Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
YElektra
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 125
Registriert: 13.10.2010, 23:05

Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Beitrag von YElektra » 28.12.2011, 18:27

Ich reise im Februar nach Xiamen und weiss noch nicht genau, wie ich es mit dem Geld regeln soll.

Meine Universität empfiehlt 4000-6000 US-Dollar mitzunehmen, dort zu wechseln, und ein Konto bei einer der drei auf dem Campus vertretenen Banken zu eröffnen (Bank of China, China Construction Bank, Industrial and Commercial Bank of China). Nun frage ich mich, macht das grundsätzlich Sinn? Wenn ja, sollte ich dann US-Dollar nehmen oder lassen sich auch Schweizer Franken gut in China wechseln? Und darf ich einfach so mit 5000 CHF bar in meiner Handtasche über den Zoll spazieren?

Ich hatte mir auch überlegt, ein Konto bei der UBS zu eröffnen (weil sie bekannt ist) und dann einfach von dort das Geld abzuheben. Geht das problemlos oder was gibt es da für Einschränkungen?

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Re: Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Beitrag von Roger » 28.12.2011, 19:23

Alles was an Zahlungsmitteln den Gegenwert von 5000.- USD überschreitet, muß man bei der Einreise beim Zoll anmelden, aber da wird man bereits auf der auszufüllenden Arrival card hingewiesen.
Mit CHF hatte meine Frau neulich Schwierigkeiten, sie wurden ihr als Cash selbst bei der BoC nicht gewechselt.
Ein Konto in einer Fremdwährung (CHF, €, USD) zu eröffnen, macht keinerlei Schwierigkeiten, geht aber ebenso in CNY.

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland

Re: Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Beitrag von mistervac » 28.12.2011, 19:38

@ Roger : warum nur USD 5000 ?? Bist Du sicher ???
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Re: Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Beitrag von Roger » 28.12.2011, 19:44

Das Limit 5000.-USD bezieht sich nur auf die Anmeldepflicht, so steht es in der Immigration Card. Mehr Cash mitnehmen geht immer, allerdings muß man > 10.000.-€ bei der Ausreise aus der EG ebenfalls angeben und bekommt danach eine freundliche Anfrage vom Fiskus, woher das Geld stammt.

YElektra
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 125
Registriert: 13.10.2010, 23:05

Re: Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Beitrag von YElektra » 28.12.2011, 19:49

Danke für eure Antworten. Kriege ich diese Immigration Card am Flughafen oder muss ich mich da vorher darum kümmern?

Was würdet ihr mir empfehlen, ein UBS Konto in RMB zu eröffnen oder direkt bei einer Chinesischen Bank? Oder habt ihr sonst eine Idee? Ich gehe für 6 Monate nach Xiamen, weiss nicht, was da am besten ist.

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland

Re: Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Beitrag von mistervac » 28.12.2011, 20:00

qpr hat geschrieben:@ mistervac

Hier kannst du es nachlesen

http://www.peking.diplo.de/Vertretung/p ... seite.html
xiexie

das mit den 10T € wusste ich natürlich, aber ich schwöre, IRGENDWO habe ich vor meiner letztens Einreise ( bin gerade in Taicang/Jiangsu) gelesen, Bargeld dürfe in unbegrenzter Höhe eingeführt werden.

Wenns mir wieder einfällt wo, bzw, ich die -augenscheinlich falsche - Quelle eruiert haben werde, melde ich mich hier wieder....

Zum Thema : Am unproblematischsten erscheint mir ( für Privatperson) ein Konto bei der ICBC, oder ?

Ich selbst arbeite hier nur mit Master, das genügt.
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Re: Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Beitrag von Roger » 28.12.2011, 20:41

>>>Danke für eure Antworten. Kriege ich diese Immigration Card am Flughafen oder muss ich mich da vorher darum kümmern?<<<

Die werden freundlicherweise an Bord vom Personal verteilt.

>>>Zum Thema : Am unproblematischsten erscheint mir ( für Privatperson) ein Konto bei der ICBC, oder ?<<<

Stimmt! oder bei der BoC.

>>>Ich selbst arbeite hier nur mit Master, das genügt.<<<

Das mache ich auch, in Shanghai und weiter südlich in den Ballungsgebieten kein Problem, woanders ist es aber oft eins.

>>>Was würdet ihr mir empfehlen, ein UBS Konto in RMB zu eröffnen oder direkt bei einer Chinesischen Bank? Oder habt ihr sonst eine Idee? Ich gehe für 6 Monate nach Xiamen, weiss nicht, was da am besten ist.<<<
Die beste Lösung wäre eine Bank, auf die man von der Schweiz Geld transferieren kann, dann bekämst du einen besseren Kurs und muß nicht soviel Bargeld mit dir schleppen. Das wird also auf ICBC oder BoC hinaus laufen.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Beitrag von Shenzhen » 29.12.2011, 00:50

Ich nehme an du bist Schweizer/Schweizerin? Dann eroeffne ein Konto bei der Postfinance, die haben eine Plus Card mit der du weltweit kostenlos Geld abheben kannst. Gibt mehrer Kontonvarianten bei einer kannst du X mal umsonst abheben bei der anderen immer, kostet ein wenig mehr im Monat.
Damit kannst du bei allen ueblichen Banken in China bares abheben, der Wechselkurs ist recht gut und es fallen keine weiteren Wechelgebuehren an.

Dann kannst du egal wo in China ein Konto eroeffnen hebst bares ab und zahlst es auf dein Chin. Konto ein. ist viel guenstiger als eine Ueberweisung und du hast das Geld sofort und nicht erst in X Tagen.
Du kannst mit der Karte bis zu 2x 3000 RMB am Tag abheben, kommt etwas auf die Bank an wo du Geld abhebst - CHina COnstroction Bank erlaubt nur 2x 1500 RMB - alle anderen die ich probiert habe 2x 2500 RMB und ICBC 2x 3000 RMB pro Tag.

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Beitrag von Aremonus » 29.12.2011, 03:32

Ich hatte nie Probleme CHF in CNY zu wechseln - nur umgekehrt.

Das Konto mit der Postfinance kannte ich noch nicht, danke für den Hinweis - ist günstiger als die Kreditkarte :)
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Benutzeravatar
einfach-ich
VIP
VIP
Beiträge: 1075
Registriert: 20.03.2011, 10:52

Re: Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Beitrag von einfach-ich » 29.12.2011, 08:06

der ATM bei von der HSBC in Mixx City Shenzhen erlaubt mir 4 x 2500 RMB am Tag

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Beitrag von Shenzhen » 29.12.2011, 09:32

Es scheint diverse verschiedene Limits zu geben - lt. meines Kartenanbieters darf ich 700 Euro pro Tag abheben nach 2x abheben ist aber schluss - egal ob ich 1000, 2500 oder 3000 abhebe.

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Beitrag von HK_Yan » 29.12.2011, 10:36

Roger hat geschrieben:Das Limit 5000.-USD bezieht sich nur auf die Anmeldepflicht, so steht es in der Immigration Card.
US$ 5000 stimmen, auf der gelben Immi-Card steht das allerdings nicht drauf.
Meine Universität empfiehlt 4000-6000 US-Dollar mitzunehmen, dort zu wechseln, und ein Konto bei einer der drei auf dem Campus vertretenen Banken zu eröffnen
Genau so würde ich es auch machen. Wenn du mehr brauchst kannst du dir dann später auf das Konto was überweisen lassen.
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
maylin
VIP
VIP
Beiträge: 1415
Registriert: 28.06.2006, 13:23

Re: Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Beitrag von maylin » 29.12.2011, 14:16

YElektra hat geschrieben: Ich hatte mir auch überlegt, ein Konto bei der UBS zu eröffnen (weil sie bekannt ist) und dann einfach von dort das Geld abzuheben. Geht das problemlos oder was gibt es da für Einschränkungen?

Also das mit dem UBS-Konto würde ich lassen. Nicht wegen der Bank, bin dort selbst Kunde und konnte auch in China problemlos Geld abheben wenn nötig, sondern weil du damit unnötig Geld ausgibst.

Ich habe damals ein Teil des Geldes mitgenommen (halt die maximal erlaubte Menge..) und ein Konto bei der China Post eröffnet (weil die auf dem Campus vertreten war). Sofort alles dort eingezahlt und den Rest nach und nach immer mit dem maximalbetrag pro Tag von meinem UBS-Konto abgehoben und dann auch eingezahlt. So konnte ich die kostenpflichtigen Bezüge auf ein Minimum reduzieren und konnte so quasi mein Geld "überweisen". Selbst heute habe ich dieses Konto noch und jedesmal wenn ich in China bin zahle ich sofort alles auf mein Konto ein was ich brauche und benötige daher kein schweizer Konto mehr in China.

Ich nehme mal an es gibt noch billigere und einfachere Varianten als meine oben genannte (z.B. das Geld nach der Kontoeröffnung überweisen lassen), aber worauf ich eigentlich hinauswollte war, was viele hier schon gesagt haben: lass das mit dem schweizer Konto, mach dir ein chinesisches und du hast keine Sorgen mehr. :wink:
Tolle kleine Patzer:
"The official language of Switzerland is Germany."
"China ist meine Lieblingsstadt in Japan!"
"You can say you to me."

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Beitrag von Shenzhen » 29.12.2011, 17:27

Sorry aber ich halte rein garnichts davon das Geld mitzuschleppen - dafuer gibt es keinen Grund.

Folgende Nachteile:
1. 5000-6000 US$ sind ein batzen Geld und ich wuerde damit nur ungerne in China oder am Flughafen rumrennen. Wenn weg dann weg und aus die Maus.
2. Wechsel von Barem in China - immer mit relativ hohen Wechselgebuehren verbunden.
3. Der aktuelle Euro/CHF zu RMB Kurs ist auf einem 10 Jahrestief, es besteht zwar ein gewisses Risiko, dass es ganz bergab geht aber dann ist eh alles verloren in Europa... Also besser nur das tauschen was aktuell benoetigt geht zwar im Prinzip auch in CHina da du ein Konto in China auch in Euro/US$ fuehren kannst aber dann fallen halt immer wieder Gebuehren beim Wechseln an.

Beste Moeglichkeit im Moment ist sicherlich ein Schweizer Konto mit kostenloser Abhebemoeglichkeit in China, da kannst du dann zeitnah Geld tauschen und mit etwas Glueck ist der Kurs in ein paar Monaten wieder auf vernuenftigem Niveau.

Konto in China kannst du natuerlich machen - ist fast umsonst (ab 10 RMB/Jahr) und du bekommst eine Art EC-Karte (UnionPay) mit der du fast ueberall bargeldlos zahlen kannst, ist auch gut fuer Strom/Gas/Miete, etc. soweit anfaellt. Wuerde das halt monatlich ausgleichen mit bar abgehobenem vom Schweizer Konto.

Meine 2 Cent dazu.

cookie2008
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 591
Registriert: 29.11.2011, 18:26
Wohnort: 深圳香港北京 Shenzhen/HK/BJ

Re: Wie Geld nach China mitnehmen, CHF umtauschen etc.

Beitrag von cookie2008 » 29.12.2011, 17:39

Schliesse mich da an....

Postfinance oder anderes Konto nehmen, welches kostenloses Geld abheben ermoeglicht ist die beste Alternative. Oder vor Ort mit jemanden tauschen. Da wuerden sich auch welche finden. ;-))

USB Konto ist idR nicht guenstig und bekannt ist es in China auch nicht. Ich wusste nicht, dass die USB ein RMB Konto bietet, aber noch weniger wuesste ich, was es bringen soll, ausser evtl teure Wechstelgebuehren, die bei Abhebung von einem CHF Konto per ATM nicht anfallen.

Wenn Du ein Konto hier eroeffnen willst, kannst Du das machen. Dann kannst Du auch per Karte in Geschaeften zahlen. Geld bekommst Du dann auf das Konto, indem Du von dem Konto in der Schweiz am ATM abhebst und (am gleichen ATM) auf Dein China Konto einzahlst.

Alles sehr unproblematisch. Tauschen von RMB in CHF ist eher ein Problem. Aber in CH kannst Du auch von einem China Konto mit einer Bankkarte an fast jedem ATM CHF ziehen - nur die China Karte muss fuer das Ausland geeignet sein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Petermedia und 11 Gäste