ehegattennachzug, bitte helfen!!!!!

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
hannahamburg
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 13.12.2014, 10:19

Re: ehegattennachzug, bitte helfen!!!!!

Beitrag von hannahamburg » 16.12.2014, 06:05

Danke für die zahlreiche Antworten.
Ich habe heute den Kontakt zum Chengdu Botschaft aufgenommen.
Bin jetzt klar über den Verlauf. Danke für die nützliche Links.
Da wir Studium und Heirat in Deutschland gemacht haben, wird unsere Fall nicht kompliziert sein.

Danke. Das Thema kann nun abgeschlossen werden.

Liebe Grüße und Frohes baldiges Weihnachtsfest

Benutzeravatar
Attila
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 968
Registriert: 03.05.2007, 19:11
Wohnort: Bayern

Re: ehegattennachzug, bitte helfen!!!!!

Beitrag von Attila » 16.12.2014, 21:17

qpr hat geschrieben:
Attila hat geschrieben: Nur falls Du Deutsche chinesischer Abstammung wärest könnten die deutschen Behörden behaupten Ihr könntet ja in China leben - das würde dann "Regelausnahme" heissen.
Diese Regelausnahme wurde von Gerichten gekippt und die Erfolgsaussichten der ABH, dies durchzubekommen, liegt bei 0%.
Cool! Danke für die Info!

Hast Du dazu eine Referenz?
"Hallo Leute da bin ich wieder! War nur mal ein paar tausend Jährchen weg, was habt ihr denn inzwischen so... ACH DU SCHEISSE!!!" - Gott

Got Pork?

Benutzeravatar
Attila
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 968
Registriert: 03.05.2007, 19:11
Wohnort: Bayern

Re: ehegattennachzug, bitte helfen!!!!!

Beitrag von Attila » 20.12.2014, 20:20

@qpr: Danke für die Info! Sehr schön. :D
"Hallo Leute da bin ich wieder! War nur mal ein paar tausend Jährchen weg, was habt ihr denn inzwischen so... ACH DU SCHEISSE!!!" - Gott

Got Pork?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast