Tibet - Was ist da los?

Tibet liegt im Westen Chinas. Städte in Tibet sind Lhasa (拉萨) und Shigatse (日喀则市),
siedenderschnee
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 595
Registriert: 08.12.2005, 02:35

Re: Tibet - Was ist da los?

Beitrag von siedenderschnee » 20.03.2008, 00:09

Flieder hat geschrieben:其实,我觉得这个问题没必要讨论。原来以为这里有很多了解中国的人。但其实只是我的想象罢了。
他们脑子里面的中国只是一个想象中的中国。但是如果现实中国与之相悖,则诡辩。相符,则得意且变本加厉。要不当初学德语的时候老师和我们说,其实德国的通晓汉学的人反华最厉害,因为他们知道中国弱点并刻意刺痛之。
只是一些对中国一知半解的人而已。只是一些对中国女生感兴趣的人而已。
讨论一个问题就讨论该问题就好,意见不同就意见不同,不欢而散就不欢而散。有必要一定转移到对对方个人的评价么?难道非得演变成人身攻击才好么?
难怪有德国人说一讨论到西藏台湾问题没多久中国人就变成没有讨论能力了,也就是说无法冷静、心平气和地在该Thema上继续讨论下去了。
人生不是一百米,而是马拉松。

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Tibet - Was ist da los?

Beitrag von otternase » 20.03.2008, 00:13

Flieder hat geschrieben:Habt ihr nicht gesehen,die chinesiche arme Opfer,die von Karawalle zerstoerte Laden?
Das ist allerdings ein wichtiger Punkt. Die Gewalt gegen Zivilisten ist nicht gerechtfertigt. Sollten es den Tibetern allerdings gelingen, einen der Betonköpfe der KP oder einen der lokalen Kader zu treffen... Ich könnte "eine klammheimliche Freude" (Mescalero) nicht leugnen...

Was übrigens die Aussage Deines Lehrers angeht (wenn ich sie denn recht verstanden habe), so ist da sicher etwas wahres dran. Erst wer die Sprache beherrscht und das Land kennt, kann bei der dumpfen plumpen Propaganda der KP Ekel empfinden. Dies führt in der Tat oft zu einer anti-KP Haltung, typsich aber gerade aus einer pro-Chinesen-Haltung heraus, man wünscht sich halt für die Chinesen eine bessere, demokratische Führung.

Flieder
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 476
Registriert: 08.03.2008, 01:29
Wohnort: HH/DD

Re: Tibet - Was ist da los?

Beitrag von Flieder » 20.03.2008, 00:17

siedenderschnee hat geschrieben:
Flieder hat geschrieben:其实,我觉得这个问题没必要讨论。原来以为这里有很多了解中国的人。但其实只是我的想象罢了。
他们脑子里面的中国只是一个想象中的中国。但是如果现实中国与之相悖,则诡辩。相符,则得意且变本加厉。要不当初学德语的时候老师和我们说,其实德国的通晓汉学的人反华最厉害,因为他们知道中国弱点并刻意刺痛之。
只是一些对中国一知半解的人而已。只是一些对中国女生感兴趣的人而已。
讨论一个问题就讨论该问题就好,意见不同就意见不同,不欢而散就不欢而散。有必要一定转移到对对方个人的评价么?难道非得演变成人身攻击才好么?
难怪有德国人说一讨论到西藏台湾问题没多久中国人就变成没有讨论能力了,也就是说无法冷静、心平气和地在该Thema上继续讨论下去了。
呵呵!西藏台湾问题,作为中国人是真的没法心平气和的去讨论,因为这是切肤之痛。但是作为德国人,却是可以用来获得某种政治经济利益的他人之痛。中国少个西藏台湾,就会引起各民族分崩离析,就会重新回到军阀混战。中国少个西藏台湾,对德国却是没什么影响。最多,把工厂搬到其他国家去罢了!
Balancepunkt zu finden ist schon schwer.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24082
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Tibet - Was ist da los?

Beitrag von Grufti » 20.03.2008, 00:20

Flieder hat geschrieben:Grufti,我们用中文讨论。呵呵不和你写德文了。因为写的实在太累。
关于民主,我问你,你认为对于人民,富裕重要还是民主重要?我指的是在现在这个发展的初级阶段,二者只能得其一的情况下。
另外,民主的国家这么多,为什么目前只有少数亚洲国家,欧美是富裕的?
Ich kann viel besser Chinesisch sprechen...aber fast garnicht mehr schreiben, da meine Studienzeit, wo ich aktiv Chinesisch gelernt hatte ca, über 30 Jahre zurück liegt, und ich in der Zwischenzeit nie mehr richtig Zeit dazu gehabt hatte..
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Flieder
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 476
Registriert: 08.03.2008, 01:29
Wohnort: HH/DD

Re: Tibet - Was ist da los?

Beitrag von Flieder » 20.03.2008, 00:26

Grufti hat geschrieben:
Flieder hat geschrieben:Grufti,我们用中文讨论。呵呵不和你写德文了。因为写的实在太累。
关于民主,我问你,你认为对于人民,富裕重要还是民主重要?我指的是在现在这个发展的初级阶段,二者只能得其一的情况下。
另外,民主的国家这么多,为什么目前只有少数亚洲国家,欧美是富裕的?
Ich kann viel besser Chinesisch sprechen...aber fast garnicht mehr schreiben, da meine Studienzeit, wo ich aktiv Chinesisch gelernt hatte ca, über 30 Jahre zurück liegt, und ich in der Zwischenzeit nie mehr richtig Zeit dazu gehabt hatte..
ok.Ich schreibe auf chinesich.Du antwortst auf deutsch.Geht es so?
Balancepunkt zu finden ist schon schwer.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24082
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Tibet - Was ist da los?

Beitrag von Grufti » 20.03.2008, 00:34

otternase hat geschrieben:
Flieder hat geschrieben:Habt ihr nicht gesehen,die chinesiche arme Opfer,die von Karawalle zerstoerte Laden?
Das ist allerdings ein wichtiger Punkt. Die Gewalt gegen Zivilisten ist nicht gerechtfertigt. Sollten es den Tibetern allerdings gelingen, einen der Betonköpfe der KP oder einen der lokalen Kader zu treffen... Ich könnte "eine klammheimliche Freude" (Mescalero) nicht leugnen...

Was übrigens die Aussage Deines Lehrers angeht (wenn ich sie denn recht verstanden habe), so ist da sicher etwas wahres dran. Erst wer die Sprache beherrscht und das Land kennt, kann bei der dumpfen plumpen Propaganda der KP Ekel empfinden. Dies führt in der Tat oft zu einer anti-KP Haltung, typsich aber gerade aus einer pro-Chinesen-Haltung heraus, man wünscht sich halt für die Chinesen eine bessere, demokratische Führung.
Mir erging es übrigens in den 70igern bei der "dumpfen plumpen Propaganda der KMT (in Taiwan) ebenso !
... was miich aber ab--so--lut nicht daran gehindert hatte jeden Tag die Propaganda-Serials zu gucken...und am Abend bei 黄酒 und 金门高粱 durch den Kakao zu ziehen, indem ich meinen Freunden im Pingju Tonfall ( chinesische Opern hatte ich damals auch tagtäglich im TV mit Spannung und wachsender Begeisterung verfolgt :oops: :P ) die neuesten horriblen Geschichten auf chinesisch erzählt hatte...obwohl ich wußte, daß mindestens ein "Spitzel" unter meinen chinesischen Bekannten war..


sorry für mein "Off-Topic"...meine Erinnerung hatte sich selbstständig gemacht....muß soooofort die Armee geholt werden..zum Niederknüppeln.... :mrgreen:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24082
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Tibet - Was ist da los?

Beitrag von Grufti » 20.03.2008, 00:40

Flieder hat geschrieben:
Grufti hat geschrieben:
Flieder hat geschrieben:Grufti,我们用中文讨论。呵呵不和你写德文了。因为写的实在太累。
关于民主,我问你,你认为对于人民,富裕重要还是民主重要?我指的是在现在这个发展的初级阶段,二者只能得其一的情况下。
另外,民主的国家这么多,为什么目前只有少数亚洲国家,欧美是富裕的?
Ich kann viel besser Chinesisch sprechen...aber fast garnicht mehr schreiben, da meine Studienzeit, wo ich aktiv Chinesisch gelernt hatte ca, über 30 Jahre zurück liegt, und ich in der Zwischenzeit nie mehr richtig Zeit dazu gehabt hatte..
ok.Ich schreibe auf chinesich.Du antwortst auf deutsch.Geht es so?
Wenn Dein Thema nicht zu "Tibet" gehört, ist es besser in einem anderen Thread weiter zuschreiben.
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !


Benutzeravatar
jd
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 10.12.2006, 19:55
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: Tibet - Was ist da los?

Beitrag von jd » 20.03.2008, 00:51

de guo xiong hat geschrieben:
Flieder hat geschrieben:1830年,世界文学史上的泰山北斗、魏玛公国的枢密顾问歌德痛苦地说:“没有一个城市,甚至没有一块地方使我们坚定地指出:这就是德国。如果我们在维也纳这样问,答案是:这里是奥地利。如果我们在柏林提出这个问题,答案是:这里是普鲁士。”
Kannst du chinesisch lesen?Das ist ein Satz von Goethe.
Was soll das Flieder? jeder der keine chinesischen Schriftzeichen lesen kann, ist nicht würdig mit zu diskutieren

Ich gebe zu, ich kann nur ein paar wenige chinesische zeichen lesen ....

de guo xiong - der sprachlos ist
Hi de guo xiong,

der folgende Link passt zwar nicht wirklich in diesen Thread - und ist im Übrigen vielleicht schon vorher mal im Forum erwähnt worden - aber er hilft mir, Dir und den anderen deutschen Forumsteilnehmern ohne größere Kenntnisse der chinesischen Schriftzeichen, den Sinn der chinesischen Textpassagen zu erahnen, bisweilen sogar zu verstehen!

Und da es gerade in Zeiten der Politagitation äußerst beliebt zu sein scheint, separate Threads in chinesischen Schriftzeichen zu eröffnen, evtl. um - ganz unter sich :?: :? - "harmonisch" diskutieren zu können, ist das firefox Add-on Chinese Perapera-kun äußerst hilfreich!

Jens David,
der dieses Add-on nicht mehr missen möchte 8)

Flieder
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 476
Registriert: 08.03.2008, 01:29
Wohnort: HH/DD

Re: Tibet - Was ist da los?

Beitrag von Flieder » 20.03.2008, 00:51

呵呵!为什么说没关系?你们的口号不是自由西藏吗?自由在前,西藏在后。所以我们要先讨论你们说的自由是否是对人民有利的自由还是为了搞跨中国的自由。不要回避哦!
Balancepunkt zu finden ist schon schwer.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24082
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Tibet - Was ist da los?

Beitrag von Grufti » 20.03.2008, 00:54


Da ich bezweifle, daß unsere Chinesischen Freunde ( habe ich Euch jetzt beleidigt ??????) ( wissen, was für eine Zeitung die "TAZ" ist...so kopiere ich den § 2 des Redaktionsstatuts aus dem Wiki Artikel über die TAZ hier herein....damit sie "gezwungen " :mrgreen: werden ihn zu lesen...:

„Die taz engagiert sich für eine kritische Öffentlichkeit. Sie tritt ein für die Verteidigung und Entwicklung der Menschenrechte und artikuliert insbesondere die Stimmen, die gegenüber den politisch Mächtigen kein Gehör finden. Die taz wendet sich gegen jede Form von Diskriminierung. Für die Redaktion ist Freiheit die Freiheit der Andersdenkenden, entscheidet sich Demokratie an den demokratischen Rechten jedes einzelnen Menschen. Die Zeitung ist der wahrheitsgetreuen Berichterstattung verpflichtet … Die Redaktion weist jede Einflussnahme, jeden Druck seitens einzelner Personen, politischer Parteien, ökonomisch, religiös oder ideologisch orientierter Gruppen zurück. … In der Überzeugung, dass aus deutscher und auch aus europäischer Sicht allein die Welt nicht adäquat beschrieben werden kann, haben Inlands- und Auslandsthemen den gleichen Rang.“

http://de.wikipedia.org/wiki/Die_tageszeitung
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

pollok
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 229
Registriert: 23.05.2007, 06:59

Re: Tibet - Was ist da los?

Beitrag von pollok » 20.03.2008, 05:39

Die Situation ist nun wirklich ernst geworden. Mir ist angeraten worden, nicht mehr auszugehen und mich nur noch im Taxi fortzubewegen. Ich habe auch gehoert, alle Auslaender sollten das Land verlassen.

pollok
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 229
Registriert: 23.05.2007, 06:59

Re: Tibet - Was ist da los?

Beitrag von pollok » 20.03.2008, 06:37

In den naechsten Tagen besteht die Gefahr eines Buergerkriegs.

pollok
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 229
Registriert: 23.05.2007, 06:59

Re: Tibet - Was ist da los?

Beitrag von pollok » 20.03.2008, 06:39

An einigen oeffentlichen Einrichtungen haben Sicherheitskraefte Verhaltensmassregeln gegeben.

Benutzeravatar
kusti
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 580
Registriert: 11.12.2005, 08:53

Re: Tibet - Was ist da los?

Beitrag von kusti » 20.03.2008, 06:51

Es ist das alte Lied, wie man mit Gewalt die Freiheiten der Leute beschneiden will.

Die Olympiade steht für Fairness anderen Kulturen, Ländern und Nationen gegenüber. Die heutige chinesische Regierung ist aber ausser Stande, nurschon die Menschenrechte einzuhalten. Regime-Gegner werden mundtot gemacht, mit allen Mitteln.

Das hat in China ein jahrtausendealte Tradition. Die Harmonie des Kollektives ist wichtiger als die Menschenrechte. Und die einfachen Leute, die Traditionen, die Gebräuche und die Religionen zahlen dafür den Preis. Alles wird platt gemacht, der Empfinden der Harmonie zuliebe. Die Harmonie und die Reputation Chinas sind auf Blut gebaut, das kann man ohne weiteres so ausdrücken. Die Geschichte Chinas beweist es.

Der Dalai Lama ist ein weiser Mann. Eines Tages werden sich alle Chinesen an ihm ein Vorbild nehmen. Eigentlich sollte jeder Politiker in China so sein wie er. Er ist ein weltmännischer Führer, mit Weitsicht für das Han-Volk und für die Tibeter. Man muss vor der Leistung des Dalai Lama den Hut nehmen, wirklich. Die Han-Chinesen benötigen noch eine gewisse Zeit, bis Sie das realisieren, aber er handelt vorallem auch in ihrem Interesse.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste