Heirat in china

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Heirat in china

Beitrag von Ron » 16.12.2008, 11:41

MrsVac hat geschrieben:Falsch !!! Man braucht 2 Monate, das war meine Erfahrung
mrsvac, jetzt B1 niveau
Respekt fuer 2 Monate A1 und Gratulation zu B1.


Ronny

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan
Kontaktdaten:

Re: Heirat in china

Beitrag von Dennis (CDS) » 16.12.2008, 13:22

Ron hat geschrieben:Respekt fuer 2 Monate A1 und Gratulation zu B1.
Vor allem weil dazwischen auch noch A2 liegt. 8)

Benutzeravatar
Attila
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 968
Registriert: 03.05.2007, 19:11
Wohnort: Bayern

Re: Heirat in china

Beitrag von Attila » 16.12.2008, 14:11

MrsVac hat geschrieben:
Attila hat geschrieben: Später für das Visum:
Lernen für den Sprachtest: 4-12 Monate
Falsch !!! Man braucht 2 Monate, das war meine Erfahrung

mrsvac, jetzt B1 niveau
Wenn ich mich nicht irre hast Du den A1 Test hier in Deutschland abgelegt, nachdem Du hier einen Kurs besucht hast.

Wenn man hier in Deutschland Deutsch lernt geht das natürlich viel effizienter.

Gerade das ist ja der Kritikpunkt an diesem System, die A1 Regelung würde viel mehr Sinn machen wenn die Immigranten hier in Deutschland Deutsch lernen könnten.

Die bisherigen Erfahrungen mit dem A1 Test, in seiner jetzigen Form, sind jedenfalls verheerend:

http://www.verband-binationaler.de/seit ... achzug.pdf
http://www.sueddeutsche.de/politik/55/316934/text/
"Hallo Leute da bin ich wieder! War nur mal ein paar tausend Jährchen weg, was habt ihr denn inzwischen so... ACH DU SCHEISSE!!!" - Gott

Got Pork?

Benutzeravatar
MrsVac
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 03.02.2008, 19:10
Wohnort: Süddeutschland, Kreis Heilbronn

Re: Heirat in china

Beitrag von MrsVac » 16.12.2008, 21:13

Attila hat geschrieben: Wenn ich mich nicht irre hast Du den A1 Test hier in Deutschland abgelegt, nachdem Du hier einen Kurs besucht hast.

Wenn man hier in Deutschland Deutsch lernt geht das natürlich viel effizienter.
meine A1 Prüfung war ein Interview in der deutschen Konsulat in Canton.

Den Integrationskurs habe ich mehr oder weniger mit A1 Test begonnen.

A1 in Deutschland zu lernen wäre sehr viel schwerer gewesen, da die Lehrer kein Chinesisch sprechen :mrgreen:

Es ist also in der heimat effektiver !!!

Ich will sagen : Die basics wurden mir in meiner Muttersprache beigebracht und zwar in meiner Heimat.

Migranten kommen aus allen Ländern der Welt, der Unterricht ist n u r Deutsch, kein Englisch, kein Chinese, kein Russisch. Darüber denkt ihr nicht nach !

Viele kommen hier nicht mit und wiederholen die Kurse mehrmals.


Das lernen zu A2 und B2 ist ein fulltimejob , glaubt mir das.

man kann dies entweder in 6 oder auch 12 monaten tun.
MrsVac, Brücke zwischen China und Deutschland

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan
Kontaktdaten:

Re: Heirat in china

Beitrag von Dennis (CDS) » 16.12.2008, 22:14

Also es gibt natürlich einige Deutschlehrer, die durch Tätigkeiten an chinesischen Goethe-Instituten Chinesisch sprechen können. Nur so einen dann in Deutschland zu finden, wäre schon ein ziemlicher Glücksfall. Außerdem müsste ein Kurs dann ja auch nur von Chinesen besucht werden. Auf der anderen Seite: Gibt es denn in Deutschland eigentlich qualifizierte Deutschlehrer aus China oder wird das durch übertriebene Anforderungen verhindert?

Und das mit dem effizienter Deutsch lernen in Deutschland bezieht sich wohl darauf, dass man das Gelernte gleich von Anfang an praktisch anwenden bzw. bei Fragen den Partner, zur Not halt auf Englisch, fragen kann. In China gehst du zwar in den Kurs, kannst aber im Alltag nichts mit Deutsch anfangen. Am besten ist halt alles zusammen: Leben in Deutschland und qualifizierter Unterricht mit Erklärungen in der Muttersprache für die Grundlagen.

Benutzeravatar
MrsVac
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 03.02.2008, 19:10
Wohnort: Süddeutschland, Kreis Heilbronn

Re: Heirat in china

Beitrag von MrsVac » 16.12.2008, 22:55

in meiner Klasse (20 Personen) waren wir 2 Chinesinnen, alle anderen von "überall".

Ausserdem war ich die Einzige Person,auch Lehrer, die fliessend English spricht.

Das ist die Situation, ich bin hier in erster Linie nicht Chinesin, sondern Migrantin.

Aus dieser Perspektive möchte ich dies betrachten. Ohne A1 level ist kein Untericht möglich.

Doch ich verstehe Attila, auch ich musste nach Hochzeit erst warten.
MrsVac, Brücke zwischen China und Deutschland

Benutzeravatar
MrsVac
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 03.02.2008, 19:10
Wohnort: Süddeutschland, Kreis Heilbronn

Re: Heirat in china

Beitrag von MrsVac » 16.12.2008, 22:59

Ron hat geschrieben:
MrsVac hat geschrieben:Falsch !!! Man braucht 2 Monate, das war meine Erfahrung
mrsvac, jetzt B1 niveau
Respekt fuer 2 Monate A1 und Gratulation zu B1.


Ronny
danke, und viel Glück, besonders frohe weihnacht !! :D
MrsVac, Brücke zwischen China und Deutschland

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16423
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heirat in china

Beitrag von Laogai » 17.12.2008, 00:53

MrsVac hat geschrieben:in meiner Klasse (20 Personen) waren wir 2 Chinesinnen, alle anderen von "überall".
两个中国人,其他的多是外国人。 :shock:

SCNR :wink:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Heirat in china

Beitrag von Ron » 17.12.2008, 02:33

MrsVac hat geschrieben: besonders frohe weihnacht !! :D
Ja wuenschen wir euch auch von HK aus.
Wir werden hier in Deutschland richtig Deutsch bzw. A1 anfangen zu lernen
man hat ja hier 6 Monate Zeit dafuer.
Sie war zwar in HK auf dem Goethe Institut hatte aber nicht die Zeit um alle Kurse
fuer den A1 Abschluss zu besuchen.


Gruss
Ronny

Benutzeravatar
Black Hat
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 34
Registriert: 11.12.2008, 01:05

Re: Heirat in china

Beitrag von Black Hat » 17.12.2008, 04:43

Hey Ron kannst du das etwas näher erläutern mit den 6 Monaten?
Ich dachte dieser Test, wie Daxue bereits fragte, müsste im Heimatland abgelegt werden?

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Heirat in china

Beitrag von Ron » 17.12.2008, 04:56

Wenn Du es schafft hier in Deutschland zu heiraten, z.B. mit ueber ein Besuchsvisum
wird Sie nicht mehr zurueckgeschickt und kann den A1 Test hier machen.
(Aussage von ABH )
Oder aber wie bei mir, Sie hat einen Hongkong-Pass und somit kann sie 3 Monate hierherkommen,
das "Heiratsvisum" wird somit nicht benoetigt.
Wir werden aber in HK heiraten und dann nach Deutschland gehen.
Dort mus Sie sich dann nur noch anmelden mit der Hochzeitsurkunde, fertig.

Ronny

Benutzeravatar
MrsVac
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 03.02.2008, 19:10
Wohnort: Süddeutschland, Kreis Heilbronn

Re: Heirat in china

Beitrag von MrsVac » 17.12.2008, 22:00

laogai hat geschrieben:
MrsVac hat geschrieben:in meiner Klasse (20 Personen) waren wir 2 Chinesinnen, alle anderen von "überall".
两个中国人,其他的多是外国人。 :shock:

SCNR :wink:
没错,刚开始才只有我一个中国人,学到第5本书才有一个中国人加进来,其他同学都是来自波兰,俄罗斯,土耳其,泰国,巴


西,罗马尼亚,伊拉克.......可是他们的英文都不怎么好,我在那里不能跟他们用英文沟通,只能用德语.


德语老师不怎么懂英文,今年59岁了,很简单很简单的才会!!!!考试很严格,2个老师监考查20个学生
MrsVac, Brücke zwischen China und Deutschland

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16423
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heirat in china

Beitrag von Laogai » 18.12.2008, 00:09

MrsVac hat geschrieben:
laogai hat geschrieben:两个中国人,其他的是外国人。
没错
有错 :shock: :(
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste