Habe eine Chinesin kennengelernt

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
fineline
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 20.04.2009, 18:07

Habe eine Chinesin kennengelernt

Beitrag von fineline » 20.04.2009, 18:37

Hallo Zusammen,

ich habe in meiner Stadt in einem lokalen Forum eine allgemeine Kontaktanzeige aufgegeben.
Ich habe viele Zuschriften bekommen, womit ich nicht gerechnet habe. Und darunter auch sie.
Mir fiel gleich auf, dass ihr Deutsch nicht so perfekt ist, was mich aber nicht gestört hat.
Weil ich mein gegenüber aber lieber kennenlerne, als nur zu schreiben, habe ich ihr meine
Telefonnummer gegeben. 10 Minuten später klingelte mein Telefon. Wir haben uns irgendwie
sofort verstanden, was sehr schön war. Sie sagte mir, sie ist Chinesin! Wir haben irgendwie
sofort einen "Draht" gehabt. Ich fragte sie, ob sie denn keinen Chinesischen Mann kennenlernen
wolle. Nein, sie möchte einen Deutschen Mann kennenlernen, sagte sie. :) Mir persönlich
ist es egal, ob ich eine Deutsche, oder eine Chinesische Frau kennenlerne. Nur war das schon
eine völlig neue Kultur für mich. Ich habe im Allgemeinen keine Berührungsängste mit anderen Kulturen. :)

Wir erzählten voneinander und verabredeten uns für letzten Samstag. Als wir uns dann das erste Mal getroffen haben, war wieder dieser Draht zwischen uns da. :D Wir haben uns ständig angelacht und es war sehr schön. Aber sie weiß genau, was sie will. Sie hat mich alles bez.
meine vorherigen Beziehungen gefragt, was ich ihr gerne beantwortet habe. Später habe ich sie in meinen Arm genommen und gestreichelt. Das ist einfach so passiert. Für sie war es auch ok!
Ich habe sie auch vorher gefragt, denn ich wusste ja nicht, wie ich mit einer Chinesin umgehe
Muss. Ich glaube, es war Liebe auf den ersten Blick, auch wenn, das für mich schon eine
Ganz neue Erfahrung ist. Sie lebt seit 7 Jahren hier und war auch mit einem Chinesen verheiratet.
Auch einen 6 jährigen Sohn hat sie. Da ich Kinder liebe und auch selber einen kleinen Sohn
Habe, ist das natürlich kein Problem. So, das sollte erst Mal reichen. Sorry, wenn ich
Diesen Thread in eine falsche Rubrik gesetzt habe. Habe mich eben gerade angemeldet.
Später werde ich noch mit ihr telefonieren. Ich bin sehr Aufgeregt...

Liebe Grüße

Fineline

Benutzeravatar
Sepp
VIP
VIP
Beiträge: 1061
Registriert: 22.02.2008, 22:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Habe eine Chinesin kennengelernt

Beitrag von Sepp » 20.04.2009, 20:05

Hallo und ein herzliches Willkommen im Forum!

Hast du eine konkrete Frage oder wolltest du dir die Geschehnisse der vergangenen Tage nur mal von der Seele schreiben?

Aber vielleicht kommen die Fragen ja auch noch, wenn ihr euren Kontakt intensiviert.

Alles Gute dafür.
§ 328 StGB: Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Benutzeravatar
#Andy
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: 10.04.2009, 15:32

Re: Habe eine Chinesin kennengelernt

Beitrag von #Andy » 20.04.2009, 20:57

Rofl :lol:

Palle
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 362
Registriert: 07.01.2008, 10:15
Wohnort: 不伦瑞克

Re: Habe eine Chinesin kennengelernt

Beitrag von Palle » 20.04.2009, 21:05

#Andy hat geschrieben:Rofl :lol:
was für ein qualifizierter Beitrag!!


@fineline

wow, so wie du schreibst scheint es dich echt erwischt zu haben :)
Dann hoffe ich für ecuh beide mal das beste, auf dass es weiter so reibungslos läuft und ihr beide das bekommt was ihr wollt :)
Viel Glück
Palle
Ich stecke mitten im Gedränge, doch als ich in Deine Augen blicke blendet sich die Menge aus für ein paar Augenblicke teilen wir allein diese seltsame Gefühl, als würden wir uns von früher kennen - Deja-Vu.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Habe eine Chinesin kennengelernt

Beitrag von ingo_001 » 20.04.2009, 22:48

fineline hat geschrieben:Sorry, wenn ich
Diesen Thread in eine falsche Rubrik gesetzt habe. Habe mich eben gerade angemeldet.
Später werde ich noch mit ihr telefonieren. Ich bin sehr Aufgeregt...

Liebe Grüße

Fineline
No need to say sorry :)
Auch von mir ein: Herzliches Willkommen in unserem Forum.

Ich drücke Euch die Daumen, dass sich Alles so entwickelt, wie Ihr Euch das das wünscht.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

fineline
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 20.04.2009, 18:07

Re: Habe eine Chinesin kennengelernt

Beitrag von fineline » 23.04.2009, 19:07

Hi Zusammen,

danke für eure Antworten. Als wir uns getroffen haben, hat es mich zunächst nicht
gestört, dass sie mich viel gefragt hat. wie z.B. was ich ca. verdiene, oder ob ich
auch heiraten will. Mittlerweile habe ich ein bisschen das Gefühl, das sie mich
"abgecheckt" hat. Ist einer Freundin von mir aufgefallen, als ich von ihr erzählte.
Wir haben uns seit Sa. auch noch nicht gesehen, weil sie wenig Zeit hat. Morgen
sehe ich sie 2 Stunden, was mir irgendwie zu wenig ist. Ich habe ja nicht explizit eine
Chinesin gesucht, aber heiraten die nächsten 2 Jahre kommt für mich überhaupt nicht
in Frage. Habe auch meine Erfahrungen gemacht und da eher Angst vor. Außerdem
versteht sie die Zwischentöne der " Liebe" nicht so, dass ich auch gar nicht genau weiß,
was so in ihr vorgeht. Was Beziehung angeht bin ich halt Deutsch, allerdings sehr
liebevoll und rücksichtsvoll.

Sie sagt, sie möchte sich nicht wieder nach einem Mann umschauen müssen, es soll
der letzte sein. Da denke ich im Prinzip allerdings genauso drüber. Ich bin ne ehrliche Haut,
möchte aber diese Frau erst mal kennenlernen und nicht nur über Theoretisches reden.

Eben hat sie mir 2 wunderschöne Chinesische Lieder per Mail geschickt. Was ich sehr süß finde. Später telefonieren wir noch. Morgen werde auch ich ein paar Fragen stellen (müssen), denn auch ich muss mich wohl fühlen. Was denkt ihr?

Liebe Grüße

Fineline

sven-chongqing
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 152
Registriert: 05.07.2008, 20:17
Kontaktdaten:

Re: Habe eine Chinesin kennengelernt

Beitrag von sven-chongqing » 23.04.2009, 19:38

Hi Fineline,

da kommen Erinnerungen hoch ;-)
Als ich meine Freundin Meiling kennen lernte, benutzen wir anfänglich SMS als Kommunikationsmittel, was eine Katastrophe war, da ich noch ein Deutsches Handy nutzte und wir so nur mit Umschrift kommunizieren konnte. Dann trafen wir uns, es mögen 1-2 Monate, in Anwesenheit ihrer Freunde und hatten dann unser erstes Date. Nudeln essen zum Frühstück, nachdem wir beide (sie arbeitete während dem Studium in einem KTV im Büro, ich als Webdesigner) ca. 3,5h schliefen. Hatten danach jeweils Unterricht.
Irgendwann, das mag nach 2-3 Monaten gewesen sein, hatten wird dann unser erstes richtiges Date, was auch in unsere Beziehung mündete. Eine der ersten Fragen war auch die nach dem "L" Wort! Hab ihr dann gesagt, dass ich in Europa aufgewaschsen bin und sie vielleicht in 1-2 Jahren nachfragen möchte...
Heiraten steht bei uns auch noch nicht auf dem Plan. Die Geldfrage kam übrigens noch nie, da wir recht schnell zusammen gezogen sind und sie weiß das ich mein Geld früher verbraten habe...

Viel Erfolg, was ich damit sagen wollte, lass es ruhig angehen,
Sven

Pinyin
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 17.07.2008, 10:25

Re: Habe eine Chinesin kennengelernt

Beitrag von Pinyin » 23.04.2009, 19:52

Also erst einmal freue ich mich für dich und gratuliere dir ganz herzlich. Du scheinst schon nach kurzer Zeit sehr verliebt zu sein. Das ist sicherlich schön und möchte dir auch nichts schlecht reden.

Ich kann dir von meiner subjektiven Erfahrung in China also mit Chinesinnen berichten. Erst einmal ist festzustellen, dass man eine Frau nicht in eine kulturelle Schublade einordnen sollte. Überall auf der Welt gibt es nette und sympathische Frauen für die es sich lohnt eine Beziehung einzugehen. So ist es auch bei den Chinesinnen. Ich habe in China unheimlich liebe und charakterstarke Frauen kennengelernt, die man nur bewundern kann. Zudem ist mir allerdings bei einigen wenigen aufgefallen, dass sie bei Gesprächen relativ schnell auf das Thema Einkommen und Heiratspläne zusprechen kamen. Nur sehr wenige Gesprächspartnerinnen sind auf diese Themen eingegangen aber schon mehr Frauen im Vergleich zu den Gesprächspartnerinnen in Deutschland. Es ist zum mindest bei mir in Deutschland nicht so das ich beim ersten Date oder Gespräch über meine finanzielle Situation oder meine Heiratspläne spreche. Aus diesem Grund habe ich mich in China vielleicht etwas distanziert gegebüber Frauen gehalten die mich sehr schnell auf das Thema Einkommen angesprochen haben. Für den großen Teil der Chinesinnen die ich kennenlernen durfte, haben meine finanziellen Möglichkeiten keine Rolle gespielt und ich hatte nicht das Gefühl ausgehorcht zu werden. Deswegen möchte ich mich hier auf keinem Fall irgendeinem dummen Vorurteil bedienen. Für die meisten, vor allem gut ausgebildeten, Chinesinnen steht sicher eine harmonische Partnerschaft an erster Stelle. Ich möchte dir nur den Tipp geben, dass du eine Frau (egal wo sie herkommt) erst kennenlernst und dann entscheidest ob diese Frau die Partnerin fürs Leben sein soll. Ich denke das sollte auf beiden Seiten klar sein.
Allerdings habe ich auch den Eindruck gewinnen können, dass es unterschiedliche Sichtweisen bei den Chinesen gibt. Während die älteren Menschen und die Bewohner der ländlichen Gegend am Heiraten und Kinderhalten festhalten, sind viele Chinesen in den Städten sehr liberal eingestellt. Viele junge Chinesinnen wollen nicht Mitte zwanzig heiraten und Kinderbekommen. Dort findet und fand nach meiner Ansicht in den letzten Jahren ein Umdenken statt und die jüngeren Leute orientieren sich teilweise an den Ansichten der westlichen Menschen.

Das letzte was ich möchte ist dich von deiner Freundin abhalten oder dir von irgendwas abraten. So möchte ich nicht verstanden werden. Wenn du dir also sicher bist, dass sie DICH (Aussehen, Charakter, Denkweise,usw.) liebt/mag, solltest du dich weiter auf sie einlassen und die Geschichte in Ruhe entwickeln lassen. Sprich mit ihr über deine Vorstellungen zu dem Thema Zukunft, Kinder Heirat,... und du wirst vieles aus ihrer Reaktion ablesen können. Dann wird euch beiden auch nichts mehr im Weg stehen. Ich wünsche euch dabei weiterhin viel Erfolg!

fineline
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 20.04.2009, 18:07

Re: Habe eine Chinesin kennengelernt

Beitrag von fineline » 23.04.2009, 21:26

Hi zusammen,

danke, für euren sehr ausführlichen Kommentar. Danke! Habe eben mit ihre telefoniert und es hat sich einiges Aufgeklärt! Sie betonte wieder, das sie selbstständig ist und ihr eigenes Geld verdient. Wir haben uns komplett missverstanden. Mit einem chinesischen Mann ist halt alles offen und man
erzählt sich gleich alles. Ich habe ihr dann gesagt, was wir Deutschen Männer manchmal denken,
wenn dieses Thema aufkommt. Sie hat sich endschuldigt und mir gesagt, das sie diese Fragen dann stellt, wenn sie sich für einen Mann interessiert. Mir fällt ein Stein vom Herzen und es ist schön, das wir darüber geredet haben. Jetzt kann ich mich erst richtig auf unser 2. Date morgen freuen. Ihr könnt euch garnicht vorstellen, wie Aufregend das alles ist. Das ich mal eine Chinesin kennelerne und hier einen Beitrag reinstelle, hätte ich mir vor 2 Wochen noch nicht vorstellen können. :D :D

Liebe Grüße

Fineline

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Habe eine Chinesin kennengelernt

Beitrag von no1gizmo » 24.04.2009, 00:00

Ich will dich nicht von deinem Glück abhalten, ganz und gar nicht. Aber sei auch auf der Hut. Zweites Date klingt ja noch mehr als frisch.

Chinesische Frauen, die verlassen wurden (oder auch verlassen haben), stehen oft unter viel familiären und gesellschaftlichen (chinesischerseits) Druck und wollen unbedingt wieder einen Mann haben.
Da kann es schon sein, dass du grad nur die erstbeste Wahl warst.

Cool bleiben.

Übrigens liest sich dein Nickname witzig, wenn man ihn "auf Deutsch" liest :wink:
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

ijontichy
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 07.01.2009, 18:54

Re: Habe eine Chinesin kennengelernt

Beitrag von ijontichy » 24.04.2009, 11:05

Als wir uns getroffen haben, hat es mich zunächst nicht gestört, dass sie mich viel gefragt hat. wie z.B. was ich ca. verdiene, oder ob ich auch heiraten will. Mittlerweile habe ich ein bisschen das Gefühl, das sie mich "abgecheckt" hat.

Ich verallgemeinere jetzt mal ganz schrecklich, und daher ist das folgende sicher so nicht ganz richtig; kulturell bedingt wollen Europaer daran glauben, dass Liebe eine rein romantische Angelegenheit ist, und dass es nur darauf ankommt, dass "es funkt". Daher laeuft ueblicherweise zwischen Europaeern der Eignungstest und Hintergrundcheck des moeglichen Partners eher subtil und unterbewusst ab.

In China ist es kulturell eher ueblich, dass man offen davon ausgeht, dass ein glueckliches Paar eben auch vom Bildungsstand und sozio-oekonomischen Hintergrund zusammen passen muss. Und entsprechend ist es dann bei chinesischen Frauen (selbst wenn sie lange im Ausland gelebt haben) auch eher ueblich, den Hintergrund (inkusive Gehalt und Vermoegen) und die Intention eines Mannes sehr offen zu erfragen.

Das kann auf Europaeer erstmal etwas krass und direkt wirken. Mir selbst erscheint es allerdings sehr viel "ehrlicher" als zum Beispiel die amerikanische Unart (die sich ja langsam auch in Europa breit macht), ueber die Suche nach dem einen richtigen "soul mate" zu reden, und gleichzeit dann ganz bewusste Psycho-Tricks anzuwenden, um Mann/ Frau dazu zu kriegen, sich in einen zu verlieben.

(Uebrigens, meine Frau hat mir am Anfang unserer Beziehung Denksportaufgaben gestellt, um zu sehen, ob ich auch klug genug bin... Erstaunlich, dass sie mich trotzdem geheiratet hat.)

Pinyin
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 17.07.2008, 10:25

Re: Habe eine Chinesin kennengelernt

Beitrag von Pinyin » 24.04.2009, 12:04

Die Entwicklung nach deinem letzten Eintrag hört sich doch wirklich erfreulich an. Wenn du mit Respekt und Vorsicht an der Sache bleibst, wirst du schon dich richtig Verhalten. "Selbständig sein" heißt aber nicht das man viel Geld verdient. Aber wenn es bei ihr reicht um den Lebensunterhalt zu bestreiten und nicht in Zukunft von dir abhängig zu sein ist es doch ausreichend. In einer Beziehung finde ich es immer wichtig, dass jeder einen Teil der Unabhängigkeit behält und man sich immer auf Augenhöhe begegnen kann. Deine Situation hört sich wirklich toll an und du solltest es genießen. Es ist auch immer wieder schön kulturelles Neuland zu betreten.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Habe eine Chinesin kennengelernt

Beitrag von ingo_001 » 24.04.2009, 17:56

ijontichy hat geschrieben:(Uebrigens, meine Frau hat mir am Anfang unserer Beziehung Denksportaufgaben gestellt, um zu sehen, ob ich auch klug genug bin... Erstaunlich, dass sie mich trotzdem geheiratet hat.)
Zitat meiner Frau: "Ein Mann trifft einmal in seinem Leben eine richtige Entscheidung ... Die, zu heiraten".
So weit so gut - dann kam der zweite Teil: "Eine Frau trifft einmal im Leben eine falsche Entscheidung ... Die, zu heiraten". :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Na ja: Wir sind immer noch glücklich verheiratet :) :wink:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

fineline
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 20.04.2009, 18:07

Re: Habe eine Chinesin kennengelernt

Beitrag von fineline » 24.04.2009, 21:28

Hi Zusammen,

danke, für eure Ausführlichen Kommentare. Echt Toll.. :D Haben uns heute getroffen und
uns wieder so verliebt angeschaut und ein bisschen gekuschelt (in der Öffentlichkeit).
Allerdings habe ich gemerkt, dass sie immer etwas nachdenklich ist, was mir so vorkam,
als wenn sie sich nicht sicher ist mit uns. Sie sagte, dass sie sehr vorsichtig ist. Ich habe sie
gefragt, was ihr Herz sagt. Sie sagte, ihr Herz sagte ja und ihr Verstand nein. Würde daran liegen
das sie mir zwar schon vertraut, aber nicht 100%. Da auch ich enttäuscht worden bin,
war ich dann etwas traurig, was ich ihr auch erzählt habe. Sie möchte mir aber nicht wehtun,
sagt sie dann. Wir haben uns nur 1,5h gesehen, weil sie viel zu tun hat. Als ich dann Zuhause
angekommen bin, war ich etwas traurig, weil ich schon bei dem Treffen gemerkt habe, das ich
mich jetzt richtig in sie verliebt habe. habe aber auch das Gefühl gehabt, das sie mich vieleicht
doch nicht will. Vor einer Stunde hat sie mich angerufen (habe nicht damit gerechnet) und ich habe
ihr nun gesagt, wie ich darüber denke. Ich bin in diesen Dingen sehr klar und wenn nicht dann
ist es eben so. Ich merke jetzt, dass natürlich 2 unterschiedliche Kulturen aufeinander prallen
und ich denke, ich muss noch wenig Geduld haben. Sie sagte eben noch, sie wolle mich nun
besuchen kommen! Sie sagte weiterhin, dass sie sich generell nicht so schnell verlieben kann. Es würde dauern, bis sie mir 100% Vertraut. Es bleibt also Spannend....

Grüße

Fineline

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Habe eine Chinesin kennengelernt

Beitrag von ingo_001 » 24.04.2009, 22:13

Versuch doch mal mit der "SuFu" Such-Funktion hier ein wenig zu schmöckern. Wir haben zu der ganzen Thematik - betrachtet von allen möglichen Seiten - hier schon diverse Threads gehabt.
Da kannst Du ohne Übertreibung STUNDENLANG lesen und versuchen, für Dich ein wenig Honig (passende Infos) rauszusaugen.

Jetzt erstmal so viel:
Kuscheln, Händchenhalten oder gar küssen in der Öffentlichkeit ist in China generell nicht gerne gesehen (deshalb wahrscheinlich auch ihre zögerliche Haltung dies bezüglich).
Und Entscheidungen in Beziehungsangelegenheiten brauchen auch ihre Zeit - in den meisten Fällen hat die Familie auch noch ein gewichtiges (manchmall DAS entscheidende letzte) Wort.
Gerade deshalb wird sie lange überlegen. Wenn sie sich auf Dich einlässt, dann will sie zumindest - so weit wie möglich - sicher sein, dass Du "familientauglich" bist.
Das heisst natürlich auch, dass damit dann unbedingt "ernste Absichten" (Heirat) gemeint sind. Darauf solltest Du Dich seelisch einstellen, bevor Du weiter machst.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste