Tibet-Zerrbild 2

Tibet liegt im Westen Chinas. Städte in Tibet sind Lhasa (拉萨) und Shigatse (日喀则市),
Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 29.05.2005, 13:19

Martin Xins Problem ist, dass er nicht fähig ist objektiv zu sein, weder nach aussen hin noch in seinem Denken. Ob er irgendwas gelesen hat ist haarspalterei, aber er ist nicht diskussionsfähig, das ist sein problem.
Und dass Ich und viele andere hier nicht Martin Xins Position teilen, das hat nichts mit seiner Unfähigkeit zu tun. Ich bin durchaus auch in der lage anständig über solche Sichten bezüglich der Chinesischen Politik zu reden, aber es muss vernünftig ablaufen, und das klappt mit Martin Xin sicher nicht.

Ich hör mir auch gerne andere meinungen an, aber sie müssen wenn schon nicht wasserdicht belegt dann zumindest logisch nachvollziehbar sein, denn zumindest das sind meine Standpunkte ja auch.
Anders gehts halt nicht.

Und dass Martin Xin einen Wiki schreiben soll, als "ausgleichende Gerechtigkeit" halte ich für eine weniger gute Idee.

martin xin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 29.04.2005, 10:57

Beitrag von martin xin » 30.05.2005, 15:04

roshi, wenn du hier sachlich nicht sagst, dann kannst du auch keinen Beitrag zur Vertiefung des Themas leisten. Das ist eigentlich schade. Ich lasse eine Schlammschlacht mit dir nicht ein, weil das am Ende nichts Sinnvolles bringt.

ich gestehe, dass ich zu langsamer schreibe und reagiere als du; in diesem Punkt will ich auch von dir lernen, obwohl du mich persönlich angreifst.

Ich habe nur meine Meinung zum Thema geäußert, will und kann gar nicht, andere Leute meine Meinung aufzwingen. Was meine Diskussionsfähigkeit betrifft, muss ich gestehen, dass ich nicht immer in der Lage bin, auf alle Fragen und Kritik rechtzeitig zu reagieren, zu antworten, manchmal gab es einfach zu vielen; außerdem habe ich auch nicht so viel Zeit. Aber ich bemühe mich, mehr zu geben.

roshi, ein vorschlag: machst du eine kalte Dusche, und einen ruhigen Schlaf: morgen wird Alles besser :lol:

Lehne

Großmacht ohne Menschenrechte!!

Beitrag von Lehne » 07.10.2005, 14:43

Was ein oberflächliches Geschreibe:.....

an dieser Stelle sei einfach mal an die grausamen, unmenschlichen und erniedrigenden Behandlungen und Bestrafungen, Zwangsabtreibungen und-sterilisationen von x "patriotischen" Nonnen, Mönchen, Adligen, Bauern, etc. in Tibets Gefängnissen erinnert!!

Sie dürfen mitnichten ihre Reglion frei ausüben, kein Bild des Dalai Lama besitzen, geschweige denn ihre tibetische Flagge hissen. Lange beschäftige ich mich mit der Geschichte der tib. Bevölkerung und verweise der Kürze halber auf diverse Literatur:
Ich, Palden Gyatso- Mönch aus Tibet,
Die singenden Nonnen von Drapchi,
Tenzin Choedrak/Gilles van Grasdorff: Der Palast des Regenbogens -
Der Leibarzt des Dalai Lama erinnert sich

sowohl auf die HP der Tibet Initiative Deutschland e.V. und International Campaign für Tibet Deutschland e.V.

Time is running out....Tibet braucht SIE, jeden einzelnen!!

Benutzeravatar
anderer Li
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 557
Registriert: 10.06.2005, 15:15
Wohnort: Deutschland, BW

Re: Großmacht ohne Menschenrechte!!

Beitrag von anderer Li » 07.10.2005, 16:05

Lehne hat geschrieben:Was ein oberflächliches Geschreibe:.....

an dieser Stelle sei einfach mal an die grausamen, unmenschlichen und erniedrigenden Behandlungen und Bestrafungen, Zwangsabtreibungen und-sterilisationen von x "patriotischen" Nonnen, Mönchen, Adligen, Bauern, etc. in Tibets Gefängnissen erinnert!!
....
Hehe, die Ein-Kind-Politik hat für die nationalen Minderheiten in China NIE gegolten! ( http://de.wikipedia.org/wiki/Ein-Kind-Politik )

Was für ein oberflächliches Geschreibe:.....
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.

Lehne

Beitrag von Lehne » 07.10.2005, 18:55

das ist das einzigste was dir dazu einfällt???? Ich bedauer dich aufrichtig...
Wenn ich dir sage, dass Tibet keine nationale Minderheit von China ist, dann hast du sicher auch dazu das passende Argument/ oder einen stereotypen Link.

China soll endlich aufhören "Papierblumen auf Bäume zu pflanzen" !! Die Weltöffentlichkeit nicht über ihre Absichten täuschen, seine eigene Verfassung respektieren und seine Gesetze beachten.

Harmonisches Wochenende

Benutzeravatar
anderer Li
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 557
Registriert: 10.06.2005, 15:15
Wohnort: Deutschland, BW

Re: Großmacht ohne Menschenrechte!!

Beitrag von anderer Li » 07.10.2005, 23:01

lehne, wenn Du etwas argumentativer gewesen wäre...
Lehne hat geschrieben: an dieser Stelle sei einfach mal an die grausamen, unmenschlichen und erniedrigenden Behandlungen und Bestrafungen
bitte konkrete Nachweise liefern, wäre nett.
Lehne hat geschrieben: Zwangsabtreibungen und-sterilisationen
bitte erzähle keine Märchen. Wie gesagt wird in Tibet nie Ein-Kind-Politik betrieben.
Lehne hat geschrieben: Sie dürfen mitnichten ihre Reglion frei ausüben,
gehe mal nach Tibet und schaue Dir an was die Menschen tagtäglich ausüben!
Lehne hat geschrieben: kein Bild des Dalai Lama besitzen, geschweige denn ihre tibetische Flagge hissen.
das ist wohl das einzige was für Dich wichtig ist.
Lehne hat geschrieben: Lange beschäftige ich mich mit der Geschichte der tib. Bevölkerung und verweise der Kürze halber auf diverse Literatur....
Wie oft bist Du in Tibet? Erzähl bitte Deine eigene Erfahrung, die würde mehr Gehör finden als ein grosses Geschwafel...
Lehne hat geschrieben: Wenn ich dir sage, dass Tibet keine nationale Minderheit von China ist ...
Ich glaube, Du wirst wohl nicht das tibetische Volk vertreten können, nicht mal Dalai Lama besteht auf Deine Position...
Lehne hat geschrieben: dann hast du sicher auch dazu das passende Argument/ oder einen stereotypen Link.
das gebe ich Dir mit original Verpackung zurück.
Lehne hat geschrieben: China soll endlich aufhören "Papierblumen auf Bäume zu pflanzen" !! Die Weltöffentlichkeit nicht über ihre Absichten täuschen, seine eigene Verfassung respektieren und seine Gesetze beachten.
Was soll China aufhören? Chinas gegenwärtige Hauptabsicht ist ihre Entwicklung. Darüber braucht China niemanden zu täuschen. Die Aufgabe das Leben von 1,3 Mrd. Menschen zu verbessern ist auch nicht gerade einfach. China öffnet sich immer mehr. Die Demokratie schafft man nicht über eine Nacht. Hat Russland, Ukraine, Jugoslawien oder Iraq jetzt eine Demokraie bekommen? Naja, vielleicht interessierst Du dich gar nicht dafür, schliesslich willst Du ja nur Dalai Lama wieder in Tibet zurück und die tibetische Fahne hissen haben ...

Schönes Wochenende
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast