Meine Meinung zu Tibet-Zerrbilder 1

Tibet liegt im Westen Chinas. Städte in Tibet sind Lhasa (拉萨) und Shigatse (日喀则市),
Benutzeravatar
Jens
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 183
Registriert: 01.05.2005, 16:58

Beitrag von Jens » 27.05.2005, 00:39

Hallo martin xin. Ich muss wirklich noch einmal (schriftlich) betonen, dass dein Deutsch nahezu perfekt ist, ja meisterhaft.
Du bist aber auch ein Meister im Brechen von deutschen Tabus und ein Opfer der unterschiedlichen Mentalität unserer beiden Kulturen, wie die meisten von uns.

Ja, die Frauen hier (wenigstens in Deutschland und Taiwan :) ) sind diskussionfähig, geschult und haben eine eigene Meinung. Ich weiss nicht genau wie es um die Emanzipation in China steht ...

Mich würde interessieren ob viele Chinesen auf deine Art diskutieren. Vieleicht verstehe ich dabei die chinesische Mentlität besser. Ich zähle jetzt einige Punkte auf, die mich bei deinen Beiträgen verwirren.

- Ich weiss wirklich nicht, ob du nach der Wahrheit suchst oder ob du einfach nur ein durchweg positives Bild von China in den Augen der Welt erzeugen willst. Beispielsweise enthalten die Überschriften deiner Beiträge schon das "Ergebnis" der Diskussion. Eine "Verzerrung" seitens Chinas ist also nicht möglich?
- Die wirklich unangenehmen Fragen beantwortest du nicht, da sie dein "Ergebnis" nicht stützen.
- Viele deiner Argumente sind aus meiner Sicht irrelevant. Du sprichst z.B. von Land und Besitzverhältnissen, aber die dort lebenden Menschen zählen nicht. Ich bin sicher, dass in der langen Geschichte Chinas bestimmt mal wer gesagt hat, dass z.B. Russland zu China gehört.
- ... zu Spät :)

dajia n8 :)

Benutzeravatar
mesheel
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 569
Registriert: 24.04.2005, 14:37

Beitrag von mesheel » 27.05.2005, 06:20

Martin Xin wrote:
wenn ich vorher gewußt hätte, dass du eine frau ist, wäre ich viel höflicher gegenüber dir.
Was sollte das fuer ein Unterschied machen?
Aber ich muss aufrichtig darauf hinweisen, dass du nicht Chen Shuibian bist, und erst Chen selbst weißt nicht genau, in welche Richtung er gehen will oder muss.
Lügen haben kurze Beine. Man kann eigene Meinung haben, aber man sollte schon anständig sein.
Wenn Du Deine eigene Moralpredigt zu Herzen nehmen wuerdest, koennte man vielleicht anstaendig mit Dir diskutieren. Leider ist Diskussion anscheinend nicht was Du suchst, sondern was Du versucht ist, uns Westlern Dein China nahe zu bringen. Leider kannst Du andere Meinungen nicht akzeptieren und wiederholst nur staendig immer Deine "Wahrheiten".

Hast Du nur die deutsche Sprache gelernt, nicht aber wenigstens ein bisschen von der deutschen Diskussionskultur?

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 27.05.2005, 21:00

@martin xin

Dein Problem ist, wie jens schon gesagt hat, nicht deine sprachfertigkeit, sondern dein Umgang mit menschen, zu einem solchen bist du nämlich nicht fähig.

Anders als Jens glaube ich nicht, dass das an Kulturunterschieden liegt. Ich war nie lange in China, aber ich kenne sehr sehr viele Chinesen die nicht derart verbohrt sind wie du und die auch sehr wohl diskussionsfähig sind. Um dikussionsfähig zu sein muss man nicht aus dem Westen kommen, sondern man muss zwei arten von Regeln beachten: Die der Vernunft und der Wahrheit, und die der Spielregeln für einen anständigen umgang miteinander. Und in beiden Hinsichten verhältst du dich allerhöchstens mangelhaft.

Du besitzt schon allein deswegen keine Glaubhaftigkeit weil du jedes Gegenargument als Lächerlich/verlogen hinstellen willst. Das ist aber absolut realitätsfern, für jede Meinung und für jeden Standpunkt gibt es vernünftige gegenargumente, und es gibt immer welche die man akzeptieren muss.

Kurz gesagt: Es gibt nicht rein Schwarz und rein Weiß. Alles ist in Helligkeitsabstufungen grau.

Wenn du über China reden willst, dann musst du die dunklen Aspekte Chinas auch anerkennen, genauso wie andere die hellen aspekte anerkennen müssen.
Eine Diskussion kann dann nur darüber geführt werden, ob China in der hellgrqauen oder in der Dunkelgrauen zone liegt.

Du willst uns allen weismachen China sei strahlend Weiß.
Wir sagen zu dir, China ist nicht so weiß wie du glaubst.
Darum dreht sich hier alles.

Vielleicht habe ich mich jetzt durch den ganzen metaphorischen kram mal verständlich ausgedrückt.

Ich habe einen interessanten Vorschlag an dich:

Ich schreibe Drei aspekte von China auf, die wirklich positiv sind, und du schreibst drei ehrliche negative aspekte von China auf.
Damit argumentiert jeder für die sache des anderen und vielleicht könnte man so dieses sinnlose Streitgespräch, wenn es schon nicht enden will, wenigstens in eine halbwegs vernünftige diskussion verwandeln, bevor die verbalen Schläge nurnoch unter die Gürtellinie gehen, wie es ja zum Teil schon passiert.

Was hältst du davon?

Soweit sind wir schon, dass man zu therapeutiscehn maßnahmen greifen muss, wie im Kindergarten.

Gast

Beitrag von Gast » 28.05.2005, 00:11

Antworte auf Diskusssionspartner in chinaseite
jens, mesheel und roshi, ich möchte euch mit folgenden beantworten:

1. Drei Personen haben mich schon von Anfang an begleitet. Mein Beitrag hier ist über Tibet. jens hat viele Informationen und Beiträge dazu geliefert; Beiträge von mesheel und roshi sind fast mit dem Thema gar nicht zu tun. Ich schlage vor, wenn ihr beiden über andere Themen diskutieren wollt, errichtet ihr andere Titel, da Diskussion hier gleichzeitig über verschiedene Themen durcheinander ist.

2. ich lebe in Deutschland schon viele Jahre; ich kenne sowohl chinesische als auch deutsche Kultur. Wenn ich von Regel der Kulturen oder der Diskussionen lerne, werde ich sicher nicht bei euch tun, um Gottes Willen. Es tut mir für euch leid; ihr seid nicht dafür Qualifiziert.

3. Über Regel: Besonders diese "rohsi", hat mich fast ganz am Anfang schon als "ein Armutszeugnis", später, Menschen, die anderen Meinungen haben, als "Sorte", bezeichnet. Ist das dein Diskussionsregel oder Diskussionsstil oder Diskussionsmoral? Ich habe im ersten Abschnitt meines Beitrages schon geschrieben, dass ich hier auf eine sachliche und konkrete Diskussion hoffe. Liest du noch einmal! du kamst und schriebst hier über vieles auf einmal. roshi, kannst du wirklich meinen, dass du hier westliche oder deutsche Diskussionskultur repräsentierst? Hast du keinen Angst, dadurch Deutschlandbild beschädigt wird?

4. Deutschlandskenner oder -experte in China (einschließlich ich) haben meistens positive und gute Seiten von Deutschland, von denen China lernen könnte, vermittelt. Chinesen haben auch keine Tradition, sich in innere Angelogenheiten anderer „Familien“ einzumischen, wirklich nicht. Ich habe hier auch nicht anders getan als meine Meinung zu unrichtigen Bildern oder Zerrbildern über Chinesen zu äußern. Verhalten der Leute wie euch, hartnäckig auf eigene Meinungen festzuhalten, ist mir überraschend; andere Meinungen hier nicht zu dulden, ab und zu zusammen mich "einzukreisen", mich aufzwingen zu versuchen, wie dies auf diese Seite deutlich zeigt, finde ich nicht zeitgemäß? Sollte man nicht tolerant und aufgeschlossen gegenüber anderen Kulturen, anderen Leuten zeigen, besondern gegenüber Minderheit, wie mir hier? Ist ihr Verhalten ein Zeichen der Stärken oder Schwächen?

5. roshi, wenn du meinst, dass ich Alles Chinas für gut halte, legst du ganz falsch, dann wäre ich schwächere Seite: China hat in der Geschichte viele Probleme gehabt, und hat heute weiter viele. Z.B.: es gibt noch zu vielen Leuten, die in Armut leben (täglich wenige als 1 Euro zur Verfügung); Rechtsstaat ist noch im Aufbau (Rechtsstaatsdialog zwischen China-Deutschland halte ich für positiv); schwere Umweltverschmutzungen; viel zu großer Kluft zwischen Armut und reich usw. du kannst noch ergänzen.

6. jens, gegenüber Frauen sollte man (Mann) höflich und gut benehmen: das verlangt sowohl chinesische als auch deutsche Kultur. Wodurch habe ich Tabu gebrochen? ich habe doch NUR geschrieben: wenn ich gewusst hätte, dass mein Gegenüber eine Frau wäre, würde ich höflicher. Warum machst du das zu so großem Theater? Eigentlich finde ich, dass du zwar andere Meinungen hast, doch mit mir ernsthaft diskutierst, und du dadurch meinen Respekt findest. Hier willst du mich nur wegen meines oben genannten und völlig harmlosen Satz zu "Tabubrecher der Kulturen" hoch "aufbauen". Kann ein Hochhaus ohne Grund bestehen? Welche Regel hast du hier vernachlässigt?

7. ein Vorschlag: mit anderen sachlich und konkret zu diskutieren; nicht versuchen, andere Leute aufzuzwingen, ihre Meinungen zu ändern; Bösartiges-Sagen gehört nicht zu Diskussion.

8. Mein Tibet-Thema ist noch nicht fertig. Ich würde gern Gelegenheiten haben, weiter über andere Themen diskutieren. Ich hätte vor einige Jahren an solchen Diskussionen teilgenommen, dann könnte ich heute vieleicht schneller schreiben und diskussionsfähiger sein (wie roshi oder mesheel oft von mir verlangte); in diesem Sinne danke ich den Forum-Anbietern sehr, natürlich auch euch jens, roshi und mesheel.

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 28.05.2005, 00:54

ein Vorschlag: mit anderen sachlich und konkret zu diskutieren; nicht versuchen, andere Leute aufzuzwingen, ihre Meinungen zu ändern;
nicht ich oder mesheel oder Jens versuchen dir eine Meinung aufzuzwingen, sondern du stellst behauptungen auf, die du unsachlich begründest, lässt keine Kritik zu und gibst ganz offen zu, dass du versuchst anderen deine meinung aufzuzwingen.

Du drückst es so aus: Du möchtest "Zerrbilder" die hier angeblich alle haben beseitigen. Was ist das anderes, als der Versuch die leute hier hier zu missionieren, sprich anderen deine meinung aufzuzwingen?

Auf viele Punkte, die hier von uns angeführt werden, gehst du garnicht ein, das ist auch sehr sehr unsachlich. Du wirfst doch auch allen anderen vor, dass angeblich keiner deine Beiträge richtig liest. Doch du bist es, der kaum auf die Beiträge anderer eingeht.

Du suchst den Fehler immer bei anderen, anstatt zunächst an dir selbst zu arbeiten.
Warum sich hier kaum mehr jemand um das von dir angefangene Thema kümmert, ist, dass man mit dir garnicht diskutieren kann. und bevor dieses Problem nicht beseitigt ist, macht es schlichtweg keinen Sinn, über irgendetwas zu diskutieren.
Selbst Jens, der sich sehr diplomatisch verhält, sieht sich offensichtlich schon in der lage, erst deine interaktion mit anderen Menschen anzusprechen.

Was ich eigentlich sagen will:

1.Fass dich zuerst ander eigenen Nase, vorher kannst du garnicht mit anderen reden. Du bist NICHT unfehlbar!!!

2.Wenn du über ein thema DISKUTIEREN willst, musst du sowohl argumente dafür als auch dagegen akzeptieren und dir nicht nur die punke herauspicken, die du für deine interessen verwenden kannst.

Ich weiss nicht was du während deiner Schulzeit gelern hast. Aber den Sachlichen umgang mit Diskussionsstoff beherrschst du ebenso wenig wie den Umgang mit deinen Mitmenschen.

martin xin, hast du eigentlich familie? hast du kinder?

Benutzeravatar
mesheel
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 569
Registriert: 24.04.2005, 14:37

Beitrag von mesheel » 28.05.2005, 14:48

Martin Xin:
Chinesen haben auch keine Tradition, sich in innere Angelogenheiten anderer „Familien“ einzumischen, wirklich nicht. Ich habe hier auch nicht anders getan als meine Meinung zu unrichtigen Bildern oder Zerrbildern über Chinesen zu äußern.
Das scheinen mir aber Freudsche Verschreiber zu sein hier.... :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 29.05.2005, 13:05

schon 8)

Wahrheit?

was ist die Wahrheit?

Beitrag von Wahrheit? » 29.05.2005, 13:15

Die Wahrheit gibt´s in der Welt, aber die Wahrheit gibt´s doch nichts in der Welt! 8) 8) 8)

Jeder hat eingene Meinung, jede Sache gibt´s viele Seiten. Man kann nicht so genau sagen, was ganz richtig ist.


Die Geschicht ist Geschicht und schon vorbei, die Wahrheit der Geschicht weiss niemand. Wir alle wissen nur, was ungefähr von der Wahrheit der Geschicht ist.


Vorher war Östreichen gehört zu Deutschland, aber warum? Und jetzt, nicht mehr, wieder warum? Land mit Land sind viele Probleme wegen Politiker selber Meinungen!

Egal, ob Tibet hat zu China gehört oder nicht, es ist schon vorbei und jetzt mit Politik gehört China. Wir können dafür nichts zu tun. Wichtige sind die Menschen immer besser zu leben.



PS:
leider kann ich keine gute Deutsch sprechen und schreiben, da bitte ich
um Verständnis!

Wahrheit?

Beitrag von Wahrheit? » 29.05.2005, 13:20

[quote="mesheel"]Martin Xin:
[quote]Chinesen haben auch keine Tradition [quote]

wie viele Chinesen kennen Sie? und wie viele haben Sie kontaktiert und diskutiert?


wenn Ihre Meinung ricgtig ist, dann werde ich sagen, dass es in der Welt keine Tradtion mehr gibt. :lol: :lol: :lol:

wahrheit?
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 29.05.2005, 13:49
Wohnort: Deutschland, Dresden

Beitrag von wahrheit? » 29.05.2005, 13:53

es ist schwer zu sagen oder? :arrow:

martin xin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 29.04.2005, 10:57

Beitrag von martin xin » 30.05.2005, 14:58

roshi, wenn du hier sachlich nicht sagst, dann kannst du auch keinen Beitrag zur Vertiefung des Themas leisten. Das ist eigentlich schade. Ich lasse eine Schlammschlacht mit dir nicht ein, weil das am Ende nichts Sinnvolles bringt.

ich gestehe, dass ich zu langsamer schreibe und reagiere als du; in diesem Punkt möchte ich auch von dir lernen, obwohl du mich persönlich angreifst.

Ich habe nur meine Meinung zum Thema geäußert, will und kann gar nicht, andere Leute meine Meinung aufzwingen. Was meine Diskussionsfähigkeit betrifft, muss ich gestehen, dass ich nicht immer in der Lage bin, auf alle Fragen und Kritik rechtzeitig zu reagieren, zu antworten, manchmal gab es einfach zu vielen; außerdem habe ich auch nicht so viel Zeit. Aber ich bemühe mich, mehr zu geben.

roshi, ein vorschlag: machst du eine kalte Dusche, und einen ruhigen Schlaf: morgen wird Alles besser :lol:

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 30.05.2005, 20:26

roshi, ein vorschlag: machst du eine kalte Dusche, und einen ruhigen Schlaf: morgen wird Alles besser
Du bist es, der hier mit schlamm wirft.....

martin xin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 29.04.2005, 10:57

Beitrag von martin xin » 08.06.2005, 23:36

roshi, wenn du ruhig geworden bist, können wir dann ruhig diskutieren ...

Benutzeravatar
Jens
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 183
Registriert: 01.05.2005, 16:58

Beitrag von Jens » 09.06.2005, 00:15

@martin xin
Arrrrh. Warum musst du immer wieder diese Beitragsleichen nach oben bringen. In keinem deiner Beiträge wurde auch nur eins deiner Tibetzerrbilder annähernd bestätigt. 为什么? solltest du dich fragen ...

Ein neuer schöner, nicht politisch orientierter, Tibetreisebericht.
http://www.visitchina.de/reports/tibet2/tibet_2_02.htm
Das Zitat des Tages :D
Habe am nachmittag einen Franzosen auf dem kleinen Gleucksfelsen getroffen, der in Singapur lebt und von dort erst gestern in Tibet angekommen ist .... und heute schon auf 4600m steht !!! Total verrueckt und er sah auch wirklich nicht besonders fit aus !

gast

Beitrag von gast » 09.06.2005, 09:46

Jens hat geschrieben:@martin xin
Arrrrh. Warum musst du immer wieder diese Beitragsleichen nach oben bringen. In keinem deiner Beiträge wurde auch nur eins deiner Tibetzerrbilder annähernd bestätigt. 为什么? solltest du dich fragen ...

Ein neuer schöner, nicht politisch orientierter, Tibetreisebericht.
http://www.visitchina.de/reports/tibet2/tibet_2_02.htm
Das Zitat des Tages :D
Habe am nachmittag einen Franzosen auf dem kleinen Gleucksfelsen getroffen, der in Singapur lebt und von dort erst gestern in Tibet angekommen ist .... und heute schon auf 4600m steht !!! Total verrueckt und er sah auch wirklich nicht besonders fit aus !
schade eigentlich, keine Spur von Zerstörung und Unterdrückung...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste