Chinese weint was tun?

Hier können Benutzer Fragen rund um die Themen Verhalten in China, angemessene Geschenke und die chinesische Etikette stellen und diskutieren.
Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12008
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von ingo_001 » 25.10.2018, 13:07

Chinese weint was tun?

Wickie würde jetzt sagen: "Ich habs."

Er soll mit den Holzkugeln spielen :mrgreen: :lol:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2720
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von sweetpanda » 25.10.2018, 19:23

Laogai hat geschrieben:Was für eine elende Bleiwüste :roll:. Könntest du bitte abgeschlossene Sätze mit einem Punkt beenden und Absätze machen?
M20001 hat geschrieben:[...] daraufhin hat er mir sein Handy gezeigt, darauf eine Nachricht, die ich aber nicht lesen kann, ich habe gefragt, ob ich mir die Zeichen abfotografieren darf, was er bejahte. Dort standen die folgenden Zeichen, glaube ich: 解決這個問題,或者你被解雇了
Hmmm, wie hast du es denn geschafft die Schriftzeichen hier in deinem Text unterzubringen? OCR verwendet? Und wenn ja nicht in der Lage ein Übersetzungstool zu benutzen?

Extrem unglaubwürdig, wie ohnehin die ganze Story.
Mit dem Begriff Bleiwüste hast du es schön umschrieben. Das ermüdet einen schon beim ersten Anblick, ich habe keine zwei Zeilen gelesen.
Aber das traurige ist, dass für diese Art der Trolle es eine perverse Freude ist zu glauben, sie hätten etliche Menschen genötigt ihren erfundenen, belanglosen und schwer lesbaren Unfug gelesen.
Besonders das jemand sich sogar die Mühe macht lange Antworten zu schreiben geilt sie richtig auf.
Nichts befriedigt einen Menschen verlässlicher als der Misserfolg eines Begabteren.

M20001
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 21.10.2018, 11:36

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von M20001 » 25.10.2018, 19:37

Hallo,

Ich verstehe durchaus, wenn ich unerwünscht bin, wenn ihr mir aber gleich gesagt
hättet, dass ich hier keine Hilfe finden würde, wäre es einfacher gewesen, dann hätte
ich gleich woanders gefragt. Ich wünsche den Herren hier, dass sie auch mal in solch
eine Situation kommen, in der einem keiner glaubt, und man selber nicht mehr weiter weiß.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16435
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von Laogai » 25.10.2018, 21:07

punisher2008 hat geschrieben:
Laogai hat geschrieben:punisher2008, spätestens beim "解決這個問題,或者你被解雇了" hättest du den Schwindel von M20001 erkennen müssen! Genauer beim Komma und dem 或者.
Und die Langzeichen hätten zumindest stutzig machen sollen :idea:
Laogai, das alleine sind keine Kriterien, dass das alles fake ist. Ich habe schon sehr oft gesehen, dass "falsche" (hier "westliche") Satzzeichen in von Chinesen geschriebenen chinesischen Texten stehen. Sorry, aber Chinesen haben nicht immer so voll die Ahnung von ihrer Schrift. Und warum keine Langzeichen? Wie du sicher weißt werden die auch auf dem Festland häufig verwendet, bzw. bunt durcheinander mit Kurzzeichen im gleichen Satz.
OK, das 或者 ist seltsam. Eigentlich würde man da 不然,否则 oder 要不 verwenden. Ich gebe allerdings zu dass ich die Hintergründe in diesem Thread nicht näher analysiert habe. Aber da war doch was mit Übersetzungssoftware? Kann doch sein dass das Programm da einen Fehler gemacht hat, wie man es ja von Google Translate kennt.
Ja, da war etwas mit Software, mein lieber Watson. Und zwar OCR (optical character recognition). Und Google Übersetzer hat hier in der Tat einen Fehler gemacht.

M20001 hat den Satz nämlich keineswegs von Jacks Handy abfotografiert und dann das Bild mittels OCR in digitalen Text umgewandelt. Er ist genau anders herum vorgegangen! Er hat bei Google Übersetzer den Satz solve this problem, or you are fired eingegeben und ihn ins Chinesische übersetzen lassen.

Bei Google Übersetzer bekommt man bei der Auswahl der Zielsprache zunächst Chinesisch (traditionell) und darunter Chinesisch (vereinfacht) angeboten. Nicht genau wissend was der Unterschied ist hat M20001 einfach das Obere gewählt. Daher die Langzeichen.

Google Übersetzer ist noch nicht so ausgereift, dass es die feinen Unterschied zwischen 还是, 或者, 不然,否则 oder 要不 (er)kennt. Bzw. die feinen Unterschiede eines "oder" in der deutschen und englischen Sprache. So wird dann der Satz "solve this problem, or you are fired" fälschlich mit 解決這個問題,或者你被解雇了 übersetzt. Ein Chinese hätte diesen Fehler nie gemacht.

M20001 liebt Kommas und setzt sie darüber hinaus oft an falschen Stellen. So auch hier. Vor dem "oder" kommt kein Komma; nicht im Deutschen, nicht im Englischen und im Chinesischen schon gar nicht.

M20001 hat uns mit seinem Jack einen vom Pferd erzählt. Womöglich stimmen manche Sachen aus seiner Story. Vielleicht wollte er einfach nur wissen was auf dem Kabel steht, hat sich aber nicht getraut quasi mit der Tür ins Haus zu fallen und damit als Übersetzungsschmarotzer abgestempelt zu werden. Also erst mal eine rührende Geschichte drumherum erfinden.

Ist ziemlich nach hinten losgegangen. Erst recht nachdem er seinen zweiten Thread rausgehauen hat. Das ist der in dem er uns fragt, warum Chinesen keine Gefühle zeigen. In diesem Thread heult sich jedoch angeblich ein Chinese an der Schulter eines (relativ) Unbekannten aus. Also wenn das nicht Gefühl zeigen ist, was dann? :wink:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7081
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von Yingxiong » 26.10.2018, 11:13

Gibt es eigentlich nur noch Trolle in diesem Forum? Und ich meine damit Laogai, sweetpanda, cayman, usw.

Kein Wunder, dass die ganzen alten User sich verabschiedet haben.
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4718
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von Shenzhen » 26.10.2018, 11:22

sorry aber das Forum ist nur noch eine Maerchenstunde... Yingxiong glaubt den ganzen Mist auch noch....

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7081
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von Yingxiong » 26.10.2018, 11:30

Es geht nicht ums Glauben, es geht darum, was einige hier äussern.

Und es zwingt euch niemand, etwas dazu zu schreiben.

Ausserdem scheinen einige hier nur noch unter Verfolgungswahn zu leiden.
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

cayman
VIP
VIP
Beiträge: 1171
Registriert: 29.04.2012, 02:18
Wohnort: Changzhou
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von cayman » 26.10.2018, 12:56

Yingxiong hat geschrieben:Ausserdem scheinen einige hier nur noch unter Verfolgungswahn zu leiden.
genau! einer davon bist du!

wo bitte hat Laogai getrollt? er hat nur bewiesen das die ganze Geschichte nicht stimmen kann

mach es doch einfach so wie du es anderen Usern empfiehlst: HALT DICH RAUS! anstatt hier zu trollen
Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2720
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von sweetpanda » 26.10.2018, 14:36

Laogai hat geschrieben:
Ist ziemlich nach hinten losgegangen. Erst recht nachdem er seinen zweiten Thread rausgehauen hat. Das ist der in dem er uns fragt, warum Chinesen keine Gefühle zeigen. In diesem Thread heult sich jedoch angeblich ein Chinese an der Schulter eines (relativ) Unbekannten aus. Also wenn das nicht Gefühl zeigen ist, was dann? :wink:
Das waren für mich so viele Gefühle, dass ich hoffte es würde noch ein Touch mehr Homoerotik kommen.
Wollte gerade meine Weichzeichnerbrille aufsetzen.
Nichts befriedigt einen Menschen verlässlicher als der Misserfolg eines Begabteren.

Benutzeravatar
拉尔斯
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 24.07.2015, 12:12
Wohnort: Hamburg / 昆明市
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von 拉尔斯 » 26.10.2018, 15:35

Heute ist es der weinende Jack und gestern die Verlobte eines Studenten (mit überproportionalen Gehaltsvorstellung), die sich nach einem Unfall nicht meldet.

Eines haben diese Geschichten gemeinsam: Überschriften werden in Dr. Sommer Manier ausgedacht um genügend Interesse zu wecken. Absätze werden überbewertet und der Text kann nicht lang genug sein. Ich glaube nicht mehr daran, dass diese Geschichten der Wahrheit entsprechen.

Hut ab an Laogai, sweetpanda, cayman, usw. die es lebend durch diese Bleiwüsten schaffen und diese Leute entlarven.
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s: Reise, reise! (Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16435
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Yingxiong weint, was tun?

Beitrag von Laogai » 26.10.2018, 22:39

Yingxiong hat geschrieben:Gibt es eigentlich nur noch Trolle in diesem Forum? Und ich meine damit Laogai, sweetpanda, cayman, usw.
Meintest du mit "usw." vielleicht auch noch Ajiate, ingo_001 Shenzhen und 拉尔斯? Nur zu, mach aus deinem Herzen keine Mördergrube!
Yingxiong hat geschrieben:Kein Wunder, dass die ganzen alten User sich verabschiedet haben.
Vielleicht haben sich die "ganzen alten User" auch nur deswegen verabschiedet, weil das Forum derzeit von Spamern und Trollen überschwemmt wird. Manche erkennen das, manche nicht. Du nicht.
Oder sie haben sich aus anderen Gründen entfernt.

Ich bin übrigens einer der "ganzen alten User". Ich habe mich nicht verabschiedet. Werde das auch so schnell nicht machen.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7081
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von Yingxiong » 26.10.2018, 23:27

Ob die Geschichten wahr sind oder nicht, spielt hier keine Rolle. Aber ihr leidet dermassen unter Verfolgungswahn, dass ihr hinter jedem neuen User gleich Burkhardt vermutet. Er lacht sich wahrscheinlich nur noch eins, weil er euch völlig im Griff hat - und ihr merkt es nicht. Ihr seid schon dermassen in einem Wahn, dass ihr gar nicht mehr vernünftig denkt.

Ich habe mit den alten Usern noch Kontakt und weiss, dass ihnen eure Spamereien auch auf den Geist gehen.
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von Ajiate » 27.10.2018, 19:53

?? Wie soll man mit einem Foristen kommunizieren, wenn man schon von vornherein den Eindruck hat, dass er in seinem Beitrag resp. mit seiner Fragestellung , evtl. seiner Fantasie freien Lauf lässt und das immer mehr?

Grundsätzlich könnte es sich ja um eine ernsthafte Frage handeln und man würde gerne näher darauf eingehen - wie es einige Foristen ja auch getan haben.
Ich würde mich (so wie sich die Story entwickelt hat) schon veräppelt fühlen, wenn ich nach einer ernsthaften Antwort das Gefühl hätte , jetzt wird es immer unglaubwürdiger .
Nichts gegen eine ernsthafte ungewöhnliche Frage . Konstruktiv gestellt und natürlich auch mal ausführlicher "illustriert" . Der TE hat sich immer wieder in unsinnigere Details verirrt und teilweise auch schon mal ins Gegenteil verkehrt (siehe Beurteilung der Handlungsweise von Chinesen). Aus einem garstigen Mitarbeiter, der wegen einer Tasse ein Theater macht, wird an anderer Stelle ein Freund, der halt mal ausrastet, z.B. usw. usw., z.B. eigene Bewertungen der Asiaten urplötzlich hervorgeholt werden .

Normalerweise versuche ich mich aus solchen Geschichten herauszuhalten. Ehrlich gesagt, hat mich schließlich der "Jack auf der Kiste / Box " an den "Jack aus der Box" erinnert und ich konnte mir so richtig vorstellen, wie eine Marionette mit einem Griff unter die Arme in die Kiste gehievt wird bzw. als Bauchrednerpuppe auf dem Schoß sitzt. Da konnte ich nicht mehr widerstehen - obwohl ich gerne gehört hätte, wie das Ende der Geschichte gedacht ist. Und das Problem / das Rätsel hatte ich für mich gelöst. Ich fand, ich sollte deswegen nicht gefeuert werden ..... :D

Egal - ich komme jetzt auch ins Schwadronieren . Sagen wir so: die Geschichte ist/war womöglich ein untauglicher Versuch , sein schriftstellerisches Talent zu prüfen. Ich würde sagen, ein Lektor hätte sein Problem mit der Story.

Meine unmaßgebliche Meinung - liege ich daneben, so ist es meine schriftstellerische Freiheit und in Zeiten der Fakes stehe ich auch dazu.

Übrigens - jetzt an den Tagen des Vor-Halloweens : ich glaube nicht, dass es sich um den berühmten Untoten handelt, wär auch in diesem Fall egal, wir hatten ja noch nicht die besonderen Ausfälle.
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16435
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von Laogai » 27.10.2018, 20:23

Yingxiong hat geschrieben:Aber ihr leidet dermassen unter Verfolgungswahn, dass ihr hinter jedem neuen User gleich Burkhardt vermutet.
In diesem Thread hat niemand die Vermutung geäußert, dass es sich bei M20001 um Burkhardt handeln könnte. Auch dir stünde es gut bei der Wahrheit zu bleiben!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6906
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Chinese weint was tun?

Beitrag von blackrice » 27.10.2018, 22:24

M20001 hat geschrieben:....Encoder.... wenn ich daran denke, das Teil kostet so viel, wie ich im Monat verdiene....
mir scheint Du hast NULL Ahnung von "Encoder" ...denn Diese sind von spottbillig bishin sauteuer...Aufloesung und speed..hoffe wir verstehen uns
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste