Wedding party in China?

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
helge-hamburg
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 11.11.2008, 16:11
Kontaktdaten:

Wedding party in China?

Beitrag von helge-hamburg » 03.01.2009, 18:31

Hallo Leute!

Da meine Freundin und ich im Februar planen den finalen Schritt zu tun, kam auch das Thema kleine Wedding Party (30 Personen) auf. Sie erzählte mir etwas von 20.000 RMB für ein Wedding-Package (Feier + ein Hotelzimmer für eine Woche). Scheint mir doch für chinesische Einkommensverhältnisse recht teuer...
Wie sind da eure Erfahrungen?

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan
Kontaktdaten:

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Dennis (CDS) » 03.01.2009, 18:46

Kommt immer drauf an. Auf das Hotel, auf die Zeit, auf den Aufwand. In der Zeit um Chinesisch Neujahr sind meiner Erfahrung nach die Räume für Feierlichkeiten in Hotels immer teurer als zu anderen Zeiten. Für das komplette Essen, Dekoration und Unterhaltung wird ja wohl gesorgt sein und das Hotelzimmer für eine Woche soll mit Sicherheit ja nicht gerade dem normalen Standard entsprechen.

Alles in alles halte ich es noch im Rahmen und man sollte ja nicht vergessen, dass die Hochzeit der wichtigste Tag für chinesische Familien überhaupt ist....nach oben hin sind da praktisch keine Grenzen gesetzt. Umgerechnet 20.000 RMB geben in Taiwan manche allein für die Hochzeitsbilder aus....

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Wedding party in China?

Beitrag von mistervac » 03.01.2009, 18:48

1 Woche Hotel für 30 Leute inklusive ?? Na da würd ich nicht meckern.......

im Ernst : ne Hochzeit für 2000 Euro in D wäre doch ein Traum, Du machst das nur einmal (hoffentlich)
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

helge-hamburg
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 11.11.2008, 16:11
Kontaktdaten:

Re: Wedding party in China?

Beitrag von helge-hamburg » 03.01.2009, 18:54

mistervac hat geschrieben: im Ernst : ne Hochzeit für 2000 Euro in D wäre doch ein Traum, Du machst das nur einmal (hoffentlich)
Leider nein, aber das erste Mal in China. Kann mich aber nicht erinnern, damals in dieser Grössenordnung bezahlt zu haben, und wir waren über 50 Personen... ist aber auch schon 14 Jahre her...
Nur sind die Einkommenverhältnisse in China doch recht unterschiedlich zu DL. Da frage ich mich nur, wie finanzieren die Chinesen dies? Ein junger chinesischer Ehemann in spe wird das wohl kaum alleine aufbringen können.

Palle
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 362
Registriert: 07.01.2008, 10:15
Wohnort: 不伦瑞克

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Palle » 03.01.2009, 19:13

Kredite, das Zauberwort lautet Kredite!

Das ist zumindest in Indien übblich, wie genau das in China ist weiß ich nicht. allerdings könnte ich mir schon vorstellen, dass sich eine Familie auch mal in die Schulden stürzt für diesen besonderen Tag!
Palle
Ich stecke mitten im Gedränge, doch als ich in Deine Augen blicke blendet sich die Menge aus für ein paar Augenblicke teilen wir allein diese seltsame Gefühl, als würden wir uns von früher kennen - Deja-Vu.

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan
Kontaktdaten:

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Dennis (CDS) » 03.01.2009, 19:18

mistervac hat geschrieben:1 Woche Hotel für 30 Leute inklusive ?? Na da würd ich nicht meckern.......
Wenn die aber alle in einem Hotelzimmer bleiben, wird bestimmt die Putzfrau meckern.... :lol:
helge-hamburg hat geschrieben:(Feier + ein Hotelzimmer für eine Woche)

Benutzeravatar
Babs
VIP
VIP
Beiträge: 2238
Registriert: 14.06.2005, 09:48
Wohnort: OA
Kontaktdaten:

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Babs » 03.01.2009, 19:19

helge-hamburg hat geschrieben: Nur sind die Einkommenverhältnisse in China doch recht unterschiedlich zu DL. Da frage ich mich nur, wie finanzieren die Chinesen dies? Ein junger chinesischer Ehemann in spe wird das wohl kaum alleine aufbringen können.
in China bringt jeder Gast ein paar hundert Yuan im hongbao 红包 mit. Damit kann zumindest ein Teil der Kosten gedeckt werden.

Benutzeravatar
Haima
VIP
VIP
Beiträge: 1035
Registriert: 25.07.2007, 06:20
Wohnort: Schweiz

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Haima » 03.01.2009, 19:44

Hallo,

Bei allen chin. Hochzeiten, wo ich irgendwie dabei war, haben immer den grossen Teil die Schwiegereltern bezahlt.

.... und meist nicht wenig.

Gruss

Haima
http://s8.de.ikariam.com/reg.php?fh=9df ... 21d&list=1
Spielst du gerne? Dann klick mal auf den Link oben. Wir suchen Leute, die helfen, unseren Ikariam-Account etwas nach oben zu bringen. Danke!

Feldversuch
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 03.01.2009, 14:18

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Feldversuch » 03.01.2009, 19:47

Meines wissens wird ein großer Teil des Luckymoneys wieder zurück an die Gäste gegeben.

Ansonsten naja zur Hochzeit wird halt nicht gekleckert. Wenn man überlegt was teilweise für Vermögen für die Feier und Geschenke ausgegeben hat, da wird es den meisten hier eher schwindlig. In Indien z.B. sparen die Eltern vom Zeitpunkt der Geburt, in China wird wenn nicht genug Geld zur Verfügung steht zum Teil die ganze Familie wegen einem Kredit angehauen welches dann viele Jahre später noch abgestottert werden. Zum Teil wird es noch durch das Brautgeld es kompensiert, so das sich beide Familien daran beteiligen.

Umgerechnert 666 RMB pro Person ist dabei ein recht günstiger Preis.

helge-hamburg
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 11.11.2008, 16:11
Kontaktdaten:

Re: Wedding party in China?

Beitrag von helge-hamburg » 03.01.2009, 20:03

Feldversuch hat geschrieben:Meines wissens wird ein großer Teil des Luckymoneys wieder zurück an die Gäste gegeben.

Ansonsten naja zur Hochzeit wird halt nicht gekleckert. Wenn man überlegt was teilweise für Vermögen für die Feier und Geschenke ausgegeben hat, da wird es den meisten hier eher schwindlig. In Indien z.B. sparen die Eltern vom Zeitpunkt der Geburt, in China wird wenn nicht genug Geld zur Verfügung steht zum Teil die ganze Familie wegen einem Kredit angehauen welches dann viele Jahre später noch abgestottert werden. Zum Teil wird es noch durch das Brautgeld es kompensiert, so das sich beide Familien daran beteiligen.

Umgerechnert 666 RMB pro Person ist dabei ein recht günstiger Preis.
Stimmt wohl, nur wenn die Bezahlung ausschliesslich von mir erwartet wird....
Auf was habe ich da nur eingelassen? :x

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Hendrik » 03.01.2009, 20:40

Irgentwas stimmt da doch nicht. Rechnen wir mal nach..

eine Feier für 30 Personen...
Champagner, Hummer Krabben Vicher, Hochzeitstorte, Fotograph,........

Ein Zimmer in einem vermutlich besseren Hotel für eine Woche, vermutlich in einger Chinesischen Großstadt.

Zusammen 2000 Euro? wenn Du mich fragst, dann ist das wohl quasi gratis.

Wenn meine Freundin und ich (2Personen) mal am Wochenede Sushi essn gehen da schon 50 Euro an die Fische.
.

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Philipp » 03.01.2009, 20:44

So eine Geldverschwendung, vor allem wenn die Ehe dann geschieden wird.

Ich würde den Schwiegereltern das Angebot machen, entweder sie zahlen die Hälfte oder die Feier wird auf eine Zeremonie beim Standesamt heruntergefahren. Was hast du davon, wenn 30 Verwandte deiner Frau der Hochzeit beiwohnen, kennst du diese Leute überhaupt? Willst du Partyclown für 30 unbekannte Chinesen spielen und das auch noch auf deine Kosten?

Benutzeravatar
Henry_
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 265
Registriert: 23.02.2008, 15:24
Kontaktdaten:

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Henry_ » 03.01.2009, 20:51

Ich komme da nicht so ganz mit. 20.000 RMB sind nach heutiger
Umrechnung 2.100 Euro.

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass mit diesem Betrag auch
nur annähernd meine deutsche Hochzeit zu bestreiten war.

Ich würde aber gerne mal den chinesischen Durchschnittlohn
(den ich nicht kenne) ins Verhältnis zu den 20Tsd RMB setzen
und dann auf hiesige Verhältnisse übertragen. Auch dann, so
glaube ich, ist das in China eine "günstige" Angelegenheit.



Henry_ Bild

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Philipp » 03.01.2009, 21:02

helge-hamburg hat geschrieben: Nur sind die Einkommenverhältnisse in China doch recht unterschiedlich zu DL. Da frage ich mich nur, wie finanzieren die Chinesen dies? Ein junger chinesischer Ehemann in spe wird das wohl kaum alleine aufbringen können.

Übrigens was die Finanzierung angeht, wird häufig von jungen chinesischen Ehemännern erwartet, dass sie auch eine eigene Wohnung in die Ehe mitbringen und dann ist man schon bei mindestens dem zehnfachen des oben genannten Hochzeitsbetrags, je nach Stadt. Vermutlich unterstützt die Familie des Ehemanns den Mann finanziell/nimmt Schulden auf.

Weltenläufer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 22.12.2008, 03:37

Re: Wedding party in China?

Beitrag von Weltenläufer » 03.01.2009, 21:19

Henry_ hat geschrieben:Ich komme da nicht so ganz mit. 20.000 RMB sind nach heutiger
Umrechnung 2.100 Euro.

Ich würde aber gerne mal den chinesischen Durchschnittlohn
(den ich nicht kenne) ins Verhältnis zu den 20Tsd RMB setzen
und dann auf hiesige Verhältnisse übertragen. Auch dann, so
glaube ich, ist das in China eine "günstige" Angelegenheit.
Durschnittslohn müsste doch bei 60-150 Euro Monatlich liegen, je nach Branche ( oder irre ich mich da? ).
Da wären 2100 Euro mächtig viel Geld.
Man muss sich einfach Ziele setzen, dann kann man sich komplizierte Umwege erlauben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste