Registriert: 22.05.2011, 12:29

Re: PEGIDA???

Beitrag von AngelofMoon » 29.07.2015, 04:40

canni hat geschrieben:Angel sonst gehts noch gut? Unsere Steuergelder lehnen sie aber nicht ab obwohl diese doch eindeutig von Sklavenaerbeit rühren..
Canni die Tafel in Dresden hat letztes Jahr auch schon die Spende von Pegida abgelehnt.
Der Kinderschutzbund das Geld im Falle von Edathy.
Canni eventuell kommst du ja darauf warum einige Spenden nicht angenommen werden.
Konfuzius sprach: “Mach’ Dir keine Sorgen darüber, dass die Menschen Dich nicht kennen, sondern darüber, dass Du sie nicht kennst.”

Benutzeravatar
canni
VIP
VIP
Beiträge: 2724
Registriert: 29.10.2009, 20:21

Re: PEGIDA???

Beitrag von canni » 29.07.2015, 06:41

Sorry, aber ich akzeptier das nicht! Da brauch ich nicht drauf kommen. Die kohle ist ja nicht für deren Riesen Apparat sondern sollte für die Betroffenen sein. Und da heiligt für mich der Zweck die Mittel.

Stell Dir vor du hast Hunger, gehst zur Tafel und die sagen Dir, sorry wir haben vom Staat diesen Monat keine Unterstützung.. Du kriegst nix... wir hätten ja die Kohle von Pegida nehmen können, aber wir selbst sind ja nicht hungrig, und um Euch schert sich der Teufel.

In solchen Dingen lass ich nicht mit mir handeln. In der Not frisst der Teufel fliegen und was erlauben sich Tafelmanager ..... ?? wurden die Bedürftigen gefragt?

Wie immer entscheiden das unflexible Leute, die noch nie in so einer Notsituation waren. Immer schön fresschen zuhause. Ich habe in Neumünster die Szene in der Mittagspause (wir hatten unser Tonstuido direkt neben der Tafel) beobachtet... Wie vieh...!!!! wurden die Leute behandelt. Und das waren beileibe nicht nur Obdachlose oder wie die Tussies so schön sagten.. unsere Penner...

Also runter vom Ross.... nochmal: Geld stinkt nicht... und in diesem Falle hilft es...
Das Leben ist manchmal wie jemand, der Dir eine Tafel Schokolade hinhält und wenn Du reinbeisst merkst Du, dass es eine Zitrone ist. Mogelpackung.
Wenn du eine Sprache nicht oder nicht richtig sprichst, solltest Du zumindest ein guter Pantomime sein....

Benutzeravatar
egon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 995
Registriert: 09.03.2013, 07:06
Wohnort: Schweiz/Oberlausitz

Re: PEGIDA???

Beitrag von egon » 29.07.2015, 09:20

Nur vergisst Du etwas dabei Canni.

Wer heute im Gutmenschen-Deutschland auch nur um sieben Ecken mit Pegida oder anderen braunen Organisationen in Verbindung gebracht werden kann, ist auf der Abschussliste.
Kannst Du dir die Schlagzeilen in der SED-Presse vorstellen? "DRK-Manager nahm Nazi-Geld um seine Bilanzen aufzupolieren!"
Der Mann ist tot, mausetot, wird über kurz oder lang selbst zum Bittsteller bei der Tafel.
Es wurden Strukturen geschaffen, wie sie 1933-45 existierten und wie sie dem Stasistaat DDR zur Ehre gereichen würden.
Für jeden "Flüchtling" respektive Wirtschaftsasylanten ist Geld im Überfluss da, für Griechenland gibt's Milliarden über Milliarden zu verschenken, dagegen verfällt das Land, es verdreckt, die Leute fallen in Armut, Aber diese "Politiker" kümmern sich nur darum, dass es Nicht-Deutschen gut geht. Jeder hat neue Ideen, wie man die "Flüchtlinge" besonders gut unterbringen kann und sie besonders gut versorgt. Immer das Gleiche. Die armen Flüchtlinge, die Armen. Die bösen Nazis, böse Pegida.
Aber wer Zweifel daran äussert, dass diese "Politik" richtig ist, der ist braun, Nazi, wird bekämpft wo nur möglich.
Wer kriecht, der stolpert nicht.

Benutzeravatar
Sachse28
VIP
VIP
Beiträge: 2240
Registriert: 09.09.2009, 23:16

Re: PEGIDA???

Beitrag von Sachse28 » 29.07.2015, 09:25

Ich schlage vor, wir gründen eine eigene Partei und werden selber Politiker. Problem gelöst.
Vorsicht! Kann Spuren von Ironie enthalten.

Benutzeravatar
egon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 995
Registriert: 09.03.2013, 07:06
Wohnort: Schweiz/Oberlausitz

Re: PEGIDA???

Beitrag von egon » 29.07.2015, 09:41

Erst mal abwarten, wie sich die AfD ohne Wendehals Lucke entwickelt. Reicht vielleicht, dann dort Mitglied zu werden.
Je mehr neue Parteien mit ähnlichen Inhalten, je schwächer die Opposition. Was nützt es, wenn es 20 Oppositionsparteien mit tollen Ideen gibt, welche aber alle nur 4,5% schaffen?
Besser ist es, sich mit dem Programm der stärksten Oppositionspartei zu arrangieren, um diesen Volksverrätern bei der nächsten Wahl das Handwerk zu legen, sofern sie nicht vom entfachten Bürgerkrieg vorher aus dem Amt gefegt werden. Wenn die so weiter machen, bezweifle ich, dass es noch bis 2017 zur Wahl "reicht". Das knallt vorher.
Wer kriecht, der stolpert nicht.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12178
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: PEGIDA???

Beitrag von ingo_001 » 29.07.2015, 12:09

Meine Prognose dazu: Die zerlegt sich selbst.

Haben diverse rechte Spitterparteien über Jahrzehnte so gemacht - und werden es auch weiter tun.
Warum?
Weil sie keine praktikablen Lösungen haben, sondern nur platte Parolen.

Sitzen sie dann mal in Landesparlamenten, dann wird i.d.R. gepöbelt statt argumentiert - und am Ende beharken sie sich untereinander.

Die AfD ist zwar größer, wird aber m.E. den gleichen Weg gehen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12178
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: PEGIDA???

Beitrag von ingo_001 » 29.07.2015, 12:18

canni hat geschrieben:Sorry, aber ich akzeptier das nicht! Da brauch ich nicht drauf kommen. Die kohle ist ja nicht für deren Riesen Apparat sondern sollte für die Betroffenen sein. Und da heiligt für mich der Zweck die Mittel.

Stell Dir vor du hast Hunger, gehst zur Tafel und die sagen Dir, sorry wir haben vom Staat diesen Monat keine Unterstützung.. Du kriegst nix... wir hätten ja die Kohle von Pegida nehmen können, aber wir selbst sind ja nicht hungrig, und um Euch schert sich der Teufel.

In solchen Dingen lass ich nicht mit mir handeln. In der Not frisst der Teufel fliegen und was erlauben sich Tafelmanager ..... ?? wurden die Bedürftigen gefragt?

Wie immer entscheiden das unflexible Leute, die noch nie in so einer Notsituation waren. Immer schön fresschen zuhause. Ich habe in Neumünster die Szene in der Mittagspause (wir hatten unser Tonstuido direkt neben der Tafel) beobachtet... Wie vieh...!!!! wurden die Leute behandelt. Und das waren beileibe nicht nur Obdachlose oder wie die Tussies so schön sagten.. unsere Penner...

Also runter vom Ross.... nochmal: Geld stinkt nicht... und in diesem Falle hilft es...
Manchmal heiligt der Zweck eben doch die Mittel.

Wäre ich das DRK etc., würde ich das Geld nehmen.

Und wer jetzt sagt: Wes Geld ich nehm - des Lied ich sing - NEIN, denn dazu kann mich keiner zwingen.
Im schlimmsten Fall gibts vom "edlen" Spender eben keine neue Spende - punkt.

Was war/ist denn mit den diversen Spenden-Sümpfen in der Politik (Kohls schwarze Kassen sind da nur ein Beispiel)?
Hat deswegen etwa keiner mehr die CDU gewählt? Immerhin ne staatstragende Partei.
Nein - die Leute haben fleißig weiter ihr Kreuz bei der CDU gemacht.

Leute, Moral, da wo sie angebracht ist - ja ... aber Doppelmoral + Moralin-Finger, das kanns nicht sein.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
egon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 995
Registriert: 09.03.2013, 07:06
Wohnort: Schweiz/Oberlausitz

Re: PEGIDA???

Beitrag von egon » 29.07.2015, 12:27

Nun ja, ich sehe die AfD nicht unbedingt auf einer Stufe mit rechten Splitterparteien.
Weder rechts noch Splitter.
Je grösser das Drama wird, was die Regierungsgecken veranstalten, je mehr sie ihre Bürger missachten und denunzieren, desto grösser wird der Zulauf für AfD und NPD. Insbesondere bei letzterer sollte man sich dann fragen, ob es die richtige Lösung ist. Aber die Versager in Berlin und Landesregierungen treiben die Leute in diese Richtung.
Wobei ich eher denke, das gehört zum Plan. Man provoziert den grossen Knall, um dann mit aller Härte dagegen vorzugehen und um anschliessend neue, aus den Ereignissen notwendige Gesetzesänderungen beschliessen zu müssen. Diese werden einzig die weitere Beschränkung der Bürgerrechte zur Folge haben.
Wer kriecht, der stolpert nicht.

Benutzeravatar
Loong
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 304
Registriert: 03.09.2008, 17:14
Wohnort: 奥格斯堡中心

Re: PEGIDA???

Beitrag von Loong » 29.07.2015, 15:12

ingo_001 hat geschrieben:Meine Prognose dazu: Die zerlegt sich selbst.
Ja, sieht ganz danach aus

Gut so!
久而久之越来越多人可以亲我屁股!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste