Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Hier können Benutzer Fragen rund um die Themen Verhalten in China, angemessene Geschenke und die chinesische Etikette stellen und diskutieren.
blutspende
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 43
Registriert: 22.02.2012, 08:51
Wohnort: Shenzhen

Re: Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Beitrag von blutspende » 28.03.2012, 04:57

Liebe Lana,
wie passend :) Ich bin eine 22jaehrige Studentin die gerade fuer ein 6monatiges Praktikum in China lebt. Zwar nicht in Shanghai, aber auch in einer groesseren Stadt.
Bevor ich nach China gegangen bin, habe ich mich mit einer Freundin (3 Monate Praktikum, Shanghai) unterhalten und sie meinte, es war sehr problemlos fuer sie auch ohne Chinesisch-Kenntnisse. Das hat mir schon ein paar Sorgen genommen, denn ich kann die Sprache auch nicht.
Jetzt bin ich seit 2 Monaten hier, kann ein paar Brocken Chinesisch und komme soweit auch ganz gut zurecht. Ich habe immer genug zu essen und die Kommunikation mit zuhause funktioniert dank Handy/Skype auch problemlos. So sind auch meiner Mama die Sorgen genommen ;)
Da sie ja wie du schreibst ein Praktikum macht, wird sie sicher schnell Anschluss finden und bestimmt nicht allein in der grossen Stadt gelassen werden. Meine Kollegen schleppen mich immer ueberall mithin, meine Freundin in Shanghai hatte auch schnell Anschluss zu Kollegen und anderen Auslaendern gefunden.
Mach dir keine Sorgen, wenn sie kommunikativ und offen fuer Neues ist, dann wird bestimmt alles gut laufen! Immerhin hat sie ja auch den Praktikumsplatz dort bekommen - selbstaendig scheint sie ja zu sein.

Benutzeravatar
maylin
VIP
VIP
Beiträge: 1415
Registriert: 28.06.2006, 13:23

Re: Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Beitrag von maylin » 28.03.2012, 10:09

XiuMei hat geschrieben: Dieses Buch wäre ein unterhaltsamer Einstieg. :wink:
Kenn ich noch nicht, klingt aber witzig. Werde ich mir wohl noch zulegen ^^
Tolle kleine Patzer:
"The official language of Switzerland is Germany."
"China ist meine Lieblingsstadt in Japan!"
"You can say you to me."

Benutzeravatar
XiuMei
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 856
Registriert: 02.07.2005, 16:02
Wohnort: Berlin

Re: Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Beitrag von XiuMei » 28.03.2012, 10:25

qpr hat geschrieben:
XiuMei hat geschrieben:
Als Mädel hab ich überhaupt kein Problem damit, betrunken im kurzen Rock durch die dunkelsten Gassen Shanghais zu ziehen.
Ich hoffe nur, daß das deine Mama nicht liest. :mrgreen:
Sie darf das wegen mir gerne lesen. :D
maylin hat geschrieben:
XiuMei hat geschrieben: Dieses Buch wäre ein unterhaltsamer Einstieg. :wink:
Kenn ich noch nicht, klingt aber witzig. Werde ich mir wohl noch zulegen ^^
Du brauchst doch keine Einstiegslektüre mehr! :wink:

Benutzeravatar
maylin
VIP
VIP
Beiträge: 1415
Registriert: 28.06.2006, 13:23

Re: Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Beitrag von maylin » 28.03.2012, 10:36

XiuMei hat geschrieben: Du brauchst doch keine Einstiegslektüre mehr! :wink:
Nein, aber ich finde mich sehr gerne wieder in solchen Berichten und lache mich meist halb kaputt darüber wie naiv auch ich anfangs war und heute auch manchmal noch bin. :mrgreen:
Am schönsten finde ich es, meine "Tagebucheinträge" von damals zu lesen, ich hatte zum ersten und einzigen Mal in meinem Leben eine Art Tagebuch geführt, für mich und meine Freunde/Verwandten. Wenn ich mir meine ersten paar Beiträge durchlese könnte ich manchmal nur noch den Kopf schütteln. So vieles war mir fremd und kam mir seltsam vor, was jetzt völlig normal ist. :lol:
Tolle kleine Patzer:
"The official language of Switzerland is Germany."
"China ist meine Lieblingsstadt in Japan!"
"You can say you to me."

Benutzeravatar
maylin
VIP
VIP
Beiträge: 1415
Registriert: 28.06.2006, 13:23

Re: Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Beitrag von maylin » 28.03.2012, 10:53

Übrigens @Lana: Leg deiner Tochter doch nahe die Sprache auch zu lernen in dieser Zeit (wenn sie das nicht eh schon vorhatte). ;)
Tolle kleine Patzer:
"The official language of Switzerland is Germany."
"China ist meine Lieblingsstadt in Japan!"
"You can say you to me."

event
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 262
Registriert: 26.05.2010, 21:29

Re: Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Beitrag von event » 29.06.2012, 06:43

Bei Vorfaellen die Auslaender betreffen wirkt die Polizei hier oft sogar richtig motiviert und es bewegt sich auch was.
Selbst wenn es nur für eine bessere Publicity ist, Kriminelle ueberlegen sich es also 2 mal bevor sie Ausländer überfallen, nach dem Motto keine schlafenden Hunde wecken. Das ist zumindest mein Eindruck.

Nur wegen Diebstählen muss man halt aufpassen. Aber Wohnungstür zuschließen und nicht sein Zeug aus der Tasche hängen lassen, alles Tipps die auch in Deutschland hilfreich sind. In China ists halt nur öfters voll von Menschen (Ubahn usw.) daher einfacher für Taschendiebe.

Hab in Shanghai in über 2 Jahren noch keine(n) Deutsche(n) getroffen dem es hier gar nicht gefiel oder die(der) schonmal überfallen wurde.

myinspiration
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 15.06.2013, 19:27

Re: Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Beitrag von myinspiration » 25.06.2013, 23:10

Ich war auf einer Rundreise nur 1,5 Wochen in Shanghai und ich habe mich selten so sicher im Ausland gefühlt wie dort. Okay ich kann zwei Brocken Chinesisch, aber sobald ein anderer Dialekt oder schneller gesprochen wird, ist es bei mir schnell vorbei.
Dafür habe ich viele Chinesen getroffen, die sehr viel besser Englisch sprechen als ich. Die waren auch sehr hilfsbereit und haben teilweise für den Taxisfahrer Zettelchen geschrieben, die ich ihm beim Einsteigen gezeigt habe. Damit wusste er, wo ich hin möchte und die chinesischen Bekannten haben mir auch gesagt, wie viel die Strecke kosten würde. Aber ich bin nicht übers Ohr gehauen worden. Auch wenn man als Ausländerin eigentlich wenig Ähnung von dem bunten und flirrenden Leben in Shanghai hat. Ich würde jederzeit wieder auch für länger dort wohnen wollen.
Das einzige Gewöhnungsbedüftige für mich war die Sauberkeit der Straßen und die Gerüche, die um manche Ecken wehen. Kennt man aber mittlerweile auch aus Europa.

Yenni

Benutzeravatar
Wilhelm
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 04.05.2014, 13:39

Re: Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Beitrag von Wilhelm » 04.05.2014, 14:02

Ich habe von vielen meiner Komilitonen gehoert, dass China eines der sichersten Laender der Welt ist. Es gab zwar vor einiger Zeit einen Terroranschlag mit einer Gruppe von Messerstechern, die in eine Menschenmenge gerannt und dort herum gemetzelt haben, aber das war sicher nur ein Einzelfall.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7242
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Beitrag von blackrice » 04.05.2014, 16:58

Wilhelm hat geschrieben:Ich habe von vielen meiner Komilitonen gehoert, dass China eines der sichersten Laender der Welt ist. Es gab zwar vor einiger Zeit einen Terroranschlag mit einer Gruppe von Messerstechern, die in eine Menschenmenge gerannt und dort herum gemetzelt haben, aber das war sicher nur ein Einzelfall.
"Einzelfall" sind deine Komilitonen welche hoerten dass ...XYZ...einen Einzelfall begingen

falls du Fragen diesbezüglich hast, bitte gerne HIER in diesem unserem Forum.
humans are the only species cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

wir sind hier nicht bei WÜNSCH' DIR WAS sondern bei SO ISSES' HALT

Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Beitrag von VielUnterwegs » 04.05.2014, 20:52

Als Auslaender bist du in Peking oder Shanghai sicherer als in einer amerikanischen Grossstadt. Das mal einfach so als groben Kompass nehmen. Ich war in China in den dunkelsten Gassen, den rauchigsten Kaschemmen und in der Stadt wie auf dem Land. In keiner Situation hatte ich je Angst um Leib und sowieso nie Leben.

Diese Abzocke mit der Einladung zum Tee gibt es wirklich, ein Kollege von mir war so dumm ist drauf reingefallen. Betruegereien und Taschendiebstahl gibt es in China schon, aber ich kenne keine Privatperson die mehr als ein Handy oder $100 durch sowas verloren hat. Es gibt aber zwei Regeln wie man das zu 99.99% ausschliessen kann:
1. Betrug: Du gehst auf Leute zu wenn du etwas brauchst, nicht diese auf dich. Du suchst dir das Taxi/das Restaurant/die Teestube aus, nicht umgekehrt.
2. Diebstahl: Renne nicht wie ein Apple Weihnachtsbaum mit hunderten $ in der Tasche rum und hab deine Umgebung im Blick.


Das mit den Terroranschlaegen betrifft dich als Westler nicht, du lebst ausserhalb dieser Welt und keine Seite sieht dich als Konfliktpartei oder hat irgendetwas davon, wenn sie dich da mit hineinzieht.

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Beitrag von no1gizmo » 04.05.2014, 23:34

Was Kriminalität anbelangt ist China auch meiner Erfahrung tatsächlich sicherer als deutsche Großstädte. Gerade auch das "Deutsch sein" ist dort sehr vorteilhaft. Was man da so von Deutschen in den USA hört oder gar Indien (da würde ich meine Tochte nicht freiwillig hingehen lassen), geht in eine ganz andere Richtung. Shanghai ist meiner Meinung nach sicherer nachts in den Gassen als z. B. Berlin.

ABER: Dass China sicherer als Deutschland ist, würde ich insgesamt dann doch nicht behaupten. Der Straßenverkehr ist einer der gefährlichsten der Welt, hier aufpassen, sich von den Straßen wenn möglich fernhalten, lieber U-Bahn als Taxifahren. Keine inoffiziellen Taxis (insbesondere die Dreiräder) nehmen.

Nicht falsch verstehen, China im Generellen und Shanghai im Speziellen ist kein Selbstmordkommando, aber der Tochter dazu raten, die U-Bahn zu bevorzugen und Straßen vorsichtig zu überqueren, ist nicht verkehrt.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16730
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Beitrag von Laogai » 04.05.2014, 23:57

Dieser schon recht alte Thread wurde von Wilhelm ausgegraben. Und ich befürchte aus einem bitteren Grund :(

Trotzdem:
no1gizmo hat geschrieben:Der Straßenverkehr ist einer der gefährlichsten der Welt, hier aufpassen, sich von den Straßen wenn möglich fernhalten
So ein Schwachsinn! Wenn man sich fernhalten sollte, dann vor dem da!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Beitrag von no1gizmo » 05.05.2014, 01:51

Laogai hat geschrieben: Trotzdem:
no1gizmo hat geschrieben:Der Straßenverkehr ist einer der gefährlichsten der Welt, hier aufpassen, sich von den Straßen wenn möglich fernhalten
So ein Schwachsinn! Wenn man sich fernhalten sollte, dann vor dem da!
na na na, das war nun aber nich sachlich.

Dass der chin. Straßenverkehr nicht gefährlicher als der Deutsche ist, willst du jetzt aber nicht abstreiten?
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
mjs
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 362
Registriert: 08.10.2010, 04:00

Re: Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Beitrag von mjs » 05.05.2014, 20:32

no1gizmo hat geschrieben:
Laogai hat geschrieben: Trotzdem:
no1gizmo hat geschrieben:Der Straßenverkehr ist einer der gefährlichsten der Welt, hier aufpassen, sich von den Straßen wenn möglich fernhalten
So ein Schwachsinn! Wenn man sich fernhalten sollte, dann vor dem da!
na na na, das war nun aber nich sachlich.

Dass der chin. Straßenverkehr nicht gefährlicher als der Deutsche ist, willst du jetzt aber nicht abstreiten?
Ja, brandgefährlich. Ich habe es nach ca. 10 Jahren Fahrrad fahren in Peking nun wirklich vor ein paar Wochen geschafft, einen Unfall zu produzieren.

Das ganze ging auch so fürchterlich aus, wie ich mir das in meinen Alpträumen immer ausgemalt habe. Vom Fahrrad gefallen und sicher 2 ... wenn nicht gar 3(!) cm Schürfwunde am linken Ellenbogen. Das blöde chinesische Arschloch ist auch noch ausgestiegen, hat sich entschuldigt und gesagt ich soll seine Telefonnummer speichern, falls mir was fehlt.

Elende Dilletantenaufdringlichkeit. Was fällt dem eigentlich ein?! Ich fahre gegen die Fahrtrichtung wenn es mir passt, vor seine Karre wie es mir gefällt und wenn ich keinen Bock auf Klingeln habe, um ihn zu warnen, dann ist das mein verbürgtes Menschenrecht! Vor allem, wenn ich übermüdet fahre am hellichten Tag!!!

3 cm Schürfwunde! Ich schwörs! Oder sogar nur 2!!! Können die nicht mal ein bisschen Gas geben so wie zu Hause in Deutschland, dass sich das wenigstens auch mal lohnt, wenn man als Radfahrer umgefahren wird?! Ich steh' doch jetzt da wie ein Vollidiot mit dem lächerlich verkratzen Ellebogen! Was soll ich denn meiner Versicherung erzählen? "5 RMB bitte für zwei Heftpflaster, ich bin vom Rad geschubbst worden"? Die schreiben doch gleich mein Geschlecht in "Mädchen" um wenn ich das mache!!! Das ganze ist ja sooooooooo peinlich.

Scheiß-Verkehr! Frechheit!

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Shanghai sicher für eine allein reisende Studentin?

Beitrag von tigerprawn » 05.05.2014, 21:36

Das der Strassenverkehr in China gefährlicher ist bestreitet doch wohl hoffentlich niemand. Die Todesrate pro Einwohner liegt sogar ein wenig über dem Weltschnitt http://en.m.wikipedia.org/wiki/List_of_ ... death_rate

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste