Aktuelle Zeit: 23.04.2019, 00:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sorgerecht - Nachzug Tochter
BeitragVerfasst: 03.10.2018, 19:31 
Offline
Neuling

Registriert: 03.10.2018, 19:08
Beiträge: 4
Liebe Leute,

zunächst ein Hallo, ich bin neu hier. Mit einem unerwartetem Problem. In der Vergangenheit wurde hier schon Einiges dazu geschrieben, und nun bitte ich um Euere Erfahrungen, ob es dazu einen neuen Sachstand gibt. Also:

Meine chinesische Freundin und ich planen die Hochzeit in DK. Sie hatte letztes und dieses Jahr Schengen-Visa, sollte also kein Problem sein. Aber sie hat eine 9jährige Tochter, die bei Ihr seit der Scheidung in 2013 lebt. Der Vater ist üblicherweise im nichtchinesischen Ausland unterwegs, sieht seine Tochter sehr selten, zahlt etwas Unterhalt.

Wir waren von seiner Zustimmung zum Wohnsitzwechsel nach D ausgegangen, jetzt kam sein "Nein".

Was konkret verlangt die Botschaft an Papieren für das Dauervisum der Tochter? Wie müsste (falls wir das noch erreichen) die Zustimmungserklärung des Vaters konkret beschaffen sein?

Gibt es eine Möglichkeit nach chinesischem Recht, die Zustimmung des Vaters einzuklagen oder durch einen Verwaltungsakt zu ersetzen? Immerhin liegt das Aufenthaltsrecht offensichtlich und unangefochten bislang bei der Mutter.

Danke für Euere Meinungen

Quercus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgerecht - Nachzug Tochter
BeitragVerfasst: 05.10.2018, 13:53 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2008, 12:35
Beiträge: 4631
Quercus62 hat geschrieben:
Gibt es eine Möglichkeit nach chinesischem Recht, die Zustimmung des Vaters einzuklagen oder durch einen Verwaltungsakt zu ersetzen? Immerhin liegt das Aufenthaltsrecht offensichtlich und unangefochten bislang bei der Mutter.

Ist der Vater CHINESE? Bin kein Jurist, aber wie bist du dir so sicher als Ausländer (nehme mal an dass du ein solcher bist als Nicht-Chinese) solche "offensichtlichen" und "unangefochtenen" Rechte zu haben??? Frag da lieber mal einen chinesischen Juristen. Viele "Rechte" die du glaubst zu haben gelten dort nämlich nicht. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgerecht - Nachzug Tochter
BeitragVerfasst: 05.10.2018, 15:26 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi

Registriert: 04.07.2014, 03:56
Beiträge: 169
Wenn der "Vater" Chinese ist wird es wohl darauf hinauslaufen wie viel Kohle euch das wert sein wird.. das er auf "seine Rechte" verzichtet...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgerecht - Nachzug Tochter
BeitragVerfasst: 05.10.2018, 16:02 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2008, 12:35
Beiträge: 4631
:mrgreen: Wenn er der Vater ist und nicht auf seine Rechte verzichtet dann hat er schon gewonnen. Irgendein Ausländer "plant" eine Hochzeit? GÄHN!! Plan was immer du willst, "Rechte" hast du damit keine. Der chinesische Vater wird gewinnen, glaub doch was du willst...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgerecht - Nachzug Tochter
BeitragVerfasst: 14.10.2018, 11:36 
Offline
Neuling

Registriert: 03.10.2018, 19:08
Beiträge: 4
Hallo in die Runde,

ich hatte um konkrete Erfahrungen gebeten - Vermutungen gibt es tütenweise für einen Fünfer an jeder Ecke.

Ja, beide Eltern sind Chinesen, ich Deutscher.

Und selbstverständlich kann nicht ich um das Sorgerecht bzw. Aufenthaltsrecht klagen. Wohl aber die Mutter.

Also, wer kommt ohne Anführungszeichen aus und hat tatsächliche Erfahrungen damit, ein Kind der chinesischen Ehefrau nach Deutschland zu holen, wenn der leibliche Vater nicht will?

Grüße Quercus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgerecht - Nachzug Tochter
BeitragVerfasst: 14.10.2018, 11:58 
Offline
Old China Hand
Old China Hand

Registriert: 04.09.2015, 18:07
Beiträge: 769
Teilen sich beide das Sorgerecht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgerecht - Nachzug Tochter
BeitragVerfasst: 14.10.2018, 12:32 
Offline
Neuling

Registriert: 03.10.2018, 19:08
Beiträge: 4
Ja, seit der Scheidung 2013 gilt das geteilte Sorgerecht. Ebenfalls seit dieser Zeit ist der Aufenthalt der Tochter bei der Mutter. Der Vater ist nur selten auf Urlaub in China, dann ist die Tochter für ein paar Tage bei ihm.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgerecht - Nachzug Tochter
BeitragVerfasst: 14.10.2018, 12:54 
Offline
Old China Hand
Old China Hand

Registriert: 04.09.2015, 18:07
Beiträge: 769
Dann braucht die deutsche Botschaft auf jeden Fall die notariell beglaubigte Einverständniserklärung des Vaters, ansonsten werden sie kein Visum für die Tochter ausstellen.

Oder deine Freundin versucht, das alleinige Sorgerecht zu bekommen.

Die Familienzusammenführung zu dir sollte dann zusammen durchgeführt werden, sprich, deine dann Ehefrau reicht ihren Antrag zusammen mit dem ihrer Tochter ein, das erspart auch Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgerecht - Nachzug Tochter
BeitragVerfasst: 14.10.2018, 13:13 
Offline
Neuling

Registriert: 03.10.2018, 19:08
Beiträge: 4
Ja, darauf wird es wohl hinauslaufen. Nun ist mir nicht bekannt, ob auch in China Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht unterschieden werden. Der Entzug des Sorgerechtes braucht gewichtige Gründe...das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht sicher weit weniger... Vertrackte Sache.

Die Kontaktaufnahme zu einem chinesischen Anwalt läuft gerade.

Aber scheinbar musste keiner der hier Mitlesenden sowas 'mal durchkämpfen.

Vielen Dank für die Einschätzung

Quercus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgerecht - Nachzug Tochter
BeitragVerfasst: 14.10.2018, 13:25 
Offline
Old China Hand
Old China Hand

Registriert: 04.09.2015, 18:07
Beiträge: 769
Ich weiß nicht, inwiefern China das Haager Abkommen unterzeichnet hat.

Aber das Aufenthaltsbestimmungsrecht regelt klar, das ein Umzug ins Ausland ohne Zustimmung des anderen Elternteils eine Kindesentführung ist.
Und die Botschaft wird der Tochter solange kein Visum ausstellen, bis sie nicht rechtlich abgesichert sind.


Da kann euch wirklich nur ein Rechtsanwalt weiterhelfen, der sich mit chinesischen Recht auskennt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de