wo findet man eine asiatin

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: wo findet man eine asiatin

Beitrag von no1gizmo » 05.08.2009, 20:01

Nein, das sind Assiaten *duckundweg*

Spaß bei Seite. Wer einfach nur nach einer Asiatin sucht, wird bestimmt nicht glücklich werden. Man sollte Anforderungen setzten, die unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit sind, dann kann man seine Frau nach Anforderungen auf der ganzen Welt finden.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

fiete
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.08.2009, 20:29

Re: wo findet man eine asiatin

Beitrag von fiete » 05.08.2009, 20:30

vielleicht wurde ich teilweise falsch verstanden.

ich würde gerne eine asiatin kennenlernen die hier in deutschland, am besten noch in meiner umgebung wohnt. wäre schön wenn sie in asien geboren ist, muß aber nicht sein.
das ist auch ein grund warum keine von einer asiatischen singelbörse wie z.b http://www.chineselovelinks.com" target="_blank. möchte
probleme eine andere sprache zu lernen habe ich auch nicht.
ich habe es auch vielleicht so rüber gebracht, das man mit einer asiatin nie streit oder beziehungs probleme hat. in jeder beziehung gibt es mal höhen und tiefen, das ich sowas mit einer asiatin hätte wäre mir auch klar gewesen.
habe nur mal gehört, das eine asiatische frau, treuer oder einem mehr beiseite stehen soll und das bis ans ende des lebens. ob es wirklich stimmt weiß ich nicht.
ich weiß auch, das türken asiatische adern haben. aber eine türkin möchte ich nicht kennenlernen.

sorry, falls sich durch den text einer angemacht fühlt, ich wollte nur einiges richtig stellen, weil ich glaube das ich falsch verstanden wurde.

Benutzeravatar
maxule
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 411
Registriert: 20.11.2007, 13:48

Re: wo findet man eine asiatin

Beitrag von maxule » 05.08.2009, 21:49

fiete hat geschrieben:@ maxule, meinst du mit mulaohu die mafia??? von sowas habe ich schon gehört
"mulaohu" ist ein Ritus, mit dessen Vollziehung man beweist, dass die Beziehung noch lebendig ist und man sich noch liebt. In der Regel bezeichnet der Begriff die Person, die den Ritus initiiert. 8)

gruß
maxule, der sich jetzt duckt ...

PS: Du solltest vielleicht Deine neue chinesische Freundin nicht gleicht zu Anfang auffordern, "mulaohu" zu machen.

Pinyin
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 17.07.2008, 10:25

Re: wo findet man eine asiatin

Beitrag von Pinyin » 05.08.2009, 22:10

Wenn du Asiatinnen kennenlernen möchtest die u.a. auch deutsch sprechen, hast du an den Universitäten die Möglichkeit. diese zu treffen Dort kannst die sicher den Kontakt aufbauen, wenn du es denn über den Weg versuchen möchtest. Ist vielleicht nicht so einfach wie eine Frau die man nur aus dem Katalog bestellen muss, aber dafür sind die Frauen dann auch gebildet, selbständig und nicht von dir abhängig. Eigenschaften die ich persönlich an einer Frau sehr schätze.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16730
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: wo findet man eine asiatin

Beitrag von Laogai » 06.08.2009, 00:13

fiete hat geschrieben:könnt ihr mir vielleicht erkären, was ihr mit banane und so meint???
Banane = Außen Gelb, innen Weiß. So werden meist abfällig Chinesen oder Japaner (?) genannt, die im westlichen Kulturraum geboren und/oder aufgewachsen sind und nur noch äußerlich die asiatische Abstammung erkennen lassen. "Innerlich" sind sie "verwestlicht". Der Ausdruck wurde übrigens von den eigenen Landsleuten kreiert und wird meist nur von ihnen verwendet!

BTW, Bananen sind ohnehin für den Arsch (die spinnen, die Japaner :? )
fiete hat geschrieben:außerdem sind asiaten die freundlichsten menschen der welt. immer wenn ich beim chinesen essen war, wurde ich bestimmt 3 mal gefragt ob alles geschmeckt hat oder zu meinen wünschen war.
Dann solltest du die Bedienung bei "deinem Chinesen" ehelichen! Wenn es sich dabei um einen Bediener handelt kannst du dich gleich im Nachbarthread mit beteiligen.

Mein chinesischer mulaohu (= weiblicher Tiger, zu deutsch Hausdrache) fragt mich nicht, ob mir ihr Essen geschmeckt hat. Im Gegenteil, sie erwartet, dass ich mindestens drei mal während der Mahlzeit ein Loblied auf ihre Kochkünste anstimme. Ich vermute ganz stark andere Forenteilnehmer, die mit einer Chinesin verheiratet sind, können ein ähnliches Lied davon singen...
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2821
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: wo findet man eine asiatin

Beitrag von Topas » 06.08.2009, 00:42

Also mit Anforderungen ist wohl eher gemeint, dass mensch sich Gedanken machen sollte, über charakterliche Anforderungen. Oder lebensrythmen.

Jedoch sich etwa bei chineslovelinks wieder aus zu linken, wegen dem englisch....nun ja, dann stellt sich doch die Frage, in wie weit du überhaupt bereit bist, etwas für die Wunschangebetete zu tun.

mein english ist auch nur gerade zerbroken von der scool. Aber desto länger ich mit meiner englischsprachigen Freundin redete, desto mehr hab ich mir neue Wörter gemerkt.

Aber du kannst dass mit dem englisch ja auch umgehen. Lerne Chinesisch. Am besten noch den Dialekt deiner Freundin. Damit beweist du ihr, dass sie dir viel Wert ist.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
DangsSheep
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 312
Registriert: 12.02.2009, 12:07
Wohnort: NRW

Re: wo findet man eine asiatin

Beitrag von DangsSheep » 06.08.2009, 01:13

@fiete
schrecklicher Name was aber wohl Geschmackssache. Du solltest nicht so naiv sein und zu glauben einen Kulturkreis zu erkennen an deiner Restarantbedienung (wenn ich nicht wie oft gar Vietnamesen sind). Glaub mir auch chinesinen können furchtbare "Trullas" sein ^^

@Banane
:lol: ich musste auch als erstes an die Thai Ladyboys denken. Ein Freund von mir hatte da auch unfreiwillig eine Begegnung der besonderen Art. Naaaaaaja ich war noch nie in Thailand.

Pinyin
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 17.07.2008, 10:25

Re: wo findet man eine asiatin

Beitrag von Pinyin » 06.08.2009, 01:18

Will nicht sagten, dass es unmöglich ist aber ohne Englisch Chinesisch zu lernen, finde ich schon sehr schwierig. Gerade die weiterführende Literatur ist ja oft in Englisch-Chinsisch geschrieben. Auch wenn man in China ist und man gerade am Anfang der Lernphase nicht alles ausdrücken kann was man sagen möchte, ist es hilfreich sich in Englisch verständigen zu können.

Benutzeravatar
DangsSheep
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 312
Registriert: 12.02.2009, 12:07
Wohnort: NRW

Re: wo findet man eine asiatin

Beitrag von DangsSheep » 06.08.2009, 01:23

Naja english dürfte der Fiete wohl noch können. Wenn nicht rechne ich ihm zumindest nicht allzu große Chancen bei den Studentinnen aus.

btw.
Pass auf dass ihr Kung Fu deinen Stil nicht übertrifft. Ich rate in solchen Fällen zur Tiger oder Affen-technik

TaugeNix

Re: wo findet man eine asiatin

Beitrag von TaugeNix » 06.08.2009, 06:52

Bild
fiete hat geschrieben: habe nur mal gehört, das eine asiatische frau, treuer oder einem mehr beiseite stehen soll und das bis ans ende des lebens.
Bild
Bild Bild :lol: :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: wo findet man eine asiatin

Beitrag von no1gizmo » 06.08.2009, 09:58

Hey TaugeNix, eigentlich alles fit bei dir und deiner Freundin? (nur mal so aus Interesse :mrgreen: )
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
Skorpid
VIP
VIP
Beiträge: 1094
Registriert: 30.03.2009, 14:37
Wohnort: bei Dresden, Sachsen

Re: wo findet man eine asiatin

Beitrag von Skorpid » 06.08.2009, 10:08

Hallo Fiete,

ich will mich auch mal kurz äußern und meine Erfahrung berichten. Ich habe, ohne danach zu suchen, auch über eine Freundin eine chinesische Studentin kennen und lieben gelernt. Wir sind jetzt etwa ein halbes Jahr zusammen und sind noch immer wunderbar verliebt... aber davon zu reden, daß die Beziehung einfacher als die mit einer Deutschen sei, dem möchte ich stark widersprechen! Sie benötigt fast viel mehr Pflege und Feingefühl und Kompromissbereitschaft! Wie schon berichtet wurde wirken Chinesen zwar zu Kunden (fast) immer superfreundlich (und ja, vor allem in Ostdeutschland werden nahezu alle chinesischen Restaurants und Supermärkte von Vietnamesen oder Thailändern betrieben, echte Chinesen findest Du recht selten) aber intern sind sie genau wie alle andere Menschen/Frauen auch.
Ich denke, Du spielst ein bisschen auf die "Unterwürfigkeit" der asiatischen Frauen an, die wird man in China vielleicht auch noch auf dem Land finden, doch die Mädchen die ins Ausland reisen sind meist doch sehr emanzipiert und selbstständig (sozusagen verwestlicht) und was die Treue und so angeht eigentlich genauso wie die deutschen Mädchen.

Zudem mußt Du dich auf teilweise echte Unterschiede in der Kultur gefasst machen, Du musst auch bereit sein manche Kompromisse einzugehen. Wenn Du so ein bisschen das Forum durchstöberst stößt Du da ja schon automatisch auf so einige Sachen. Und auch wenn die chinesischen Frauen (ich beziehe mich da mal auf meine) wirklich süße Schmusekatzen sein können und einen mit ihrem unwiderstehlichen weiblichen Charm um den Finger wickeln und einen massiven Beschützerinstinkt hervorrufen, so können sie sich doch innerhalb von Sekunden zu wahren Kampftigern verwandeln die einen mal ganzschön kratzen können :-)

Und wo man solche kennenlernen kann? Wie schon erwähnt, Singlebörsen, Asia-Geschäften oder an Universitäten und in dazugehörigen Kursen. Wenn deine Stadt eine Karaokae-Bar hat, da kannste manchmal auch welche entdecken (aber eher selten, da dort ja deutsche/englische Lieder kommen). Wichtig ist einfach, daß ihr einigermaßen den selben Sozial- und Bildungsstand habt und gut miteinander kommunizieren könnt (auf Deutsch und oder Englisch, Chinesisch musst Du dann aber auch anfangen zu lernen :-) ). Aber ansonsten kann ich nur sagen: Chinesen haben zwar gelbe Haut aber sie sind auch nur ganz normale Menschen :mrgreen:

Benutzeravatar
PAX
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 185
Registriert: 21.07.2007, 02:26
Wohnort: Augusta Treverorum

Re: wo findet man eine asiatin

Beitrag von PAX » 06.08.2009, 11:42

So sehr mich die chinesische Kultur auch interessiert, und so schön manche Chinesinnen auch sind, ich rate generell von ihnen ab. Wenns schon ne Asiatin sein muss, dann doch eher eine Koreanerin, oder noch besser eine Japanerin. Die sind meiner Erfahrung nach gebildeter, nicht solche Hausdrachen und *umguck, Luft ist rein* ne ganze Ecke perverser. :twisted: :twisted:

Ich war mit einer Chinesin ein Jahr zusammen und mit einer Japanerin ca. 2 Jahre und glaube mir, da liegen Welten zwischen. Komplizierter und giftiger sind die Chinesinnen alle mal. Liegt vielleicht daran, dass Korea und Japan doch eher verwestlicht sind als China.

Hmm... warum studier ich nochmal Chinesisch und kein Japanisch? Achja... das Essen schmeckt dort besser. :)
Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.

Benutzeravatar
sanctus
VIP
VIP
Beiträge: 1910
Registriert: 08.08.2007, 09:04
Wohnort: 镇江
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: wo findet man eine asiatin

Beitrag von sanctus » 06.08.2009, 12:10

PAX hat geschrieben:So sehr mich die chinesische Kultur auch interessiert, und so schön manche Chinesinnen auch sind, ich rate generell von ihnen ab. Wenns schon ne Asiatin sein muss, dann doch eher eine Koreanerin, oder noch besser eine Japanerin. Die sind meiner Erfahrung nach gebildeter, nicht solche Hausdrachen und *umguck, Luft ist rein* ne ganze Ecke perverser. :twisted: :twisted:

Ich war mit einer Chinesin ein Jahr zusammen und mit einer Japanerin ca. 2 Jahre und glaube mir, da liegen Welten zwischen. Komplizierter und giftiger sind die Chinesinnen alle mal. Liegt vielleicht daran, dass Korea und Japan doch eher verwestlicht sind als China.

Hmm... warum studier ich nochmal Chinesisch und kein Japanisch? Achja... das Essen schmeckt dort besser. :)
Hm...da hast du wohl eine schlechte chin. Dame und eine gute japan. Dame abbekommen. Aber wegen der 2 Damen generell auf alle zu schliessen...naja

Mit ner Japanerin war ich auch mal zusammen, aber mit der Zeit schaetze ich meine Frau als Chinesin. Die kulturellen Unterschiede sind einfach immer wieder abenteuerlich und auch mal witzig...und wegen Hausdrachen usw. - ich liebe Herausforderungen. Was nuetzt mir denn eine Frau, die mir immer alles Recht macht. Das wird auf Dauer zu langweilig
谁想要大成绩,就要有更大的目标!

„Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben“ Farin Urlaub

Benutzeravatar
PAX
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 185
Registriert: 21.07.2007, 02:26
Wohnort: Augusta Treverorum

Re: wo findet man eine asiatin

Beitrag von PAX » 06.08.2009, 13:36

Ja, ich weiß man sollte bei sowas nicht Pauschalisieren. Ist ja auch nur meine Meinung die ich mir während meiner Zeit in Asien gebildet habe.
Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste