Wedding party in China?

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Benutzeravatar
andi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 17.12.2006, 18:26
Wohnort: Dachau

Re: Wedding party in China?

Beitrag von andi » 03.01.2009, 21:31

Meine Hochzeit hat ca. 15.000 RMB gekostet, allerdings nur 1 Tag aber ca. 100 Leute.

Und wir haben bei den Schwiegereltern zu Hause gefeiert und nicht in einem Hotel.

Mfg Andi

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16422
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Laogai » 03.01.2009, 21:33

Henry_ hat geschrieben:Ich würde aber gerne mal den chinesischen Durchschnittlohn
(den ich nicht kenne) ins Verhältnis zu den 20Tsd RMB setzen
und dann auf hiesige Verhältnisse übertragen.
China Average Salaries & Expenditures
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Philipp » 03.01.2009, 22:09

laogai hat geschrieben:
Henry_ hat geschrieben:Ich würde aber gerne mal den chinesischen Durchschnittlohn
(den ich nicht kenne) ins Verhältnis zu den 20Tsd RMB setzen
und dann auf hiesige Verhältnisse übertragen.
China Average Salaries & Expenditures

Hiernach wären die Hochzeitskosten also mehr als ein durchschnittliches städtisches Jahresgehalt (13,574 RMB), so ein Quatsch so viel Geld nur für eine Feier zu verschwenden.

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Wedding party in China?

Beitrag von mistervac » 03.01.2009, 22:12

Philipp hat geschrieben:
laogai hat geschrieben:
Henry_ hat geschrieben:Ich würde aber gerne mal den chinesischen Durchschnittlohn
(den ich nicht kenne) ins Verhältnis zu den 20Tsd RMB setzen
und dann auf hiesige Verhältnisse übertragen.
China Average Salaries & Expenditures



Hiernach wären die Hochzeitskosten also mehr als ein durchschnittliches städtisches Jahresgehalt (13,574 RMB), so ein Quatsch so viel Geld nur für eine Feier zu verschwenden.
Dann setzt Dich doch bitte in Deinen Keller und grummel vor Dich hin aber verschone Deine normale.Umwelt mit solchen Ergüssen.
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Benutzeravatar
Henry_
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 265
Registriert: 23.02.2008, 15:24
Kontaktdaten:

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Henry_ » 03.01.2009, 22:23

Danke,


wie ich dann aber feststelle ist das durchschnittliche Einkommen
gar nicht so einfach zu ermitteln. Schon im Umfeld meiner Freundin
ist das recht unterschiedlich. Ich gehe mal davon aus, dass dies
auch noch regional recht heftig schwankt.

Insofern können 20Tsd Rmb durchaus ein 10 mtl. Einkommen darstellen.
Dies auf deutsche Einkommen umgerechnet, macht einen Betrag in Höhe
von ca. 35.000 Euro. Das ist dann schon eine recht umfangreiche Hochzeits-
feier. Da ist dann m.E. sogar noch die Hochzeitsreise drin.

Allerdings, die 20Tsd Rmb aus unserer mitteleuropäischen Brille betrachtet
sind eher ein Preisknüller. Ich setze das mal ins Verhältnis, was mich jeweils
eine Reise nach Sichuan kostet (Flug, Hotel, Geschenke etc). Bild

Wie auch immer, da ich noch nicht einmal rechtskräftig geschieden bin - muss
ich auch noch nicht kalkulieren. Aber ich weiß jetzt schon, da knallen die Korken,
bei den Preisen...........


Insofern verstehe ich helge-hamburg nicht ganz

Edit: sorry helge-hamburg hat ja nur die Frage gestellt.
Eigentlich verstehe ich Philipp nicht ganz



Henry_ Bild

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16422
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Laogai » 03.01.2009, 22:50

Henry_ hat geschrieben:wie ich dann aber feststelle ist das durchschnittliche Einkommen
gar nicht so einfach zu ermitteln. Schon im Umfeld meiner Freundin
ist das recht unterschiedlich. Ich gehe mal davon aus, dass dies
auch noch regional recht heftig schwankt.
Durch die chinesischen Einkommensverhältnisse bin ich noch nie richtig durchgestiegen. Und 1:1 darf man ohnehin nicht vergleichen, da die Ausgabenstruktur zum Teil sehr unterschiedlich ist zwischen Deutschland/Deutschen und China/Chinesen. Teilweise sind die Mieten in China lächerlich gering im Vergleich zu Deutschland, wenn die Wohnung z.B. von der Firma kostengünstig gestellt wird.

Ein Auto ausländischer Marke kostet in China oft mehr als in Deutschland, trotzdem können sich viele Chinesen inzwischen so eine Kutsche leisten.

20.000 RMB finde ich auch eher "preiswert" für städtische Verhältnisse. Helge, wo soll die Party denn steigen? Es wurde ja schon angesprochen, dass solche Feierlichkeiten zum Teil durch die 红包 der Gäste refinanziert werden. Und den Rest kratzt normalerweise der ganze Clan zusammen. Allerdings wird bei einem Ehemann mit langer Nase oft erwartet -und vorausgesetzt!-, dass er die finanziellen Mittel von sich aus mitbringt.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

helge-hamburg
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 11.11.2008, 16:11
Kontaktdaten:

Re: Wedding party in China?

Beitrag von helge-hamburg » 03.01.2009, 22:58

laogai hat geschrieben:
20.000 RMB finde ich auch eher "preiswert" für städtische Verhältnisse. Helge, wo soll die Party denn steigen? Es wurde ja schon angesprochen, dass solche Feierlichkeiten zum Teil durch die 红包 der Gäste refinanziert werden. Und den Rest kratzt normalerweise der ganze Clan zusammen. Allerdings wird bei einem Ehemann mit langer Nase oft erwartet -und vorausgesetzt!-, dass er die finanziellen Mittel von sich aus mitbringt.
Die Party würde in Chongqing stattfinden.
Die erwähnte Erwartung trifft wohl auf mich zu.
Was mich nur überraschte war die Tatsache, das ein Essen für 30 Personen im Restaurant in China ca. 1600 EURO kosten soll :shock: . Eine Hochzeitsreise oder Photos sind jedenfalls nicht mit im Package.....
Vielleicht ist aber eine Bigband mit drinnen :roll:

Weltenläufer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 22.12.2008, 03:37

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Weltenläufer » 03.01.2009, 23:04

mistervac hat geschrieben: Dann setzt Dich doch bitte in Deinen Keller und grummel vor Dich hin aber verschone Deine normale.Umwelt mit solchen Ergüssen.
Naja... mal ganz Stumpf betrachtet hat er schon irgendwo recht, allerdings ist die Wortwahl nicht gerade gelungen.

Wenn man am existenz minimum lebt, und das Geld mal nicht eben locker auftreiben kann finde ich es schon recht hart wenn sich dafür Familienangehörige verschulden müssen oder man Kredite dafür aufnimmt, die man Jahrelang abarbeiten muss.
Was Phillip eigentlich sagen möchte ist , dass man das Geld bestimmt sinnvoller investieren könnte.
Prinzipell hat er ja recht, aber da spielt ja auch ein großer Kultureller Hintergrund eine Rolle, daher kann ich es auch nachvollziehen warum diese Art von Hochzeiten üblich sind und es eigentlich auch keinen Weg drumherum gibt.
Man muss sich einfach Ziele setzen, dann kann man sich komplizierte Umwege erlauben.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16422
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Laogai » 03.01.2009, 23:10

helge-hamburg hat geschrieben:Vielleicht ist aber eine Bigband mit drinnen :roll:
Die Bigband ist sicherlich mit dabei, allerdings ohne (kara) Orchester (oke). Also Karaoke bis zum Abwinken! :wink:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

helge-hamburg
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 11.11.2008, 16:11
Kontaktdaten:

Re: Wedding party in China?

Beitrag von helge-hamburg » 03.01.2009, 23:18

laogai hat geschrieben:
helge-hamburg hat geschrieben:Vielleicht ist aber eine Bigband mit drinnen :roll:
Die Bigband ist sicherlich mit dabei, allerdings ohne (kara) Orchester (oke). Also Karaoke bis zum Abwinken! :wink:
dann muss ich mir wohl doch noch Valium verschreiben lassen und mitnehmen...

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan
Kontaktdaten:

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Dennis (CDS) » 03.01.2009, 23:22

mistervac hat geschrieben:Dann setzt Dich doch bitte in Deinen Keller und grummel vor Dich hin aber verschone Deine normale.Umwelt mit solchen Ergüssen.
Beschwer dich doch einfach bei den Mods. :wink:

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Philipp » 03.01.2009, 23:40

mistervac hat geschrieben: Dann setzt Dich doch bitte in Deinen Keller und grummel vor Dich hin aber verschone Deine normale.Umwelt mit solchen Ergüssen.

Setz du dich doch in eine Ecke und Lutsch an deinem Daumen.

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Hendrik » 04.01.2009, 01:19

helge-hamburg hat geschrieben: Was mich nur überraschte war die Tatsache, das ein Essen für 30 Personen im Restaurant in China ca. 1600 EURO kosten soll :shock:
Jetzt wirds interesannt. Das klingt ja fast so, als sei da nur das Essen drin. Lass Dir mal ne genaue Aufstellung geben, was das Package nun beinhaltet.
.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Wedding party in China?

Beitrag von ingo_001 » 04.01.2009, 02:34

Hendrik hat geschrieben:
helge-hamburg hat geschrieben: Was mich nur überraschte war die Tatsache, das ein Essen für 30 Personen im Restaurant in China ca. 1600 EURO kosten soll :shock:
Jetzt wirds interesannt. Das klingt ja fast so, als sei da nur das Essen drin. Lass Dir mal ne genaue Aufstellung geben, was das Package nun beinhaltet.
Genau, wenn Du weisst, was alles incl. ist, dann können wir da sicher detailierter unsere Kommentare dazu abgeben.

Sollten die 20.000 Yuan wirklich nur das Essen und das Hotelzimmer beinhalten, dann ist entweder die Inflationsrate binnen kürzezter Zeit in astronomische Höhen geschnallt - und niemand hat das publik gemacht - oder aber (meine Vermutung): Dieses Packege ist eine maasslos überteuerte Mogelpackung.

Ansonsten ist es aber - wie hier schon erwähnt - durchaus üblich, dass für Hochzeiten in China viel Geld ausgegeben wird.
Wenn man das dann aber in Relation mit den Preisen (bei vergleichbaren Leistungen) in Deutschland setzt, dann sind chinesische Hochzeiten wirklich günstig.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Philipp » 04.01.2009, 03:43

ingo_001 hat geschrieben: Wenn man das dann aber in Relation mit den Preisen (bei vergleichbaren Leistungen) in Deutschland setzt, dann sind chinesische Hochzeiten wirklich günstig.

Das Argument zieht aber nicht, weil alles was in China mit Dienstleistungen verbunden ist vergleichsweise "echt günstig" ist.

Das ist so, als ob du dir in China die Haare schneiden lässt und der Friseur für einen gewöhnlichen Männerhaarschnitt hinterher 80 RMB will. In Deutschland würdest du bei einem Friseur der nur 8 Euro für einen Haarschnitt will sagen "echt günstig", in China eher "echter Beschiss".




Was mir übrigens spontan noch einfällt zum möglichen Kostensparen. Es ist theoretisch möglich, dass das Hochzeitsmenü einige merkwürdige, teure und sinnlose Gerichte und Getränke enthält, die man getrost streichen könnte. Manchmal hat man z.B. Suppen mit ganz komischen exotischen und teuren Zutaten, die nach chinesischem Aberglauben irgendwelche medizinischen Wirkungen entfalten sollen, oder Gerichte wie Seegurke etc. die nicht gut schmecken und trotzdem teuer sind, oder Getränke wie Mou Tai (schmeckt zum kotzen UND ist echt teuer) usw. usf.

Das Hotel versucht einem so etwas vermutlich unterzujubeln, weil die damit am meisten Geld verdienen und die Chinesen kaufen es, weil sie meinen damit die Gäste beeindrucken zu können.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste