Heirat in China oder Deutschland

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
kunegab
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 27.10.2009, 22:43

Heirat in China oder Deutschland

Beitrag von kunegab » 27.10.2009, 22:57

Hallo an alle,
seit nunmehr fast anderthalb Jahren bin ich mit meiner chinesischen Freundin zusammen.
Ich habe sie schon mehrfach besucht ebenso war sie schon dreimal bei mir in Deutschland. Wir haben uns jetzt entschlossen, alsbald zu heiraten. Wir wissen nur noch nicht wo.
Sie hat schon sehr gut deutsch gelernt und möchte bei Ihrem nächsten Besuch in Deutschland den A1 Test machen. Ich würde eigentlich aus verschiedenen Gründen lieber in Deutschland heiraten.
Nun konkret zu meinen Fragen.
1. Wenn wir in China heiraten und meine Freundin vorher den A1 bestanden hat, können uns Schwierigkeiten erwachsen beim Zuzug nach Deutschland?
2. Wenn wir in Deutschland heiraten würden, welche Dokumente brauche ich und sie und mit welchem Visum muß sie einreisen?
Am liebsten würde ich Sie wieder mit einem Besuchsvisum nach Deutschland holen und wir würden dann hier einfach heiraten und alles wäre gut. Aber ich befürchte, da haben wir die Rechnung ohne den deutsche Staat gemacht??!!
Danke für eure Hilfe.
Peter

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16435
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heirat in China oder Deutschland

Beitrag von Laogai » 27.10.2009, 23:27

Hallo Peter,

willkommen in diesem Forum! :D

Da du noch ein Neuling bist möchte ich dich zunächst mit der Suche-Funktion vertraut machen. Du findest sie als Link unter dem Namen "Suche" relativ weit oben rechts unter dem Button Olympia 2008. Ähnlich wie bei einer Suchmaschine kannst du dort Stichwörter eingeben, nach denen im Forum gesucht werden soll.

Zum Beispiel heirat deutschland dokumente. Jetzt musst du nur noch die Suchergebnisse sichten und prüfen, ob etwas brauchbares für dich dabei ist. Zugegeben, dass ist mit etwas Zeit verbunden, aber das Rad muss ja nicht immer neu erfunden werden. Denn ich bin sicher, dass du dort auf deine Fragen hilfreiche Antworten finden wirst :wink:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

on1
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 28.10.2009, 00:11

Re: Heirat in China oder Deutschland

Beitrag von on1 » 28.10.2009, 00:15

kunegab hat geschrieben: Am liebsten würde ich Sie wieder mit einem Besuchsvisum nach Deutschland holen und wir würden dann hier einfach heiraten und alles wäre gut. Aber ich befürchte, da haben wir die Rechnung ohne den deutsche Staat gemacht??!!
Soviel ich weiß müsste deine Frau nach der Heirat hier ohnehin wieder ausreisen um eine Visum auf Familienzusammenführung zu beantragen, dafür braucht sie auch das A1.
Die Lösung der Probleme ist dieser Weg sicherlich nicht.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Heirat in China oder Deutschland

Beitrag von happyfuture » 28.10.2009, 04:32

Willkommen!
kunegab hat geschrieben:1. Wenn wir in China heiraten und meine Freundin vorher den A1 bestanden hat, können uns Schwierigkeiten erwachsen beim Zuzug nach Deutschland?
Nein
kunegab hat geschrieben:2. Wenn wir in Deutschland heiraten würden, welche Dokumente brauche ich und sie und mit welchem Visum muß sie einreisen?
- Wegen Dokumente (EFZ) dein zuständiges Standesamt fragen!
- sie benötigt irgendein gültiges Visum wie bei jeder Reise nach D

Meine Erfahrung: In CN heiraten ist einfacher! (wie laogai schon schrieb, SuFu nutzen)

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Heirat in China oder Deutschland

Beitrag von happyfuture » 28.10.2009, 04:40

Willkommen!
on1 hat geschrieben:Soviel ich weiß müsste deine Frau nach der Heirat hier ohnehin wieder ausreisen um eine Visum auf Familienzusammenführung zu beantragen, dafür braucht sie auch das A1.
Jegliches Visum kann in D bei der Ausländerbehörde beantragt werden, wenn die notwendigen Dokumente vorhanden sind. Eine Ausreise ist nicht zwingend erforderlich.

Nach Heirat ist ein Visum auf Familienzusammenführung (A1 erforderlich!) nur dann zu stellen, wenn Ihr in D dauerhaft leben wollt.

Benutzeravatar
Attila
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 968
Registriert: 03.05.2007, 19:11
Wohnort: Bayern

Re: Heirat in China oder Deutschland

Beitrag von Attila » 28.10.2009, 11:55

Heiratet in China.

Wenn Sie dann schon das A1 Zertifikat hat ist eine Familienzusammenführung eine relativ fixe Sache, in ein paar Wochen erledigt. Dabei ist die Heirat eher hilfreich als hinderlich, da ihr damit eine schutzwürdige Gemeinschaft eingegangen sein, die auch vor dem deutschen Recht gilt.

Kurz:
- Du kannst betreffs ihres Visumantrages nachfragen stellen.
- Das FZF Visum kann nicht ohne weiteres abgelehnt werden, alle anderen Visa Anträge schon!
- Im Falle einer Ablehnung könnt ihr sofort klagen und müsst nicht den Weg über ein langwieriges Remonstrationsverfahren nehmen.

Die Dokumentenbeschaffung für eine Heirat in DE oder CN gibt sich nicht viel. Beides ist in etwa gleich aufwendig.

Immer wieder lesenswert:
http://www.info4alien.de/cgi-bin/forum/ ... ?board=ehe
Ist aber eine Art Horrorkabinett der AA Praxis, meistens gehen Visaanträge gut. :wink:

Meine Frau und ich wollte auch anfangs in DE heiraten, was uns gründlich versalzen wurde:
http://forum.chinaseite.de/ftopic5101.html
"Hallo Leute da bin ich wieder! War nur mal ein paar tausend Jährchen weg, was habt ihr denn inzwischen so... ACH DU SCHEISSE!!!" - Gott

Got Pork?

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Re: Heirat in China oder Deutschland

Beitrag von Roger » 28.10.2009, 14:48

>>>sie benötigt irgendein gültiges Visum wie bei jeder Reise nach D<<<

Sie benötigt ein Heiratsvisum für die Heirat in D, alles andere geht nicht, sonst muß sie wieder ausreisen. Das muß bei Abgabe der VE bei der ABH auf einem Zusatzblatt sogar unterschrieben werden.
Heiratet ihr in China, muß ein Visum zur Familienzusammenführung bei der zuständigen Auslandsvertretung in China nach der Heirat beantragt werden, sofern ihr beide in D leben wollt.

>>>Jegliches Visum kann in D bei der Ausländerbehörde beantragt werden, wenn die notwendigen Dokumente vorhanden sind. Eine Ausreise ist nicht zwingend erforderlich.<<<

Seit wann ist die ABH für die Erteilung von Visa zuständig? Das machen immer noch die Auslandsvertretungen im jeweiligen Land.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Heirat in China oder Deutschland

Beitrag von happyfuture » 28.10.2009, 15:03

Roger hat geschrieben:>>>sie benötigt irgendein gültiges Visum wie bei jeder Reise nach D<<<

Sie benötigt ein Heiratsvisum für die Heirat in D, alles andere geht nicht, sonst muß sie wieder ausreisen. Das muß bei Abgabe der VE bei der ABH auf einem Zusatzblatt sogar unterschrieben werden.
Heiratet ihr in China, muß ein Visum zur Familienzusammenführung bei der zuständigen Auslandsvertretung in China nach der Heirat beantragt werden, sofern ihr beide in D leben wollt.
demnach bin ich illegal verheiratet :lol: :lol:
Roger hat geschrieben:>>>Jegliches Visum kann in D bei der Ausländerbehörde beantragt werden, wenn die notwendigen Dokumente vorhanden sind. Eine Ausreise ist nicht zwingend erforderlich.<<<

Seit wann ist die ABH für die Erteilung von Visa zuständig? Das machen immer noch die Auslandsvertretungen im jeweiligen Land.
Für Roger:
Ausländerbehörde :mrgreen:

oder auch SuFu verwenden, es gibt doch einige hier, die schon mal ein Visum im "Visumland" verlängert oder wie ich komplett erneuert haben! Diese "Märchen" von "Du musst ausreisen" sind immer wieder erfrischend, jedoch unangenehm für denjenigen, der eine klare und fundierte Antwort erwartet! :wink:

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Heirat in China oder Deutschland

Beitrag von Ron » 28.10.2009, 18:29

Es gibt auch User die schon mit einem Besuchsvisum geheiratet haben
und niemand musste ausreisen um endgültig hierzubleiben.
Es kommt auch die ABH an wie Happyfuture schon schreibt.
München ist da ganz OK bei so Dingen.

Ron

Benutzeravatar
Henry_
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 265
Registriert: 23.02.2008, 15:24
Kontaktdaten:

Re: Heirat in China oder Deutschland

Beitrag von Henry_ » 28.10.2009, 20:01

Ich habe vor 14 Tagen einen Freund und seine Frau bei der AB begleitet
und geholfen eine AE zu bekommen.

Zur Situation:

Er, Moldavier, seit 20 Jahren in Deutschland.

Sie, Ukrainerin mit einmonatigem Überbrückungsvisum (ich weiß
nicht wie das wirklich heißt, war für die Vorbereitung eines Jurastudiums,
was wegen Nichtzahlung der Studiengebühr nicht angetreten werden
konnte :oops: ).

Geheiratet vor knapp 4 Wochen in Dänemark...

Wir bekamen beim ersten Besuch ein paar Formulare die Zuhause ausgefüllt
werden sollten und einen neuen Termin....

Sie bekam beim neuen 2ten Termin eine EA mit Arbeitserlaubnis für 18 Monate!!
Das Ganze hat nicht einmal 60 Minuten gedauert bis zur Aushändigung!!


KEIN Ausreisen und dergl.

Manchmal kommt es halt auf den Ton an..... und/oder auf den Sachbearbeiter :P

Meines Wissens sind die Ausländerbehörden eh´ gehalten auf Anweisungen zu
verzichten, die eh´ nur ins Leere gehen. Ist gelegentlich nur Wunschdenken,
aber kann, wie hier erfreulicherweise geschehen, auch passieren.


Henry

Benutzeravatar
Henry_
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 265
Registriert: 23.02.2008, 15:24
Kontaktdaten:

Re: Heirat in China oder Deutschland

Beitrag von Henry_ » 28.10.2009, 20:13

Ach so, habe ich vergessen.....

ganz gleich welche Variante die Unkompliziertere ist,
wenn deine Verlobte später in Deutschland leben will,
dann ist Heiraten in China eigentlich ganz besonders
angebracht.

Vergiss nicht, dass die ganze Familie ein Mitglied ihrer
Gemeinschaft verliert. Nämlich an dich und an Deutschland.
Dadurch, dass du die Heirat in China durchziehst erweist du
denen eine gewisse Ehrerbietung und deinen Respekt.
Das mag etwas althergebracht sein (ich bin ja auch schon
ein wenig älter), aber einerseits gibst du deiner Schwieger-
familie eine Möglichkeit sich von deiner Verlobten zu verab-
schieden - und andererseits sind doch Hochzeiten hier bei
uns eher langweilig.


Nur so als meine Meinung


Henry

kunegab
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 27.10.2009, 22:43

Re: Heirat in China oder Deutschland

Beitrag von kunegab » 28.10.2009, 20:57

Hallo,
vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Allgemeiner Tenor scheint zu sein, daß die Heirat in China vor zu ziehen ist, weil einerseits praktischer und andererseits (danke Henry) der Familie meiner Frau entsprechender Respekt gezollt werden kann. Ich werde es nochmal mit meiner Zukünftigen besprechen.
Jetzt nochmal zu den praktischen Dingen.
Welche Dokumente müssen wir jeweils besorgen, um in China zu heiraten?
Wie und von wem müssen die Heiratsdokumente in China "bearbeitet" werden. damit die Ehe auch in Deutschland anerkannt wird?
Wie lange dauert es erfahrungsgemäß von der Heirat bis zur Erteilung des Visas zur Familienzusammenführung?

Peter

Benutzeravatar
Attila
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 968
Registriert: 03.05.2007, 19:11
Wohnort: Bayern

Re: Heirat in China oder Deutschland

Beitrag von Attila » 28.10.2009, 21:42

"Hallo Leute da bin ich wieder! War nur mal ein paar tausend Jährchen weg, was habt ihr denn inzwischen so... ACH DU SCHEISSE!!!" - Gott

Got Pork?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16435
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heirat in China oder Deutschland

Beitrag von Laogai » 28.10.2009, 22:16

Roger hat geschrieben:Sie benötigt ein Heiratsvisum für die Heirat in D, alles andere geht nicht, sonst muß sie wieder ausreisen.
happyfuture hat geschrieben:demnach bin ich illegal verheiratet :lol: :lol:
Scheint so:
:P
happyfuture hat geschrieben:
Roger hat geschrieben:
happyfuture hat geschrieben:Jegliches Visum kann in D bei der Ausländerbehörde beantragt werden, wenn die notwendigen Dokumente vorhanden sind. Eine Ausreise ist nicht zwingend erforderlich.
Seit wann ist die ABH für die Erteilung von Visa zuständig? Das machen immer noch die Auslandsvertretungen im jeweiligen Land.
Für Roger:
Ausländerbehörde :mrgreen:
Netter Link. Nur geht es dort ganz offensichtlich um "Das Visum meines Gastes läuft ab, kann es hier verlängert werden?". Wer ohne Visum in Deutschland ist (so vorgeschrieben) und bei der ABH eines beantragen möchte wird kurzerhand in sein Heimatland abgeschoben.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Re: Heirat in China oder Deutschland

Beitrag von Roger » 29.10.2009, 00:47

Für Roger:
Ausländerbehörde

Na, da ist doch alles mit gesagt, die können u.U.verlängern aber nicht erteilen!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste