Der ist Chinese, der braucht kein Visum

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4704
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der ist Chinese, der braucht kein Visum

Beitrag von Shenzhen » 06.04.2017, 14:37

Wenn er in D ein Visa bekommt wozu brauchst du dann nochmal ein Exit permit bei der Ausreise. Eigentlich ist doch alles klar jetzt. Er ist Deutscher und hat die Erlaubnis auszureisen. Fertig.
Für den nächsten Besuch in China muss er halt wie jeder deutsche auch ein Visa beantragen. Fertig.
Alles nur aus einer Welt, ob der irgendwo in einem Huko steht ist vollkommen wurscht.

看什么看
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 169
Registriert: 04.07.2014, 03:56

Re: Der ist Chinese, der braucht kein Visum

Beitrag von 看什么看 » 06.04.2017, 14:41

Hi..

Das hatte ich auch gedacht. Allerdings sagen die Beamten explizit das er Chinese ist und das er wenn er wieder kommt und dann auch wieder so einen Permit beantragen muss. Das macht für mich alles keinen Sinn.


Mfg

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4704
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der ist Chinese, der braucht kein Visum

Beitrag von Shenzhen » 06.04.2017, 16:12

Von welchen Beamten redest du denn? von den beim PSB in China? Woher sollen die in Deutschland beim konsulat spaeter wissen das er Chinese ist? Er hat einen deutschen Pass, den Chinesischen hat er ja nicht oder? Und selbst wenn wird das nicht abgeglichen - unser Kind hat auch beide Paesse und interessiert niemanden einen feuchten so lange du nicht unbedingt beide Paesse der Chin. Immigration unter die Nase reibst. Im Huko steht sicher ein chinesischer Name, selbst wenn der im deutschen Pass in Pinyin steht kommt keiner darauf das dein Fang Xu einer der 50 Millionen anderen Fang Xu's ist.
Procedere bei Einreise wie jeder andere Deutsche auch ueber die Visa-Agentur - als Zweck der Reise Tourismus angeben und fertig. Ist eh die einfachste Variante, den ganzen Kram mit Einladung usw. kann man sich sparen, macht alles nur unnoetig kompliziert - Hotelbuchung gibts frei stornierbar auf diversen Seiten.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16431
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der ist Chinese, der braucht kein Visum

Beitrag von Laogai » 06.04.2017, 23:16

Shenzhen hat geschrieben:Für den nächsten Besuch in China muss er halt wie jeder deutsche auch ein Visa beantragen. Fertig.
...und...
Shenzhen hat geschrieben:Procedere bei Einreise wie jeder andere Deutsche auch ueber die Visa-Agentur - als Zweck der Reise Tourismus angeben und fertig.
Ein Touristenvisum wird für den Sohn von 看什么看 wahrscheinlich gar nicht ausgestellt, es muss ziemlich sicher ein Reiseausweis (旅行证) für den Lütten in Deutschland bei einem der chinesischen Vertretungen beantragt werden. Näheres dazu in diesem Thread.

Randnotiz: 看什么看 und Shenzhen, ich hoffe doch, dass ihr noch lernfähig seid! :idea: :wink:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

看什么看
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 169
Registriert: 04.07.2014, 03:56

Re: Der ist Chinese, der braucht kein Visum

Beitrag von 看什么看 » 07.04.2017, 03:59

Sorry, aber ich blick gerade echt nicht mehr durch.

Mit Beamten meinte ich die Chinesischen Beamten in dem Office wo meine Frau war wegen der Permit. Und die wissen das er einen dt. Pass hat, er hat keinen Hukou und keinen chin. Pass, nur einen dt. Pass und eben diese Exit Permit, von der uns am Telefon gesagt wurde (und so wurde es uns auch vom dt. Konsulat bestaetigt) die wuerde 2 Jahre gelten.

Wenn ich dem jetzt so folge, bedeudet das wenn er ausreist ist die Entry-Exit Permit weg. Bei Rueckreise braucht er ein Visum fuer China obwohl er fuer die Chinesen Chinese ist. Dann muss meine Frau nach der Einreise evtl. fuer die Verlaengerung des Visums wieder nach Changsha und jedesmal wenn er sonst ein chin. Dokument braucht auch. (das waere quasi die Kombination der Nachteile aus beiden Nationalitaeten)

Touri-Visum ist ne Schwachsinns-Idee, ersten ist es illegal, wie soll man das erklaeren wenn er mal innerhalb von China reisen will oder wir einfach mal kontrolliert werden und er nur ein seit monaten abgelaufenes Touri-Visum im dt. Pass hat. Er hat ja dann kein chin. Pass oder Dokument mehr.


Kann es evtl. sein das es sich hier um eine neue Regelung handelt? Seit Gestern Abend weiss ich zumindest das wir nicht die einzigen sind bei denen es so laeuft. Ein Befreundetes Ehepaar das im Februar ihr Kind bekommen hat haben uns bestaetigt das es bei ihnen auch so lief.


Mfg

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4704
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der ist Chinese, der braucht kein Visum

Beitrag von Shenzhen » 07.04.2017, 05:38

Sag mal Laogai und 看什么看 bekommt ihr mal langsam auf die Reihe worum es geht und was ihr wollt?

Erst schreibst du 看什么看 das China fuer Euch eh gestorben ist ausser fuer Besuchsreisen und nun faselst du was von Visa nicht verlaengern koennen.... Wier lange wollt ihr denn die Familie besuchen gehen, dass ihr ein Touristen-Visum verlaengern muesst? Oder faselst du jetzt schon davon das dein Kind in Zukunft mal in China leben soll/will? Irgendwie habt ihr nicht den geringsten plan worum es geht Laogai und看什么看 oder ihr seit nicht faehig eure Gehrinwindungen zu sortieren.
Dein Sohn hat weder nen Huko-Eintrag, noch eine chinesische ID noch sonstwas - nur irgend ein Beamte am Furzdorf Deiner Frau weiss das er Chinese ist.
Er ist bei der nachsten Einreise nach China entweder ganz normaler deutscher Tourist oder er beantragt so ein Q weisichwas Visum - Punkt aus basta - so wie es Dir auch von den netten Beamten bereits mitgeteilt wurde, irgendwie ist mir das echt zu daemlich hier langsam, lasst euren Gehirnmist erstmal setzen bevor ihr in die Tasten haut.
Laogai du solltest auch in dem von dir so oft zitierten Thread nicht nur das lesen was dir gefaellt oder was dein Gehirn nur in der Lage ist aufzunehmen...

cmstein
VIP
VIP
Beiträge: 1214
Registriert: 08.03.2013, 10:12

Re: Der ist Chinese, der braucht kein Visum

Beitrag von cmstein » 07.04.2017, 05:44

Laogai hat geschrieben:Ein Touristenvisum wird für den Sohn von 看什么看 wahrscheinlich gar nicht ausgestellt, es muss ziemlich sicher ein Reiseausweis (旅行证) für den Lütten in Deutschland bei einem der chinesischen Vertretungen beantragt werden.
Weiß nicht, wir haben für unser Baby keinen Reiseausweis bekommen, die meinten, dafür wäre die internationale Geburtsurkunde aus der BRD nicht ausreichend und wir sollten stattdessen ein Visum beantragen.

Was wir auch gemacht haben.

Und was ich auch dem Typen mit den chinesischen Schriftzeichen :wink: raten würde, so denn kurzfristig weitere China-Aufenthalte geplant sind, ein Q2 mit multiple Entry und 90 Tage pro Entry für zwei Jahre. Kostet zwar im Schengen-Raum ein großes und in Asien ein kleines Vermögen, sollte aber für Ruhe im Karton sorgen.

看什么看
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 169
Registriert: 04.07.2014, 03:56

Re: Der ist Chinese, der braucht kein Visum

Beitrag von 看什么看 » 07.04.2017, 06:52

Hi..

Naja, im Moment leben wir noch in China, wobei ich gerade plane das zu aendern. Da wir allerdings noch ein paar Monate hier sein werden (wir fliegen mit dem Kleinen nur fur 1 Monat nach D damit er seine Oma kennenlernen kann und kommen dann wieder), u.a. wegen meinem Job, muss ich ja dennoch ne Loesung finden.

@ Shenzhen: bitte lass es einfach hier zu posten, ok?

Mfg

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4704
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der ist Chinese, der braucht kein Visum

Beitrag von Shenzhen » 07.04.2017, 07:11

Ah so langsam richten sich deine Gehrinwindungen aus und du schafft es Saetze zu schreiben die einen erahnen lassen worum es dir geht....

Na dann noch viel Spass bei den Loesungsfindungen - bei dem Muss der da oben herrscht sicher keine einfache Aufgabe....

Evtl. haette man sich auch schon mal Gedanken um so etwas machen koennen bevor man ein Kind in die Welt setzt, oder zumindet in den 7-9 Monaten die davor lagen....

看什么看
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 169
Registriert: 04.07.2014, 03:56

Re: Der ist Chinese, der braucht kein Visum

Beitrag von 看什么看 » 07.04.2017, 07:25

Merkst du's noch?! Wir haben uns informiert! Wie geschrieben wurde uns bestaetigt das der Kleine Chinese ist und kein Visum braucht und eine Permit bekommt die 2 Jahre gueltig sein sollte.

Ich glaube einfach das sich die Rahmenbedingungen komplett geaendert haben und es nun wesentlich schwerer ist als es bei deinen (@ Shenzhen) Kindern war.

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4704
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der ist Chinese, der braucht kein Visum

Beitrag von Shenzhen » 07.04.2017, 08:37

So, und wo liegt nun das Problem?

看什么看
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 169
Registriert: 04.07.2014, 03:56

Re: Der ist Chinese, der braucht kein Visum

Beitrag von 看什么看 » 07.04.2017, 08:56

Das Problem ist das wir nun wieder was ganz anderes gesagt bekommen haben!

Erste Aussage: der ist Chinese und braucht kein Visum (siehe Titel des Fadens), bekommt 2 Jahre gueltige Entry-Exit Permit

Nun: 3 monatige Permit und er muss ein Visum beantragen


Man kann sich hier gar nicht richtig informieren da einem jeder was anderes sagt und am Ende wieder was anderes gemacht wird.

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4704
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der ist Chinese, der braucht kein Visum

Beitrag von Shenzhen » 07.04.2017, 09:33

Schon mal drueber nachgedacht das es etwa x hoch y verschiedene Ausgangs- und Endsituationen gibt? Gesagt bekommen tun wir auch viel von Chinesen obs stimmt und ob es nicht auch 20 andere Moeglichkeiten gibt steht auf einem anderen Blatt....

看什么看
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 169
Registriert: 04.07.2014, 03:56

Re: Der ist Chinese, der braucht kein Visum

Beitrag von 看什么看 » 11.05.2017, 04:28

Also, es bestaetigt sich mal wieder das man eigentlich allen Informationen die man in China - auch von oeffentlicher Seite - bekommt nicht wirklich vertrauen kann bzw. diese skeptisch betrachten sollte.

Update: der Kleine ist jetzt in D und wir haben dort bei den Behoerden nachgefragt. Er braucht bzw. bekommt kein Visum sondern eine neue/andere "Permit". (Fragt mich nicht was genau das ist, die Details erfahr ich erst wenn er es hat)


Falls interesse besteht werd ich das Thema weiter updaten.

Mfg

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2033
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Der ist Chinese, der braucht kein Visum

Beitrag von tigerprawn » 11.05.2017, 13:11

看什么看 hat geschrieben:Falls interesse besteht werd ich das Thema weiter updaten.

Mfg
Ja, besteht. Wie ist er denn ausgereist? Chinesischer Pass, exit-permit und beides bei der Ausreise abgegeben?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 7 Gäste