Besorgte Mutter

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2322
Registriert: 08.11.2012, 15:18

Re: Besorgte Mutter

Beitrag von mazzel » 17.12.2014, 10:43

gajo hat geschrieben:Vielen Dank, Mazzel, zu dieser weisen Entscheidung sind mein Mann u. ich auch gekommen. Warten wir' s ab.
Liebe Grüße
Ich bin zwar noch nicht in dieser Situation, kann mir aber vorstellen, dass es keine leichte Entscheidung ist ;-)
Genau wie Lotti sagt, im Zweifelsfall schießt er euch in den Wind und nicht die Frau... Und das wollt ihr nun wirklich nicht, oder?!

Benutzeravatar
Israfael
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 162
Registriert: 31.03.2013, 11:29

Re: Besorgte Mutter

Beitrag von Israfael » 17.12.2014, 11:19

Ich kann solche Männer wirklich nicht verstehen... Wer will bitte eine zukünftige Frau haben, die vor der Hochzeit abhauen würde, bloss weil man kein Brautgeld zahlt? Da steckt ja eine große Portion "liebe" in der Beziehnung.

Ich bin ja auch mit einer Chinesin verheiratet und bei uns war das Thema Brautgeld nie ein Thema.

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Besorgte Mutter

Beitrag von blur » 17.12.2014, 11:48

Israfael hat geschrieben:Da steckt ja eine große Portion "liebe" in der Beziehnung.
Aber auch nur Einseitig. Die Dame ist vermutlich bei einem Chinesen besser aufgehoben.

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7081
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing

Re: Besorgte Mutter

Beitrag von Yingxiong » 17.12.2014, 11:50

R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

kleiner kaiser
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 141
Registriert: 24.12.2011, 02:21

Re: Besorgte Mutter

Beitrag von kleiner kaiser » 17.12.2014, 12:17

blur hat geschrieben: Die Dame ist vermutlich bei einem Chinesen besser aufgehoben.
War auch mein Gedanke. Zudem bleibt es hier ja nicht nur beim "Brautgeld".
Ich habe selten so viele Trottel kennen gelernt wie so einige chinesischen Männer der vorübergehend hier lebenden chinesischen Freundinnen meiner Lebensgefährtin. Für diese Männer scheint es völlig normal zu sein, den Tagesablauf dieser Frauen zu finanzieren, der vornehmlich aus schlafen, mit Freundinnen die Zeit totschlagen, essen gehen und eben shoppen besteht. Da staune ich immer wieder.
Nur ab und zu rastet mal einer aus, bringt sie dann eventuell aber direkt um.
http://www.derwesten.de/staedte/duessel ... 08937.html
Der hat vorher gegenüber seinen Kollegen immer wieder darüber geklagt, dass seine Frau zu viel Geld ausgeben würde...

Ansonsten bin ich auch der Meinung, dass der Sohn seine eigene Erfahrung machen muß, dafür dann aber auch selbst finanziell aufkommen muß.
Ich käme mir auch wirklich blöd vor, jemand, der mich zudem bewußt meidet, oder gar der mir unbekannten Familie für was auch immer Geld hinterherzuwerfen bzw., wie es gajo schreibt, mir dafür "den Arsch aufzureissen".

Simon_1.0
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 28.11.2014, 10:17

Re: Besorgte Mutter

Beitrag von Simon_1.0 » 17.12.2014, 14:27

Ich würde sagen lass ihn machen, akzeptiere es und sei für Ihn da wenn es schief läuft.

Lediglich Gütertrennung würde ich Ihm zu Herzen legen.(Spreche da aus eigener Erfahrung)

gajo
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 10.12.2014, 14:24

Re: Besorgte Mutter

Beitrag von gajo » 17.12.2014, 14:35

Simon_1.0 hat geschrieben:Ich würde sagen lass ihn machen, akzeptiere es und sei für Ihn da wenn es schief läuft.

Lediglich Gütertrennung würde ich Ihm zu Herzen legen.(Spreche da aus eigener Erfahrung)
Anscheinend keine gute wie sich das so anhört...

Simon_1.0
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 28.11.2014, 10:17

Re: Besorgte Mutter

Beitrag von Simon_1.0 » 17.12.2014, 15:01

Geht so.

Klassischer fall: 2-Jahre mit einer Asiatin in einer Beziehung, dann geheiratet ca: 1 Jahr später fängt sie an Ihr Wahres gesicht zu zeigen(Wie schon 100 mal von Anderen beschrieben, faul, chatten, nur noch shoppen im Kopf etc.) Alle Gespräche verlaufen im Wasser, dann halt Scheidung.

Hatte Glück Gütertrennung und keine Kinder.

Ich kann nur sagen Akzeptiere die Entscheidung deines Sohnes.
Habe seit dem auch gewisse Verwandte mit denen ich keinen Kontakt mehr habe(Nicht weil sie nicht recht hatten, sondern weil sie damals meine Exfrau schon verurteilten bevor sie sie überhaupt kennen gelernt hatten.)

gajo
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 10.12.2014, 14:24

Re: Besorgte Mutter

Beitrag von gajo » 17.12.2014, 15:14

Ich habe die Freundin meines Sohnes nicht von Anfang an verurteilt, im Gegenteil ich habe meinen Sohn gegenüber den anderen Familienmitgliedern verteidigt, weil ich gesehen habe wie sehr er in die Frau vernarrt ist. Auch nach ihrem Besuch bei uns, bei dem ich schon etwas gescockt war, wie man "gehaust" hat, hab ich sie nicht angegriffen, auch wenn sie mich gemieden hat. Erst jetzt mit dieser Geschäftemacherei u. die lieblose Art wie sie meinen Sohn hängen hat lassen hat mich auf die Barrikaden gebracht.

Benutzeravatar
Sugoi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 354
Registriert: 11.04.2013, 05:17
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Besorgte Mutter

Beitrag von Sugoi » 17.12.2014, 19:23

Lotti hat geschrieben:Hmm
Mal traditionell betrachtet, hält es sich nicht so, dass die Frau bei der Heirat zur Familie des Mannes übergeht?
Sollte man da nicht ein bissl bemüht sein?
Sie beruft sich so auf alte chinesische Tradition,...
Die chinesische Tradition ist ihr anscheinend nur dann wichtig, wenn es zu ihren Gunsten bzw. ihr genehm ist. Spricht meines Erachtens Bände...

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4663
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Besorgte Mutter

Beitrag von punisher2008 » 20.12.2014, 13:47

Shenzhen hat geschrieben:Typischer Fall von Golddigger und Gelbfieber - leider meist unheilbar - gesucht und gefunden.
Doch, man hört schon ab und zu von Fällen wo Gelbfieber-Kranke nach der Scheidung teilweise oder sogar ganz geheilt wurden. In besonders akuten Fällen wird das "Golddigger"-Virus aber vom Patienten nicht erkannt bzw. geleugnet. Dann wäre eine normale Therapie (Abgabe der gesamten Ersparnisse an Schwiegereltern - schriftliche Verpflichtung den gesamten Besitz im Scheidungsfall zu 100% an Ex und deren Familie zu übertragen und schriftlicher Verzicht die eigenen Eltern finanziell zu unterstützen - Scheidung bei der 100% zu Gunsten der Frau entschieden wird mit anschließendem Totalruin des Mannes welcher als Obdachloser unter einer Brücke landet: in solchen Fällen ist von einem deutlichen Rückgang der Gelbfieber-Symptome bekannt - manchmal sind diese sogar komplett verschwunden) nämlich zwecklos.
Ich habe selten so viele Trottel kennen gelernt wie so einige chinesischen Männer der vorübergehend hier lebenden chinesischen Freundinnen meiner Lebensgefährtin. Für diese Männer scheint es völlig normal zu sein, den Tagesablauf dieser Frauen zu finanzieren, der vornehmlich aus schlafen, mit Freundinnen die Zeit totschlagen, essen gehen und eben shoppen besteht. Da staune ich immer wieder.
Ja, von diesen Trotteln scheint es in China in der Tat nicht wenige zu geben. Also, wer in der Lage ist sein Hirn zu benutzen sollte das als Lehre sehen und als Beispiel wie man es NICHT macht. Verarscht kann man langfristig nämlich nur werden wenn man sich freiwillig verarschen lässt.... oder einfach wirklich zu dämlich ist zu erkennen wenn man verarscht wird.

Benutzeravatar
Dustin
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 13.01.2015, 15:21

Re: Besorgte Mutter

Beitrag von Dustin » 14.01.2015, 16:35

Von Trotteln würde ich nicht reden. Aber diese Art des Lebens, das nur aus shoppen und Abhängen besteht, kenne ich auch von Freundinnen meiner Frau. Sie ist da ein bisschen westlicher und sieht in ihrem Job auch eine persönliche Erfüllung.
Tanz! Vor allem aus der Reihe!

gajo
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 10.12.2014, 14:24

Re: Besorgte Mutter

Beitrag von gajo » 26.05.2015, 14:02

Hallo, war schon lange nicht mehr im Forum. Habe mich mit der Zahlung des Brautgeldes abgefunden. Sind am Vorbereitungen für die Hochzeit treffen, Location aussuchen für das Festessen, die nicht so weit vom Standesamt sein soll, damit die Gäste nicht lange Fahrten machen müssen, Einladungen gestalten. Gestern hat mir mein Sohn so beiläufig die Liste mit den Gästen die eingeladen werden sollen vorgelesen. Seine Zukünftige möchte dass ihre Ex-Schwiegereltern, die ja nette Leute und gute Freunde sind, eingeladen werden. Da sind bei mir die Sicherungen durchgebrannt und ich habe meiner Schwiegertochter in spe eine bitterböse Email geschrieben dass ich diese Leute nicht bei der Hochzeit dabei haben möchte und sie mal einen Schlussstrich unter ihrem bisherigen Leben machen sollte (sie pflegt ja noch regen Kontakt mit den Ex-Schwiegereltern, ihrem Ex-Mann, ihren Ex-Freunden). Ich ärgere mich über meinen Sohn dass der nicht ein Machtwort spricht, er ist sonst so ein cleverer Kerl, bei dieser Frau setzen seine Gehirnzellen aber aus. Mal abwarten wie sich noch alles entwickelt.

Helfer
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 497
Registriert: 09.09.2012, 11:24
Wohnort: Beijing

Re: Besorgte Mutter

Beitrag von Helfer » 26.05.2015, 15:03

An Ehevertrag gedacht?

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Besorgte Mutter

Beitrag von ingo_001 » 26.05.2015, 15:04

gajo hat geschrieben:Seine Zukünftige möchte dass ihre Ex-Schwiegereltern, die ja nette Leute und gute Freunde sind, eingeladen werden.
Liebe hin oder her - aber DA muss Söhnchen (Sohnemann kann ich da nicht guten Gewissens schreiben) doch mal zwischenzeitlich wach werden und seine Meinung dazu äußern ...
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste