Geldtransfer von China nach Deutschland

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
Antworten
Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Geldtransfer von China nach Deutschland

Beitrag von Aremonus » 09.05.2010, 16:22

Man kann da irgendwas zu einem total schlechten Wechselkurs machen, wenn man den Lohnausweis zeigt... aber mein Tipp an Dich: tausche das mit einer Privatperson (z.B. hier aus dem Forum), dann haste den besseren Wechselkurs und weniger Probleme.
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Benutzeravatar
Taiyang
VIP
VIP
Beiträge: 1224
Registriert: 29.12.2009, 16:31
Wohnort: 爱丁堡

Re: Geldtransfer von China nach Deutschland

Beitrag von Taiyang » 09.05.2010, 17:02

Geld auf ein deutsches Konto überweisen kannst du in jeder größeren Bank.

Ich habe letztens einen Teil meines Gehalts auf mein deutsches Konto überwiesen. Dazu war ich in einer Filiale von Bank of Beijing, musste ein paar (viele...) Formulare ausfüllen und bei 170RMB Bearbeitungsgebühr war das Geld am nächsten Tag auf meinem deutschen Konto.
RMB kannst du nicht ins Ausland überweisen, daher wird das Geld erst virtuell in eine andere Währung (US-Dollar waren es bei mir) getauscht & dann überwiesen.

Das Formular-ausfüllen und der ganze Papierkrieg ist nervig, aber sonst war es ohne Probleme.

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Geldtransfer von China nach Deutschland

Beitrag von Aremonus » 09.05.2010, 17:09

Wieviel tiefer war damals der Erhaltene Betrag als der Interbankenkurs?

Warum muss man jemanden sehr fest vertrauen können? Seine Addresse, sein Bankkonto und ein schriftlicher Vertrag reichen völlig. Falls er es nicht überweist, könntest du ihn betreiben :)
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Benutzeravatar
Taiyang
VIP
VIP
Beiträge: 1224
Registriert: 29.12.2009, 16:31
Wohnort: 爱丁堡

Re: Geldtransfer von China nach Deutschland

Beitrag von Taiyang » 09.05.2010, 17:16

Aremonus hat geschrieben:Wieviel tiefer war damals der Erhaltene Betrag als der Interbankenkurs?
Meinst du mich?
Ich hatte 2000RMB überwiesen und etwas um die 190 Euro auf dem Konto gehabt. Ist schon ein paar Monate her, damals war der Kurs RMB->Euro noch fast 10:1

Benutzeravatar
Taiyang
VIP
VIP
Beiträge: 1224
Registriert: 29.12.2009, 16:31
Wohnort: 爱丁堡

Re: Geldtransfer von China nach Deutschland

Beitrag von Taiyang » 09.05.2010, 17:31

210457 hat geschrieben: wunderbar. Vielen Dank für den Hinweis. Es sollte dann nicht so schwierig sein.
Naja, wie mans nimmt. Am besten gehst du mit einem Chinesen hin, weil sonst ist es echt anstrengend. Ich musste damals dieses eine Formular 4 Mal ausfüllen, weil immer wieder ein Fehler drin war (Trennstrich zwischen den Ziffern zu lang, angeblich unleserlich geschrieben usw usf). Nervig!

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Geldtransfer von China nach Deutschland

Beitrag von Aremonus » 09.05.2010, 18:10

Natürlich ist es einfacher, wenn man es über die Bank macht... aber wegen 2000 Yuan würd' ich mir garnicht erst die Mühe machen...

Wenn es aber mehrere 10.000 Yuan sind, verliert man schon recht viel. Zuerst zahlt man die Gebühren, dann den Geldwechselverlust beim Wechsel in US-Dollar, dann den Verlust beim Wechsel von Dollar in Euro. Naja, jetzt wo der Euro so extrem billig ist, kann man das aber in Kauf nehmen :)
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Geldtransfer von China nach Deutschland

Beitrag von happyfuture » 10.05.2010, 03:18

210457 hat geschrieben:
Aremonus hat geschrieben:Wieviel tiefer war damals der Erhaltene Betrag als der Interbankenkurs?

Warum muss man jemanden sehr fest vertrauen können? Seine Addresse, sein Bankkonto und ein schriftlicher Vertrag reichen völlig. Falls er es nicht überweist, könntest du ihn betreiben :)
das Geld aus China betreiben? Wer hat Zeit und Nerven dazu? Aber die Antwort von Taiyang war plausibler. Man geht einfach mit dem GEld in eine Bank und überweist das Geld auf sein Konto in Deutschland. Ich hatte nicht gedacht, dass es so einfach sein wird.
Taiyang hat den Weg sehr gut beschrieben. Ich selber mache es ebenso, nur mit dem kleinen Unterschied, dass ich in China als ausländische Transfer-Währung EUR nehme. Das erspart den nochmaligen Kurswechsel von US$ auf EUR bei einer D-Bank.
So gut wie in jeder großen Filiale der BoC oder ICBC gibt es englisch sprechendes Personal, meist sogar einen speziellen counter dafür! :wink:
Die Transfer-Gebühren liegen unter dem, was ich in entgegengesetzter Richtung zu zahlen habe!

Viel Erfolg!

tinpin
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 22.11.2012, 11:56

Re: Geldtransfer von China nach Deutschland

Beitrag von tinpin » 22.11.2012, 12:00

hallo, hoffentlich finde ich hier hilfe,

ich war 2 mal bei BOC und wollte rnb nach deutschland online überweisen ging nicht am dafürvorgesehen automaten, und die mitarbeiter bei der boc, haben von nichts eine ahnung.

was genau muss ich machen bitte schritt für schritt, wenn ich rnb von meinem boc konto auf meine konton nach deutschland überweisen möchte?

vielen dank, für schnelle hilfe..lg

Suedchina
VIP
VIP
Beiträge: 2502
Registriert: 02.09.2012, 15:01

Re: Geldtransfer von China nach Deutschland

Beitrag von Suedchina » 23.11.2012, 07:53

Du eröffnest ein 2. Konto.
Zahlst da Geld ein .
Sendest die Unionpay Karte an Deine Eltern, Freunde etc ( Vertrauenswürdigkeit Person)
Die hebt in Deutschland Geld ab und zahlt es auf Dein Konto ein
Wenn die Karte in D ist kann jederzeit Geld ( soweit vorhanden) abgehoben werden. Du zahlst immer nur ein in China
Wenn die Sonne Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
.
.guckt auch hier nach http://alternative.aktiv-forum.com/

tinpin
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 22.11.2012, 11:56

Re: Geldtransfer von China nach Deutschland

Beitrag von tinpin » 23.11.2012, 14:50

hallo, ich habe ein kleines problem ich möchte geld von china (rnb) von Banc of China habe da ein Konto nach Deutschland überweisen online oder direkt in der bank, ich bin foreigner, aber die angestellten von der BOC wissen nicht wie das geht, kann mir da jemand helfen was ich genau machen muss schritt für schritt?

vielen lieben dank,

tinpin
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 22.11.2012, 11:56

Re: Geldtransfer von China nach Deutschland

Beitrag von tinpin » 23.11.2012, 19:17

Suedchina hat geschrieben:Du eröffnest ein 2. Konto.
Zahlst da Geld ein .
Sendest die Unionpay Karte an Deine Eltern, Freunde etc ( Vertrauenswürdigkeit Person)
Die hebt in Deutschland Geld ab und zahlt es auf Dein Konto ein
Wenn die Karte in D ist kann jederzeit Geld ( soweit vorhanden) abgehoben werden. Du zahlst immer nur ein in China

hallo danke für die antwort, aber geht das nicht einfacher?

ich möchte nur als foreigner von einer in china befindenen bank(welche macht das? ) online oder vor ort geld RNB auf ein deutsches konto überweisen..

das kann mann sonst überall auf der welt machen...

vielen dank, lg

Benutzeravatar
AngelofMoon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 908
Registriert: 22.05.2011, 12:29

Re: Geldtransfer von China nach Deutschland

Beitrag von AngelofMoon » 23.11.2012, 19:50

tinpin hat geschrieben:hallo danke für die antwort, aber geht das nicht einfacher?
Es geht einfacher, frage bei der BOC nach ob sie dir helfen können.
Konfuzius sprach: “Mach’ Dir keine Sorgen darüber, dass die Menschen Dich nicht kennen, sondern darüber, dass Du sie nicht kennst.”

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Geldtransfer von China nach Deutschland

Beitrag von Shenzhen » 24.11.2012, 03:57

tinpin hat geschrieben:ich möchte nur als foreigner von einer in china befindenen bank(welche macht das? ) online oder vor ort geld RNB auf ein deutsches konto überweisen..
Jede.

Kokosnuss
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 19.09.2012, 20:37

Re: Geldtransfer von China nach Deutschland

Beitrag von Kokosnuss » 28.11.2012, 18:21

Ich hab ein ähnliches Problem. Ich will mein deutsches Kontor aus China ab und an auffüllen. Zurzeit habe ich noch kein Konto in China. Mein chinesisches Gehalt bekomme ich bar und kann es mir bis zu einem gewissen Anteil in Euro auszahlen lassen.

Was wäre die günstigste Methode, um von hier Geld nach Deutschland zu überweisen? Bareinzahlung in Euro oder RMB bei einer chines. Bank oder eine Online-Überweisung von einem chines. Konto?

Makke
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 01.10.2017, 12:15

Re: Geldtransfer von China nach Deutschland

Beitrag von Makke » 14.11.2017, 19:50

Hi, ich habe vor einer ganzen Weile Geld nach China, auf das Konto meiner Frau, überwiesen. Ca. 3 Wochen später erhielt Sie einen Anruf der Bank, dass das Geld zurücküberwiesen werden muss.
Habe nun auch gelesen, dass ich als Privatperson nicht in Yuan nach China überweisen darf. Wieso ist das so? Wenn ich in Euro überweise, gibt es keine Probleme?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste