Heiratsagenturen

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Pitt1968
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 128
Registriert: 04.02.2009, 11:07
Wohnort: Göppingen

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von Pitt1968 » 05.03.2009, 13:46

Gründe hat Nacheulegp doch schon einige genannt:

- eine chinesische Frau ist besser als eine Deutsche
- eine chinesische Frau kommt wegen dem Geld
- eine chinesische Frau sucht einen guten Europäer
- eine chinseische Frau ist es Ihrer Tradition schuldig verkuppelt zu werden

Ich frag mich allerdings ehrlich ob das evtl. ironisch gemeint sein sollte. Mit der Realität hat das wohl eher wenig zu tun.

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von Philipp » 05.03.2009, 13:51

Pitt1968 hat geschrieben:Gründe hat Nacheulegp doch schon einige genannt:

- eine chinesische Frau ist besser als eine Deutsche
- eine chinesische Frau kommt wegen dem Geld
- eine chinesische Frau sucht einen guten Europäer
- eine chinseische Frau ist es Ihrer Tradition schuldig verkuppelt zu werden

Ich frag mich allerdings ehrlich ob das evtl. ironisch gemeint sein sollte. Mit der Realität hat das wohl eher wenig zu tun.

Ja eben, vor allem dann so eine (entspricht dann vielleicht am ehesten dem Typus des Dorfmädchens) die Deutsch spricht? Wird wohl reichlich schwer zu finden sein.

Die Mädels die Deutsch können sind irgendwelche Akademikerinnen, entsprechen nicht dem obengenannten Typus und sind normalerweise auch nicht so arm, dass sie einfach den Erstbesten aus finanziellen Gründen heiraten. Vermutlich erwarten sie, dass der Mann auch studiert hat, ein gutes Einkommen hat usw.

Pitt1968
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 128
Registriert: 04.02.2009, 11:07
Wohnort: Göppingen

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von Pitt1968 » 05.03.2009, 14:04

Das mit dem Deutsch ist relativ: Das muß sie ja eh lernen - lt. Gesetz.
Praktisch!!! :lol:

nachteulegp
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 09.01.2009, 18:17

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von nachteulegp » 05.03.2009, 14:05

Philipp hat geschrieben:
Pitt1968 hat geschrieben:Gründe hat Nacheulegp doch schon einige genannt:

- eine chinesische Frau ist besser als eine Deutsche
- eine chinesische Frau kommt wegen dem Geld
- eine chinesische Frau sucht einen guten Europäer
- eine chinseische Frau ist es Ihrer Tradition schuldig verkuppelt zu werden

Ich frag mich allerdings ehrlich ob das evtl. ironisch gemeint sein sollte. Mit der Realität hat das wohl eher wenig zu tun.

Ja eben, vor allem dann so eine (entspricht dann vielleicht am ehesten dem Typus des Dorfmädchens) die Deutsch spricht? Wird wohl reichlich schwer zu finden sein.

Die Mädels die Deutsch können sind irgendwelche Akademikerinnen, entsprechen nicht dem obengenannten Typus und sind normalerweise auch nicht so arm, dass sie einfach den Erstbesten aus finanziellen Gründen heiraten. Vermutlich erwarten sie, dass der Mann auch studiert hat, ein gutes Einkommen hat usw.
es gibt hier immer wieder blöde hansel.
habe ich jemals erwähnt dass die gute deutsch sprechen muß?
nur wenn sie in d. leben will muß sie es wohl tun.

nachteulegp
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 09.01.2009, 18:17

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von nachteulegp » 05.03.2009, 14:12

und was viele nicht zugeben.
viele asiatinnen und dazu zähle ich auch chinesinnen heiraten meisten aus zweckdienlichen gründen.
und nicht wie in deutschland es hat gefunkt zwischen den beiden.
zweckdienliche gründe sind:
-verbesserung der lebenssituation
-sind aus irgendeinen grund dort nicht oder schwer verkuppelbar, z.b.bestimmtes alter überschritten.
-kommen mit dem machogehabe der vieler männer dort nicht klar.

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von Philipp » 05.03.2009, 14:14

nachteulegp hat geschrieben: es gibt hier immer wieder blöde hansel.
habe ich jemals erwähnt dass die gute deutsch sprechen muß?
nur wenn sie in d. leben will muß sie es wohl tun.

Und wie willst du mit ihr Kontakt aufnehmen, wenn sie kein Deutsch kann und du kein Chinesisch und scheinbar nicht mal Englisch? Fragt sich wer da der blöde Hansel ist.

Pitt1968
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 128
Registriert: 04.02.2009, 11:07
Wohnort: Göppingen

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von Pitt1968 » 05.03.2009, 14:26

nachteulegp hat geschrieben:und was viele nicht zugeben.
viele asiatinnen und dazu zähle ich auch chinesinnen heiraten meisten aus zweckdienlichen gründen.
und nicht wie in deutschland es hat gefunkt zwischen den beiden.
zweckdienliche gründe sind:
-verbesserung der lebenssituation
-sind aus irgendeinen grund dort nicht oder schwer verkuppelbar, z.b.bestimmtes alter überschritten.
-kommen mit dem machogehabe der vieler männer dort nicht klar.
Hallo Nachteulegp. Das mit den zweckdienlichen Gründen ist vielleicht sogar ein guter Ansatzpunkt.
Ein Grund in China nicht "verkuppelbar" zu sein ist vor allem wenn sie ein uneheliches Kind haben.
Wenn Du damit kein Problem hast könntest Du in dieser Richtung suchen.
Das mit der Verbesserung der Lebenssituation läuft sehr oft auch schief. Da solltest du auf jeden Fall auch in Deutschland zur oberen Mittelschicht gehören.
Warum versuchst Du denn nicht einfach mal in Göppingen Kontakt zu Chinesinnen aufzunehmen? In Deutschland lebende Chinesinnen werden tatsächlich sehr oft von Ihren Verwandten und Bekannten auf das Thema angesprochen.
Aber: Funken sollte es schon - Ich denke nicht das sonst die beiderseitigen Bedürfnisse auf Dauer befriedigt werden.

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von Ron » 05.03.2009, 14:44

nachteulegp hat geschrieben:und was viele nicht zugeben.
viele asiatinnen und dazu zähle ich auch chinesinnen heiraten meisten aus zweckdienlichen gründen.
und nicht wie in deutschland es hat gefunkt zwischen den beiden.
zweckdienliche gründe sind:
-verbesserung der lebenssituation
-sind aus irgendeinen grund dort nicht oder schwer verkuppelbar, z.b.bestimmtes alter überschritten.
-kommen mit dem machogehabe der vieler männer dort nicht klar.
Und was willst Du uns jetzt damit sagen ?
Das unsere chinesischen Frauen nur aus DIESEM Grund hier sind, bzw. geheiratet haben ?

Man hier will dich doch keiner Angreifen, genau aus diesem Grund ist es doch wohl wichtig
1. sich erstmal unterhalten zu können in einer gemeinsamen Sprache
2. etwas mehr über das Land zu wissen aus dem der Partner kommt.

Ronny

fletcher
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 10.01.2009, 17:18

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von fletcher » 05.03.2009, 14:53

@nachteule
...also ich bin hier gerade vor Ort!
Habe auf beschriebenem Weg eine Frau kennengelernt und mittlerweile auch ihre Freundinnen und Bekannten.Die Situation ist die, dass es sich diesem speziellen Fall um so eine Art Freundschaftsdienst unter Freundinen handelt.Die Mädels sitzen hier regelmäßig vorm Rechner und sehen sich kichernd die Profile an.
Natürlich arbeitet die Agentur profesionell und die Anzahl an Mitarbeitern lässt auch auf einige Nachfrage schließen!
Fakt ist, das die Mädels die ich hier kennenlerne, fest im Leben stehen und einen Lebensstandart führen, den in Deutschland zu topen wohl einiges kosten dürfte!
Das sind lebensfrohe,intelligente Shoppingmonster)....
Ich weiß auch noch nicht wohin es in meinem Falle führen wird, bin aber extrem guter Dinge!
Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, wenn du eine suchst die auf alle Fälle mit nach Deutschland kommt, nimm eine von denen, die auf dein "Profil" reagieren und gleich von Liebe sprechen und nicht mehr schlafen können seit sie dich gesehen haben!

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von Hendrik » 05.03.2009, 17:11

nachteulegp hat geschrieben:und was viele nicht zugeben.
viele asiatinnen und dazu zähle ich auch chinesinnen heiraten meisten aus zweckdienlichen gründen.
und nicht wie in deutschland es hat gefunkt zwischen den beiden.
zweckdienliche gründe sind:
-verbesserung der lebenssituation
-sind aus irgendeinen grund dort nicht oder schwer verkuppelbar, z.b.bestimmtes alter überschritten.
-kommen mit dem machogehabe der vieler männer dort nicht klar.
Das würde ich auch weniger kritisieren, aber Deine extrem faule Art. Schaffst Du es nicht mal abends Deinen Arsch in ne Bar zu bewegen, oder in einem Urlaub mal nach China zu fahren? Lange hatte ich ja gedacht, ich wär der faulste Mensch des Planeten, aber Du scheinst noch fauler zu sein. Alles muss man Dir vorsetzen. Selbst eine Internetdatingseite mit Filterfunktion ist nicht ausreichend, da muss man ja selber noch rumklicken oder sogar einen Brief schreiben (Arbeit im Anflug). Nein, eine Agentur, die einem die Kandidaten direkt vor die Nase setzt, ist maximal möglich. Und da wundert sich noch, dass die Arbeitsplätze in D-Land verschwinden.
.

nachteulegp
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 09.01.2009, 18:17

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von nachteulegp » 05.03.2009, 17:55

Hendrik hat geschrieben:
nachteulegp hat geschrieben:und was viele nicht zugeben.
viele asiatinnen und dazu zähle ich auch chinesinnen heiraten meisten aus zweckdienlichen gründen.
und nicht wie in deutschland es hat gefunkt zwischen den beiden.
zweckdienliche gründe sind:
-verbesserung der lebenssituation
-sind aus irgendeinen grund dort nicht oder schwer verkuppelbar, z.b.bestimmtes alter überschritten.
-kommen mit dem machogehabe der vieler männer dort nicht klar.
Das würde ich auch weniger kritisieren, aber Deine extrem faule Art. Schaffst Du es nicht mal abends Deinen Arsch in ne Bar zu bewegen, oder in einem Urlaub mal nach China zu fahren? Lange hatte ich ja gedacht, ich wär der faulste Mensch des Planeten, aber Du scheinst noch fauler zu sein. Alles muss man Dir vorsetzen. Selbst eine Internetdatingseite mit Filterfunktion ist nicht ausreichend, da muss man ja selber noch rumklicken oder sogar einen Brief schreiben (Arbeit im Anflug). Nein, eine Agentur, die einem die Kandidaten direkt vor die Nase setzt, ist maximal möglich. Und da wundert sich noch, dass die Arbeitsplätze in D-Land verschwinden.
was erlaubst dir mich als faul zu bezeichnen!
du kennst mich nicht mal.
natürlich muß ich mich gegen blöde kommentare zur wehr setzen. deshalb schreibe ich so.
eine agentur kann niemanden eine arbeit oder den weg nach china ersparen aber sie kann risiko senken, dass man es mit einer zwielichtigen person zu tun bekommt wie einer prostituierten.

mfg

Benutzeravatar
DangsSheep
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 312
Registriert: 12.02.2009, 12:07
Wohnort: NRW

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von DangsSheep » 05.03.2009, 18:02

...oder noch schlimmer, eine die nicht auf gute Europäer sondern auf böse Amerikaner steht :shock:

Benutzeravatar
da hai
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 609
Registriert: 25.03.2007, 16:08
Wohnort: Stuttgart

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von da hai » 05.03.2009, 18:07

nachteulegp hat geschrieben:
Hendrik hat geschrieben:
nachteulegp hat geschrieben:und was viele nicht zugeben.
viele asiatinnen und dazu zähle ich auch chinesinnen heiraten meisten aus zweckdienlichen gründen.
und nicht wie in deutschland es hat gefunkt zwischen den beiden.
zweckdienliche gründe sind:
-verbesserung der lebenssituation
-sind aus irgendeinen grund dort nicht oder schwer verkuppelbar, z.b.bestimmtes alter überschritten.
-kommen mit dem machogehabe der vieler männer dort nicht klar.
Das würde ich auch weniger kritisieren, aber Deine extrem faule Art. Schaffst Du es nicht mal abends Deinen Arsch in ne Bar zu bewegen, oder in einem Urlaub mal nach China zu fahren? Lange hatte ich ja gedacht, ich wär der faulste Mensch des Planeten, aber Du scheinst noch fauler zu sein. Alles muss man Dir vorsetzen. Selbst eine Internetdatingseite mit Filterfunktion ist nicht ausreichend, da muss man ja selber noch rumklicken oder sogar einen Brief schreiben (Arbeit im Anflug). Nein, eine Agentur, die einem die Kandidaten direkt vor die Nase setzt, ist maximal möglich. Und da wundert sich noch, dass die Arbeitsplätze in D-Land verschwinden.
was erlaubst dir mich als faul zu bezeichnen!
du kennst mich nicht mal.
natürlich muß ich mich gegen blöde kommentare zur wehr setzen. deshalb schreibe ich so.
eine agentur kann niemanden eine arbeit oder den weg nach china ersparen aber sie kann risiko senken, dass man es mit einer zwielichtigen person zu tun bekommt wie einer prostituierten.

mfg
Sorry aber ich raffs einfach nicht. Wieso suchst du dir nicht eine chinesische Frau auf einer deutschen Datingseite??? Zum einen kostet das so gut wie nichts (im Vergleich zu einer Heiratsagentur), die Frau spricht deutsch, das Risiko auf eine zwielichtige Person zu treffen ist wohl relativ gering, du kannst sie gleich kennenlernen und zum anderen sind sie einem Leben hier wohl viel eher aufgeschlossen, da sie ja bereits hier leben. Wozu um Himmels willen braucht es dafür eine Heiratsagentur???

nachteulegp
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 09.01.2009, 18:17

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von nachteulegp » 05.03.2009, 18:08

Pitt1968 hat geschrieben:
nachteulegp hat geschrieben:und was viele nicht zugeben.
viele asiatinnen und dazu zähle ich auch chinesinnen heiraten meisten aus zweckdienlichen gründen.
und nicht wie in deutschland es hat gefunkt zwischen den beiden.
zweckdienliche gründe sind:
-verbesserung der lebenssituation
-sind aus irgendeinen grund dort nicht oder schwer verkuppelbar, z.b.bestimmtes alter überschritten.
-kommen mit dem machogehabe der vieler männer dort nicht klar.
Hallo Nachteulegp. Das mit den zweckdienlichen Gründen ist vielleicht sogar ein guter Ansatzpunkt.
Ein Grund in China nicht "verkuppelbar" zu sein ist vor allem wenn sie ein uneheliches Kind haben.
Wenn Du damit kein Problem hast könntest Du in dieser Richtung suchen.
Das mit der Verbesserung der Lebenssituation läuft sehr oft auch schief. Da solltest du auf jeden Fall auch in Deutschland zur oberen Mittelschicht gehören.
Warum versuchst Du denn nicht einfach mal in Göppingen Kontakt zu Chinesinnen aufzunehmen? In Deutschland lebende Chinesinnen werden tatsächlich sehr oft von Ihren Verwandten und Bekannten auf das Thema angesprochen.
Aber: Funken sollte es schon - Ich denke nicht das sonst die beiderseitigen Bedürfnisse auf Dauer befriedigt werden.
hallo pitt,

weil ich keine chinesen kenne.
soll ich etwa in ein china-restaurant gehen mit meinen anliegen mit den besitzer sprechen.
und noch was, die meisten china-restaurants in gp werden von vietnamesen betrieben bis auf wenige ausnahmen.
und chinesinnen die hier leben sind meistens studentinnen und die haben sehr hohe anforderungen, da muß man m.a. fast einen doktortitel haben damit sie überhaupt einen anschauen.

mfg

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Heiratsagenturen

Beitrag von Philipp » 05.03.2009, 18:11

nachteulegp hat geschrieben: hallo pitt,

weil ich keine chinesen kenne.
soll ich etwa in ein china-restaurant gehen mit meinen anliegen mit den besitzer sprechen.
und noch was, die meisten china-restaurants in gp werden von vietnamesen betrieben bis auf wenige ausnahmen.
und chinesinnen die hier leben sind meistens studentinnen und die haben sehr hohe anforderungen, da muß man m.a. fast einen doktortitel haben damit sie überhaupt einen anschauen.

mfg

Frauen in China die schlau und gebildet genug sind Deutsch zu lernen werden aber vermutlich ähnliche Anforderungen haben. Eine attraktive und gebildete Frau hat in China reichlich Auswahl an erfolgreichen Männern und muss sich nicht irgendeinem Ausländer anhängen. Die wird dann erwarten, dass du ein abgeschlossenes Studium hast und einen guten Beruf. Ansonsten bleiben dann noch reichlich Frauen in China mit niedrigem Bildungsniveau und niedrigeren Anforderungen die aber sicher kein Deutsch können.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste