Angemessenes Gehalt für Expat?

Hier können Geschäftskontakte geknüpft werden, über Stellenangebote diskutiert und Möglichkeiten für die Stellensuche in China diskutiert werden. (Forenregeln beachten)
joe-joe-action
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 10.08.2008, 10:35

Angemessenes Gehalt für Expat?

Beitrag von joe-joe-action » 10.08.2008, 11:00

Hallo,
ich habe von einem deutschen Unternehmen eine interessante Arbeitsstelle angeboten bekommen. Nach 6-monatiger Einarbeitungszeit hier in Deutschland für mehrere Jahre als Expat nach Suzhou in leitender kaufmännischer Position.
Welches Gehalt in Deutschland üblich ist weiß ich, allerdings bin ich mir nicht sicher um wieviel Prozent das Gehalt bei einer solchen Auslandsentsendung ansteigt. Ich habe keine Kinder und bin auch nicht verheiratet - falls das eine Rolle fürs Auslandsgehalt spielt :wink: .

Es wäre mir eine große Hilfe wenn mir jemand unverbindliche Tips geben könnte in welchem Bereich eine solche Erhöhung üblicherweise liegt, damit ich weiß, mit was ich bei den Gehaltsverhandlungen rechnen kann.

Besten Dank für Eure Hilfe

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Angemessenes Gehalt für Expat?

Beitrag von HK_Yan » 10.08.2008, 15:13

50-100% sollten schon machbar sein. Das ist dann immer noch viel billiger als jemand der verheiratet ist und Kinder hat.
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
balintawak
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: 11.06.2008, 12:38

Re: Angemessenes Gehalt für Expat?

Beitrag von balintawak » 10.08.2008, 15:20

Hi....

in der Regel sollte man sein Deutsches Gehalt mal 1,7 oder mal 2 nehmen....

Plus andere Annehmlichkeiten versuchen rauszuhandeln z.B. Wohnung, Heimflüge, Währungsausgleich.

Habe nen guten Vertrag ausgehandelt und werde Mitte Oktober für 2 Jahre in China arbeiten.

Grüsse
Thorsten

TaugeNix

Re: Angemessenes Gehalt für Expat?

Beitrag von TaugeNix » 10.08.2008, 15:24

:shock:

Gehalt verdoppeln?!
Wow - also für internationale Großkanzleien kann das wohl nicht zutreffen, jedenfalls kann ich mir das nicht vorstellen.
Das wären dann ja.. *sabber*lechz* :oops:

Gruss,
TaugeNix^kann man das wirklich so pauschal sagen?!

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7180
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Angemessenes Gehalt für Expat?

Beitrag von Yingxiong » 10.08.2008, 15:39

Versicherungsbeiträge sind bedeutend höher, da man sich privat versichern muss und keine Beihilfe bekommt.
Heimflüge kommen dazu.
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3025
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Angemessenes Gehalt für Expat?

Beitrag von de guo xiong » 10.08.2008, 15:48

in welchen Branchen arbeitet Ihr denn?
Also ich sage aus eigener Erfahrung ca. 25% mehr + plus so hübsche Gimmicks wie Unterkunft, Flugbudget und einen Dienstwagen, den man gegen einen geringen Betrag auch Privat nutzen kann ...

de guo xiong - es gibt wichtigeres als geld
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Re: Angemessenes Gehalt für Expat?

Beitrag von belrain » 10.08.2008, 15:56

Gehalt verdoppeln? Man, so eine Firma will ich auch :wink:
Yingxiong hat geschrieben:Versicherungsbeiträge sind bedeutend höher, da man sich privat versichern muss und keine Beihilfe bekommt.
Heimflüge kommen dazu.
Ich weiss nicht, wo du dich versicherst, aber meine PKV kostet nur halb so viel wie die gesetzliche - allerdings bin ich auch single.
Beihilfe: Also bist du Beamter? Normale Angestellte haben nur die KV, keine Beihilfe.
balintawak hat geschrieben:Hi....

in der Regel sollte man sein Deutsches Gehalt mal 1,7 oder mal 2 nehmen....

Plus andere Annehmlichkeiten versuchen rauszuhandeln z.B. Wohnung, Heimflüge, Währungsausgleich.

Habe nen guten Vertrag ausgehandelt und werde Mitte Oktober für 2 Jahre in China arbeiten.

Grüsse
Thorsten
In welchem Berwich bist du tätig? Ist auch die Frage, wie dein Grundgehalt in Deutschland ist.

Ich arbeite gerade an meinem Auslandseinsatz. Klar, mit bezahlter Wohnung, Heimflügen und Auslandszulage liegt man in meinem Tätigkeitsfeld schnell im sechsstelligen Bereich. Aber das Grundgehalht ist nicht so hoch. Nach deiner Rechnung (mal 1,7 oder mal 2) müsste ich deutlich über der 100000er Marke landen. Plus Wohnung, plus Heimflüge, plus Auto, plus deutsches Telefon - dann ist man auch schnell bei 200000. Euro, wohlgemerkt.

Also, mal eider tief durchatmen und runterkommen.
Erstmal stellt sich die Frage, welcher Bereich - Automobil, Chemie, Medien etc.
Dann, welche Berufserfahrung hat man selbst? Anfänger? Experte?
@joe-joe-action, redest du von Grundgehalt oder auch von Zulagen (Wohnung, Auto, etc.)
Was heisst bei dir "leitende kaufmännische Position"? Teamleiter, Funktionsleiter, Bereichsleiter, GM? Und welche Position hast du jetzt inne?
Viele Firmen haben interne Regelungen, bei denen festgelegt ist das die Lebenshaltungskosten in der Heimat mit dem im Ausland verglichen wird. Sind die Lebenshaltungskosten im Ausland geringer, kann es sogar zu einem Abschlag führen.
Ist es eine Entsendung oder ein lokaler Vertrag? Ist wichtig für die Sozialabgaben bzw. ob man diese dann noch zahlen muss.

Das alles muss in die Überlegung einfliessen. Kann sein, dass man dann gerne doppeltes Gehalt haben möchte. Wie realistisch das ist, lasse ich mal dahingestellt. :wink:
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7180
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Angemessenes Gehalt für Expat?

Beitrag von Yingxiong » 10.08.2008, 16:02

belrain hat geschrieben:Gehalt verdoppeln? Man, so eine Firma will ich auch :wink:
Yingxiong hat geschrieben:Versicherungsbeiträge sind bedeutend höher, da man sich privat versichern muss und keine Beihilfe bekommt.
Ich weiss nicht, wo du dich versicherst, aber meine PKV kostet nur halb so viel wie die gesetzliche - allerdings bin ich auch single.
Beihilfe: Also bist du Beamter? Normale Angestellte haben nur die KV, keine Beihilfe.
Es war ein Hinweis an andere User, die als Studenten über ihre Eltern beihilfeberechtigt sind!

Ich wusste gar nicht, dass man in der Schweiz Beihilfe bekommt! :shock:
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3025
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Angemessenes Gehalt für Expat?

Beitrag von de guo xiong » 10.08.2008, 16:05

Yingxiong hat geschrieben:
Es war ein Hinweis an andere User, die als Studenten über ihre Eltern beihilfeberechtigt sind!
aber die werden es sicher nicht unter diesen Threadtitel suchen

de guo xiong
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

Benutzeravatar
balintawak
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: 11.06.2008, 12:38

Re: Angemessenes Gehalt für Expat?

Beitrag von balintawak » 11.08.2008, 08:13

hi....


komme aus der chemischen industrie....

Habe in brd so um die 1700, 1800€ netto und komme in China, als Supervisor, auf ca 340000 RMB.....

Grüsse
Thorsten

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3025
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Angemessenes Gehalt für Expat?

Beitrag von de guo xiong » 11.08.2008, 08:17

balintawak hat geschrieben:hi....


komme aus der chemischen industrie....

Habe in brd so um die 1700, 1800€ netto und komme in China, als Supervisor, auf ca 340000 RMB.....

Grüsse
Thorsten
ups andere Gehaltsklasse - vielleicht sollte man den Zuwachs nicht prozentual ausdrücken eher absolut?

de guo xiong
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

TaugeNix

Re: Angemessenes Gehalt für Expat?

Beitrag von TaugeNix » 11.08.2008, 08:29

de guo xiong hat geschrieben:
balintawak hat geschrieben:hi....


komme aus der chemischen industrie....

Habe in brd so um die 1700, 1800€ netto und komme in China, als Supervisor, auf ca 340000 RMB.....

Grüsse
Thorsten
ups andere Gehaltsklasse - vielleicht sollte man den Zuwachs nicht prozentual ausdrücken eher absolut?

de guo xiong
Das ist ja das, was ich meinte: Als Großkanzlei-Anwalt gibt es durchaus als Einstiegsgehalt 80.000 € und mehr, viele nähern sich mit Bonus meist dem sechsstelligen Bereich. Danach erfolgen Gehaltssteigerungen jedes Jahr im zweistelligen Prozentbereich, jedenfalls bei den Global Playern.
Nicht, dass ich mit meinen Noten jemals so einen Job bekommen würde, aber wenn ich mir vorstelle, ein BerufsANFÄNGER (der in China auch gesucht wird!) würde im ersten Jahr sein sechstelliges Gehalt verdoppeln - das kann definitiv nicht sein, kein Mensch würde einem Anwalt im ersten Jahr fast 200.000 € nachwerfen.

Schön wär's trotzdem ;)

Gruss,
TaugeNix^ist und bleibt noch sehr lange Student (Juristische Ausbildung.. am A*sch!)

Benutzeravatar
Cromson
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 699
Registriert: 13.08.2006, 02:43
Wohnort: Kunming

Re: Angemessenes Gehalt für Expat?

Beitrag von Cromson » 11.08.2008, 08:39

balintawak hat geschrieben:hi....


komme aus der chemischen industrie....

Habe in brd so um die 1700, 1800€ netto und komme in China, als Supervisor, auf ca 340000 RMB.....

Grüsse
Thorsten
Sind die 340.000 RMB Jahresgehalt? Oder hast du dich um eine 0 vertan? Waere ja dann fast das 18-fache vom deutschen Gehalt... :roll:

Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Re: Angemessenes Gehalt für Expat?

Beitrag von belrain » 11.08.2008, 09:35

Cromson hat geschrieben:
Sind die 340.000 RMB Jahresgehalt? Oder hast du dich um eine 0 vertan? Waere ja dann fast das 18-fache vom deutschen Gehalt... :roll:
Mathe leicht gemacht :wink:
1800€ * 12 Monate = 21600€ sind ungefähr 216000 CNY also eine Steigerung um ca 57%. D.h. Netto-Gehalt Deutschland * 1,57 = (Netto?)Gehalt China - im Fall von balintawak

@balintawak
Warst du in Deutschland auch schon Supervisor? Oder bist du durch den China-Einsatz in der Hierarchie aufgestiegen?
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

Benutzeravatar
Cromson
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 699
Registriert: 13.08.2006, 02:43
Wohnort: Kunming

Re: Angemessenes Gehalt für Expat?

Beitrag von Cromson » 11.08.2008, 09:37

Aha... :roll: da muss man erstmal drauf kommen. :mrgreen:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste