Seite 1 von 1

Familie zum chinesischen Neujahr besuchen

Verfasst: 26.09.2019, 20:06
von DanielClaton
Hallo ihr,

2020 ist es soweit: Wir bekommen bald ein Baby und dann wollen wir mit dem Kleinen meine Schwiegereltern zum chinesischen Neujahrsfest besuchen. Ein Freund möchte noch mitkommen und wir Männer wollen dann mit der Transmongolischen Eisenbahn zurückreisen.

Leider fährt der Zug nur einmal die Woche, daher hätte ich ein paar Fragen wegen der Planung:

- Das chin. Neujahr ist am Sa, wäre es sehr unhöflich, nur bis Mo zu bleiben? Bei der Fahrt Mo abends von Yueyang nach Peking geraten wir da erfahrungsgemäß in das Chunyun oder sind da die meisten Chinesen noch bei ihren Familien?

- Lohnt es sich, die ganzen Feiertage dazu bleiben? Ist ja noch fast eine Woche und so ganz spannend finde ich es dort nicht und Chinesisch sprech ich fast nicht, genauso wie wohl meine Schwiegereltern nur den lokalen Dialekt sprechen...

- Wäre es sehr unhöflich, die Geldgeschenke nicht in den roten Umschlägen zu überreichen? Ist aus meiner Sicht nur unnötiger Müll.

Vielen Dank,
Dominik

Re: Familie zum chinesischen Neujahr besuchen

Verfasst: 26.09.2019, 21:20
von Laogai
DanielClaton hat geschrieben:Wäre es sehr unhöflich, die Geldgeschenke nicht in den roten Umschlägen zu überreichen? Ist aus meiner Sicht nur unnötiger Müll.
Zu den roten Papierumschlägen gibt es zwei umweltfreundliche Alternativen: Entweder du packst das Geld in Plastiktüten, oder du zählst dem Beschenkten jeden Schein einzeln in die offene Hand.

Re: Familie zum chinesischen Neujahr besuchen

Verfasst: 26.09.2019, 22:44
von deralex2985
Serious? Mit einem nicht einmal 6 Monate alten Baby so ne lange Reise?

Re: Familie zum chinesischen Neujahr besuchen

Verfasst: 27.09.2019, 03:43
von de guo xiong
deralex2985 hat geschrieben:
26.09.2019, 22:44
Mit einem nicht einmal 6 Monate alten Baby so ne lange Reise?
Das schoss mir auch als erstes durch den Kopf (besonders, da ich auch vor kurzem Vater geworden bin).

Und als zweites dann die Mutter mit dem Saeugling (allein?) zurueck reisen lassen.

BTW.: eh ich mir ueber unnoetige rote Umschlaege (die sich wahrscheinlich auch noch gut recyceln lassen) gedanken machen, wuerde ich bei anderen Sachen anfangen und da Ihr ja sicher auch Geld zur Geburt des Nachwuchses bekommt - koennt Ihr ja gleich verhandeln es ganz sein zu lassen (bin mal auf die Reaktion der Verwandtschaft gespannt :))

de guo xiong, der erst naechsten Sommer einen Besuch mit Anna bei den Grosseltern geplant hat

Re: Familie zum chinesischen Neujahr besuchen

Verfasst: 27.09.2019, 17:19
von blackrice
insbesonders koennen Starts und Landungen ekelhafte Innenohrschmerzen verursachen, Erwachsene wissen meist wie man gegenwirken kann, Babys und Kleinstkinder leider nicht

Re: Familie zum chinesischen Neujahr besuchen

Verfasst: 27.09.2019, 17:51
von Malin
Herzlichen Glückwunsch zum kommenden Nachwuchs!
Und Willkommen im Club der ungefragt-guten-Ratschlags-Empfänger! ;)

Ich hab nur gute Erfahrungen beim Reisen mit Babys gemacht. Geht besser als mit Kleinkindern, für die und mit ihnen sind Langstreckenflüge echt unspassig (das gilt sowohl aus Kinder- und Eltern- als auch aus Mitreisendenperspektive, Ausnahmen bestätigen die Regel). Gegen potentielle Ohrprobleme hilft (falls nicht eh verschlafen) Stillen/Fläschchen oder Schnullern bei Steig-/Sinkflug.

Auf die roten Umschläge würde ich nicht verzichten, kostet nen Appel und nen Ei und spielt bei einer Fernreise relativ gesehen wirklich keine Rolle mehr. Gibt es auch überall, dürfte also auch kein logistisches Problem werden und wenn doch, melde ich, und ich schick dir welche aus meinem Vorrat. ;)

Was den Abreisetermin angeht: das hängt von der konkreten Familie und deren Einstellung und Erwartungen ab. In meinem Bekanntenkreis gibt es Familien, wo das eine Kriegserklärung wäre und andere, wo es heißen würde: viel Spaß und poste viele Bilder. Kann Deine Frau das nicht klären?

Re: Familie zum chinesischen Neujahr besuchen

Verfasst: 27.09.2019, 22:05
von deralex2985
Malin hat geschrieben:
27.09.2019, 17:51
Herzlichen Glückwunsch zum kommenden Nachwuchs!
Und Willkommen im Club der ungefragt-guten-Ratschlags-Empfänger! ;)

Ich hab nur gute Erfahrungen beim Reisen mit Babys gemacht. Geht besser als mit Kleinkindern, für die und mit ihnen sind Langstreckenflüge echt unspassig (das gilt sowohl aus Kinder- und Eltern- als auch aus Mitreisendenperspektive, Ausnahmen bestätigen die Regel). Gegen potentielle Ohrprobleme hilft (falls nicht eh verschlafen) Stillen/Fläschchen oder Schnullern bei Steig-/Sinkflug.

Auf die roten Umschläge würde ich nicht verzichten, kostet nen Appel und nen Ei und spielt bei einer Fernreise relativ gesehen wirklich keine Rolle mehr. Gibt es auch überall, dürfte also auch kein logistisches Problem werden und wenn doch, melde ich, und ich schick dir welche aus meinem Vorrat. ;)

Was den Abreisetermin angeht: das hängt von der konkreten Familie und deren Einstellung und Erwartungen ab. In meinem Bekanntenkreis gibt es Familien, wo das eine Kriegserklärung wäre und andere, wo es heißen würde: viel Spaß und poste viele Bilder. Kann Deine Frau das nicht klären?
Naja nur weil du das machst, heißts ja nicht das es automatisch richtig ist.

Re: Familie zum chinesischen Neujahr besuchen

Verfasst: 27.09.2019, 23:44
von tfranck
deralex2985 hat geschrieben:
27.09.2019, 22:05
Malin hat geschrieben:
27.09.2019, 17:51
Herzlichen Glückwunsch zum kommenden Nachwuchs!
Und Willkommen im Club der ungefragt-guten-Ratschlags-Empfänger! ;)

Ich hab nur gute Erfahrungen beim Reisen mit Babys gemacht. Geht besser als mit Kleinkindern, für die und mit ihnen sind Langstreckenflüge echt unspassig (das gilt sowohl aus Kinder- und Eltern- als auch aus Mitreisendenperspektive, Ausnahmen bestätigen die Regel). Gegen potentielle Ohrprobleme hilft (falls nicht eh verschlafen) Stillen/Fläschchen oder Schnullern bei Steig-/Sinkflug.
Naja nur weil du das machst, heißts ja nicht das es automatisch richtig ist.
Naja, nur weil es nicht automatisch richtig ist, ist es nicht automatisch falsch.
Es ist ein willkommener Erfahrungsaustausch der dem geneigten Leser Informationen bietet, die für eine vernünftige Entscheidungsfindung notwendig sind.

Ich fand die Info jedenfalls sehr interessant - und neu.