Frachtpreise Hongkong / Deutschland

Hier können Geschäftskontakte geknüpft werden, über Stellenangebote diskutiert und Möglichkeiten für die Stellensuche in China diskutiert werden. (Forenregeln beachten)
Antworten
Pointchen
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 27.03.2005, 12:17
Wohnort: Franken

Frachtpreise Hongkong / Deutschland

Beitrag von Pointchen » 27.03.2005, 16:22

Hallo,

ich möchte Nähbedarf aus Hongkong mir senden lassen. Kann mir jemand für Kleinfrachten eine Firma empfehlen?

Vielen Dank

Pointchen

schöne Ostern :P


Harry Kim

Beitrag von Harry Kim » 07.04.2005, 17:02

Speditionen gibt es wie Sand am Meer such einfach aus einnem Hamburger/Bremer (wegen der Nähe zum Seehafen) Telefonbuch fünf bis sechs Speditionen raus und lass dir Angebote (Preise können dir direkt am Telefon gesagt werden, sofern du die Sendungsdaten KG/Cubicmeter kennst) geben.


Sind beide sehr gut, weiß aber nicht ob sie Kleinstladungen machen,denke aber schon:

http://www.Damco.de

http://www.ponl.de

Spediteur

Echte Profi's für Import & Export China

Beitrag von Spediteur » 01.08.2005, 15:19

Hallo zusammen,

echte Profi's in Sachen Transport & Logistik ist folgende Firma:

Rieck Sea Air Cargo GmbH International in Hamburg
Tel.: 040 / 781 24 - 0
Fax.: 040 / 781 24 - 33
http://www.rieck-logistik.de


Gruss an alle!
Spediteur Nr.1

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22742
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Frachtpreise Hongkong / Deutschland

Beitrag von Grufti » 01.08.2005, 21:40

Pointchen hat geschrieben:Hallo,

ich möchte Nähbedarf aus Hongkong mir senden lassen. Kann mir jemand für Kleinfrachten eine Firma empfehlen?

Vielen Dank

Pointchen

schöne Ostern :P
hallo Pointchen,


Der "Kollege" von mir ( ja..auch ich arbeite in einer großen deutschen Spedition mit Niederlassungen in jedem Land in Fernost ;) ) hat anscheinend übersehen, daß Du "Kleinfrachten" angefragt hattest...

nur... mit Seefracht wo Du mindestens 1 Kubikmeter = 1000 kgs bezahlen mußt, oder Luftfracht wird es auch zu teuer sein...

Obwohl ich NICHT bei Fedex oder "UuuuupS" ( die Antwort auf die Frage "Was sagt man , wenn 30 kgs Porzellan zu Boden knallen ?") :lol:
arbeite, glaube ich, daß für wirkliche "Kleinsendungen" entweder diese oder ganz einfach "surface mail" mit dem Post-Schiff genügen ...


ich hatte übrigens 1979 meinen Umzug aus Taiwan mit der Post in 20 kg Paketen durchgeführt, und mir da unheimlich viel Rennerei und "Mafan" erspart... damals war die Laufzeit " postoffice to door " knappe 4 Wochen...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste