Heirat in Dänemark (Kopenhagen) - Erfahrungsbericht

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
kami
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 30.10.2015, 08:55

Re: Heirat in Dänemark (Kopenhagen) - Erfahrungsbericht

Beitrag von kami » 15.03.2018, 20:07

Da wir in Deutschland geheiratet haben und wir keine Probleme hatten ich das nicht nachvollziehen

Haufen an Dokumente ? Kann man alles in Deutschland schaffen ... Bis auf die GU haben wir alles in Deutschland bekommen . Ohne Stress oder Probleme die Erklärung über den Personenstand vom Konsulat abgeholt in Verbindung mit neuem Passantrag (musste verlängert werden)

das einzige was nicht älter als x Monate sein darf ist die Erklärung Personenstand und Meldebescheinigung ...
Also einfach zu bekommen.

Alle anderen Sachen die vom Standesamt gefordert sind , bekommt man meistens dort oder bei der Gemeinde .

Kein extra Flug oder Hotel in Dänemark musste gebucht werden oder extra Apostille auf die Heiratsurkunde ... etc

Die Gebühren bei uns sind auch nur 80 Euro wenn man mit Personen aus dem Ausland heiratet.


Problem ist PatrickB oder FuRui sollte der eventuelle Fall eintreten das ihr ein Kind bekommt dann benötigt ihr die Geburtsurkunde sicher.... und dann geht das gerenne los....

Deswegen halte ich das nicht für den besten Weg .. aber ist nur meine Meinung.

Anyway ich wünsch euch viel Glück das es ewig hält!!

PatrickB
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 185
Registriert: 08.08.2014, 09:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Heirat in Dänemark (Kopenhagen) - Erfahrungsbericht

Beitrag von PatrickB » 22.03.2018, 13:33

kami hat geschrieben:Problem ist PatrickB oder FuRui sollte der eventuelle Fall eintreten das ihr ein Kind bekommt dann benötigt ihr die Geburtsurkunde sicher.... und dann geht das gerenne los....
Das habe ich öfter schon gelesen... im Internet aber andere Infos gefunden:
z.B.:Hier und hier

Da steht, dass man die Geburtsurkunde der Mutter nur braucht, wenn man nicht verheiratet ist... Technisch gesehen sind wir ja verheiratet... die Frage ist nun nur, ob das Amt das in diesem Fall auch so akzeptiert...

Letztendlich (wenn es soweit ist) muss ich mal auf die Stadt und fragen, aber ich bin da erstmal nicht besorgt...
Vor allem habe ich jetzt mehr Zeit zum Rennen :D
Als wir geheiratet haben war meine Frau ja mit einer AE zum Sprache lernen da... und die wäre dann irgendwann ausgelaufen... Wenn wir mit dem aktiven Teil der Kinderplanung loslegen, dann hole ich mir die Info mit der Geburtsurkunde als erstes, und dann sollte man das in einem halben Jahr hin bekommen ;)...

Das mit der Einbürgerung hatte ich noch nicht auf dem Schirm... werde mich mal schlau machen.

kami
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 30.10.2015, 08:55

Re: Heirat in Dänemark (Kopenhagen) - Erfahrungsbericht

Beitrag von kami » 22.03.2018, 14:59

;) beim ersten hier steht das ihr ne Geburtsurkunden braucht....

Zitat:
Falls ihr verheiratet seid:
Eure Heiratsurkunde bzw. Eheurkunde oder einen beglaubigten Auszug aus dem Eheregister von eurem Standesamt
eure Geburtsurkunden bzw. beglaubigte Abschriften aus dem Geburtenregister

Liegt auch manchmal am Standesamt was zuständig ist...

Was mir halt immer nur aufstößt ist die aussage alles leichter alles einfacher ,billiger in Dänemark
wenn man den Weg in Deutschland probiert hat und dann gescheitert ist warum auch immer
mag das ne kurzfristige Lösung sein um an AE etc zu kommen und wenn man dann nicht in D bleibt alles super...

Aber nicht von Anfang an die Aussage treffen das ist der leichtes beste Weg....

Ich kann mir das nur so vorstellen wenn der Fall eintritt(bester Weg)... beim aufstehen oh in 2 Monaten läuft deine AE ab was machen wir jetzt ?? Los nach Dänemark heiraten.... ;)

Das schafft man in D natürlich schlecht OLG braucht ja ein bisschen .... wenn mann es aber gut genug plant dann ist Heiraten in D auch nicht schwer und unmöglich .

Wie läuft eigentlich ne Scheidung in Deutschland mit einer Heiratsurkunde aus dem Ausland ab? Wird dann erst geprüft ob das alle Gesetze von D eingehalten wurden bei Eheschließung etc ?? nur ne Interesse Frage .... falls es jemand weiß

PatrickB
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 185
Registriert: 08.08.2014, 09:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Heirat in Dänemark (Kopenhagen) - Erfahrungsbericht

Beitrag von PatrickB » 26.03.2018, 12:36

*facepalm*
Wer lesen kann ist klar im Vorteil :D

naja... meine Frau will diesen Sommer in die Heimat... dann soll sie sich gleich mal eine Geburtsurkunde holen und dann ist alles gut ;)
kami hat geschrieben:Ich kann mir das nur so vorstellen wenn der Fall eintritt(bester Weg)... beim aufstehen oh in 2 Monaten läuft deine AE ab was machen wir jetzt ?? Los nach Dänemark heiraten....
In unserem Fall war es ja ein wenig so wie du beschrieben hast, bzw. waren wir uns noch nicht sicher, ob wir heiraten möchten, als sie die AE fürs Sprache lernen bekommen hat.

Als ich sie gefragt habe war sie also schon hier, hatte keine Geburtsurkunde, und eine Visum zwecks Heirat hatte sie auch nicht... auf der Botschaft in SH hatte sie für das Sprachvisum bereits recht unangenehme Fragen bzgl. Ihrer Motivation nach D zu gehen (siehe meinen Faden bzgl. Sprachvisum), und wir hatten einfach das Gefühl, dass es mit einem Heiratsvisum kompliziert werden würde (vor allem kostet der Antrag ja auch wieder Zeit, Geld und Mühe)

Nach wie vor sage ich, dass die Option Dänemark für uns die beste Lösung war, aber ich stimme dir auch zu:
Es kommt immer auf die individuelle Situation an. Alles hat Vor- und Nachteile, und das muss jeder selbst abwägen!

Scheidungen laufen werden meines Wissens nach den Regelungen durchgeführt, in denen das Paar seinen "Hauplebensmittelpunkt" hat. In unserem Fall wäre das aktuell Deutschland. Da unsere Ehe vom deutschen Staat anerkannt ist sehe ich da eigentlich keine Probleme, aber zum Glück musste ich mich da noch nicht genauer reinarbeiten ;)

Auf jeden Fall danke für den konstruktiven Meinungsaustausch ;)

PatrickB
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 185
Registriert: 08.08.2014, 09:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Heirat in Dänemark (Kopenhagen) - Erfahrungsbericht

Beitrag von PatrickB » 28.05.2018, 12:19

Hallo Zusammen,

kurzes Update zum Thema "Geburtsurkunde organisieren".

Mein Frau hat über mehrere Ecken der Verwandtschaft angeleiert, dass in ihrem Geburtsort eine Bestätigung ihrer Geburt ausgestellt wird. Ich hab ein Bild gesehen und bin fast vom Stuhl gefallen.

Es war einfach ein blankes Blatt Papier (ich hoffe wenigstens, dass es nicht die Rückseite eine Schmierblattes ist :D ), auf dem handschriftlich bestätigt wurde, dass meine Frau dort geboren wurde. Wenigstens ist der rote Stempel drauf...

Meine Frau meint, dass es damit offiziell ist, aber ich habe sie mal gebeten bei einem Notar, bzw. bei einer Agentur nachzufragen, ob das akzeptiert wird (ich werde selbst auch nochmal in der Botschaft nachfragen)... Kann es mir nur irgendwie schwer vorstellen, aber man kann nie wissen :D

naja... alles nicht so trivial :D

Ich gebe kurze Info, wenn es Neues gibt.

kami
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 30.10.2015, 08:55

Re: Heirat in Dänemark (Kopenhagen) - Erfahrungsbericht

Beitrag von kami » 28.05.2018, 13:17

Es gibt doch beim Chinesisches Notar sogar ein Vordruck dafür .... ;) So sieht die GU meiner Frau jedenfalls aus.

PatrickB
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 185
Registriert: 08.08.2014, 09:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Heirat in Dänemark (Kopenhagen) - Erfahrungsbericht

Beitrag von PatrickB » 29.05.2018, 08:47

Hallo Kami,

Danke für den Hinweis. Hat meine Frau inzwischen auch herausgefunden. Sie wird es damit jetzt nochmal probieren :D

kami
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 30.10.2015, 08:55

Re: Heirat in Dänemark (Kopenhagen) - Erfahrungsbericht

Beitrag von kami » 29.05.2018, 09:37

Ist schon etwas länger her bei uns aber soweit ich mich erinnere gibt es da auch verschiedene Formate,
also darauf achten nicht das ihr die GU ausfüllen lasst und dann irgendwelche Formfehler Ärger machen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste