Heiraten in Dänemark oder HongKong

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 942
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Heiraten in Dänemark oder HongKong

Beitrag von jackie_chan » 08.03.2019, 19:02

Mahlzeit,

ich hatte mir in meinem (jugendlichen?) Leichtsinn gedacht: hey, ne Chinesin heiraten kann nicht so schwierig sein :P . Jetzt Steht der Termin für die Hochzeitsfeier Mitte/Ende Juni und ich musste, einen Herzinfarkt unterdrückend, feststellen, was da an bürokratischem Unsinn auf einen zukommt. Zumindest wenn man standesamtlich in Deutschland oder China heiraten will. Da uns für die Beschaffung der nötigen Unterlagen die Zeit davon rennt, muss eine Alternative in Form von Dänemark oder HongKong her...

Zu uns:
Sie Chinesin (VR) ich Deutscher, beide wohnhaft in Deutschland, beide mit Job. Sie hier wohnhaft seit 2012 (zuerst Masterstudium und anschließend Job gefunden). Ihre deutschen Sprachkenntnisse sind bald besser als meine (zumindest was Hochdeutsch angeht :lol: ).

Hat hier letztens "zufällig" jemand in Dänemark geheiratet und kann mir sagen, ob das immer noch so locker geht wie in den Jahren zuvor? Anscheinend sind jetzt die Regeln etwas schärfer. Bisher reichte ja vom chinesischen Part ne Ledigkeitsbescheinigung der Botschaft.
Hong Kong käme auch noch infrage, das würde uns aber deutlich teurer kommen, da zumindest einer aus Europa und später nochmal beide aus China da hinfliegen müssten.

Mal wieder n Klassiker, ich weis :lol: :roll:

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 642
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Heiraten in Dänemark oder HongKong

Beitrag von rundherum » 08.03.2019, 20:35

Wollt ihr die Hochzeitsfeier in einer Kirche in Deutschland machen? Sonst kann das Standesamtliche ja im Nachhinein folgen :wink:

Falls es vorher sein muss und es in Deutschland echt so mühsam ist:
https://www.daenemark.de/heiraten/#dokumente

sonero
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 398
Registriert: 03.12.2007, 20:52
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Heiraten in Dänemark oder HongKong

Beitrag von sonero » 09.03.2019, 00:15

Moin,

Über 3 Monate Zeit, das sollte locker gehen.
Kann ihre Familie in China helfen?
Geh zum zuständigen Standesamt und frage nach, was die an Unterlagen haben wollen.
Vermutlich nur das Hukou aus China (beglaubigt übersetzt) und mit Pech ne Geburtsurkunde.
Damit bekommt Ihr die Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis vom OLG und könnt heiraten.
Das sollte machbar sein und ist kein Hexenwerk.
Bei einer Heirat in HK oder DK riskiert Ihr nur unnötige Scherereien nach der Hochzeit. Kann sein, muss nicht.

Was ist mit der Option in China Mainland zu heiraten, bei ihren Eltern? Das ist auch nicht kompliziert, das lässt sich innerhalb weniger Wochen regeln.

Gruß,
Norbert

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 791
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Heiraten in Dänemark oder HongKong

Beitrag von qpr » 09.03.2019, 16:07

Braucht ihr für eine Hochzeit in China ein Ehefähigkeitszeugnis/Konsularbescheinigung oder reicht eine legalisierte/beglaubigte erweiterte Meldebescheinigung aus Deutschland?

Viele Standesämter in China erkennen eine erweiterte Meldebescheinigung an.

Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 942
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Heiraten in Dänemark oder HongKong

Beitrag von jackie_chan » 10.03.2019, 14:33

Servus,

Danke für eure Antworten!

Der ursprüngliche Plan war es, in China standesamtlich zu heiraten. Hierfür benötige ich laut dem zuständigen Standesamt in China ein Ehefähigkeitszeignis, mit dem ich mir von der Botschaft dann eine Konsularbescheinigung hole. Die Unterlagen die ich von meiner Verlobten für das Ehefähigkeitszeugnis benötige, hab ich diese Woche angefragt, bekomme die Liste kommende Woche. Vorab hat mir der überaus nette Sachbearbeiter folgendes genannt: Geburtsurkunde und Hukou (Eltern sind vor Ort, aber sind nicht mehr die jüngsten), beides legalisiert und anschließend ins Deutsche übersetzt und noch eine Ledigkeitsbescheinigung, die man hier in Deutschland von der zuständigen Auslandsvertretung bekommt. Das ganze geht dann nach Karlsruhe und wird dort abgesegnet. Kann durchaus sein, dass die Zeit reicht, könnte aber auch sein, dass es in die Hose geht (Wir fliegen bereits Anfang Juni nach China). Karlsruhe alleine dauert 2-6 Wochen wurde mir gesagt.
Für eine standesamtliche Heirat in Deutschland brauch ich laut dem Standesamt quasi dieselben Unterlagen wie für China (es braucht ebenfalls hierfür das Ehefähigkeitszeugnis).

Da da die deutsche Feier in Österreich stattfinden wird, ebenso wie die kirchliche Trauung, müssten wir hierfür bereits einen Nachweis über die standesamtliche Heirat in Händen halten. Es würde uns aber kein Bein brechen, wenn die kirchliche Trauung ausfällt (mit wäre es natürlich schöner).
Allgemein könnte man im "worst case" natürlich standesamtlich auch erst nach den Hochzeitsfeiern heiraten. Mein Kopf macht da aber noch Probleme, mal schauen ob ich mich da noch etwas bearbeiten kann :mrgreen:

vilarinha
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 261
Registriert: 03.11.2011, 09:40
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Heiraten in Dänemark oder HongKong

Beitrag von vilarinha » 12.03.2019, 18:54

Du kannst die Heirat in HK auch anmelden ohne vor Ort zu sein. Ist zwar etwas komplizierter aber möglich.
Flüge von Mainland nach HK kosten nicht die Welt.
Von den hier immer mal wieder angeführten Komplikationen nach der Hochzeit habe ich in den letzten 5 Jahren sowohl im Mainland als auch in D und EU Ausland nichts mitbekommen.
Viel Glück
andy
"Egal wie tief man die Messlatte des menschlichen Verstandes auch anlegt, es kommt jeden Tag einer und marschiert aufrecht drunter durch."

2time
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 14.02.2019, 22:59
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Heiraten in Dänemark oder HongKong

Beitrag von 2time » 12.03.2019, 23:11

Ich habe es damals in Dänemark gemacht.
Wir haben beide nur unseren Ausweis gebraucht und eine Meldebescheinigung
mit Familienstand. Sie hat ihren Aufenthalt in China deswegen wurde noch ein Visum
benötigt. Wenn ihr beide in Deutschland seid dann ist es sogar besser.

Es wurde gesagt das es jetzt schwerer geht aber so ganz schwer ist es auch noch nicht.
Ich habe das bei einer Agentur gemacht und die haben das ganze Papierkram sehr leicht für
uns gemacht.

lorynoe
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 17.03.2019, 14:34

Re: Heiraten in Dänemark oder HongKong

Beitrag von lorynoe » 17.03.2019, 15:12

Hallo,

ich habe letztes Jahr um July meinen chinesischen Ehemann in Dänemark geheiratet und es verlief alles ohne Probleme und sehr schnell.

Wir haben innerhalb von 2 Wochen heiraten können :-)

Lg

lorynoe
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 17.03.2019, 14:34

Re: Heiraten in Dänemark oder HongKong

Beitrag von lorynoe » 17.03.2019, 15:20

2time hat geschrieben:Ich habe es damals in Dänemark gemacht.
Wir haben beide nur unseren Ausweis gebraucht und eine Meldebescheinigung
mit Familienstand. Sie hat ihren Aufenthalt in China deswegen wurde noch ein Visum
benötigt. Wenn ihr beide in Deutschland seid dann ist es sogar besser.

Es wurde gesagt das es jetzt schwerer geht aber so ganz schwer ist es auch noch nicht.
Ich habe das bei einer Agentur gemacht und die haben das ganze Papierkram sehr leicht für
uns gemacht.
Hallo,

lebt ihr jetzt schon beide in Deutschland? Ich und mein Mann haben auch in Dänemark geheiratet und warten gerade auf einen hoffentlich positiv ausfallenden Ehegattennachzug.

Lg

Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 942
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Heiraten in Dänemark oder HongKong

Beitrag von jackie_chan » 22.03.2019, 10:08

Um Nägel mit Köpfen zu machen und weil ich Hong Kong mag und noch ordentlich Überstunden loszuwerden hatte, bin ich gester kurzerhand nach HongKong geflogen. Der Besuch auf dem Amt war sehr simpel und unkompliziert. Ganz nach hinten zu Schalter 20, Pässe zeigen und Wartenummer bekommen. Dann 20 min später das MR21B Formular ausgefüllt übergeben (kann und sollte man bereits zu Hause ausfüllen und dem Amt über die Homepage bereits vorher zukommen lasse, um Zeit und Nerven zu spare). Fünf Unterschriften machen, ein paar Fragen warum wir in HongKong und nicht in Deutschland oder China heiraten wollen und das wars. Am Ende muss man noch vor einem Offiziellen eine eidesstattliche Erklärung ablesen, dass man kein Betrüger ist.
Dann bekommt man nen Wisch auf dem nochmal die Daten des gewählten Hochzeitstermins usw. drauf stehen ...

Vielleicht hilft das ja dem ein der andern später weiter!
PS: bin heut Abend im Ned Kelly's Last Stand Jazz Club, falls jemand Lust hat ne Runde mit zu saufen :mrgreen:

deralex2985
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 130
Registriert: 06.04.2013, 18:09

Re: Heiraten in Dänemark oder HongKong

Beitrag von deralex2985 » 22.03.2019, 11:54

Das Heiraten in Dänemark ist glaub ich nicht mehr so einfach, da gab es Anfang des Jahres eine Gesetzesänderung

vilarinha
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 261
Registriert: 03.11.2011, 09:40
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Heiraten in Dänemark oder HongKong

Beitrag von vilarinha » 01.04.2019, 01:15

Siehste, geht doch.
Nicht vergessen:
Ihr braucht 2 Trauzeugen - die gibts auch für ein Essen auf der Strasse
und am Hochzeitstag vor der Zeremonie sagen das du 1 oder 2 Kopien von der Urkunde brauchst. Damit dann zum Highcourt und eine Apostille draufmachen lassen. Dann ist die Urkunde ohne weiteres auch in D gültig ;)

lg
andy

P.S. nicht vergessen den Termin hier bekannt zu geben - dann gibts auch viele Glückwünsche
"Egal wie tief man die Messlatte des menschlichen Verstandes auch anlegt, es kommt jeden Tag einer und marschiert aufrecht drunter durch."

Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 942
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Heiraten in Dänemark oder HongKong

Beitrag von jackie_chan » 16.07.2019, 20:19

Sowas herrlich unkompliziertes wie in Hong Kong heiraten hab ich selten auf einem Amt erlebt! Wir hatten Glück, dass das Standesamt nicht wegen der Demonstrationen geschlossen war (an dem Tag unserer Heirat ging später am Nachmittag in Admiralty nichts mehr!). Etwas schade fand ich die billige Machart der Heiratsurkunde. Sieht aus wie eine auf Recycling-Papier gedruckte Excel- Tabelle. Als uns das Ding dann mit der Post nach Shanghai hinterher geschickt wurde (Apostille dauert ein paar Tage), sah es aus wie ein Fresszettel, in den vorher ein Butterbrot gewickelt war.

Ein weiteres Mitglied im Club der verlorenen Seelen, hurra! :mrgreen:

PatrickB
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 185
Registriert: 08.08.2014, 09:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Heiraten in Dänemark oder HongKong

Beitrag von PatrickB » 17.07.2019, 09:33

Herzlichen Glückwunsch!

Loma
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 06.08.2019, 20:12
Wohnort: HAMBURG

Re: Heiraten in Dänemark oder HongKong

Beitrag von Loma » 06.08.2019, 20:30

Hallo zusammen.
Möchte m Oktober in Hong Kong heiraten.
Welche konkreten Dokumente muss ich ins englische übersetzen lassen und versenden?
- Scheidungsurkunde
- Geburtsurkunde
- einfache Kopie Reisepass

Stimmt das so?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste