Arbeiten als Koch in China

Hier können Geschäftskontakte geknüpft werden, über Stellenangebote diskutiert und Möglichkeiten für die Stellensuche in China diskutiert werden. (Forenregeln beachten)
Antworten
PatKS
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 23.09.2015, 13:14
Wohnort: Kassel

Arbeiten als Koch in China

Beitrag von PatKS » 23.09.2015, 14:04

Hallo zusammen.

Ich bin zur Zeit Azubi im dritten Lehrjahr in einem 4 Sterne Hotel mit gut bürgerlichen bis leicht gehobener Küche und beende meine Ausbildung voraussichtlich nächstes Jahr Ende Juni. Da ich gerne gleich nach oder kurz nach meinen Ausbildungsende ins Ausland möchte und China eines meiner Wunschländer ist, aber das Internet sehr spärlich mit Jobangeboten und Informationen gesäht ist, kann man mir vielleicht hier weiterhelfen. Würde mich über Informationen bzw. wenn jemand jemanden in China kennt, der einen deutschen Koch sucht/einstellt, freuen.

cayman
VIP
VIP
Beiträge: 1169
Registriert: 29.04.2012, 02:18
Wohnort: Teltow Fläming

Re: Arbeiten als Koch in China

Beitrag von cayman » 23.09.2015, 14:12

warum ist China eines deiner Wunschländer? willst du chinesisch kochen oder deutsch?

ich persönlich verzichte hier in China sehr gern auf deutsches Essen.
Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11970
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Arbeiten als Koch in China

Beitrag von ingo_001 » 23.09.2015, 14:28

Hallo Pat,

um in China überhaupt als Arbeitnehmer arbeiten zu dürfen, braucht man ein Z-Visum (das Visum, das zu einer Arbeitsaufnahme berechtigt).

Um das beantragen zu können, sind (neben den für die Erteilung von Visa sowieso notwendigen Dingen) zwei Sachen obligatorisch:

1. Abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Studium sowie eine mindestens 2-jährige Berufserfahrung.

2. Eine Einladung des chin. Arbeitgebers/Unternehmens, bei dem Du arbeiten sollst.
Die Firma muss Dir also den Job schon schriftl. zugesichert haben.
Das muss dann noch von offizieller Seite abgesegnet werden.

Erst wenn diese Dinge erfüllt sind, kannst Du zu dem für Deinen Wohnort zuständigen VAC (Visa Application Center) und dort mit allen nötigen Unterlagen ein Z-Visum beantragen.

Das kannst Du auch durch eine Visa-Agentur erledigen lassen, was natürlich Gebühren dafür nimmt.
Die prüfen, ob die geforderten Unterlagen komplett sind und leiten die dann ans zuständige VAC weiter.

Über den Visums-Antrag entscheiden aber ausschließl. die chin. Botschaft in Berlin bzw. das für Dein BL zuständige chin. Konsulat.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

PatKS
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 23.09.2015, 13:14
Wohnort: Kassel

Re: Arbeiten als Koch in China

Beitrag von PatKS » 23.09.2015, 16:28

@ cayman Ich habe schon seitdem ich ein Kind bin ein Fabel für die chinesische/japanische Kultur und Küche, deswegen ist China ein Wunschland von mir. Ich will nicht nur deutsch (europäische) kochen, sondern auch Erfahrungen in der chinesischen Küche sammeln, sonst macht die ganze Sache nicht wirklich Sinn für mich, da ich mich als Koch weiterentwickeln will.

@ ingo_001 Ist es denn wirklich zwingend notwendig 2 Jahre Berufserfahrung zu haben? Eine Lehrerin von mir hat nämlich mal im Unterricht erwähnt, dass ein ehemaliger Schüler von ihr kurz nach seiner Ausbildung als Koch nach China gegangen ist.

cayman
VIP
VIP
Beiträge: 1169
Registriert: 29.04.2012, 02:18
Wohnort: Teltow Fläming

Re: Arbeiten als Koch in China

Beitrag von cayman » 24.09.2015, 02:07

prima!

was Ingo schreibt ist völlig richtig, Ausnahmen bestätigen die Regel!
Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient

JensB
VIP
VIP
Beiträge: 1257
Registriert: 04.01.2008, 04:56

Re: Arbeiten als Koch in China

Beitrag von JensB » 24.09.2015, 05:51

PatKS hat geschrieben:habe schon seitdem ich ein Kind bin ein Fabel für die chinesische/japanische Kultur und Küche
Das ist doch nun wirklich total unterschiedlich. Ich frage mich ob du das nicht etwas idealisierst?

Wer soll dich denn anstellen? Es kommen doch nur Hotels ab 4 Sterne in frage, und die suchen sicher jemanden mit einigen Jahren Berufserfahrung der ein Küchenteam leiten kann.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste