Chienesiche Mentalität???

Hier können Geschäftskontakte geknüpft werden, über Stellenangebote diskutiert und Möglichkeiten für die Stellensuche in China diskutiert werden. (Forenregeln beachten)
Benutzeravatar
Manne
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 43
Registriert: 27.11.2005, 22:11
Wohnort: Berlin

Chienesiche Mentalität???

Beitrag von Manne » 28.11.2005, 01:22

Hallo,
habe eine Frage zur chinesischen Mentalität.
Versprechen viel,halten wenig.
Kooperation fast unmöglich,woran liegt das?
Gruß Manne

Benutzeravatar
anderer Li
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 557
Registriert: 10.06.2005, 15:15
Wohnort: Deutschland, BW

Re: Chienesiche Mentalität???

Beitrag von anderer Li » 28.11.2005, 01:59

Manne hat geschrieben:Hallo,
habe eine Frage zur chinesischen Mentalität.
Versprechen viel,halten wenig.
Kooperation fast unmöglich,woran liegt das?
Gruß Manne
Antwort: Du hast falsche Leute erwischt...
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.

Benutzeravatar
Taikonaut
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 153
Registriert: 28.03.2005, 16:27

Beitrag von Taikonaut » 28.11.2005, 02:33

Da es Dir anscheinend um Geschäftskontakte geht... diese aufzubauen dauert eine lange Zeit!

Benutzeravatar
Manne
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 43
Registriert: 27.11.2005, 22:11
Wohnort: Berlin

Beitrag von Manne » 28.11.2005, 09:12

Hallo,
danke für die Antworten.
Über ein Jahr versuche ich Kontakte zu knüpfen.
Es führt einfach kein Weg zu einer Zusammenarbeit.
Ich bin enttäuscht und kann es mir nicht erklären.
Gruß Manne

Benutzeravatar
qingdao
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 635
Registriert: 07.06.2005, 15:27

Beitrag von qingdao » 28.11.2005, 11:41

wenn es um private Kontakte geht, sind die chinesen bestimmt sogar überkontaktfreudig, wenn du schon mal in china warst sollst du es wissen, aber ich nehme an du warst noch nie in china, kannst auch nicht chinesisch, richtig?

Um einen ordentlichen Geschäfskontakt aufzubauen reichen paar formelle english mails sicherlich nicht, wenn die das als kleinen Hersteller ünerhaupt wollen. die haben besitmmt auch ihre Bedenken, deshalb sind sie so passiv, aber was sie bedenken kann ich dir leider auch nicht sagen.

Benutzeravatar
Manne
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 43
Registriert: 27.11.2005, 22:11
Wohnort: Berlin

Beitrag von Manne » 28.11.2005, 11:56

Hallo,
ja,aber zur Funkaustellung in Berlin hat man mir die Hand gegeben.
Man versprach eine Zusammenarbeit weil man das Konzept gut fand.
Aber nach der Funkaustellung war das alles vergessen.
Was solls,man wird sehen wo das hinführt.
Ewig kann man so nicht handeln dann bleiben die Kunden weg.
Gruß Manne

Benutzeravatar
mesheel
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 569
Registriert: 24.04.2005, 14:37

Beitrag von mesheel » 28.11.2005, 12:10

Kauf Dir ein Buch ueber Geschaefte machen in China und Du wirst so manch ein Aha-Erlebnis haben. Ein gut gemeinter Rat von mir: Mach keine Geschaefte mit Chinese, wenn Du Dich mit der Mentalitaet so gar nicht auskennst und keinen Berater hinzuziehst!!

Benutzeravatar
Manne
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 43
Registriert: 27.11.2005, 22:11
Wohnort: Berlin

Beitrag von Manne » 28.11.2005, 12:29

Ich mache eh keine Geschäfte mit China.
Ich versuche bloß den armen Schweinen hier in Deutschland zu helfen die
auf den Billigschrott von da reingefallen sind.
Aber wie sagt man so schön,wer billig kauft,kauft zweimal.
Pech gehabt,eine ganze Nation hat keine Ahnung und das nutzt man aus.
Klasse.

Benutzeravatar
fankeqian
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 823
Registriert: 20.10.2005, 20:15
Wohnort: Qi'ao Dao

Beitrag von fankeqian » 28.11.2005, 12:39

Manne hat geschrieben:Ich mache eh keine Geschäfte mit China.
ich schliesse mich meinen vorrednern an. Manne, ich muss dir leider auch sagen, dass du die geschäfte falsch machst. so kommst du nie zum zuge. mit chinesen macht mans anders. ob du es willst oder nicht. du kannst natürlich die deutsche tour fahren, ist ja deine entscheidung. aber wenn du mit den chinesen erfolgreich sein willst, dann musst du dich auf sie auch einstellen. du musst dich mit der mentalität etwas beschäftigen. soistes.
gruss
FKQ
ein paar fotos zum angucken

Benutzeravatar
Manne
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 43
Registriert: 27.11.2005, 22:11
Wohnort: Berlin

Beitrag von Manne » 28.11.2005, 13:30

Wenn mir ein Chinese auf der Funkaustellung die Hand gibt,
gilt für mich der Handschlag mehr als alles andere.
Wenn er sich dann nicht daran hält ist das kein Geschäftsgebaren.
Metalität hin oder her.
Sicherlich bin ich selber Schuld warum lasse ich mich überhaupt auf sowas ein.
Verarschen kann ich mich alleine.
Das hat mit Metalität nichts zu tun,das ist einfach nicht fair.
Geschäfte beruhen auf Gegenseitigkeit,wenn ich nach China komme passe ich mich an.
Wenn ich in Deustchland Geschäfte machen will erwarte ich das genauso.
Warum sollen für Chinesen andere Regeln gelten als für alle anderen Firmen auf der Welt.
Das kann und will ich nicht verstehen. Tut mir leid.

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 28.11.2005, 13:51

Ich merk bei dir dafür ganz deutlich die deutsche Mentalität.

Was du als vernünftig, gut und richtig ansiehst, ist trotzdem nicht mehr als deine meinung. Es gibt keine "international geltende Vernunft", so wie es auch keine wirklich international geltenden Gesetze gibt.

Ein anderes beispiel: Für viele in Deutschland und den meisten anderen Teilen der westlichen Welt ist es ganz klar dass Sex vor der ehe was normales ist und dass man ausschliesslich aus Liebe heiratet, nicht aus finanziellen oder sonstigen gründen.

Mindestens genauso sicher sind sich aber eine ganze Menge von Menschen in den Arabischen ländern dass eine Braut Jungfrau sein muss und es ist Fakt dass mindestens 3 von 4 in China lebenden frauen eine Heirat aus Liebe nur aus dem Kino kennen.

Zurück zur Praxis: Verabschiede dich von dem Denken dass wir deutschen die Vernunft in der Welt repräsentieren. Denn auch vernunft hängt grundsätzlich von der Mentalität ab. Und dein Problem ist ein reines Mentalitätsproblem.

Für den fall dass du wirklich an die Falscen geraten bist und dein Handschlagspartner zu faul ist mit dir in Kontakt zu treten, hier zwei alte Weisheiten aus unserem Kulturkreis:

Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt muss der Berg eben zum Propheten.

Der Klügere gibt nach.

Viel Glück bei deinen weiteren Geschäftskontakten!
好好学习,天天向上!Ich will schnell fertig werden..... und wieder ab nach China.

Benutzeravatar
Manne
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 43
Registriert: 27.11.2005, 22:11
Wohnort: Berlin

Beitrag von Manne » 28.11.2005, 14:16

Danke für Deine Meinung.
Ich kann nicht glauben das Du das ernst meinst.
Es ist doch kein Einzelfall das das mit den Chinesen nicht klappt.
Frag mal einige der eBayhändler was die zu sagen haben.
Ich habe das gemacht,das gibt ein ganz anderes Bild.
Ich möchte Dich mal sehen wenn Du ein Produkt kaufst was nichts taugt.
Da hast Du bestimmt auch wieder deutsche (bayrische) Mentalität.
Oder sagt Du dann naja ist nicht so schlimm man muß es Ihnen nachsehen.
Oder bestehst Du darauf "gute Ware für gutes Geld"?

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 28.11.2005, 14:35

Wenn ein produkt nichts taugt ist das natürlich etwas anderes,
wir haben ja gerade über geschäftliche beziehungen geredet.
Du sprichst jetzt von was anderem.

das mit den produkten ist natürlich kein einzelfall, da assiert jeden tag.

Warum? In china verkauft man einmal, dann ist das geschäft zuende. und dabei geht es nicht um den Kunden, sonderen ausschliesslich darum, mit möglichst wenig kostenaufwand an möglichst viel von dessen geld zu kommen. wie, das ist egal. selbst wenn man billige (defekte) Ware verkauft.

Wieder chinesische mentalität.

Das funktioniert deswegen so prächtig weil die Deutschen zu vertrauensselig und zu weit von CHina entfernt sind, um den verantwortlichen aufs dach zu steigen.

dagegen gibts kein kraut.

Was die "Beziehungen" angeht, da stimmt aber was ich dir gesagt habe. Das ist wirklich meine ernsthafte meinung zu deinem vorletzten statement.
好好学习,天天向上!Ich will schnell fertig werden..... und wieder ab nach China.

Benutzeravatar
Manne
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 43
Registriert: 27.11.2005, 22:11
Wohnort: Berlin

Beitrag von Manne » 28.11.2005, 14:51

Die schlechten geschäflichen Beziehungen sind doch die Ursache für das Problem mit der Qualität und der Kundenunzufriedenheit.
Ich dachte wenn man nun die geschäftlichen Beziehungen aufbaut könnte man auch bei der Verbesseurng der Qualität helfen.
Es würde sich ein Kreis schließen und alle würden profitieren.
Der Hersteller hat ein gutes Produkt und der Kunde ist zufrieden.
Das funktioniert aber aufgrund der Mentalität eben nicht.
Ich habe das Gefühl das hier keiner dem anderen traut.
Das ist das Problem und nichts anderes.
Ich danke für die Hilfe und Aufklärung.

Zur Info:
Ich habe zur Zeit in Honkong und Shenzhen Kontakte über chinesische Vermittler am laufen,bisher habe ich aber von denen auch keine Resultate erhalten.

Meine Meinung:
Es geht einfach nicht.

Benutzeravatar
Fu
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 494
Registriert: 07.10.2005, 13:50
Wohnort: DE

Beitrag von Fu » 28.11.2005, 15:05

Hallo,

ich lese grad was ihr so schreibt.
Ich denke man darf nicht davon ausgehen was einer selber denkt oder erwartet, wenn man mit Leuten von anderen Kulturkreisen zu tun hat. Man muss deren Mentalität kennenlernen und anpassen um sich erfolgreich mit denen verständigen zu können.

Wenn du in China Geschäfte machen möchtest, dann erst über HK versuchen.

Gruss

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 9 Gäste