wie sind chinesische männer so????

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Asiatischer Kopf
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 31
Registriert: 23.01.2010, 06:06

Re: wie sind chinesische männer so????

Beitrag von Asiatischer Kopf » 23.01.2010, 10:32

andy hat geschrieben:
Asiatischer Kopf hat geschrieben: Ist deine Freundin Chinesin?und sind diese 4 Bedingungen fuer deine Freundin wichtig? :D
Meine Freundin ist Chinesin... die Reihenfolge ist aber eher Negativ gemeint.
dann Glueck Wunsch zuerst :D

ich weiss,dass diese 4 Dinge negativ gemeint sind,teilweise es ist doch wahr.

Geld,Autos,ein Grosses Haus,muss man haben,sonst wer liebt dich?so ist die Realitaet,die Frauen haben die Maernner gepraegt.

aber ich bin mir sicher,dass die chinesiche Maernner ganz unterschiedlich sind,ich bin doch hier aufgewachsen und verstehe die Menschen viellecht einiger massen tiefer,oder?

nichts boese gemeint

Gruess

:D

Benutzeravatar
corneta
VIP
VIP
Beiträge: 2621
Registriert: 18.02.2009, 19:08
Wohnort: Berlin

Re: wie sind chinesische männer so????

Beitrag von corneta » 23.01.2010, 12:00

Asiatischer Kopf hat geschrieben:ich glaube,die deutsche oder deutscherin(so sagt man das?) haben ueberhaupt kein Problem bei Hoeflichkeit.
Hallo und willkommen im Forum!

Ich habe deine Frage in einem anderen Thread (Korrekturthread) beantwortet. Wenn helfen auch gern bei weiteren Fragen zur deutschen Sprache.

Asiatischer Kopf
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 31
Registriert: 23.01.2010, 06:06

Re: wie sind chinesische männer so????

Beitrag von Asiatischer Kopf » 23.01.2010, 12:37

corneta hat geschrieben:
Asiatischer Kopf hat geschrieben:ich glaube,die deutsche oder deutscherin(so sagt man das?) haben ueberhaupt kein Problem bei Hoeflichkeit.
Hallo und willkommen im Forum!

Ich habe deine Frage in einem anderen Thread (Korrekturthread) beantwortet. Wenn helfen auch gern bei weiteren Fragen zur deutschen Sprache.
Ich bedanke mich fuer deine Korrektur!

Die Korrektur ist mir ganz wichtig,ich kann zwar ein bisschen Deutsch,aber weiss ich selber dass mein Ausdruck wenig Originalitaet enthaelt ,also es hoert sich wie Deutsch aber irgendwie fremdartig,wahr?

hehe,

Noch mal herzlichen Dank und weiter so(natuerlich wenn du Zeit hast)

Asiatischer Kopf
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 31
Registriert: 23.01.2010, 06:06

Re: wie sind chinesische männer so????

Beitrag von Asiatischer Kopf » 23.01.2010, 12:38

corneta hat geschrieben:
Asiatischer Kopf hat geschrieben:ich glaube,die deutsche oder deutscherin(so sagt man das?) haben ueberhaupt kein Problem bei Hoeflichkeit.
Hallo und willkommen im Forum!

Ich habe deine Frage in einem anderen Thread (Korrekturthread) beantwortet. Wenn helfen auch gern bei weiteren Fragen zur deutschen Sprache.
noch mal:Ich glaube,die Deutschen haben kein Problem damit,hoeflich zu sein.

:D

andy

Re: wie sind chinesische männer so????

Beitrag von andy » 23.01.2010, 12:48

Asiatischer Kopf hat geschrieben: ich weiss,dass diese 4 Dinge negativ gemeint sind,teilweise es ist doch wahr.

Geld,Autos,ein Grosses Haus,muss man haben,sonst wer liebt dich?so ist die Realitaet,die Frauen haben die Maernner gepraegt.
Ich glaube eher das dieses Denken nicht von den Frauen ausgeht, sondern von der Chinesischen Gesellschaft.
Welche Familie will Ihr Kind schon in eine Heirat lassen wo der Man nichtmal ein Haus hat? So wird doch gedacht, was das Paar will ist doch nebensächlich sondern das was die Gesellschaft von den beiden verlangt.
Das Paar könnte sich genauso gut eine Wohnung zur Miete nehmen und ohne Haus als Voraussetzung heiraten.
Das was die Chinesische Gesellschaft für den Man als Voraussetzung betrachtet sind unrealistische Maßstäbe, warum nicht bei 0 beginnen und zusammen die Zukunft aufbauen?

Das Chinesische Frauen nicht ohne diese Voraussetzungen lieben können bezweifle ich einfach mal, denn bei mir gibt's das alles nicht... weder Geld, Autos noch ein Haus.
Meine Freundin liebt mich trotzdem, auch wenn Ihr bewusst ist das wir bei 0 anfangen müssen wenn wir mal zusammen leben.

Asiatischer Kopf
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 31
Registriert: 23.01.2010, 06:06

Re: wie sind chinesische männer so????

Beitrag von Asiatischer Kopf » 23.01.2010, 13:04


Ich glaube eher das dieses Denken nicht von den Frauen ausgeht, sondern von der Chinesischen Gesellschaft.
sehr logisch und teilweise bin ich damit einverstanden

Welche Familie will Ihr Kind schon in eine Heirat lassen wo der Man nichtmal ein Haus hat? So wird doch gedacht, was das Paar will ist doch nebensächlich sondern das was die Gesellschaft von den beiden verlangt.
Das Paar könnte sich genauso gut eine Wohnung zur Miete nehmen und ohne Haus als Vorraussetzung heiraten.

Das was die Chinesische Gesellschaft für den Man als vorraussetzung betrachtet sind unrealistische Maßstäbe, warum nicht bei 0 beginnen und zusammen die Zukunft aufbauen?
ich muss jedoch sagen,viele Eltern haben grossen Wert auf die Charakter und Faehigkeit des jungen Mans gelegt,aber das Maedchen nicht,das ist wahr.

von Null ist schwerer als von 70 prozent beginnen,oder?

"die Zukunft aufbauen" dauert viellecht 30 Jahre,was tun wenn das Maedchen morgen schon einen LV Bag kaufen wollte?

das Leben je frueher geniessen desto besser,so ist das Lebensbild fuer viele,oder?

Das eine Chinesische Frau nicht ohne diese Vorraussetzungen lieben können bezweifle ich einfach mal, denn bei mir gibts das alles nicht weder Geld, Autos noch ein Haus.
Meine Freundin liebt mich trotzdem, auch wenn Ihr bewusst ist das wir bei 0 anfangen müssen wenn wir mal zusammen leben.

Klar,bestimmt nicht alle chinesischen Frauen so materialistisch sind,

in deinem Fall nicht bedeutet laengst nicht,dass alle Frauen so gut wie deine Freundin sind.

Du hast nix,liebt deine Freundin dich trotzdem,das ist wunderwar und du bist gluecklich. :D

andy

Re: wie sind chinesische männer so????

Beitrag von andy » 23.01.2010, 14:22

"die Zukunft aufbauen" dauert viellecht 30 Jahre,was tun wenn das Maedchen morgen schon einen LV Bag kaufen wollte?
Dann hat das Mädchen halt mal Pech gehabt, in einer Partnerschaft zu leben bedeutend in meinen Augen auch sich zurücknehmen zu können.
Asiatischer Kopf hat geschrieben: von Null ist schwerer als von 70 prozent beginnen,oder?
Natürlich ist es einfacher sich ins gemachte Nest zu setzen, aber das Nest muss aber erstmal Jemand machen, oder?
Wie du schon sagst, sich etwas aufzubauen kann mitunter 30 Jahre dauern, so unrealistischer ist es doch von einem 27 Jährigen, der seine Freundin heiraten will, zu verlangen das er nach 3 oder 4 Jahren Arbeit schon ein Haus kaufen kann.

Ne da schmeißt dann die Familie zusammen, damit der Bengel die Frau heiraten kann, ist doch Absurd... vorgespielter Reichtum damit die Familie der Frau beruhigt ist.

Asiatischer Kopf hat geschrieben: ich muss jedoch sagen,viele Eltern haben grossen Wert auf die Charakter und Faehigkeit des jungen Mans gelegt,aber das Maedchen nicht,das ist wahr.
*hust*...

Ich kenne mit Sicherheit nicht alle Chinesen, und bei vielen mag es anders sein.
Es ist aber sicher keine Seltenheit das die Familie versucht dem Mädchen eine Heirat auszureden, weil der Mann kein Haus, Kein Studium oder sonstwas hat... da kann der Man noch so einen tollen Charakter haben.

Benutzeravatar
yampal
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 08.10.2008, 19:56
Wohnort: nrw
Kontaktdaten:

Re: wie sind chinesische männer so????

Beitrag von yampal » 23.01.2010, 16:33

Zitat:
"die Zukunft aufbauen" dauert viellecht 30 Jahre,was tun wenn das Maedchen morgen schon einen LV Bag kaufen wollte?"

dann wäre ich schon aufgeschmissen, da ich nicht mal weiss was das ist!??

Benutzeravatar
Taiyang
VIP
VIP
Beiträge: 1224
Registriert: 29.12.2009, 16:31
Wohnort: 爱丁堡

Re: wie sind chinesische männer so????

Beitrag von Taiyang » 23.01.2010, 16:54

yampal hat geschrieben: dann wäre ich schon aufgeschmissen, da ich nicht mal weiss was das ist!??
Eine Handtasche von Louis Vuitton. (zum Preis eines Business Class Flugs nach China :mrgreen: )

Benutzeravatar
yampal
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 08.10.2008, 19:56
Wohnort: nrw
Kontaktdaten:

Re: wie sind chinesische männer so????

Beitrag von yampal » 23.01.2010, 17:02

Taiyang hat geschrieben:
yampal hat geschrieben: dann wäre ich schon aufgeschmissen, da ich nicht mal weiss was das ist!??
Eine Handtasche von Louis Vuitton. (zum Preis eines Business Class Flugs nach China :mrgreen: )
danke-wieder was gelernt. ganz schön teuer die dinger-da muss ja viel reingehen; stauraumtechnisch.

Benutzeravatar
Taiyang
VIP
VIP
Beiträge: 1224
Registriert: 29.12.2009, 16:31
Wohnort: 爱丁堡

Re: wie sind chinesische männer so????

Beitrag von Taiyang » 23.01.2010, 17:09

yampal hat geschrieben:
Taiyang hat geschrieben: Eine Handtasche von Louis Vuitton. (zum Preis eines Business Class Flugs nach China :mrgreen: )
danke-wieder was gelernt. ganz schön teuer die dinger-da muss ja viel reingehen; stauraumtechnisch.
Bitte :mrgreen:
Passenderweise gibt es da auch ein Modell namens "Never Full" :lol:

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: wie sind chinesische männer so????

Beitrag von ingo_001 » 23.01.2010, 22:06

Asiatischer Kopf hat geschrieben:ich muss jedoch sagen,viele Eltern haben grossen Wert auf die Charakter und Faehigkeit des jungen Mans gelegt,
Das ist (zumindest bei meiner Schwiegerfamilie) tatsächlich so. Der (mein) guter Charakter "sorry" :wink: war der Grund, weshalb ich das "Familien-OK" bekam.
Wär zwar lt. meiner Frau nicht zwingend nötig gewesen, war mir aber trotzdem sehr wichtig.
Mag auch sein, dass mein (für eine "Langnase") gutes Verständnis der chinesischen Kultur und Mentalität dazu beigetragen hat.
Asiatischer Kopf hat geschrieben:aber das Maedchen nicht,das ist wahr.
Zum Glück sind sowohl meine Frau als auch meine Schwiegerfamilie bodenständig, haben keine überzogen Vorstellungen und legen den Wert auf das "Sein" - statt auf den "Schein" ... wen nützen auch Luftschlösser, die gar nicht realistisch oder auf Pump realisiert werden?

* Diese Erfahrung haben auch mehrere Freunde von uns gemacht.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Asiatischer Kopf
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 31
Registriert: 23.01.2010, 06:06

Re: wie sind chinesische männer so????

Beitrag von Asiatischer Kopf » 30.01.2010, 13:28

ingo_001 hat geschrieben:
Asiatischer Kopf hat geschrieben:ich muss jedoch sagen,viele Eltern haben grossen Wert auf die Charakter und Faehigkeit des jungen Mans gelegt,
Das ist (zumindest bei meiner Schwiegerfamilie) tatsächlich so. Der (mein) guter Charakter "sorry" :wink: war der Grund, weshalb ich das "Familien-OK" bekam.
Wär zwar lt. meiner Frau nicht zwingend nötig gewesen, war mir aber trotzdem sehr wichtig.
Mag auch sein, dass mein (für eine "Langnase") gutes Verständnis der chinesischen Kultur und Mentalität dazu beigetragen hat.
Asiatischer Kopf hat geschrieben:aber das Maedchen nicht,das ist wahr.
Zum Glück sind sowohl meine Frau als auch meine Schwiegerfamilie bodenständig, haben keine überzogen Vorstellungen und legen den Wert auf das "Sein" - statt auf den "Schein" ... wen nützen auch Luftschlösser, die gar nicht realistisch oder auf Pump realisiert werden?

* Diese Erfahrung haben auch mehrere Freunde von uns gemacht.
bei dir war alles super gelaufen,glueck wunsch!

backy41
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 42
Registriert: 04.01.2010, 23:38

Re: wie sind chinesische männer so????

Beitrag von backy41 » 16.04.2010, 23:55

Ja hi da bin ich mal wieder.Ja und ich wollte euch mal so berichten wie es bis jetzt weiter gelaufen ist.Also es ist immer noch so und das ist jetzt ja fast 5 monate und wir schreiben immer noch jeden tag und es wir immer mehr an stunden soweit es seine zeit zu läst sag ich mal.Dann telefonieren wir auch sehr viel und er hat schon meine ganze Family per cam und telefon kenne gelernt das war ihm sehr wichtig.Naja was sagt ihr denn so jetzt dazu denn am anfang wo ich es euch ja geschreiben habe war es ja grad mal die 9 tage und jetzt geht es schon fast 5 monate?Und im moment sind wir am versuchen das er mal nach hier kommen kann zu besuch was sich aber für mehr als schwer Deutschland reisen.Wo ich mir sage man das ist echt sau viel Geld.
Ich bin für jeden eintrag sehr froh von euch und auch mal an alles die hier schon viel zu geschreiben haben super weiter so.

LG

andy

Re: wie sind chinesische männer so????

Beitrag von andy » 17.04.2010, 00:19

backy41 hat geschrieben:Naja was sagt ihr denn so jetzt dazu denn am anfang wo ich es euch ja geschreiben habe war es ja grad mal die 9 tage und jetzt geht es schon fast 5 monate?
Klingt doch gut, auch wenn Ich die Aussage nach 9 Tagen, das Er dich liebt, immer noch als übertrieben empfinde. Anscheint liegt Ihm was an dir. Schaut einfach mal wie sich das weiter entwickelt.
backy41 hat geschrieben:Und im moment sind wir am versuchen das er mal nach hier kommen kann zu besuch was sich aber für mehr als schwer Deutschland reisen.Wo ich mir sage man das ist echt sau viel Geld.
Dann wünsche Ich euch viel Glück! Meine Freundin hat heute Ihr Visum bekommen und besucht mich im Sommer.
Mit dem Geld stimme Ich dir zu, nicht nur das ein Flugtickets viel Geld kosten, mit der Bearbeitungsgebühr im Application Center, im Konsulat, die Verpflichtungserklärung, Versicherung usw. kommt man auch nochmal schnell auf zusätzliche 200€

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot] und 21 Gäste