Holz Kreissäge Export nach Europa

Hier können Geschäftskontakte geknüpft werden, über Stellenangebote diskutiert und Möglichkeiten für die Stellensuche in China diskutiert werden. (Forenregeln beachten)
Antworten
kleincook2013
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 01.08.2013, 04:15

Holz Kreissäge Export nach Europa

Beitrag von kleincook2013 » 19.05.2014, 10:59

Hallo, zusammen,
Wir herstellen elektrische Kreissäge Maschine, was eingesetzt um holz Fussboden, Planke usw. nach bliebige Winkel und Staub-frei zu schneiden. Genaue Information findet man auf
http://detail.1688.com/offer/37611775010.html
Wir versuchen jetzt die Machinen nach Europa zu verkaufen. Weißt jemand hier, ob der Export dieser Säges möglich ist. Braucht man dazu irgend welche Zertifikat?
Über einen Vorschlag oder eine Rückmeldung würde ich mich freuen. :D

Falls jemand Interest dazu hatte, kann mir auf kleincook1@hotmail.com Mail schrieben oder PN senden.

Chris Hoo

Suedchina
VIP
VIP
Beiträge: 2502
Registriert: 02.09.2012, 15:01

Re: Holz Kreissäge Export nach Europa

Beitrag von Suedchina » 19.05.2014, 13:29

Klar könnt Ihr die verkaufen, Euch kann man ja nicht belangen.
Google mal "Berufsgenossenschaft"
Ich würde auf dem Ding nicht mal Brennholz schneiden.
Wenn die Sonne Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
.
.guckt auch hier nach http://alternative.aktiv-forum.com/

sonero
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 398
Registriert: 03.12.2007, 20:52
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Holz Kreissäge Export nach Europa

Beitrag von sonero » 19.05.2014, 17:26

Hi,

lass mal, so schlecht sieht das Ding gar nicht aus.
"Berufsgenossenschaft" ist ein schwachsinniger Hinweis, da das Ding wohl auf den Privatnutzer gemünzt ist.

Minimum wäre CE, was da sonst noch nötig wäre kann ich nicht genau sagen.
Ohne das wird Euch das kein Händler in der EU abnehmen denn er muß als Importeur dafür geradestehen.
Das kann man zwar auch in China machen lassen (Tuev-Rheinland kann ich empfehlen) aber billig ist das nicht.

Alternativ bei Ebay.de an privat verkaufen, dann ist der (zu 99,9% private) Käufer der Importeur und hat höchstens das Problem mit dem Zoll.

Gruß,
Norbert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast