Heiratsagenturen

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von ingo_001 » 06.03.2009, 12:41

Otternase: Gute Frage - nächste Frage ...

Meine Vermutung: Per Internet ist es einfacher, weil (M)man(n) nicht SPRECHEN muss.
Ausserdem dürfte es auch dem Zeitgeist geschuldet sein: KEIN "Scham"-Risiko bei einer Ablehnung.
Auch hab ich den Eindruck, dass diese - ich nenns mal "Instant-Mentalität" - gerade auch in Bezug aufs Kennenlernen immer weiter um sich greift.
Heute soll alles schnell gehen und möglichst ohne Aufwand (Zeit, Eigeninitiative)

Meine Aussagen gelten sicher für Viele - sind aber immer auch vom Einzelfall abhängig.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

nachteulegp
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 09.01.2009, 18:17

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von nachteulegp » 06.03.2009, 13:02

Pitt1968 hat geschrieben:Warum Nachteulegp keine Dating Seiten will, kann ich schon verstehen. Mittlerweile dürften sich da durchschnittlich mindestens 80% Fakes befinden, die einen mit Hilfe von Abzock Telefonnummern ans Geld wollen. Von den restlichen Damen ist es sehr schwer überhaupt eine Antwort zu bekommen. Als Mann ohne VIP Status hat man da schlechte Karten.
So gesehen sind die Hochzeitsagenturen wahrscheinlich wirklich die bessere Wahl, wenn man ansonsten keinen Kontakt zu Chinesinnen hat.
Das mit dem Studium ist in den asiatischen Ländern auch so eine Sache. Es ist wirklich so, daß man ohne abgeschlossenes Studium fast keinen Job bekommt. Und dabei handelt es nicht um irgendwelche höherwertige Tätigkeiten. Selbst als Verkäuferin in einem Reisebüro wird ein Studium vorausgesetzt. Deshalb versteht es ein Asiate in der Regel nicht, das man in Deutschland kein Studium braucht um einen qualifizierten Beruf auszuüben. Da geht man dann zwangsweise davon aus, das es sich nur um einen Hilfsarbeiter handeln kann.
Da hat er recht was er schreibt!
beim dating seiten weis man nicht ob es kein fake ist. es ist schon vorgekommen, daß der angeblich zukunftigen geld für das flugticket geschickt wurde aber sie kam nicht weil sich dahinter ein abzocker befand. es ist so seriöse agenturen checken ab ob die personen wirklich interesse haben einen partner zu finden und wer für vermittlung zahlt hat eher interesse als jemand der nicht zahlt. heiratsagenturen schauen ob die profile der kandidaten übereinstimmen und dann kommt es zum kennenlernen. man muß ungefähr auch auf der gleichen wellenlänge liegen.
das mit dem studium ist so, wenn das mädel "studierte regaleinräumerin" ist muß der mann mindestens das gleich niveau haben, wenn nicht höher. danach schauen meistens die eltern der frau. da kann die liebe noch so groß sein.

Benutzeravatar
da hai
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 609
Registriert: 25.03.2007, 16:08
Wohnort: Stuttgart

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von da hai » 06.03.2009, 13:38

nachteulegp hat geschrieben:
Pitt1968 hat geschrieben:Warum Nachteulegp keine Dating Seiten will, kann ich schon verstehen. Mittlerweile dürften sich da durchschnittlich mindestens 80% Fakes befinden, die einen mit Hilfe von Abzock Telefonnummern ans Geld wollen. Von den restlichen Damen ist es sehr schwer überhaupt eine Antwort zu bekommen. Als Mann ohne VIP Status hat man da schlechte Karten.
So gesehen sind die Hochzeitsagenturen wahrscheinlich wirklich die bessere Wahl, wenn man ansonsten keinen Kontakt zu Chinesinnen hat.
Das mit dem Studium ist in den asiatischen Ländern auch so eine Sache. Es ist wirklich so, daß man ohne abgeschlossenes Studium fast keinen Job bekommt. Und dabei handelt es nicht um irgendwelche höherwertige Tätigkeiten. Selbst als Verkäuferin in einem Reisebüro wird ein Studium vorausgesetzt. Deshalb versteht es ein Asiate in der Regel nicht, das man in Deutschland kein Studium braucht um einen qualifizierten Beruf auszuüben. Da geht man dann zwangsweise davon aus, das es sich nur um einen Hilfsarbeiter handeln kann.
Da hat er recht was er schreibt!
beim dating seiten weis man nicht ob es kein fake ist. es ist schon vorgekommen, daß der angeblich zukunftigen geld für das flugticket geschickt wurde aber sie kam nicht weil sich dahinter ein abzocker befand. es ist so seriöse agenturen checken ab ob die personen wirklich interesse haben einen partner zu finden und wer für vermittlung zahlt hat eher interesse als jemand der nicht zahlt. heiratsagenturen schauen ob die profile der kandidaten übereinstimmen und dann kommt es zum kennenlernen. man muß ungefähr auch auf der gleichen wellenlänge liegen.
das mit dem studium ist so, wenn das mädel "studierte regaleinräumerin" ist muß der mann mindestens das gleich niveau haben, wenn nicht höher. danach schauen meistens die eltern der frau. da kann die liebe noch so groß sein.
@nachteule, pitt

Ich redete aber schon eher von seriösen deutschen Datingseiten. Von einem Bekannten der bei neu.de registriert ist weiß ich, dass es da eigentlich keine Probleme gibt. Klar wird man von vielen Frauen keine Antwort bekommen, da man ja nicht unbedingt jedermans Typ ist. Da würde ich aber trotzdem keinen Vorteil bei der Heiratsagentur sehen - da mögen einem zwar viele Frauen vorgestellt werden, aber ob die letztlich wirklich Interesse an dir als Menschen haben oder ob die Intention eine andere ist, ist ja auch nicht ganz klar. Hinzu kommt noch, dass der zu zahlende Obolus um ein vielfaches höher ist (da kann man locker ein paar Fake-sms für verschicken) und man auch hier auf Abzocker in Form von Lockvögeln treffen kann.

@nachteule

Ähm, Frauen zahlen bei solchen Agenturen meistens nichts. Außerdem kannst du auch bei Heiratsagenturen Gefahr laufen nur Fake-dates zu bekommen (Lockvögel). Und ob einem jemand sympathisch ist oder nicht, kann man wohl am Besten selbst beurteilen und nicht irgendeine Agentur.

Und übrigens bedarf es keines Flugtickets, wenn man chinesische Frauen über deutsche Datingseiten kennenlernt - lediglich in den Bus/Tram/U/S-Bahn/Bahn/Auto müsste man sich setzen um in die nächste deutsche Stadt/Stadtbezirk zu kommen. Aber wahrscheinlich ist es da dann doch wesentlich einfacher und vor allem billiger eine Heiratsagentur einzuschalten um jemanden in 8000 km Entfernung kennenzulernen, mit dem man sich nicht mal unterhalten kann.

nachteulegp
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 09.01.2009, 18:17

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von nachteulegp » 06.03.2009, 13:54

da hai hat geschrieben:
nachteulegp hat geschrieben:
Pitt1968 hat geschrieben:Warum Nachteulegp keine Dating Seiten will, kann ich schon verstehen. Mittlerweile dürften sich da durchschnittlich mindestens 80% Fakes befinden, die einen mit Hilfe von Abzock Telefonnummern ans Geld wollen. Von den restlichen Damen ist es sehr schwer überhaupt eine Antwort zu bekommen. Als Mann ohne VIP Status hat man da schlechte Karten.
So gesehen sind die Hochzeitsagenturen wahrscheinlich wirklich die bessere Wahl, wenn man ansonsten keinen Kontakt zu Chinesinnen hat.
Das mit dem Studium ist in den asiatischen Ländern auch so eine Sache. Es ist wirklich so, daß man ohne abgeschlossenes Studium fast keinen Job bekommt. Und dabei handelt es nicht um irgendwelche höherwertige Tätigkeiten. Selbst als Verkäuferin in einem Reisebüro wird ein Studium vorausgesetzt. Deshalb versteht es ein Asiate in der Regel nicht, das man in Deutschland kein Studium braucht um einen qualifizierten Beruf auszuüben. Da geht man dann zwangsweise davon aus, das es sich nur um einen Hilfsarbeiter handeln kann.
Da hat er recht was er schreibt!
beim dating seiten weis man nicht ob es kein fake ist. es ist schon vorgekommen, daß der angeblich zukunftigen geld für das flugticket geschickt wurde aber sie kam nicht weil sich dahinter ein abzocker befand. es ist so seriöse agenturen checken ab ob die personen wirklich interesse haben einen partner zu finden und wer für vermittlung zahlt hat eher interesse als jemand der nicht zahlt. heiratsagenturen schauen ob die profile der kandidaten übereinstimmen und dann kommt es zum kennenlernen. man muß ungefähr auch auf der gleichen wellenlänge liegen.
das mit dem studium ist so, wenn das mädel "studierte regaleinräumerin" ist muß der mann mindestens das gleich niveau haben, wenn nicht höher. danach schauen meistens die eltern der frau. da kann die liebe noch so groß sein.
@nachteule, pitt

Ich redete aber schon eher von seriösen deutschen Datingseiten. Von einem Bekannten der bei neu.de registriert ist weiß ich, dass es da eigentlich keine Probleme gibt. Klar wird man von vielen Frauen keine Antwort bekommen, da man ja nicht unbedingt jedermans Typ ist. Da würde ich aber trotzdem keinen Vorteil bei der Heiratsagentur sehen - da mögen einem zwar viele Frauen vorgestellt werden, aber ob die letztlich wirklich Interesse an dir als Menschen haben oder ob die Intention eine andere ist, ist ja auch nicht ganz klar. Hinzu kommt noch, dass der zu zahlende Obolus um ein vielfaches höher ist (da kann man locker ein paar Fake-sms für verschicken) und man auch hier auf Abzocker in Form von Lockvögeln treffen kann.

@nachteule

Ähm, Frauen zahlen bei solchen Agenturen meistens nichts. Außerdem kannst du auch bei Heiratsagenturen Gefahr laufen nur Fake-dates zu bekommen (Lockvögel). Und ob einem jemand sympathisch ist oder nicht, kann man wohl am Besten selbst beurteilen und nicht irgendeine Agentur.

Und übrigens bedarf es keines Flugtickets, wenn man chinesische Frauen über deutsche Datingseiten kennenlernt - lediglich in den Bus/Tram/U/S-Bahn/Bahn/Auto müsste man sich setzen um in die nächste deutsche Stadt/Stadtbezirk zu kommen. Aber wahrscheinlich ist es da dann doch wesentlich einfacher und vor allem billiger eine Heiratsagentur einzuschalten um jemanden in 8000 km Entfernung kennenzulernen, mit dem man sich nicht mal unterhalten kann.
da hai,
es wird sehr schwierig sein in deutschland eine heiratswillige chinesin zu finden sein.
die meisten chinesinnen die sich in deutschland aufhalten sind verheiratet oder studentinnen und an die kommt man als normalsterblicher kaum heran.

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan
Kontaktdaten:

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von Dennis (CDS) » 06.03.2009, 14:10

nachteulegp hat geschrieben:die meisten chinesinnen die sich in deutschland aufhalten sind verheiratet oder studentinnen und an die kommt man als normalsterblicher kaum heran.
Ich würde es anders formulieren: Bei letzterem wirst DU wohl kaum herankommen. Warum schlägst du dich eigentlich so weit unter Wert? Ich würde, ganz ehrlich, keine Heiratsagentur sondern ein Motivationsseminar empfehlen. Deine Zweifel am eigenen Erfolg sind ja mittlerweile beängstigend.

Benutzeravatar
da hai
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 609
Registriert: 25.03.2007, 16:08
Wohnort: Stuttgart

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von da hai » 06.03.2009, 14:33

nachteulegp hat geschrieben: da hai,
es wird sehr schwierig sein in deutschland eine heiratswillige chinesin zu finden sein.
die meisten chinesinnen die sich in deutschland aufhalten sind verheiratet oder studentinnen und an die kommt man als normalsterblicher kaum heran.
Mhmm, dann bin ich also kein Normalsterblicher :D
Keiner sagt das es einfach wird. Außerdem sollte man ja nicht gleich ans Heiraten denken. Hast du überhaupt mal auf deutschen Datingseiten geschaut und jemanden dort angesprochen? Mir scheint es, als ob du die Flinte ins Korn schmeißt bevor du überhaupt irgend etwas versucht hast. Und mangelnde Ausbildung kannst du durchaus auch mit Anderem wett machen - indem du dich bspw. versuchst für die Kultur zu interessieren/auseinanderzusetzen etc. Ein paar Tipps diesbezüglich gabs ja in deinem ersten erstellten Thread. Klar dass das nicht innerhalb von ein paar Wochen funktioniert sondern einfach Zeit braucht.

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von Aremonus » 06.03.2009, 14:38

es wird sehr schwierig sein in deutschland eine heiratswillige chinesin zu finden sein.
die meisten chinesinnen die sich in deutschland aufhalten sind verheiratet oder studentinnen und an die kommt man als normalsterblicher kaum heran.
Ach was, auch die wollen nicht gern alleine sein :wink:
Wenn man selber ein bisschen chinesisch kann (und seiens es auch nur ein paar Worte) ergibt sich schnell ein gespräch und man lernt sich kennen^^
Sei ein bisschen selbstbewusster, Frauen mögen keine Weicheier (ausser in Südchina, aber auch dort erst NACHDEM er der Freund ist).
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Pitt1968
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 128
Registriert: 04.02.2009, 11:07
Wohnort: Göppingen
Kontaktdaten:

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von Pitt1968 » 06.03.2009, 14:39

da hai
Don`t worry - Du bist nicht allein.
Meine Frau ist eine von denen die, lt. nachteulegp, überhaupt nicht nach Deutschland kommen wegen einem Mann :lol:

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von Hendrik » 06.03.2009, 15:08

nachteulegp hat geschrieben:die meisten chinesinnen die sich in deutschland aufhalten sind verheiratet oder studentinnen und an die kommt man als normalsterblicher kaum heran.
Dann sind die Chinesinnen, mit denen ich mich hier in D-Land abgebe also gar keine Chinesinnen? Ich muss mal die jeweiligen Ausweise anfordern.
.

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von Philipp » 06.03.2009, 15:24

Ich glaub für nachteule wären andere asiatische Länder besser (Thailand, Vietnam, Philippinen), da findet man eher junge Frauen die bereit sind irgendeinen Unbekannten zu heiraten, der ihnen über eine Agentur vermittelt wird. Sowas ist für Chinesinnen untypisch.

Benutzeravatar
DangsSheep
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 312
Registriert: 12.02.2009, 12:07
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von DangsSheep » 06.03.2009, 15:35

Was definierst du denn als normalsterblich!? o_O

Ohne mich jetzt in irgendeiner Art aufspielen zu wollen....aber soooo schwer ist es (denke ich) eigentlich nicht.

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von Bernhard » 06.03.2009, 16:37

otternase hat geschrieben: Ich frage mich nur, was ist aus dem guten alten Ansprechen auf der Straße, im Bus, im Restaurant, im Wartezimmer beim Zahnarzt (aua) oder sonstwo im Alltag blos geworden?
Ist das nicht mehr en vogue?
Das Problem ist wohl, dass das mit dem Ansprechen eine europäische Sitte ist. In Asien ist es traditionell nicht so verbreitet. Bei manchen wird man bestimmt "Erfolg" haben, aber dass es überproportional viele sind, wage ich zu bezweifeln. Und ohne Sprachkenntnisse ist das ohnehin schwer.
Und die Chinesinnen, die hier leben, sind meist Studentinnen und entsprechend jung und in einer anderen Lebenssituation als ein Berufstätiger. Und viele halten sich auch zurück, wahrscheinlich weil sie sich doch fremd fühlen und kein Risiko eingehen wollen...

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von Bernhard » 06.03.2009, 16:40

Hendrik hat geschrieben: Dann sind die Chinesinnen, mit denen ich mich hier in D-Land abgebe also gar keine Chinesinnen? Ich muss mal die jeweiligen Ausweise anfordern.
Du bist Student, nehme ich mal an. Da ist es natürlich einfach, sich mit chinesischen Studentinnen abzugeben. Aber wenn man keiner ist und über 30, dann ist es ungleich schwerer... :wink:

nachteulegp
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 09.01.2009, 18:17

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von nachteulegp » 06.03.2009, 17:34

Bernhard hat geschrieben:
otternase hat geschrieben: Ich frage mich nur, was ist aus dem guten alten Ansprechen auf der Straße, im Bus, im Restaurant, im Wartezimmer beim Zahnarzt (aua) oder sonstwo im Alltag blos geworden?
Ist das nicht mehr en vogue?
Das Problem ist wohl, dass das mit dem Ansprechen eine europäische Sitte ist. In Asien ist es traditionell nicht so verbreitet. Bei manchen wird man bestimmt "Erfolg" haben, aber dass es überproportional viele sind, wage ich zu bezweifeln. Und ohne Sprachkenntnisse ist das ohnehin schwer.
Und die Chinesinnen, die hier leben, sind meist Studentinnen und entsprechend jung und in einer anderen Lebenssituation als ein Berufstätiger. Und viele halten sich auch zurück, wahrscheinlich weil sie sich doch fremd fühlen und kein Risiko eingehen wollen...
bernd du bist einer der wenigen hier, die kein schrott von sich geben.
in asien und da zähle ich auch china sind heiratsagenturen was völlig normales nicht so wie in deutschland.
Ich verweise auf folgenden link: http://german.china.org.cn/german/177945.htm" target="_blank
thema: Junge Frauen nutzen zunehmend Heiratsvermittler
junge chinesinnen und das sind meistens die studenten wollen oft keinen partner haben.
erst wenn eine chinesin ein alter überschritten hat wird sie auch druck von eltern bekommen endlich zu heiraten.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von happyfuture » 06.03.2009, 17:46

Ich schreibs nochmal:

In China gibt es Heirats- oder Partneragenturen, die ALLE an Internetbörsen angeschlossen sind. Die Agenturen, die ich kennengelernt habe, hatten einen hohen "Sicherheitsstandard" gegen Fakes (z.B. müssen die Damen für die Agentur per Tel erreichbar sein bzw. sich persönlich vorstellen). Die Damen zahlen i.d.R. eine "Aufnahmegebühr" - das schreckt "Lockvögel" oder "ich weiß nicht was ich will" oder "hab keine Kohle" ab! Ebenso zahlen die Männer für den Agenturdienst, je nach Agentur auch mit Übersetzung.
Einziger "Haken" für nachteulegp: You should write or speak English!

Wünsch Dir immer noch viel Glück auf deinem Weg, wohin auch immer dich führen wird!

Werner (immer noch in Guangzhou)

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste