Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
meinü
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 25
Registriert: 24.05.2010, 20:23

Re: Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

Beitrag von meinü » 26.05.2010, 16:20

ach aus welchem land kommst du denn wenn du meinst du wärst moslim :D?

Benutzeravatar
DerDirk
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 124
Registriert: 23.09.2009, 16:52
Wohnort: Bochum

Re: Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

Beitrag von DerDirk » 26.05.2010, 16:25

Moslem sein ist Länderabhängig??
Seit wann das denn.
Werd ich jetzt irgendwo Zwangseingebürgert?? Wenn ja will ich auf die Komoren
Der Standpunkt macht es nicht, die Art macht es, wie man ihn vertritt.
Theodor Fontane (1819-98), dt. Erzähler

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3015
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

Beitrag von de guo xiong » 26.05.2010, 16:26

sorry fürs OT - aber wir sind da ja eh schon tief drin.

Ich denke bis jetzt habt Ihr den Nick falsch gedeutet (piyin ist halt nicht eindeutig).

"mei nv" soll sicher "keine Frau/nicht weiblich" heißen :)

de guo xiong, der hofft nicht ganz falsch mit seiner interpretation zu liegen :?: :? :lol:
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

Benutzeravatar
DerDirk
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 124
Registriert: 23.09.2009, 16:52
Wohnort: Bochum

Re: Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

Beitrag von DerDirk » 26.05.2010, 16:41

Achja meinü (oder wie auch immer)

Lies mal Sure 24 Vers 58

Ok. letzte Sure für dich heute, ich mag den Koran an dir auch nicht verschwenden :twisted:
Der Standpunkt macht es nicht, die Art macht es, wie man ihn vertritt.
Theodor Fontane (1819-98), dt. Erzähler

Benutzeravatar
RoyalTramp
VIP
VIP
Beiträge: 2008
Registriert: 13.10.2009, 08:37
Wohnort: China / Shanghai
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

Beitrag von RoyalTramp » 26.05.2010, 17:01

Wo wir schon mal beim "Namenraten" sind.

"mei nü" kann viele schöne Bedeutungen haben, wie z.B. folgene Eigenkreationen:

美衄 -> Schönes Nasenbluten
煤女 -> Kohlemädchen
没恧 -> Ohne Scham...
霉女 -> Schimmelfrau

Wer noch schöne Transkibierideen hat: wir können ja mal sammeln. :P
Thank you for your contribution to China's flourishing and prosperity! 感谢你为祖国繁荣昌盛作出的贡献!

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12008
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

Beitrag von ingo_001 » 26.05.2010, 17:06

RoyalTramp hat geschrieben:没恧 -> Ohne Scham...
Passt ja wie die Fast aufs dann spätere blaue Auge :mrgreen:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

Beitrag von wuseltiger » 26.05.2010, 20:35

Also ich glaube eher, dass Tarkan wieder da ist. Vermutlich sein 2. Nick, da der andere zu oft von Kim gesperrt wird..

Aber: Keine Sprache richtig zu beherrschen ist schon eine Leistung, Hut ab!

meinü
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 25
Registriert: 24.05.2010, 20:23

Re: Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

Beitrag von meinü » 27.05.2010, 00:01

wenn ihr es denkt dann denkt ruhig weiter so
mein problem ist es nicht
aber nach wie vor bleibe ich bei meiner meinung
wenn ihr eine chinesische frau wollt dann nimmt sie euch
aber aus meiner sicht ist eine "chinesin" die einen deutschen mann will keine chinesin ;)
also viel spass noch bei diskutieren ihr bratwurst fresser :D

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16435
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

Beitrag von Laogai » 27.05.2010, 00:07

meinü hat geschrieben:aber aus meiner sicht ist eine "chinesin" die einen deutschen mann will keine chinesin
Wäre denn ein japanischer Mann ok.? Ich habe gehört dass die häufig duschen bzw. baden.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
gege
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 520
Registriert: 23.11.2009, 03:19
Wohnort: 汉堡

Re: Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

Beitrag von gege » 27.05.2010, 00:47

meinü hat geschrieben:und außerdem zeig du mir ein chinesischen jugendlichen in deutschland der chinesische schrift lesen kann
die mehrheit die ich kenne kann es nicht und wieso sollte ich mir so ein programm holen wenn ich es eh nicht kann
Verdammte Analphabeten :lol: Da haben Deine Eltern vor lauter Prügeldrohungen wohl vergessen Dir mal was sinnvolles beizubringen, als nur diesen deutschen Ghetto-Slang alla Neuköln, oder Mümmelmannsberg. Hoffe Du findest einen chinesischen Mann der anspruchslos genug ist, damit Du nicht als alte Jungfer sterben musst :mrgreen:
Gege - 哥哥

Benutzeravatar
sowa
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 483
Registriert: 01.05.2009, 23:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

Beitrag von sowa » 04.06.2010, 12:09

meinü hat geschrieben: wenn ihr eine chinesische frau wollt dann nimmt sie euch
aber aus meiner sicht ist eine "chinesin" die einen deutschen mann will keine chinesin ;)
:D
meinü,
" und aus deiner sicht ist ein deutscher, der eine chinesin heiratren will kein deutscher"?

meine güte meinü, wie beschränkt du bist! das es sowas noch gibt.
deshalb ich plädiere für kulturelle vielfalt und begrüße ich deutsch-chinesische ehen
auch andere deutsch-ausländische ehen.

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

Beitrag von aquadraht » 04.06.2010, 12:23

gege hat geschrieben:
meinü hat geschrieben:und außerdem zeig du mir ein chinesischen jugendlichen in deutschland der chinesische schrift lesen kann
die mehrheit die ich kenne kann es nicht und wieso sollte ich mir so ein programm holen wenn ich es eh nicht kann
Verdammte Analphabeten :lol: Da haben Deine Eltern vor lauter Prügeldrohungen wohl vergessen Dir mal was sinnvolles beizubringen, als nur diesen deutschen Ghetto-Slang alla Neuköln, oder Mümmelmannsberg. Hoffe Du findest einen chinesischen Mann der anspruchslos genug ist, damit Du nicht als alte Jungfer sterben musst :mrgreen:
Sorry, Gege, schieb bitte mal das eine l von alla nach Neuköln, dann stimmt es :mrgreen:
Ansonsten Ding!

Um meinü noch etwas mehr zu schockieren (Thema "Bratwurstfresser"):
Meine Informanten aus Shanghai melden, dass die vaterlandslosen Chinesen den Anbietern im deutschen Pavillon die Bratwurst nur so aus der Hand reissen, und die Schweinshaxen auch! :lol:
Überhaupt ist Diskriminierung auf Grund bestimmten Essens ziemlich unchinesisch, eher wird über Essenstabus - meist eher milde - gelästert: so wird Vegetarier auch schon mal spöttisch im Sinne von Weichei benutzt. Ich tippe auch auf islamischen Unterschicht-Migrantenhintergrund.

a^2

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12008
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

Beitrag von ingo_001 » 04.06.2010, 12:29

aquadraht hat geschrieben:Ich tippe auch auf islamischen Unterschicht-Migrantenhintergrund.
Willkommen im Klub :mrgreen:
Aber was solls - unsere Sommerlochfüllung hat sich ja verflüchtigt.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
DangsSheep
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 312
Registriert: 12.02.2009, 12:07
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

Beitrag von DangsSheep » 09.06.2010, 16:27

meinü hat geschrieben:oh mein gott ich muss gerade voll lachen wenn ich hier durchlese was ihr alles schreibt hahaha
von was träumt ihr deutschen männer eigemntlich hahahhaa
omg ich bin selber chinesin und glaubt mir wenn ich mit ein deutschem mann nachhause kommen würde mein vater und meine brüder würden mich grün und blau schlagen
ihr redet vieleicht voin filipinas oder thais die ihr in dem ihr land euch billig kaufen könnt
aber keine chinesen mit stolz würde einen von euch deutschen unreinen männer nehmen wuah glaub mir ein deutscher mann würde zuj mein vater gehen und um die erlaubnis bitten mich zu heiratet mein vater würde ihm umbringen hahahahahahahaha omg träumt nich so viel leute :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Bild

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: Chinesische Frau und deutscher Mann geht das gut?

Beitrag von wuseltiger » 09.06.2010, 20:18

Ja den Migrationshintergrund meine ich auch recht deutlich erkennen zu können. Letztes Wochenende wurde ich auf der Straße Zeuge eines Gesprächs einer ca. 13-14 jährigen Türkin mit ihren Freundinnen: "Ey Deutschland iss behindärt. Die und Fußball, willsu mich verarschen? Die sch** Deutschen können niii gewinnen. Die sind zu blöd dazu"..
Ich hätte sie ja gerne mal nach ihrem Pass gefragt. Würde mich nicht wundern, wenn sie einen deutschen hat. (Wahrscheinlich) hier geboren, aber nie angekommen.. Traurig..

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste