Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles mehr.

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 625
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m

Beitrag von rundherum » 19.04.2018, 21:09

Nun ja, irgendwie bekomme ich das Gefühl hier im Forum wollen mir das alle schlecht machen.
Und Hilfe habe ich hier leider auch noch nicht so richtig bekommen.
Sorry wenn wir Dir Deine Blase platzen lassen, aber Risiken sollte man im Blick halten. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.
Mach' einfach immer einen Plan B - lieber jetzt etwas mehr arbeiten als nachher vor dem Nichts stehen.

Die Probleme mögen gross und böse aussehen, ja fast schon unlösbar - daher ist es sicherlich einfacher, sich vor ihnen zu verstecken. Aber erobere Deine Angst - und plane gut. Eventuell kannst Du Dich in China selbständig machen? Oder zumindest noch eine weitere Ausbildung in Angriff nehmen? Chinesisch lernen würde Deine Lebensqualität vor Ort ohnehin massiv steigern. Oder in Deutschland eine Wohnung vermieten? Die könnte schnell ein gewisses Auskommen in China sichern, wenn auch nicht gerade in Beijing, falls es mit der Ehe nicht klappt.

Denke kreativ - aber denke. Auch wenn das im Liebesrausch nicht einfach ist.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16387
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m

Beitrag von Laogai » 19.04.2018, 22:26

Zum zweiten mal zurück gelesen:
Falcon1969 hat geschrieben:[...] dann für immer nach China ziehen [...]
Warum hat noch niemand darauf hingewiesen, dass das einfach unmöglich ist? Die chinesische Staatsangehörigkeit anzunehmen (bzw. anerkannt zu bekommen) ist nahezu ausgeschlossen. Und eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis gibt es ebenfalls nicht. Selbst wenn Falcon1969 einen Job in China finden sollte, seinen Lebensabend kann er dort nicht verbringen.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 625
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m

Beitrag von rundherum » 20.04.2018, 06:50

Selbst wenn Falcon1969 einen Job in China finden sollte, seinen Lebensabend kann er dort nicht verbringen.
Der Mann ist doch noch jung - wenn er noch 15 oder 20 Jahre arbeitet, sehen die Visum-Regulationen ohnehin wohl wieder ganz anders aus. Sollte beispielsweise Europa - wie z.B. die USA - auch das 10-Jahres-Dauervisum erhalten, so müsste er dann nur noch alle paar Monate mal kurz eine Visa-run machen.

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4662
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m

Beitrag von punisher2008 » 20.04.2018, 15:22

Falcon1969 hat geschrieben: Ich möchte gerne meine verlobte ich China heiraten, dann für immer nach China ziehen und dort arbeiten. Später meine Rente von Deutschland nach China bekommen.
Leider hast du noch mit keinem Wort erwähnt wie es mit DEINEN Sprachkenntnissen aussieht. Könntest du denn in China rein sprachlich überleben? Ja, ich meine DU SELBST, OHNE "Verlobte". Die kann jeden Tag für immer weg sein, dann wärst du nämlich allein in einem fremden Land dessen Sprache du nicht kannst. "Die wird mich nie verlassen" habe ich im echten Leben sowie in Foren schon oft genug gehört! Ist das absolut letzte auf das ich mich verlassen würde. Aber gut, ist dein Leben und auch dein Erwachen. Wenn man nämlich 100% auf eine andere Person angewiesen ist, und das in einem dir unbekannten Land, kann das ziemlich schief gehen.

Falcon1969
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 09.04.2018, 14:17

Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m

Beitrag von Falcon1969 » 27.04.2018, 11:11

blackrice hat geschrieben:das grosse Erwachen stellt sich meist erst dann ein nachdem man erwacht ist.....thats life...
ja das ist wohl wahr, aber selbstverständlich mache ich mir Gedanken über alle möglichen wenn und abers, und suche einfach nur den bestmöglichen und sichersten Weg das um zu setzen.

Falcon1969
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 09.04.2018, 14:17

Re: Heiraten in China/Hong Kong, in China leben und vieles m

Beitrag von Falcon1969 » 30.04.2018, 08:53

Sorry aber zur Zeit bin ich ziemlich eingespannt auf der Arbeit und kann nicht immer gleich antworten.

Chinesisch, ja Sprechen und Verstehen ist gut, das mit dem schreiben ist noch nicht so gut, weiß mir aber zu helfen wenn es nötig ist.

Ja selbstständig machen wäre eine Alternative, jedoch weiß ich nicht, welche Voraussetzungen ich da in China benötige. Es ist selbstverständlich nicht so, das ich ganz mittellos dort hin gehe, jedoch möchte ich das gerne für den besagten Notfall nicht anrühren. Deswegen besser nicht daran denken solange der Notfall nicht eintritt.

Derzeit habe ich einige Bewerbungen verschickt, und suche auch weiterhin nach einem Job. Mir ist selbstverständlich bewusst, das es die beste Lösung wäre einen Job in China zu haben.
Dennoch möchte ich alle Möglichkeiten kennen und verschiedene Strategien zu erarbeiten um meine Wünsche um zu setzen.

nun Trotzdem erst mal Danke und mal sehen wie es weiter geht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste