Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAdmin)

Hier können Geschäftskontakte geknüpft werden, über Stellenangebote diskutiert und Möglichkeiten für die Stellensuche in China diskutiert werden. (Forenregeln beachten)
Benutzeravatar
Luigi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 19.05.2013, 12:00
Wohnort: Neuland

Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAdmin)

Beitrag von Luigi » 19.05.2013, 13:09

Servus,

lese hier nun schon seit Wochen bei euch mit und war echt erstaunt, wieviele Leute hier die gleichen Probleme haben / hatten. Es ist sehr beruhigend zu wissen, dass man nicht allein ist :wink:

Naja, nun zum eigentlichen. Ich bin in eine Chinesin verliebt (was sollte jetzt auch sonst kommen :D ) und muss jetzt natürlich rausfinden, ob das mit uns was wird. Ich will hier jetzt nicht die ganze Story erzählen, aber um es kurz zu machen: Online (bei Englishtown) im August 2012 kennengelernt, waren letzten Monat 2 Wochen zusammen in Guilin (kann ich nur empfehlen) und lieben uns. Treffen uns natürlich alsbald wieder, aber das ist ja nun keine Lösung auf Dauer.
Wir könnten jetzt natürlich den Weg der Heirat gehen und vermutlich hätten wir das auch gemacht, aber ich stecke hier in D immo in meinem neuen Job und stelle fest: Gehalt super, aber nix zu tun. Ja, ich weiß. Viele würden sich darum reißen, aber es ist echt hart den ganzen Tag so zu tun, als ob man arbeitet :D Spaß beiseite, ich brauch Action sonst geh ich kaputt.

Nunja... Jetzt kam mir die Idee, man könnte ja mal einen Job in China suchen (Dongguan / Shenzhen) (so mal eben ;)). Wenn es was wird gut, wenn nicht wars 'ne Erfahrung... Ich finde, dass ist in jedem Fall Win-Win :D

Kurz zu mir:

Alter: 26
Abschluss: Real + staatl. geprüfter Assi(stent) für Informatik
Berufserfahrung: 6 Jahre
Finanzen: ausreichend vorhanden 8)

Auch wenn mein Abschluss, im Grunde genommen, ziemlich witzlos ist, habe ich viel Erfahrung. Ich will jetzt hier nich auf die Kacke hauen, aber ich hab schon bissel was drauf :wink: Bin jetzt in der 2. Firma als Linux-System Adminstrator tätig. Habe gute Kentnisse auf Windows (Server,Client und den ganzen Kram was DNS, AD, etc angeht) sowie auf Linux (Web, DB, Mail,...) sowie gute Netzwerkkenntnisse (Juniper). Mein Englisch ist keinenfalls perfekt, aber ich habe kein Problem mich auf Englisch zu unterhalten oder Telefonate zu führen. Der ganze IT-Kram ist ja eh meistens in Englisch (hoffe ich :D). Wäre das ausreichend für einen Job in China oder muss es nun wirklich "verhandlungssicher" sein?

Außerdem wie ist das mit dem Z-Visa, gibt es Probleme weil ich kein Bachelor habe? Auf manchen Visa-Seiten steht es als "erforderlich" bei manchen nicht... Wie stehen meine Chancen auf dem chin. Arbeitsmarkt? Ich hab schon bei FAV (glaube ich) und einigen chinesischen Jobbörsen geschaut, aber was IT anging war das eher dürftig. Meine Idee wäre für diesen Fall meinen CV zu übersetzen und meine Freundin bitten auf Jobsuche zu gehen. Sie meinte zwar "ach kein Problem, findest hier locker einen Job" aber ich bin da immo noch eher skeptisch.

Also was meint Ihr? Riskieren? Lassen? Bessere Ideen?


Bin für Feedback dankbar und wünsche schöne Pfingsten ;)

Gruß Luigi

Benutzeravatar
Mac-Tom
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 442
Registriert: 09.10.2012, 09:41
Wohnort: Suzhou - Bratislava

Re: Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAd

Beitrag von Mac-Tom » 19.05.2013, 13:23

Hallo,
erstmals willkommen.
Ich kenne ein paar Firmen hier in China, bei denen das Hauptwerk in Europa ist. Hier läuft die ganze IT-Betreuung von Europa aus, ist bei unserer Firma auch so. Die ganze Verwaltung, Domain, Security usw., wird von Europa gemacht. Es gibt dann nur immer ein paar IT´per (Hauptberuflich oder nebenberuflich), die dann die Installation vor Ort machen, wie auch die Einbindung in Domains. Diese IT´ler sind auch diejenigen, die dann mal z.B. einen Monitor wechseln um eine Fehleranalyse zu machen.
Bei uns in der Firma steht auch Hardwaremäßig der Server hier, aber die ganze Administration, Backups, Synchronisation läuft von Deutschland aus.
Will dir zwar jetzt deinen Mut nicht nehmen, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß du in China einen europäisch bezahlten Job als Admin bekommst, da dein Fokus eben auf diese Firmen mit Hauptsitz in Europa sein wird. Chinesische Firmen haben null Interesse an einem westlichen Admin, da er nichts lesen kann, denn die Software und Settings sind alle in chinesischer Sprache. Ich kann auch ein Windows 7 in chinesisch installieren und Einbindungen in Domains machen, aber ist nur über Gewohnheit und "Blindflug"
   uıɐƃɐ ʎɐqǝ ɯoɹɟ pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝu I   

litti72
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 576
Registriert: 24.01.2013, 16:14
Wohnort: Shanghai

Re: Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAd

Beitrag von litti72 » 19.05.2013, 13:49

Ein Hallo auch von mir,

was Mac-Tom geschrieben hat, mag stimmen. Darin hab ich keine Erfahrung. Ein großes Problem sehe ich aber auch darin, dass Ausbildungen wie in Deutschland hier unbekannt sind. Was zählt, ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Ohne muss der Arbeitgeber nachweisen, dass diese Stelle nicht von einem Chinesen besetzt werden kann (z.B. italienischer Koch in einem italienischen Restaurant). Das dürfte bei Dir, zumal ohne Chinesischkenntnisse (davon gehe ich jetzt mal aus), eher schwierig werden.

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3067
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAd

Beitrag von sweetpanda » 19.05.2013, 14:30

Hallo Luigi,

ich habe ein auch eine Ausbildung, dazu noch einen Diplomabschluss, sechs Jahre Berufserfahrung, verhandlungssicheres Englich, aber leider nur ein paar Brocken Chinesisch.
Rein formal habe ich sogar bessere Chancen als sie, aber was ich kann, können viele Chinesen für ein Viertel des Gehaltes. Wer braucht schon so einen exotischen teueren Typen den man nicht versteht, der so teuer wie 4 Einheimische sein will und dann auch sofort wieder abhauen kann wenn es ihm nicht mehr passt.
Versuchen sie sich doch bei Firmen in Deutschland mit deutlichem Chinabezug zu bewerben. Vielleicht wollen die mal jemand für ein paar Monate nach China schicken.
Welchen Beruf, Ausbildung, Sprachkenntnisse hat die Freundin denn?
Sie haben ein lockeren, gut bezahlten Job in Deutschland. Der Traum von hunderten Millionen Chinesen und Millionen von Deutschen. Warum sollte die Frau nicht nach Deutschland kommen?
Ihre ausreichende Finanzen erleichtern die Visumsvergabe ungemein.
Wenn Sie auch keine Arbeit in China bekommen würden, könnte sie doch mit 26 noch immer für einen Selbstfindungstrip für ein paar Monate nach China.
Land, Leute, die Frau und Sprache kennenlernen und vielleicht wollen Sie wieder den gemütlichen Job in Deutschland oder haben dort irgendwie doch Wurzeln geschlagen.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
Squire
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 527
Registriert: 24.07.2012, 01:05
Wohnort: Oberfranken :-)

Re: Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAd

Beitrag von Squire » 19.05.2013, 15:39

Hi,

wir betreuen die IT unserer Niederlassungen auch komplett von hier (Deutschland) aus. Vor Ort wird normalerweise nur jemand benötigt um ggf. mal die Biossettings nach Anleitung so zuändern, dass die Kisten direkt vom Netz booten. Image kommt dann per PXE und Installation und Domain-Join erfolgt automatisch. Sprich das macht jemand von der jeweiligen Niederlassung nebenher ...

Ich seh Deine Chancen als Admin in China als nicht erfolgsversprechend an. Zum einen haben die chinesischen Firmen einen Pool von 1.3 Milliarden Leuten - da findet sich mit Sicherheit jemand, der den Job macht und dann auch noch billiger ist zum Anderen wie schon meine Vorschreiber geschrieben haben .. ohne Uni Abschluss ... schaut das düster aus. Hast Du Zertifizierungen? Microsoft? Juniper? LinuxPro? Das könnte vielleicht ein bisschen helfen, aber dann brauchst Du immer noch eine Firma die dann nachweisen muss, dass sie im chinesischen Markt niemand findet ...
just my 2ct
Robert


Every once in a while, declare peace ... it confuses the hell out of your enemies!

Benutzeravatar
Mac-Tom
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 442
Registriert: 09.10.2012, 09:41
Wohnort: Suzhou - Bratislava

Re: Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAd

Beitrag von Mac-Tom » 19.05.2013, 15:47

Ist so, wie hier steht "Alttag" in China bei westlich geführten Firmen. Admins sitzen in Europa und haben nur einen "Laufburschen" für die Erstinstallation oder Fehleranalyse (wie ich auch ein Laufbursche von unserer IT bin).
Ich bin sowieso in China und läuft dann so nebenbei mit und bei größeren Firmen übernimmt den Laufburschenjob ein lokaler Mitarbeiter für 300 - 350€ pro Monat.
   uıɐƃɐ ʎɐqǝ ɯoɹɟ pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝu I   

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7269
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAd

Beitrag von blackrice » 19.05.2013, 15:56

Squire hat geschrieben: aber dann brauchst Du immer noch eine Firma die dann nachweisen muss, dass sie im chinesischen Markt niemand findet ...
sehe ich nicht als Knackpunkt; "clevere" in der Firma in Kooperation mit Dir können entsprechenden Schrieb kreieren..halt nur viele spezielle Kenntnisse "verschlüsselt" und hochtrabend genug artikulieren und integrieren und dies "Problem" ist gelöst. :D

das Argument "wir streben know-how Schutz an" zieht auch :idea:
humans are the only species cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

wir sind hier nicht bei WÜNSCH' DIR WAS sondern bei SO ISSES' HALT

Benutzeravatar
Mac-Tom
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 442
Registriert: 09.10.2012, 09:41
Wohnort: Suzhou - Bratislava

Re: Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAd

Beitrag von Mac-Tom » 19.05.2013, 16:01

blackrice hat geschrieben:
Squire hat geschrieben: aber dann brauchst Du immer noch eine Firma die dann nachweisen muss, dass sie im chinesischen Markt niemand findet ...
sehe ich nicht als Knackpunkt; "clevere" in der Firma in Kooperation mit Dir können entsprechenden Schrieb kreieren..halt nur viele spezielle Kenntnisse "verschlüsselt" und hochtrabend genug artikulieren und integrieren und dies "Problem" ist gelöst. :D
....ich seh den Knackpunkt eher beim Lohn!
Ist er bereit für 300-400€ (umgerechnet) zu arbeiten? Die normalen Löhne von IT'ler mit 3000-4000€ bezahlt hier niemand, soviel ist meine Erfahrung und was ich schon in mehreren Firmen gesehen habe.
   uıɐƃɐ ʎɐqǝ ɯoɹɟ pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝu I   

Benutzeravatar
Luigi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 19.05.2013, 12:00
Wohnort: Neuland

Re: Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAd

Beitrag von Luigi » 19.05.2013, 16:16

Ich danke euch für die realistischen Antworten. Habe mir schon gedacht, dass es nicht einfach werden würde, aber ich find es schonmal positiv das hier keiner "neeeeeeeein, tu das bloß nicht" geschrieben hat :)

Das viele westliche Firmen, Ihre IT in Deutschland haben mag sicher sein, aber ich denke mal es gibt auch die ein oder andere Firma die ein Admin vor Ort sucht. Man muss sie nur finden :) Hatte aber bis jetzt nur eine Firma in Shanghai gefunden die einen Linux-SA suchte. Also ca. 1 Hit aus 4k Anzeigen :(

Das mit dem Gehalt ist natürlich ein Problem, aber mir würdes es im Moment reichen wenn es für eine aktzeptable Wohnung und ein normales Leben in China reicht... Ich weiß, dafür müsste schon ein bisschen was rumkommen, aber mir ginge es erstmal darum irgendwie nach China reinzukommen. Ich hab halt keine Ahnung wo die ganze Sache irgendwann mal endet, aber ich wills halt irgendwie rausfinden :D


@Squire:

Zertifizierungen: den alten MCSA / MCSE (2003)


Mal eine andere Idee. Was wäre denn wenn ich remote arbeiten würde? Also z.B. Supporttätigkeiten für eine deutsche Firma übernehme und dann quasi weltweit arbeiten könnte. Würde ich dafür denn ein anderes Visa kriegen oder habe ich dann immnernoch nur die Chance auf ein Touri-Visa?

Edit: Selbst wenn ich bereit wäre Steuern zu zahlen oder ging sowas nur über Heirat?

Benutzeravatar
Mac-Tom
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 442
Registriert: 09.10.2012, 09:41
Wohnort: Suzhou - Bratislava

Re: Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAd

Beitrag von Mac-Tom » 19.05.2013, 16:22

Du kannst hier als freiberuflicher Softwareentwickler arbeiten.
Es gibt auch Agenturen, die freiberufliche Web oder Printdesigner suchen, ist vielleicht eine Möglichkeit.
   uıɐƃɐ ʎɐqǝ ɯoɹɟ pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝu I   

Benutzeravatar
Luigi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 19.05.2013, 12:00
Wohnort: Neuland

Re: Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAd

Beitrag von Luigi » 19.05.2013, 16:23

Ok und wie funktioniert das dann mit dem Visa?
Läuft das über Geschäftsvisum?

Benutzeravatar
Mac-Tom
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 442
Registriert: 09.10.2012, 09:41
Wohnort: Suzhou - Bratislava

Re: Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAd

Beitrag von Mac-Tom » 19.05.2013, 16:31

Luigi hat geschrieben:Ok und wie funktioniert das dann mit dem Visa?
Läuft das über Geschäftsvisum?
Ja, besteht die Möglichkeit für Z-Visum.
Du kannst mit Touri Visum Einreisen und hast dann 30 Tage Zeit. No Risk, no Fun :D
Wie machst du dies mit deinen englisch Kenntnissen als Freiberufler? :roll:
Ohne Z-Visum ist jede Art von Tätigkeit mit finanzieller Entlohnung Schwarzarbeit, nur zur Info.
Wäre halt das Beste, wenn hier deine Freundin erstmal eine Firma gründet, wobei du dir schon über reale Möglichkeiten im Klaren sein solltest.
   uıɐƃɐ ʎɐqǝ ɯoɹɟ pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝu I   

Benutzeravatar
mario.s
VIP
VIP
Beiträge: 1190
Registriert: 05.02.2013, 12:50
Wohnort: 中国四川 (Sichuan, China)

Re: Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAd

Beitrag von mario.s » 19.05.2013, 17:41

Dann gebe ich hier auch noch meinen Senf hinzu: Als ITler hat man je nach Aufgabenfokus und Vernetzung heutzutage durchaus die freie Wahl, wo und fuer wen man arbeitet. Wenn Du zum Beispiel Kunden in Deutschland/Europa/dem nicht-Chinesischen Ausland auf tust und diese remote aus China bedienst, die Rechnungen ueber eine Deutsche Firma stellst und entsprechend dort auch Geldeingaenge hast und diese regulaer versteuerst, gehst Du rein formal in China keiner entlohnten Beschaeftigung/Anstellung nach und koenntest Dich dort mit einem Touristen-Visum aufhalten.

Dabei handelt es sich durchaus um einen Graubereich mit Auslegungsspielraum auch durch die Behoerden, denn es ist eine Taetigkeit, Du bist in China und Du verdienst Geld. Deshalb solltest Du dich in diesem Falle dringend daran halten, keine Chinesischen Kunden zu bedienen. Denn selbst die Kundenakquise fuer ein auslaendisches Unternehmen auf dem Chinesischen Festland benoetigt eigentlich wenigstens ein Business-Visum. Selbiges zu beantragen liegt natuerlich auch im Bereich des Moeglichen (und Du bist auf der sichereren Seite).

Eine regulaere Anstellung in China wirst Du aus den Gruenden welche Dir die Vorposter bereits genannt haben mit Deinen Voraussetzungen eher schlecht bekommen. Als einzige Ausnahme sehe ich hier, wenn Du von der IT zum Deutsch-Lehrer umsattelst. Als Muttersprachler bringst Du dafuer (ggf. mit einem entsprechenden Aufbaukurs) den Expertenstatus quasi automatisch mit. Sprachlehrjobs allerdings zaehlen zu den Jobs die IMHO am wenigsten attraktiv sind in China. Fuer den Anfang (um als Angestellter China-Luft zu schnuppern) mag es eine Alternative sein...
世上无难事,只怕有心人。 - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
(Chinesisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Luigi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 19.05.2013, 12:00
Wohnort: Neuland

Re: Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAd

Beitrag von Luigi » 19.05.2013, 18:36

Euch allen nochmals danke für euer Feedback. War mir eigentlich schon klar, wie die Meinungen ausfallen werden. Ein Blick in die Jobbörsen, sagt eigentlich schon alles ;) Trotzdem wollte ich es mal versuchen. Manchmal übersieht man etwas oder jemand hat vielleicht noch irgendeinen Tipp. Außerdem seid Ihr hier ja die Experten :)

Ich werde auf jeden Fall versuchen irgendwie einen Job zu ergattern oder es vielleicht mit Remote-Support versuchen.

Was ich aber nun nicht kapiert habe, ist das mit dem Visa. Wie könnte ich den ein Geschäftsvisum ohne Einladung bzw. Firma bekommen? Gibt es sowas auch für Selbstständige? Also quasi, wie Händler die nach China kommen um Einzukaufen?

Benutzeravatar
mario.s
VIP
VIP
Beiträge: 1190
Registriert: 05.02.2013, 12:50
Wohnort: 中国四川 (Sichuan, China)

Re: Wie würden denn meine Chancen in China stehen? (IT-SysAd

Beitrag von mario.s » 19.05.2013, 18:54

Luigi hat geschrieben:Euch allen nochmals danke für euer Feedback. War mir eigentlich schon klar, wie die Meinungen ausfallen werden. Ein Blick in die Jobbörsen, sagt eigentlich schon alles ;) Trotzdem wollte ich es mal versuchen. Manchmal übersieht man etwas oder jemand hat vielleicht noch irgendeinen Tipp. Außerdem seid Ihr hier ja die Experten :)

Ich werde auf jeden Fall versuchen irgendwie einen Job zu ergattern oder es vielleicht mit Remote-Support versuchen.

Was ich aber nun nicht kapiert habe, ist das mit dem Visa. Wie könnte ich den ein Geschäftsvisum ohne Einladung bzw. Firma bekommen? Gibt es sowas auch für Selbstständige? Also quasi, wie Händler die nach China kommen um Einzukaufen?
Du brauchst fuer das F-Visum schon einen Bezug zu China. Also z.B. eine Chinesische Firma mit der Du geschaeftlich zu tun bekommst. Und diese muss Dich dann einladen.

(Deshalb sage ich ja, wenn Du auf den Chinesischen Markt verzichten kannst und Kunden ausserhalb der VR findest, ist es fuer den Anfang unkomplizierter, als Tourist in China zu sein. Wenn Du allerdings zu oft und zu lange als Tourist in China unterwegs bist und z.B. kein familiaerer oder anderweitig nachvollziehbarer Grund vorliegt, werden die Chinesischen Konsulate irgendwann misstrauisch, ob Du wirklich "nur" ein Tourist bist.)
世上无难事,只怕有心人。 - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
(Chinesisches Sprichwort)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast