Visum verlängern in Peking

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Antworten
Arthur784
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.12.2010, 11:14

Visum verlängern in Peking

Beitrag von Arthur784 » 08.10.2012, 04:54

Hallo,

am 15.10 läuft mein 30-tägiges Touristenvisum aus.

Dies möchte ich in Peking verlängern lassen. Ich habe jetzt schon oft gelesen, dass ich 21000 RMB nachweisen muss. Diesen Betrag habe ich zwar, aber auf zwei deutsche Konten verteilt (Girokonto, Tagesgeldkonto). Stellt das irgendwie ein Problem dar? Ich kann auch nur mit onlinebanking Kontoauszügen dienen. Ich kann mir so schnell keine certified deposits ausstellen lassen.

Sollte das dennoch klappen?

Danke und viele Grüße.

Arthur

Benutzeravatar
Luntan
VIP
VIP
Beiträge: 1846
Registriert: 22.04.2011, 09:18

Re: Visum verlängern in Peking

Beitrag von Luntan » 08.10.2012, 05:27

Hallo Arthur!

Du musst pro Tag Verlängerung 100 US Dollar nachweisen. Nach neuesten Berichten reicht es einen oder mehrere Ausdrucke von Screenshots zu haben. Deine Ausdrucke sollten auch gut genug sein. Auf jeden Ausdruck dann den Betrag umgerechnet in RMB schreiben.

http://www.lonelyplanet.com/thorntree/t ... &start=390

Jede Nationalität wird etwas unterschiedlich behandelt. Es gab auch schon Zeiten als man den Betrag auf eine Chinesische Bank einzahlen musste. Wie Deutsche an dem Tag wo Du hingehst behandelt werden kannst Du uns nachher hier schreiben... 8)

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16551
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Visum verlängern in Peking

Beitrag von Laogai » 08.10.2012, 08:25

Luntan hat geschrieben:Wie Deutsche an dem Tag wo Du hingehst behandelt werden kannst Du uns nachher hier schreiben... 8)
Gute Idee, am besten in diesem Thread :wink:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

cmstein
VIP
VIP
Beiträge: 1215
Registriert: 08.03.2013, 10:12

Re: Visum verlängern in Peking

Beitrag von cmstein » 21.05.2013, 08:04

Ich hab heute mal meinen sozialen Tag (kommt öfters vor) und schreibe daher die Anleitung für alle, die das zukünftig wissen wollen.

1. Welche Unterlagen brauche ich?
Pass, Registration Form of Temporary Residence, Kontoauszug (Umgerechneten Betrag in RMB draufschreiben, es müssen mehr als 21.000 RMB sein), Passfoto (darf auch 20 Jahre als sein, sofern eindeutig ein Ausländer darauf zu erkennen ist, Hautfarbe sollte auch passen). Und natürlich Kopien aller Unterlagen, vom Pass die Hauptseite und das aktuelle Visum.

2. Wo und wann muss ich hin?
Ins PSB (Public Security Büro) am letzten Tag der Visumsgültigkeit. Dieses hat Montag bis Samstag von 9 bis 17 Uhr geöffnet, endet das Visum an einem Sonntag, hat man Pech gehabt und verliert einen der 30 Verlängerungstage. Also am Samstag hin und nicht am Montag mit der Ausrede "Ich war gestern da, war zu". Metrostation Yonghegong, wo sich Linie 2 und 5 treffen. Exit B nehmen und knapp 400 Meter gerade auslaufen, bis man die blutrote Fahne, das Sturmsignal, wehen sieht. Linken Eingang nehmen, Rolltreppe, wieder links halten, Nummer ziehen. Die Schlange vor den Schaltern 29 bis 36 und die Anzeigentafel, die die Nummern aufruft im Auge behalten.

3. Wie lange muss ich warten und was tue ich so lange?
Irgendwas zwischen 30 Minuten und 2 Stunden, letzteres muss man schon viel Pech haben. Wenn man die Nummer hat, holt man sich das Formular "Visa or Residence Permit Application Form" und füllt es aus und pappt das Foto drauf (Kleber wird kostenlos zur Verfügung gestellt). Das Formular enthält paar verwirrende Punkte, kein Problem, wenn man seine "Local Police Station" nicht weiß, "Employment Status" ist im Zweifel "Tourist". Wenn man am verdursten ist, hinten rechts ist ein Wasserspender.

4. Hurra, in bin endlich dran!
Damit ist die Herkulesaufgabe schon bewältigt, der Friedensfunktionär wechselt in der Regel wenig Worte mit dem Bittsteller, sondern checkt nur die Vollständigkeit der Unterlagen, lacht über das 20 Jahre alte Passfoto mit wehenden Haaren und drückt ein Receipt in die Hand.

5. Wann krieg ich meinen Pass wieder?
Das steht auf dem Receipt und ist in der Regel exakt eine Woche später.

6. Dann habe ich ja jetzt eine Woche keinen Pass!
Tatsache! Wär nicht schlecht, wenn man sich vorher ne Kopie gemacht hat und jetzt das Receipt immer in der Brieftasche hat. 10 Städte in 7 Tagen-Touren und Flugreisen empfehlen sich jetzt trotzdem nicht.

7. Nun sind die 7 Tage aber vorbei
Lange ausschlafen und dann den bekannten Weg zum PSB einschlagen. Dort keine Nummer ziehen, sondern mit dem Receipt bei den "Cashiers" an den Schaltern 21 bis 23 geschmeidige 160 RMB zahlen und mit dem Receipt und der Bezahlquittung an den Schaltern 15 bis 20 den Pass abholen.

8. Wars das jetzt?
Nicht so ganz, denn die "Registration Form of Temporary Residence" ist ja abgelaufen, daran erinnert ein blauer Zettel im Pass mit einem Herzchen und einer aufgehaltenen Hand (What the f*ck...). Gedenkt man in Hotels, Hostels, Nachzügen und dergleichen zu leben, kann man das ignorieren. Ansonsten heißt es wieder zur zuständigen Polizeistation dackeln und die Temporary Residence erneuern. Wenigstens Bakschisch ist trotz der Ankündigung auf dem Zettel hierfür notwendig.

9. Zwei letzte Fragen, wie oft kann ich das Spielchen spielen und gehen auch mehr als 30 Tage?
Zweimal geht das, nach 60 Tagen ist also endgültig Schluss. Mehr als 30 Tage pro Verlängerung geht offiziell nicht und zumindest ich hab noch nix davon gehört, dass jemand mehr rausgeschlagen hat.

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Visum verlängern in Peking

Beitrag von bossel » 27.07.2013, 21:35

cmstein hat geschrieben:1. Welche Unterlagen brauche ich?
Pass, Registration Form of Temporary Residence, Kontoauszug (Umgerechneten Betrag in RMB draufschreiben, es müssen mehr als 21.000 RMB sein), Passfoto (darf auch 20 Jahre als sein, sofern eindeutig ein Ausländer darauf zu erkennen ist, Hautfarbe sollte auch passen). Und natürlich Kopien aller Unterlagen, vom Pass die Hauptseite und das aktuelle Visum.
Weiß nicht, wie es mit den neuen Regeln aussieht, aber im Juni brauchte ich keinen Nachweis über ausreichende Finanzen. Fürs L-Visum wurde aber ein Reiseplan verlangt. Bei mir reichte aber ein sehr kruder Plan mit 6 oder 7 eingetragenen Städten & Datum, ohne Hotel- oder gar Flugbuchungen.

9. Zwei letzte Fragen, wie oft kann ich das Spielchen spielen und gehen auch mehr als 30 Tage?
Zweimal geht das, nach 60 Tagen ist also endgültig Schluss. Mehr als 30 Tage pro Verlängerung geht offiziell nicht und zumindest ich hab noch nix davon gehört, dass jemand mehr rausgeschlagen hat.
Nach dem, was man mir in Chongqing erzählt hat ist nach den neuen Regeln nur noch eine Verlängerung möglich. Hatte eine Aufenthaltserlaubnis bis 28.06., dann ein L-Visum bis 28.07. Weitere Verlängerung hier in Chongqing sei nicht möglich. Habe aber gar nicht erst den Antrag ausgefüllt, sondern mich auf die Aussagen von 2 Amtlichen verlassen.

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Visum verlängern in Peking

Beitrag von bossel » 27.07.2013, 23:48

qpr hat geschrieben:Ab 01.09.2013 gelten die neuen Vorschriften, daß du dein L-Visum nur noch einmal für 30 Tage verlängern kannst.
Tja, dann gilt es in Chongqing anscheinend schon früher. Vielleicht wäre ich doch besser nach Leshan gegangen...

Benutzeravatar
mario.s
VIP
VIP
Beiträge: 1190
Registriert: 05.02.2013, 12:50
Wohnort: 中国四川 (Sichuan, China)

Re: Visum verlängern in Peking

Beitrag von mario.s » 28.07.2013, 02:18

bossel hat geschrieben:
qpr hat geschrieben:Ab 01.09.2013 gelten die neuen Vorschriften, daß du dein L-Visum nur noch einmal für 30 Tage verlängern kannst.
Tja, dann gilt es in Chongqing anscheinend schon früher. Vielleicht wäre ich doch besser nach Leshan gegangen...
Ist auch schon seit dem 1.7. so mit der Verlaengerung. Die neuen Visa-Regelungen werden schrittweise eingefuehrt. Ab 1.9. kommen dann nur noch die Q-Visa hinzu und noch ein paar kleinere Aenderungen. UND: Es ist Chinaweit so.
世上无难事,只怕有心人。 - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
(Chinesisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Hinoto
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 18.02.2009, 22:37
Wohnort: Schweiz

Re: Visum verlängern in Peking

Beitrag von Hinoto » 13.04.2014, 08:56

Hallo zusammen

Sehr gute Antworten hier, trotzdem möchte ich nochmals nachfragen.

Muss man nach neuen Vorschriften immer noch die Finanzen nachweisen???
Falls ja, reichen also ein Mastercard und Kontoauszug aus?

Der finanzielle Nachweis gilt selbstverständlich für pro Person. Aber würden sie eine Auge zudrücken, wenn Person A die finanzielle Lage nicht nachweisen kann (kein Mastercard, kein Kontoauszug) und Person B den doppelten Betrag nachweisen kann.
A+B sind Vater(A)+erwachsene Kind(B).

Wahrscheinlich frage ich sehr dumm. :roll: Aber ich wäre froh, wenn jemand mir hilft. Antworten würde mich beruhigen. Danke zum Voraus. :o

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1787
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Visum verlängern in Peking

Beitrag von Phytagoras » 13.04.2014, 10:02

Hatte vor nem Monat mein L-Visum in Beijing verlängert und musste nix nachweisen.

Benutzeravatar
Marcus
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 239
Registriert: 13.01.2013, 08:10
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Visum verlängern in Peking

Beitrag von Marcus » 13.04.2014, 12:56

Na da bin ich ja froh dass das bei mir beim ersten Mal der Kunde und beim zweiten Mal meine Vertretung gemacht hat.
"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel, wenn Du nur Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst." A. Schweitzer

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste