Namensänderung nach Heirat / Künstlername

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Antworten
MarkHH
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 17.02.2014, 15:37

Namensänderung nach Heirat / Künstlername

Beitrag von MarkHH » 20.05.2015, 00:26

Hallo,

wie sieht es aus mit der Namensänderung nach der Hochzeit, wenn ein Partner einen chinesischen Pass hat? Ich meine, welche Unterlagen benötigt das Konsulat?

Was wir außerdem mal gehört haben ist, dass man auch einen Künstlernamen ("also-known-as") in den chinesischen Pass eintragen lassen kann, der dann wieder als "Rufname" für die deutschen Behörden / deutschen Dokumente gilt? Stimmt dass und wenn ja, welche Unterlagen werden dafür benötigt?

VG
Mark

báitù
VIP
VIP
Beiträge: 1208
Registriert: 03.03.2010, 23:59

Re: Namensänderung nach Heirat / Künstlername

Beitrag von báitù » 21.05.2015, 08:39

Sie geht mit dem Pass und der Heiratsurkunde zum Konsulat bzw. zur Botschaft und lässt ihren Alias eintragen und fertig!
xiăo tùzi guāi guāi, ba mén kāi kāi …
一山不容二兔 ...

Benutzeravatar
Sachse28
VIP
VIP
Beiträge: 2240
Registriert: 09.09.2009, 23:16

Re: Namensänderung nach Heirat / Künstlername

Beitrag von Sachse28 » 21.05.2015, 08:43

Willkommen zurück im Forum! Leider geht es immer noch um Holzkugeln und Havals.
Vorsicht! Kann Spuren von Ironie enthalten.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12131
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Namensänderung nach Heirat / Künstlername

Beitrag von ingo_001 » 21.05.2015, 09:41

báitù hat geschrieben:Sie geht mit dem Pass und der Heiratsurkunde zum Konsulat bzw. zur Botschaft und lässt ihren Alias eintragen und fertig!
Willkommen zurück.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

cayman
VIP
VIP
Beiträge: 1178
Registriert: 29.04.2012, 02:18
Wohnort: Teltow Fläming
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Namensänderung nach Heirat / Künstlername

Beitrag von cayman » 21.05.2015, 09:43

wir mussten im Konsulat in Berlin die Aufenthaltserlaubnis vorweisen
Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient

MarkHH
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 17.02.2014, 15:37

Re: Namensänderung nach Heirat / Künstlername

Beitrag von MarkHH » 21.05.2015, 15:28

Vielen Dank für die Antworten.
Nur noch ein mal eine kurzen Frage: Beim Standesamt (bei der Eheschließung / Trauung) musste die Partnerin aber den Namen nach deutschem Recht annehmen, oder?

Beste Grüße
Mark Maurin

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Namensänderung nach Heirat / Künstlername

Beitrag von blur » 21.05.2015, 18:15

Niemand wird gezwungen seinen Namen bei einer Heirat zu ändern.
Wenn sie den Namen nach deutschem Recht angenommen hat kann sie ihn als "Künstlername", auf einer separaten Seite im chinesischen Reisepass, eintragen lassen. Wenn sie bei der Heirat ihren chinesischen Nachnamen behalten hat, kann sie natürlich auch im Reisepass nichts nachtragen lassen, denn ihr Name hat sich ja nicht geändert.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12131
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Namensänderung nach Heirat / Künstlername

Beitrag von ingo_001 » 21.05.2015, 19:52

MarkHH hat geschrieben: Nur noch ein mal eine kurzen Frage: Beim Standesamt (bei der Eheschließung / Trauung) musste die Partnerin aber den Namen nach deutschem Recht annehmen, oder?
Dieses "Muss" gibts seit -> 10 Jahren nicht mehr.
Viele Ehepaare führen diese Tradition aber fort.

In China behält jeder Ehepartner seinen jeweiligen Familiennamen.
So haben wir das auch gemacht - ist eine der möglichen Namens-Varianten, die auch in D. zulässig sind.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

MarkHH
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 17.02.2014, 15:37

Re: Namensänderung nach Heirat / Künstlername

Beitrag von MarkHH » 22.05.2015, 13:46

blur hat geschrieben:Niemand wird gezwungen seinen Namen bei einer Heirat zu ändern.
Wenn sie den Namen nach deutschem Recht angenommen hat kann sie ihn als "Künstlername", auf einer separaten Seite im chinesischen Reisepass, eintragen lassen. Wenn sie bei der Heirat ihren chinesischen Nachnamen behalten hat, kann sie natürlich auch im Reisepass nichts nachtragen lassen, denn ihr Name hat sich ja nicht geändert.
Hallo!
Das war vielleicht etwas missverständlich von mir ausgedrückt, aber du hast es richtig interpretiert :)

Ich meinte quasi was bei der (deutschen) standesamtlichen Trauung von UNS beantragt werden soll (muss), damit meine Partnerin nachher im Konsulat den "Künstlernamen" beantragen kann / darf.

Sprich: Sie "muss" (von sich aus) nach deutschem Recht meinen Namen annehmen, ansonsten geht die Eintrag des "Künstlernamen" nicht, richtig?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12131
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Namensänderung nach Heirat / Künstlername

Beitrag von ingo_001 » 22.05.2015, 15:35

Schau mal hier rein:

http://forum.chinaseite.de/viewtopic.ph ... en#p115341

Und nutz auch die SuFu (Such Funktion) - dazu gibts schon einige Threads :wink:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

báitù
VIP
VIP
Beiträge: 1208
Registriert: 03.03.2010, 23:59

Re: Namensänderung nach Heirat / Künstlername

Beitrag von báitù » 08.06.2015, 15:37

MarkHH hat geschrieben:Sprich: Sie "muss" (von sich aus) nach deutschem Recht meinen Namen annehmen, ansonsten geht die Eintrag des "Künstlernamen" nicht, richtig?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Solange deine Braut noch Chinesin ist, ist es doch völlig latte, was wo steht. Wir haben fürs Standesamt einen gemeinsamen Familiennamen gewählt (und zwar - von beiden gewollt! - meinen). Jetzt sind halt alle offiziellen Schreiben in D-Land auf ihren "neuen Nachnamen" und außerhalb der Republik verkehrt sie - mit ihrem chinesischen Pass - immer noch als Frau mit den zwei Buchstaben. Der Alias taucht als aka auf der letzten Seite in ihrem Pass auf und gut ist. Ein "Künstlername" nach dem deutschen PauswG oder PassG erfordert auch die deutsche Staatsbürgerschaft! :wink:

@ i001 und S28: Danke! :)
xiăo tùzi guāi guāi, ba mén kāi kāi …
一山不容二兔 ...

wantianyou
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 01.10.2014, 04:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Namensänderung nach Heirat / Künstlername

Beitrag von wantianyou » 15.11.2015, 11:52

@ báitù: Eine vielleicht etwas banal wirkende Frage: Hat Deine Frau dann ihren Familiennamen (姓) in deinen Familiennamen geändert, oder gehört er jetzt mit zum Vornamen? Ich frage, da in China der Familienname doch meistens mit zum Rufnamen gehört. Konkret: Wenn sie in China beispielsweise Chai Lin heißen würde, heißt sie dann hier Chai-Lin Müller oder nur Lin Müller?

Benutzeravatar
Haima
VIP
VIP
Beiträge: 1036
Registriert: 25.07.2007, 06:20
Wohnort: Schweiz

Re: Namensänderung nach Heirat / Künstlername

Beitrag von Haima » 15.11.2015, 13:48

Hallo,

Bei uns sind Theorie und Praxis etwas verschieden:

Auf offiziellen Dokumenten: Lin Chai-Müller
Im Sprachgebrauch: Chailin Müller

Gruss

Haima

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste