Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Hier können Geschäftskontakte geknüpft werden, über Stellenangebote diskutiert und Möglichkeiten für die Stellensuche in China diskutiert werden. (Forenregeln beachten)
Purchaser
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 40
Registriert: 04.06.2014, 14:25

Re: Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Beitrag von Purchaser » 02.08.2014, 12:37

canni hat geschrieben:Klassse Purchaser.... perfekt!

Und Stephan wo bist Du nu.. hast auch was beizutragen?

Übrigens Purchaser schreib mich doch mal Privat an? Oettinger! Da habe ich ab und an gute Angebote ab Holland. Wir arbeiten ja mit der Gruppe. Aber unter dem Namen Oettinger in China? Haben die nicht einen Exklusivvertrag? Muss mir mal wieder ne Dose holen. Auf jeden Fall habe ich da keinen Papiersticker gesehen, was für einen Exklusivimporteur spricht?

Wir können uns ja mal austauschen.

Das grösste Problem für Dosenbier sind derzeit mal wieder die Dosenhersteller.
Ich sage meinen Kunden hier, sie sollen nach Möglichkeit den Jahresbedarf bestellen. Das klappt überraschend, weil damit jedesmal 5 - 6 wochen eingespart werden und wir zielgenau auch mal 2 oder 3 Container abfüllen können. Das sind dann schon Mengen ab 1 Million. Damit erreicht man bei den Herstellern immerhin mal das hochziehen der Augenbrauen. Mehr aber auch nicht :) und man bekommt einen festen Termin. Drunter muss man einfach hoffen.

Bei den Abfüllern ist es nicht so eng. Beim Bier eigentlich gar nicht.
Deine Preise sind recht gut. 29 Cents krieg ich derzeit nicht. Aber dafür andere Vorteile, die dies wieder aufwiegen. Frachten um die 1000 Euro für einen 40er sind durchaus drin. Und mein bester Partner ist eine Brauerei in meiner Heimatstadt... kannst Dir denken, wir kennen uns ewig. Leider machen die mir derzeit nur 20er Container womit mein Verdienst pro Container gerade mal für ein nettes Abendessen mit der Familie hier reicht haha... Nein, aber Du weisst ja, nur die Mengen machen es bei Getränken.

Alles weitere auf PN oder Email. Interessant auf jeden Fall!

Heineken und Becks mach ich nicht mehr. Übverhaupt bin ich aus dem grauen Markt raus. Aber mein Ex Partner macht das nun auch schon 20 Jahre. Die Biere kriegt er vorwiegend auch von den Schiffsausrüstern. Weisst ja wie das läuft. In dem Markt sind die Spirituosen doch noch etwas gewinnbringender. Leider nicht für China. Da sind die Smuggler noch am Zug.
@canni

Ich bin wieder im Lande und würde mich gerne per PN austauschen. Leider hat das System noch etwas gegen aktive Kontaktaufnahme per PN. Angeschrieben werden müsste aber eigentlich funktionieren.

Fabi
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 12.08.2014, 10:54

Re: Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Beitrag von Fabi » 12.08.2014, 11:02

Hallo Purchaser und canni,

ich lese sehr interessiert eure Beiträge. Da ich leider erst seit heute hier Mitglied bin, kann ich euch nicht direkt anschreiben. Ich bitte euch, mit mir Kontakt aufzunehmen... Ich brauche genau eure hilfe!!

Gruß
Fabi

Benutzeravatar
leo1978
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 12.08.2014, 11:09
Wohnort: duisburg

Re: Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Beitrag von leo1978 » 12.08.2014, 11:19

hallo,Purchaser und canni,

hier ist Leo, ich habe chinesische Kunden, die hat auch solche Nachfrage über 5 Liter Dosenbier.
vieleichte haben wir die Möglichkeit zusammen Gescäfte machen.

warte auf Ihre antworten...

Grüße aus Duisburg
Lerne erfolgreich zu kaufen und verkaufen,und Lebenslang.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6888
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Beitrag von blackrice » 12.08.2014, 17:58

oh jeh....wenn ich DAS lese werde ich beim Harbin oder den kleinen braunen von/vom Tsingtao bleiben :wink:
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

Bullshit ist kein guter Dünger

Benutzeravatar
canni
VIP
VIP
Beiträge: 2724
Registriert: 29.10.2009, 20:21

Re: Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Beitrag von canni » 13.08.2014, 02:17

Mal ganz ehrlich Blackie, fussballspielen könnt ihr nicht.. a gscheits bier könnt ihr nicht... ich frage mich schon was Augsburg noch zustande gebracht hat nachdem Gerhard Höllerich nu dod is? Ach ja, der Armin ist auch daher? und der Schuster Bernd.... aber sonst..
Ist mir klar, dass da oben in Eurer einöde Tsingtao noch das edelste ist haha...
Duch und wech.
Leo, hab Dir PN geschickt. Fabi kommt gleich...
Das Leben ist manchmal wie jemand, der Dir eine Tafel Schokolade hinhält und wenn Du reinbeisst merkst Du, dass es eine Zitrone ist. Mogelpackung.
Wenn du eine Sprache nicht oder nicht richtig sprichst, solltest Du zumindest ein guter Pantomime sein....

Benutzeravatar
leo1978
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 12.08.2014, 11:09
Wohnort: duisburg

Re: Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Beitrag von leo1978 » 13.08.2014, 10:57

danke Canni!
leider kann ich die PN noch nicht zurück senden,wenn möglich ,bitte PN Sie mir Ihre Email Adresse , dann kann ich die Details Informationen Ihnen weiter geben.

MfG
Liu
Lerne erfolgreich zu kaufen und verkaufen,und Lebenslang.

berlinerbier
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 26.08.2014, 08:47
Wohnort: Berlin

Re: Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Beitrag von berlinerbier » 26.08.2014, 09:30

Hallo Chinagemeinde.

Ich finde das Thema Getränkeexport sehr interessant.

Ich bin im Getränkegroßhandel tätig und werde ganz oft nach Getränkeexport China angefragt, muss aber zugestehen, dass ich mit der Materie bisher nicht beschäftigt habe.

Ich kann nur sagen, dass alles was über 0,5l Dosen geht in Deutschland keine Rolle spielt und nur sehr wenige Brauereien diese übehaupt abfüllen könnten, dazu kommt der enorme Pfandwert von 25ct/ Dose.

Beste Grüße

Purchaser
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 40
Registriert: 04.06.2014, 14:25

Re: Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Beitrag von Purchaser » 26.08.2014, 14:05

1 Ltr.-Dosen sind bald auch in Deutschland machbar. Bislang können dies nur 2 Brauereien und die sind ausgebucht oder blocken. 4 Monate muss man zurzeit an Vorlauf rechnen und auch Deposit für die Dosen und Designkosten sind als Vorkasse fällig, die dann später wieder verrechnet werden.

Benutzeravatar
canni
VIP
VIP
Beiträge: 2724
Registriert: 29.10.2009, 20:21

Re: Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Beitrag von canni » 27.08.2014, 02:01

Ergänzung zu Purchi.... ich glaube Du meinst Dosenhersteller und Abfüllbetrieb?
Denn 1 l Dosen sehe ich hier viele von den verschiedenen Marken.
Überflüssig wie ein Kropf!
Das Leben ist manchmal wie jemand, der Dir eine Tafel Schokolade hinhält und wenn Du reinbeisst merkst Du, dass es eine Zitrone ist. Mogelpackung.
Wenn du eine Sprache nicht oder nicht richtig sprichst, solltest Du zumindest ein guter Pantomime sein....

Suedchina
VIP
VIP
Beiträge: 2502
Registriert: 02.09.2012, 15:01

Re: Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Beitrag von Suedchina » 27.08.2014, 02:11

berlinerbier hat geschrieben:Hallo Chinagemeinde.

Ich finde das Thema Getränkeexport sehr interessant.

Ich bin im Getränkegroßhandel tätig und werde ganz oft nach Getränkeexport China angefragt, muss aber zugestehen, dass ich mit der Materie bisher nicht beschäftigt habe.

Ich kann nur sagen, dass alles was über 0,5l Dosen geht in Deutschland keine Rolle spielt und nur sehr wenige Brauereien diese übehaupt abfüllen könnten, dazu kommt der enorme Pfandwert von 25ct/ Dose.

Beste Grüße
Das liesst sich mehr wie der bester Verbraucher als guter Verkaeufer
Wenn die Sonne Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
.
.guckt auch hier nach http://alternative.aktiv-forum.com/

dgldhym
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 27.08.2014, 11:55

Re: Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Beitrag von dgldhym » 04.09.2014, 10:48

hallo Purchaser und canni,

wir haben zwei Importeure der Deutschen Biere in Südchina
1. Importeur
- Markenbiere (Premium-Biere)
- No-Name-Biere, dessen Geschmack Chinesen gefallen sollte (mild, Schwarzes Bier etc.) und Preis für 1 x Tray (24 Dosen) unter 7,50 EUR
- Dosen ohne Pfand in 500 ml
- Monatsabnahmemenge : 3 bis 4 Container (1800x Tray); 6 bis 8 Container (in der Sommerzeit, die in Südchina über 8 Monate dauert)

2. Importeur
- Markenbiere (Premium-Biere)
- Flaschen mit oder ohne Pfand in 330 ml oder 500 ml
- Monatsabnahmemenge noch unbekannt

Bei Interesse setzen Sie bitte Kontakt mit uns, [email protected].

Benutzeravatar
canni
VIP
VIP
Beiträge: 2724
Registriert: 29.10.2009, 20:21

Re: Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Beitrag von canni » 04.09.2014, 13:06

Deine Angaben sind äusserst dürftig.
Ist nicht Dein Ding Bier oder?
7,50 für was? Von wo`? Von wem? Welche Sorte?
Markenbier was soll das heissen? Premium? nicht mit Hopfen und Malz?
Premium sagt Aldi auch immer. Was das für ein gesöff ist wissen wir ja.
Dosen ohne Pfand.. was heisst das in China? Flaschen mit oder ohne Pfand?
No Name Bier - es gibt kein no name Bier. Bier heisst Bier weil es Bier ist. Und ich kenne keine marke No Name...
Vielleicht aber eine gute Idee.

Das hört sich doch sehr nach grauer Markt an. Hast das von jemand abgeschrieben?
Steht das Zeug noch in Belgien oder Holland?
Ich würde damit schon vorsichtig sein. Ganz vorsichtig.Du wirfst hier mit Zahlen und Begriffen um Dich.
Der Sommer ist vorbei. Die Kunden planen für 2015. Was steht denn auf den Labels? Chinesisch? Wer steht als Importeur drauf? Sind alle Zertifikate seitens der Brauerei vorhanden?

Man kann da ganz schön auf die Nase fallen als unbedarfter Vermittler.
Das Leben ist manchmal wie jemand, der Dir eine Tafel Schokolade hinhält und wenn Du reinbeisst merkst Du, dass es eine Zitrone ist. Mogelpackung.
Wenn du eine Sprache nicht oder nicht richtig sprichst, solltest Du zumindest ein guter Pantomime sein....

dgldhym
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 27.08.2014, 11:55

Re: Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Beitrag von dgldhym » 05.09.2014, 14:27

Es tut uns leid! Vielleicht sollten wir uns erst vorstellen. Wir sind eine Deutsche Firma in Leipzig mit Chinesischen Gesellschaftern. Wegen dem Herkunfthintergrund und durch die langfristige Handelserfahrung der Gesellschafter sowohl in China als auch in Deutschland bekommen wir ganz oft Kundenanfragen aus China. Die zwei Biergroßhändler sind Freunde von einem Gesellschafter, der ursprünglich aus Südchina kam.
Wir geben zu, dass wir bis jetzt nichts mit Bier zu tun haben. Bloß haben wir mit einigen Getränkmärkten drüber gesprochen. Da Ihre Artikel zeigen, dass Sie Erfahrung damit schon gehabt haben, wollten wir uns gerne an Sie wenden und fragen, ob Sie uns Angebote geben können.
Zu Ihren Fragen:
1. 7,50 EUR sollte die Grenze unserer Einkaufspreise von Großhändlern oder Bräuereien für alle bestehenden Deutschen Biermarken außer bekannter Marken wie Oettinger, Krombacher, Bitburger etc. in 500ml-Dosen (wir haben Statistiken über die Top10-Deusche Biermarken seit 4 Jahren in China als Datei, können aber nur per Mail schicken.)
2. Über das Geschmack der Bierarten haben wir alle keine Ahnung! Wir trinken leider kein Bier. :( Ob mit Hopfen und Malz oder nicht, ist nicht so wichtig, wichtig ist Deutsches Bier mit günstigen Preisen (vielleicht auch das Premium-Bier von Aldi?). Dann können Unsere Partner in China Werbungskosten investieren, damit die Biere auch popular werden, denn generell trinken die reichen Chinesischen Bierfans gerne Biere aus Deutschland.
3. Premium-Biere meinen wir bekannte deutsche Biere und bestehende deutsche Biermarken in China. (Eine andere Datei über die deutschen Biermarken, die die Partner bei realistischen Preisen schon sofort abnehmen können, können wir Ihnen auch zur Verfügung stellen.)
4. Dosen ohne Pfand: Dosenbiere dürfen in Dt. nur mit Pfand verkauft werden. Aber wir haben auch gehört, dass einige Bräuerien extra auch Dosenbiere ohne Pfand für Export produzieren, damit der Pfandpreis 25 ct nicht auf Bierpreis berechnet werden kann und die Dosen nicht zurückgefordert werden müssen. Solche Biere sehen wir auch schon auf dem Chinesischen Markten.
Sie sollten natürlich sehr vorsichtig sein. Es ist auch richtig. Aber man sollte auch Geschäftschance nicht so einfach wegfliegen lassen. Also das Ende der Sommerzeit in Süßchina ist erst in Dez. möglich. Eigentlich gibt es dort kaum Winter. Jetzt liegt die durchschnitliche Temparatur bei 32 Grad. Außerdem sind die größten Bierkonsumorten nicht die privaten Haushalte, sondern die Nachtclubs, Bars, Karaoken oder Restauranten, wo die Temparatur keine Rolle spielt.
Wenn Sie wirklich Interesse haben, kontaktieren Sie uns bitte per Mail!

Vielen Dank,
mit herzlichen Grüßen
Ihr LiKing Team

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6888
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Beitrag von blackrice » 05.09.2014, 15:16

so..canni..nun bist DU mit nem 30-Zeiler an der Reihe giggle :wink:
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

Bullshit ist kein guter Dünger

Benutzeravatar
canni
VIP
VIP
Beiträge: 2724
Registriert: 29.10.2009, 20:21

Re: Suche deutsches Bier fuer Export nach China

Beitrag von canni » 05.09.2014, 15:18

Liebes LiKing Team,

wenn wir in Deutschland jemanden über eine Sache informieren, mit der dieser bisher nichts zu tun hatte, dann sprechen wir davon, dass wir bei Adam und Eva anfangen müssen. Auf den Punkt gebracht, er hat keine Ahnung von dieser Sache.

Bitte nicht böse sein, wir helfen immer gern und natürlich sind einige von uns hier auch im Import und Export von und nach China involviert und an Geschäften interessiert. Aber, Euer Wissen, dargebracht in dem vorstehenden Post zeigt leider, dass wohl selbst Adam und Eva zu spät angesetzt ist. Wahrscheinlich müssen wir bei der Erschaffung der Welt anfangen :) (Humor). Aber, wenn ihr aufmerksam diesen Thread hier durchgeht, werdet ihr schon auf jede Menge Informationen und Wissen stossen. Wenn wir heute einen ITler für die Erstellung einer Webseite beauftragen, dann nimmt er im schlimmsten Fall 50 Euro pro Stunde, Ergebnis ungewiss. So sind wir nicht eingestellt. Aber, es gibt natürlich Grenzen und die sind bei Euren Ausführungen dann doch deutlich überschritten. Was ihr von uns wollt ist nicht mehr und weniger als einen Marketingplan zur Einführung einer Biermarke in China. Und das einfach so.

Der Einwand ihr wollt Bier kaufen ist sehr schwach, denn das aufgeführte geht doch an der Realität vorbei. Und um das Richtig zu stellen, braucht man die Erfahrung in Bier und Deutschland und China von Jahren. Gute und schlechte Erfahrungen. Die schlechten sind die, dass ganze Heerscharen von chinesischen Bierhändlern oder einfach Investoren, sich auf einen Einkaufstrip nach Deutschland begeben und denken, Sie kriegen dort das Bier, die Marken, und Verkaufsstrategien geschenkt.

Der Hinweis auf Hopfen und Malz sagt schon alles. Ihr werft mit Preisen um Euch und wisst nicht mal, worauf sich die unterschiedlichen Qualitäten und Geschmacksrichtungen eines Bieres begründen. Auf Hopfen und Malz!
Ihr kennt auch nicht die verschiedenen Sorten (Weizen, Schwarzbier, Pils usw.).
die Auflistung der Marken ist köstlich. Die in China weit verbreiteten fehlen. Der Zusammenhang zu den Handelsgruppen fehlt. Auch die Ausführungen, wo in China das meiste Bier getrunken wird ist nicht korrekt. Nicht mal die Angabe des Sommers passt. Ich habe oben schon darauf hingewiesen, dass die Einkaufssaison für den Sommer in China im Dezember mit Lieferstart im März ist. Ab september geht da nichts mehr für diesen Sommer. Usw. usw. hier beenden wir den Monolog.

Wenn ihr interessiert seid. Es ist kein Problem deutsches Bier zu liefern. als Privat label oder als Marke (es gibt nicht mehr viele freie, erwähnenswerte Marken von echten Brauereien). Aber das Ganze muss dann realistisch sein. Ich bin ehrlich, Euer Wissen ist fast Null. Die Statistiken die ihr da anführt sind für den Müll. Deutsche Biere sind in China doch kaum erwähnenswert vom Umsatz her. Also ist jede Statistik darüber auch irrrelevant für Euch.

Angebot: wir können uns gern treffen und ich gebe Euch einen Exkurs über Bier, Deutschland, Brauereien, Markt, China usw. Aber dabei setze ich voraus, dass ihr dann auch kaufen wollt. Der Preis von Euro 7,50 ist höchstens ab Abfüllanlage Deutschland denkbar. Sicher es gibt mindestens einen Anbieter (hier nachschauen), der dummdreist mit Promotionaktionen versucht sich einen Marktanteil zu sichern. Dass dahinter eine der grössten Brauereien von Deutschland steckt, macht die Sache nicht ehrlicher. Ihr wisst ja aus Eurem Bereich: mit Speck fängt man Mäuse.. erst schmeckt der Speck und dann ist die Maus tot ....

Also. Bei ernsthaftem Interesse (reelle Mindestmengen für Dosen pro Sorte sind 250 000). Das sind etwa zwei Stunden für die Maschine. Darunter gibt es Angebote, die sind aber teurer und wenn man das umrechnet auf den Tray (24) kann man auch in der Apotheke kaufen.

OK? Mann ich habe doch zu viel von den Hanfkeksen gegessen.. Das sprudelt ja heute wieder. haha..

Gut! soweit so gut. Ich habe Bier, Brauerei, Marken und die Erfahrung und Kreativität um Euch weiter zu helfen. Aber nicht wenn Eure Partner zu den Tagträumern gehören.
Das Leben ist manchmal wie jemand, der Dir eine Tafel Schokolade hinhält und wenn Du reinbeisst merkst Du, dass es eine Zitrone ist. Mogelpackung.
Wenn du eine Sprache nicht oder nicht richtig sprichst, solltest Du zumindest ein guter Pantomime sein....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste