Wohnungskauf

Hier können Benutzer Fragen rund um die Themen Verhalten in China, angemessene Geschenke und die chinesische Etikette stellen und diskutieren.
mali64
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 16.09.2011, 10:17

Wohnungskauf

Beitrag von mali64 » 16.09.2011, 10:29

Hallo,hat jemand erfahrung im Kauf einer Wohnung? Ist als Kreditsicherstellung auch eine europaeische Lebensversicherung verwendbar?

Benutzeravatar
hktraveller
VIP
VIP
Beiträge: 1359
Registriert: 29.03.2009, 00:47
Wohnort: 香港-澳門

Re: Wohnungskauf

Beitrag von hktraveller » 16.09.2011, 10:50

Mit dem Kauf einer Wohnung hab ich zwar Erfahrung, nicht aber mit der Aufnahme eines Kredites.
Vom Gefuehl her wuerde ich sagen das kannst Du komplett vergessen. Die wollen Sicherheiten, bzw. geregeltes Einkommen in China sehen. Eventuell ist die Lebensversicherung ja im Heimatland beleihbar.

Selbst in Hong Kong reicht eine Hypothek auch im unteren Prozentbereich nicht aus, sondern die wollen zusaetzlich sehen dass man die monatlichen Raten vom Einkommen bezahlen kann, nachdem die Lebenshaltung abgezogen ist.

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4726
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Wohnungskauf

Beitrag von punisher2008 » 19.09.2011, 08:19

hktraveller hat geschrieben: Vom Gefuehl her wuerde ich sagen das kannst Du komplett vergessen. Die wollen Sicherheiten, bzw. geregeltes Einkommen in China sehen. Eventuell ist die Lebensversicherung ja im Heimatland beleihbar.
Mag für manche Wohnungen zutreffen aber nicht für alle. Ich habe damals von der Bank einen Kredit für den Kauf bekommen (in einer der teuersten Wohnanlagen der ganzen Stadt), weder mit Einkommen in China noch in Deutschland, noch sonstigen Konten, war Student und arbeitslos. Die Bank hat sich zwar etwas gewundert aber uns den Kredit trotzdem gegeben. Nach 5 Jahren war die Wohnung dann abbezahlt. Es geht! Sag niemals mit absoluter Sicherheit dass etwas nicht machbar ist, schon gar nicht in China!!

mali64
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 16.09.2011, 10:17

Re: Wohnungskauf

Beitrag von mali64 » 19.09.2011, 08:52

Danke punisher2008,dann ist es wahrscheinlich doch nicht komplett zu vergessen, den mir fehlen an barem ca. 30%

Andy_yi
VIP
VIP
Beiträge: 1321
Registriert: 21.08.2010, 03:30

Re: Wohnungskauf

Beitrag von Andy_yi » 19.09.2011, 09:07

punisher2008 hat geschrieben: Ich habe damals von der Bank einen Kredit für den Kauf bekommen.
...
Die Bank hat sich zwar etwas gewundert aber uns den Kredit trotzdem gegeben.
Hast du den Kredit bekommen oder deine Frau/Freundin ? Die wollten nichts von euch sehen?

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Wohnungskauf

Beitrag von Aremonus » 19.09.2011, 09:26

Zu nächst einmal kommt es auf die Stadt an, in der Du lebst. Je nach Ort gibt es verschiedene down payment ratios. Und im Term "down payment ratio" liegt auch der Hund begraben: man muss eine Anzahlung leisten, nicht nur Sicherheiten bieten.

Der Grund hierfür ist, dass die Regierung die Menge der Leute, welche Wohnungen erwerben, reduzieren möchte, damit die Preise sinken. Zudem soll das Kreditwachstum bekämpft werden, da dies die Ursache für die Inflation ist.

Was Du aber machen könntest, wäre, in Deutschland einen Kredit aufzunehmen und Deine Lebensversicherung zu beleihen - um mit dem Geld dann die Wohnung in China zu zahlen.

Aber darfst Du überhaupt eine Wohnung kaufen? Dazu musst Du ja eine Aufenthaltsbewilligung und mindestens die letzten 5 Jahre in der entsprechenden Stadt gelebt haben. Und selbst unter diesen Umständen musst Du gut ausrechnen, ob sich der Kauf einer Wohnung jetzt (sinkende Preise und schwacher Euro) überhaupt rechnet.
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4726
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Wohnungskauf

Beitrag von punisher2008 » 19.09.2011, 10:03

Andy_yi hat geschrieben:
punisher2008 hat geschrieben: Ich habe damals von der Bank einen Kredit für den Kauf bekommen.
...
Die Bank hat sich zwar etwas gewundert aber uns den Kredit trotzdem gegeben.
Hast du den Kredit bekommen oder deine Frau/Freundin ? Die wollten nichts von euch sehen?
Wir beide. Aber an meiner Frau hat es sicher nicht gelegen, weder hat sie Hukou des Orts, und sie kommt aus einer armen Bauernfamilie. Da wäre noch weniger Grund für Kredit wie bei mir gewesen.

Patti-Paletti
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 30.12.2010, 07:11

Re: Wohnungskauf

Beitrag von Patti-Paletti » 19.09.2011, 10:24

punisher2008 hat geschrieben: Mag für manche Wohnungen zutreffen aber nicht für alle. Ich habe damals von der Bank einen Kredit für den Kauf bekommen (in einer der teuersten Wohnanlagen der ganzen Stadt), weder mit Einkommen in China noch in Deutschland, noch sonstigen Konten, war Student und arbeitslos. Die Bank hat sich zwar etwas gewundert aber uns den Kredit trotzdem gegeben. Nach 5 Jahren war die Wohnung dann abbezahlt. Es geht! Sag niemals mit absoluter Sicherheit dass etwas nicht machbar ist, schon gar nicht in China!!

Nimms mir nicht übel, aber manchmal hören sich deine Geschichten schon etwas nach Märchenstunde an... Es ist ja schon schwierig genug in Deutschland einen Kredit mit Einkommen und Sicherheiten zu bekommen und dann hast du als arbeitsloser, ausländischer Student ohne Konto mal eben so einen Kredit für eine Wohnung in einer der teuersten Gegenden der Stadt in China bekommen und dann wie du hier schreibst ohne Einkünfte in fünf Jahren abbezahlt???
Dann würde mich mal interessieren wie teuer war denn deine Wohnung? Und von welcher Stadt sprechen wir hier?

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Wohnungskauf

Beitrag von happyfuture » 19.09.2011, 11:09

Aremonus hat geschrieben:Aber darfst Du überhaupt eine Wohnung kaufen? Dazu musst Du ja eine Aufenthaltsbewilligung und mindestens die letzten 5 Jahre in der entsprechenden Stadt gelebt haben.
Bist Du Dir sicher über diese Deine Aussage??? Vielleicht ein Quelle dazu???

Andy_yi
VIP
VIP
Beiträge: 1321
Registriert: 21.08.2010, 03:30

Re: Wohnungskauf

Beitrag von Andy_yi » 19.09.2011, 12:47

Patti-Paletti hat geschrieben:
punisher2008 hat geschrieben: Mag für manche Wohnungen zutreffen aber nicht für alle. Ich habe damals von der Bank einen Kredit für den Kauf bekommen (in einer der teuersten Wohnanlagen der ganzen Stadt), weder mit Einkommen in China noch in Deutschland, noch sonstigen Konten, war Student und arbeitslos. Die Bank hat sich zwar etwas gewundert aber uns den Kredit trotzdem gegeben. Nach 5 Jahren war die Wohnung dann abbezahlt. Es geht! Sag niemals mit absoluter Sicherheit dass etwas nicht machbar ist, schon gar nicht in China!!

Nimms mir nicht übel, aber manchmal hören sich deine Geschichten schon etwas nach Märchenstunde an... Es ist ja schon schwierig genug in Deutschland einen Kredit mit Einkommen und Sicherheiten zu bekommen und dann hast du als arbeitsloser, ausländischer Student ohne Konto mal eben so einen Kredit für eine Wohnung in einer der teuersten Gegenden der Stadt in China bekommen und dann wie du hier schreibst ohne Einkünfte in fünf Jahren abbezahlt???
Dann würde mich mal interessieren wie teuer war denn deine Wohnung? Und von welcher Stadt sprechen wir hier?
Die Bank würde mich hier auch noch interessieren. Lg

Benutzeravatar
Capt.
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 529
Registriert: 27.07.2007, 07:36
Wohnort: Essen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wohnungskauf

Beitrag von Capt. » 19.09.2011, 14:08

Andy_yi hat geschrieben:
Patti-Paletti hat geschrieben:
punisher2008 hat geschrieben: Mag für manche Wohnungen zutreffen aber nicht für alle. Ich habe damals von der Bank einen Kredit für den Kauf bekommen (in einer der teuersten Wohnanlagen der ganzen Stadt), weder mit Einkommen in China noch in Deutschland, noch sonstigen Konten, war Student und arbeitslos. Die Bank hat sich zwar etwas gewundert aber uns den Kredit trotzdem gegeben. Nach 5 Jahren war die Wohnung dann abbezahlt. Es geht! Sag niemals mit absoluter Sicherheit dass etwas nicht machbar ist, schon gar nicht in China!!

Nimms mir nicht übel, aber manchmal hören sich deine Geschichten schon etwas nach Märchenstunde an... Es ist ja schon schwierig genug in Deutschland einen Kredit mit Einkommen und Sicherheiten zu bekommen und dann hast du als arbeitsloser, ausländischer Student ohne Konto mal eben so einen Kredit für eine Wohnung in einer der teuersten Gegenden der Stadt in China bekommen und dann wie du hier schreibst ohne Einkünfte in fünf Jahren abbezahlt???
Dann würde mich mal interessieren wie teuer war denn deine Wohnung? Und von welcher Stadt sprechen wir hier?
Die Bank würde mich hier auch noch interessieren. Lg
Das war bestimmt die Filiale von Lehman Brothers in China :lol: :lol:
Im Ernst, ich wohne inzwischen 14 Jahre in China, ich habe noch nie gehört, daß eine chinesische Bank ohne Sicherheiten einen Kredit vergiebt, noch dazu an einen Ausländer.

Benutzeravatar
unbekannt
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 653
Registriert: 30.12.2010, 01:01

Re: Wohnungskauf

Beitrag von unbekannt » 19.09.2011, 21:55

Bei der schlechten Bausubstanz in China selbst bei Neubauten wuerde ich keine Huette kaufen wollen.
Ausserdem stimmt die Wohnungsgroesse nicht mit deinen m2 ueberein.
Fuer 70 Jahre ab Baubeginn eine ueberteuerte Neubauwohnung / NEIN DANKE
东方红,太阳升, 中国出了个毛泽东。 他为人民谋幸福,呼尔嗨哟,他是人民大救星!
毛主席,爱人民, 他是我们的带路人,为了建设新中国,呼尔嗨哟,领导我们向前进!
共产党,像太阳,照到哪里哪里亮。哪里有了共产党,呼尔嗨哟,哪里人民得解放!

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4726
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Wohnungskauf

Beitrag von punisher2008 » 20.09.2011, 11:42

Patti-Paletti hat geschrieben: Nimms mir nicht übel, aber manchmal hören sich deine Geschichten schon etwas nach Märchenstunde an...
Kannst du gerne als Märchen sehen wenn es dir Spaß macht, ist aber Tatsache! Und was heißt "manchmal"? Wenn du an einem meiner anderen Threads was auszusetzen hast dann poste dort und lass sie in diesem Thema aus dem Spiel. Außerdem habe ich nirgends geschrieben dass das September 2011 war, also versucht nicht mich auf jetzige Bestimmungen festzunageln! Wir kauften die Wohnung Ende 1998. Na und? Welche Regel schreibt mir vor, nur brandaktuelle Erfahrungen zu posten?
und dann hast du als arbeitsloser, ausländischer Student ohne Konto mal eben so einen Kredit für eine Wohnung in einer der teuersten Gegenden der Stadt in China bekommen und dann wie du hier schreibst ohne Einkünfte in fünf Jahren abbezahlt???
Ja, so war es, ob du es glaubst oder nicht. NEIN, ich habe nicht geschrieben dass ich die Wohnung ohne Einkünfte abbezahlte. Die Anzahlung mußte ich selbst bezahlen (habs nicht mehr im Kopf, aber waren etwa 20000 bis 30000 RMB), den Kredit für den Restwert der Wohnung gab es von der Bank. Anfangs vermieteten wir die Wohnung, 2 Jahre später kam ich nach China zurück und hatte einen Job, wodurch ich die Wohnung abbezahlen konnte. Lies bitte nicht zwischen den Zeilen und nehme Sachen an die ich nicht geschrieben habe!
Andy_yi hat geschrieben:
punisher2008 hat geschrieben: Ich habe damals von der Bank einen Kredit für den Kauf bekommen.
...
Die Bank hat sich zwar etwas gewundert aber uns den Kredit trotzdem gegeben.
Hast du den Kredit bekommen oder deine Frau/Freundin ? Die wollten nichts von euch sehen?
Wie schon gesagt, die Wohnung trägt den Namen von uns beiden. Doch, sie wollten sicher was sehen, aber nicht viel an Papieren. Ich hatte damals eine handvoll DM (war vor Euro Zeiten), und damit konnte ich die Anzahlung finanzieren. Bargeld hat denen gereicht. Wie es mit der Finanzierung weitergehen sollte war der Bank letzten Endes egal. Warum auch nicht? Hätte ich nicht weiter gezahlt hätten sie die Wohnung ganz einfach beschlagnahmen können und die Anzahlung einbehalten. Also was hätte die Bank dabei verloren?
Dann würde mich mal interessieren wie teuer war denn deine Wohnung? Und von welcher Stadt sprechen wir hier?
Den genauen Preis hab ich nicht mehr im Kopf, ist ja schon 13 Jahre her. Aber müßten so rund 250000 RMB gewesen sein. Und wir sprechen von Zhongshan, Guangdong. Also kommt jetzt nicht mit Preisen in Shanghai oder Beijing oder sonst was! In den Snobmetropolen bekäme ich dafür wahrscheinlich nicht mal eine Abstellkammer.
Andy_yi hat geschrieben: Die Bank würde mich hier auch noch interessieren. Lg
Wenn du es so genau wissen willst, die Baufirma war "Morning Star Group" aus HK, die Bank 工商银行. Noch was unklar?

Benutzeravatar
hktraveller
VIP
VIP
Beiträge: 1359
Registriert: 29.03.2009, 00:47
Wohnort: 香港-澳門

Re: Wohnungskauf

Beitrag von hktraveller » 20.09.2011, 12:23

Vielleicht hat noch einer eine Erfahrung von 1970, oder aus der Kaiserzeit?
Liest sich sicher auch interessant ist aber heute von 0 (Null) Relevanz.

Andy_yi
VIP
VIP
Beiträge: 1321
Registriert: 21.08.2010, 03:30

Re: Wohnungskauf

Beitrag von Andy_yi » 20.09.2011, 12:39

punisher2008 hat geschrieben:Wir kauften die Wohnung Ende 1998.
Man sollte vielleicht auch gleich dabei sagen das man vom letzten Jahrhundert spricht. Wir wissen doch alle wie schnell sich China verändert. Hinterher macht sich wer noch konkrete Hoffnungen...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste