unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Hier können Benutzer Fragen rund um die Themen Verhalten in China, angemessene Geschenke und die chinesische Etikette stellen und diskutieren.
Benutzeravatar
Sachse28
VIP
VIP
Beiträge: 2240
Registriert: 09.09.2009, 23:16

Re: unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Beitrag von Sachse28 » 28.04.2015, 16:35

Aus den gleichen von Dir genannten Gründen hinterfrage ich die von Dir gewählte Bezeichnung "Schlitzaugenschlampen", ob nun als Provaktion gedacht oder nicht. Gehört wohl auch nicht ins China-Forum, oder?
Vorsicht! Kann Spuren von Ironie enthalten.

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Beitrag von edmund27 » 28.04.2015, 16:47

Nur weil es andere Menschen machen muss ich es auch machen. Eine seltsame Logik. 8)
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
Sachse28
VIP
VIP
Beiträge: 2240
Registriert: 09.09.2009, 23:16

Re: unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Beitrag von Sachse28 » 28.04.2015, 17:19

edmund27 hat geschrieben:Nur weil es andere Menschen machen muss ich es auch machen. Eine seltsame Logik. 8)
Zumindestens entkräftet es die Darbietungen von Usern, die von mir eine höhermoralische und niveauvolle Kommunikation im Forum verlangen, gleichzeitig aber die Sau rauslassen. Ich lass mir da nichts mehr vorschreiben ...

Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob jemand "Blödeleien" schreibt oder bewusst hier Beiträge veröffentlicht, um andere Personengruppen zu diffamieren und zu beleidigen, nur weil diese etwa ostdeutscher Herkunft sind. Und Du, Edmund, gehörst leider zu den Mitläufern, die dabei noch Öl ins Feuer gießen müssen.
Vorsicht! Kann Spuren von Ironie enthalten.

mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2334
Registriert: 08.11.2012, 15:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Beitrag von mazzel » 28.04.2015, 17:30

Man könnte natürlich auch einfach mal sein Hirn einschalten und versuchen, selbst etwas dazu beizutragen, dass Niveau des Forums wieder zu steigern. Ist natürlich viel bequemer andersrum, schon klar....

Benutzeravatar
Sachse28
VIP
VIP
Beiträge: 2240
Registriert: 09.09.2009, 23:16

Re: unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Beitrag von Sachse28 » 28.04.2015, 17:41

Ok, mazzel, dann poste mal hier: http://forum.chinaseite.de/ftopic22420.html

Ist ein niveau- und anspruchsvolles Thema. Hab Deinen Namen dort nicht entdeckt ...
Vorsicht! Kann Spuren von Ironie enthalten.

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Beitrag von edmund27 » 28.04.2015, 19:17

Sachse28 hat geschrieben:
edmund27 hat geschrieben:Nur weil es andere Menschen machen muss ich es auch machen. Eine seltsame Logik. 8)
Zumindestens entkräftet es die Darbietungen von Usern, die von mir eine höhermoralische und niveauvolle Kommunikation im Forum verlangen, gleichzeitig aber die Sau rauslassen. Ich lass mir da nichts mehr vorschreiben ...

Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob jemand "Blödeleien" schreibt oder bewusst hier Beiträge veröffentlicht, um andere Personengruppen zu diffamieren und zu beleidigen, nur weil diese etwa ostdeutscher Herkunft sind. Und Du, Edmund, gehörst leider zu den Mitläufern, die dabei noch Öl ins Feuer gießen müssen.
Aber warum denn gleich so heftig. Im Grunde genommen sind wir doch doch alle Mitläufer. Jeder läuft hinter Irgendwas hinterher. Und Du entschuldigst Deine Blödeleien damit, wenn es alle tun kann ich das auch tun. Es bleibt eine seltsame Logik. Der Mensch ist entweder ein Egoist oder ein Herdentier. Wo Du hingehörst musst du selbst bewerten. :mrgreen:
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Beginner
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 27.04.2015, 19:11

Re: unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Beitrag von Beginner » 28.04.2015, 19:55

Hallo PatrickB,

danke für deine Antwort. Leider kann ich noch keine PN schreiben. Kann ich dich anders erreichen?

Vielen Dank
Beginner

Benutzeravatar
Sachse28
VIP
VIP
Beiträge: 2240
Registriert: 09.09.2009, 23:16

Re: unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Beitrag von Sachse28 » 28.04.2015, 20:22

edmund27 hat geschrieben:Aber warum denn gleich so heftig. Im Grunde genommen sind wir doch doch alle Mitläufer. Jeder läuft hinter Irgendwas hinterher. Und Du entschuldigst Deine Blödeleien damit, wenn es alle tun kann ich das auch tun. Es bleibt eine seltsame Logik. Der Mensch ist entweder ein Egoist oder ein Herdentier. Wo Du hingehörst musst du selbst bewerten. :mrgreen:
Gegenfrage: Wo bleibt die Logik, wenn andere Menschen beleidigt werden, in diesem Fall Ostdeutsche, nur weil es Zeitgenossen wie enrico oder shenzhen regelmäßig tun? Aber Dich von deren Äußerungen zu distanzieren, dafür bist Du wohl zu viel Herdentier, oder? Dann lieber doch denen Beifall klatschen.

Schon mal östlich der Rhön gewesen?Ich geh mal davon aus, dass man auch in Nidderau (bloß ja nicht direkt in FFM wohnen wegen den bösen bösen Ausländern) Sender wie RTL 2 empfangen kann und Dein Bild der Ostdeutschen von inszenierten Beispielen wie der Familie Liebisch aus Erfurt geprägt ist.
Vorsicht! Kann Spuren von Ironie enthalten.

Benutzeravatar
Lotti
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 923
Registriert: 19.04.2012, 02:43

Re: unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Beitrag von Lotti » 28.04.2015, 20:43

Beginner hat geschrieben:Hallo PatrickB,

danke für deine Antwort. Leider kann ich noch keine PN schreiben. Kann ich dich anders erreichen?

Vielen Dank
Beginner
Wenn sich an den Einstellungen nichts geändert hat, bist du nur noch einen Beitrag entfernt, von der Möglichkeit, PN zu versenden.
In 3 Sekunden ist der Huehnerfuss aus meiner Suppe verschwunden, sonst gibts morgen Kaesefondue!!!

Beginner
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 27.04.2015, 19:11

Re: unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Beitrag von Beginner » 28.04.2015, 21:56

Lotti hat geschrieben: Wenn sich an den Einstellungen nichts geändert hat, bist du nur noch einen Beitrag entfernt, von der Möglichkeit, PN zu versenden.
OK, vielen Dank für den Hinweis.
Dann danke ich schonmal allen die wirklich versucht haben, mir zu helfen. Die übrigen Selbstdarsteller kann ich eigentlich nur als Spam bezeichnen. Gibts denn keine Filter gegen sowas? Man hat ja richtig Mühe die relevanten Beiträge überhaupt zu finden.

Freundliche Grüße
Beginner

Benutzeravatar
harsieh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 110
Registriert: 15.02.2015, 00:09

Re: unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Beitrag von harsieh » 28.04.2015, 22:01

Beginner hat geschrieben:
Lotti hat geschrieben: Wenn sich an den Einstellungen nichts geändert hat, bist du nur noch einen Beitrag entfernt, von der Möglichkeit, PN zu versenden.
OK, vielen Dank für den Hinweis.
Dann danke ich schonmal allen die wirklich versucht haben, mir zu helfen. Die übrigen Selbstdarsteller kann ich eigentlich nur als Spam bezeichnen. Gibts denn keine Filter gegen sowas? Man hat ja richtig Mühe die relevanten Beiträge überhaupt zu finden.

Freundliche Grüße
Beginner

hahahahahaha ich bin d'accord mit dir :P Ich kenne leider keinen solchen filter ..

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4709
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Beitrag von punisher2008 » 28.04.2015, 22:49

Sachse28 hat geschrieben:Aus den gleichen von Dir genannten Gründen hinterfrage ich die von Dir gewählte Bezeichnung "Schlitzaugenschlampen", ob nun als Provaktion gedacht oder nicht. Gehört wohl auch nicht ins China-Forum, oder?
Doch, gehört GENAU hierher da China-relevant. Du hängst dich an einem Wort auf. Ja, ist ein beleidigendes und rassistisches Schimpfwort, ist mir klar. NA UND? Wie gesagt wandte ich es ausschließlich auf diese Chinesinnen an welche nicht weniger rassistisch sind, lächerliche Forderungen an westliche Partner stellen, extrem dominant sind und verlangen alle hätten sich den chinesischen Traditionen anzupassen, selbst aber null Bereitschaft zur Anpassung haben. Ob dir das Wort jetzt passt oder nicht... ehrlich gesagt ist mir das vollkommen egal. Wer sich so verhält den erlaube ich mir zu beschimpfen, und da lege ich nicht jedes Wort auf die goldene Waage. Was glaubst du denn wie wir Ausländer in China oft bezeichnet oder behandelt werden? Alle Westler pauschal als 洋鬼子 und 鬼佬 zu bezeichnen ist also OK? Hast du Kinder hörst du öfter wie man die 鬼仔 (so hat man meinen kleinen Sohn schon öfter genannt!!) oder 鬼妹 nennt. Bist du "schwarz" (also alle Hautfarben die leicht dunkler als die des Durchschnitts-Han-Übermenschen) dann bist du 黑鬼, oder wenn du weiblich bist 黑妹. Nett oder? Also komm mir nicht mit deiner gefakten political correctness. Interessiert dort keinen, also halte auch ich mich nicht dran, und basta - end of story. Wenn du kein Chinesisch kannst hast du ja sowieso keine Ahnung wie die uns oft beleidigen, und zwar nicht aufgrund eigener Taten sondern einzig und allein weil wir Nicht-Chinesen sind. Komm mir jetzt also nicht mit deiner deutschen Weicheierei. Respekt und Toleranz muss es auf beiden Seiten geben. Wenn ich wo ohne mein Verschulden beschimpft und beleidigt werde dann habe ich das Recht den Spieß umzudrehen und die Beleidigungen zurückschleudern. Auch ich kann austeilen wenn es sein muss. Ich bin ein friedlicher toleranter Mensch, aber alles gefallen lassen muss man sich deswegen nicht oder? :roll:

Benutzeravatar
Sachse28
VIP
VIP
Beiträge: 2240
Registriert: 09.09.2009, 23:16

Re: unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Beitrag von Sachse28 » 28.04.2015, 23:05

punisher2008 hat geschrieben:
Sachse28 hat geschrieben:Aus den gleichen von Dir genannten Gründen hinterfrage ich die von Dir gewählte Bezeichnung "Schlitzaugenschlampen", ob nun als Provaktion gedacht oder nicht. Gehört wohl auch nicht ins China-Forum, oder?
Doch, gehört GENAU hierher da China-relevant. Du hängst dich an einem Wort auf. Ja, ist ein beleidigendes und rassistisches Schimpfwort, ist mir klar. NA UND? Wie gesagt wandte ich es ausschließlich auf diese Chinesinnen an welche nicht weniger rassistisch sind, lächerliche Forderungen an westliche Partner stellen, extrem dominant sind und verlangen alle hätten sich den chinesischen Traditionen anzupassen, selbst aber null Bereitschaft zur Anpassung haben. Ob dir das Wort jetzt passt oder nicht... ehrlich gesagt ist mir das vollkommen egal. Wer sich so verhält den erlaube ich mir zu beschimpfen, und da lege ich nicht jedes Wort auf die goldene Waage. Was glaubst du denn wie wir Ausländer in China oft bezeichnet oder behandelt werden? Alle Westler pauschal als 洋鬼子 und 鬼佬 zu bezeichnen ist also OK? Hast du Kinder hörst du öfter wie man die 鬼仔 (so hat man meinen kleinen Sohn schon öfter genannt!!) oder 鬼妹 nennt. Bist du "schwarz" (also alle Hautfarben die leicht dunkler als die des Durchschnitts-Han-Übermenschen) dann bist du 黑鬼, oder wenn du weiblich bist 黑妹. Nett oder? Also komm mir nicht mit deiner gefakten political correctness. Interessiert dort keinen, also halte auch ich mich nicht dran, und basta - end of story. Wenn du kein Chinesisch kannst hast du ja sowieso keine Ahnung wie die uns oft beleidigen, und zwar nicht aufgrund eigener Taten sondern einzig und allein weil wir Nicht-Chinesen sind. Komm mir jetzt also nicht mit deiner deutschen Weicheierei. Respekt und Toleranz muss es auf beiden Seiten geben. Wenn ich wo ohne mein Verschulden beschimpft und beleidigt werde dann habe ich das Recht den Spieß umzudrehen und die Beleidigungen zurückschleudern. Auch ich kann austeilen wenn es sein muss. Ich bin ein friedlicher toleranter Mensch, aber alles gefallen lassen muss man sich deswegen nicht oder? :roll:
edmund27 hat geschrieben:Nur weil es andere Menschen machen muss ich es auch machen. Eine seltsame Logik. 8)
Vorsicht! Kann Spuren von Ironie enthalten.

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1788
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Beitrag von Phytagoras » 29.04.2015, 02:26

Ich seh nicht viel Schlimmes außer diesem einen Ausdruck in punishers Posts.

Hier geht es anscheinend um ne Golddiggerin, die sich denkt mit dem Westler kann man alles machen. Er hat ja genug Geld. Was aber zur Hochzeit in China auch dazu gehört ist doch, dass die Eltern der Frau ihm nen Neuwagen kaufen, oder?
Kann er doch mal da nachfragen, wann der Neuwagen gekauft wird...

Ne Beziehung läuft, wie punisher sagte, von beiden Seiten. Man kann nicht immer erwarten, dass man alles an China akzeptiert, wenn der andere Partner deutsche Gepflogenheiten nicht akzeptiert.

Und ehrlich gesagt sehe ich das bei vielen Bekannten mit chin. Freundin, dass die sich alles bieten lassen, wie ein kleiner Hund. Und selbst hier im Forum sind viele Anfragen von Deutschen, die nach ner 6 monatigen Beziehung, in denen man sich ggf. 2 Monate gesehen hat, bzgl. einer Heirat. Dass dann der Mann auch alle Infos raussuchen muss und die Frau irgendwie keine Ahnung hat, obwohl es auch im chin. Web dazu genug Infos gibt, sagt doch auch viel aus über so eine Beziehung...

Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Re: unerklärliches Verhalten meiner chinesischen Freundin

Beitrag von belrain » 29.04.2015, 04:40

Wow, tolles Niveau. War lange mal weg, hat sich aber nichts geändert, schade eigentlich.

@Beginner
Aus meiner Sicht hast du dir, wie einige vorher es geschrieben haben, einen Golddigger geangelt. Ich selbst bin mit einer Chinesin verheiratet, wir kannten uns vier Jahre bevor wir geheiratet haben, ja es gab einen Diamantring zur Hochzeit, es gab kein Brautgeld, keine Halskette, keine Ohrringe oder irgendwelche Versprechen Häuser oder andere Dinge zu kaufen. Auch war das Thema deutsche Staatsbürgerschaft oder ähnliches kein Thema. Und auch bis heute gibt es weder von meiner Frau noch von der Familie irgendwelche finanziellen Forderungen - wir sind nun fast 6 Jahre verheiratet.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das eine Ehe mit einer Chinesin aufgrund sprachlicher und kultureller Unterschiede eine Herausfordung ist der sich beide stellen müssen. Will nur einer sich anpassen kann es nicht klappen. Beide Partner müssen einander verstehen und akzeptieren. Dies ist in jeder Ehe so, in einer bi-nationalen Ehe aber deutlich "arbeitsintensiver". Deine Freundin ist dazu nicht bereit, daher kann ich dir nur raten die Finger von ihr zu lassen. Allen Kontakt abbrechen und weiterleben ohne sie - in einer Ehe werdet ihr wahrscheinlich niemals glücklich werden. Allerdings bin ich auch kein Verhaltenspsychologe oder Eheberater - ich kann also völlig falsch liegen. Vielleicht passt ihr super zusammen.
Der Einzige der die Antwort kennt bist du selbst.
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste