Visum überzogen

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Benutzeravatar
AngelofMoon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 908
Registriert: 22.05.2011, 12:29

Re: Visum überzogen

Beitrag von AngelofMoon » 31.12.2011, 14:02

edmund27 hat geschrieben:Da musst du was falsch verstanden haben. Ich warte nicht sondern ich beantrage das Familienzusammenführungsvisum für meine Frau ohne A1 und warte ab wie die Botschaft dann entscheidet.
Das FZF beantragt Deine Frau, nur wenn Du eine Vollmacht hast kannst Du das Visum bei der zuständigen Auslandsvertretung für Deine Frau beantragen.
edmund27 hat geschrieben:Sollte die Entscheidung negativ ausfallen, dann gehe ich halt vor Gericht.
Dir ist klar das eine Gerichtliche Entscheidung Jahre dauert, wenn es bis vor dem EuGH geht.
Man hat jetzt schon eine Wartezeit beim Bundesverwaltungsgericht in Berlin von ca. 1 Jahr.
Sollte das Auswärtige Amt dann in Euren Fall dass Visum für Deine Frau erteilen ohne das es zu einem Urteil kommt wird sich nichts ändern.
Nur wenn Du es bis zum Schluss durchziehen tust, also bis zum EuGH, würde sich dann was im Aufenthaltsgesetz ändern, wenn der Sprachnachweis als Rechtswidrig vom EuGH angesehen wird.
Konfuzius sprach: “Mach’ Dir keine Sorgen darüber, dass die Menschen Dich nicht kennen, sondern darüber, dass Du sie nicht kennst.”

Benutzeravatar
BeijingGuy
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 175
Registriert: 20.11.2011, 15:23

Re: Visum überzogen

Beitrag von BeijingGuy » 31.12.2011, 14:48

edmund27 hat geschrieben:
AngelofMoon hat geschrieben:
edmund27 hat geschrieben:Es fehlt nur noch die Entscheidung des EUG.
Es kann auch keine Entscheidung vom EuGH oder Europäische Kommission geben bis zu weilen kommen, da noch kein Fall vom Bundesverwaltungsgericht oder Bundesverfassungsgericht dort vorliegt.
Das Bundesverwaltungsgericht hat in dem Verfahren BVerwG 1 C 9.10 vom 28.10.2011 gesagt das es hier eine entsprechende Klärung für nötig hält.
Da aber dass Auswärtige Amt dann das Visum in den Fall erteilt hat ist es dort zu keinen Urteil gekommen, und so mit wurde es nicht an den EuGH weiter gereicht.
Die Europäische Kommision hat sich zwar im Fall der Niederlande dazu geäußert aber dem Gesetzgeber hier interressiert es nicht und er wird auch nicht selbständig oder alleine das Aufenthaltsgesetz ändern.
Was machst Du eigentlich damit das Gesetz geändert wird?
Oder wartes Du darauf dass das andere für Dich erledigen?
Da musst du was falsch verstanden haben. Ich warte nicht sondern ich beantrage das Familienzusammenführungsvisum für meine Frau ohne A1 und warte ab wie die Botschaft dann entscheidet. Sollte die Entscheidung negativ ausfallen,
Was sie wird..
dann gehe ich halt vor Gericht. Ich habe kein Problem damit. Schließlich habe ich ein wenig Erfahrung in Juristerei. Zwei Abmahnungen bei Ebay habe ich auch schon ohne Schaden überstanden.
Viel "Spaß". Verwaltung ist was anderes als ein Zivilprozess. Aber das wirst du merken. Und glaube mir - in der ersten Instanz wird der Spaß nicht mal ein Ende finden. Und irgendwann - so in zwei Jahren - wirst du vielleicht denken, man, hätte die Dame doch einfach mal Deutsch gelernt (was selbst bei Dummerchen für A1 eher weniger als ein viertel Jahr Wochenendunterricht dauern sollte).

Deine Entscheidung, wie lange du auf Madame warten willst.


Mal ne Frage, die damit im Zusammenhang steht: was sollen denn eure Frauen in Deutschland ohne jegliche Deutschkenntnisse? Sich im Alltag zurechtfinden wird schon schwierig, aber einer Arbeit nachgehen wird - so meine Erfahrung - selbst mit "Dr." und perfektem Englisch eher unmöglich. Alles Hausmütterchen? Hoffentlich nicht, ich kenne da schon einge binationale Ehen, bei denen die Dame dann Reißaus genommen hat, weil der (meist ältere) Herr zwar das Geld ranschaffte, aber auf dem Dorf nicht viel mit dem Geld anzufangen war. Langeweile ist tödlich - und andere Jungs sind ja nie weit :mrgreen:

Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: Visum überzogen

Beitrag von VielUnterwegs » 31.12.2011, 14:50

Weiss deine Frau von diesem Plan? Hat sie auch Bock auf einen mehrjaehrigen Rechtsstreit, waehrend dem sie von dir getrennt in China sitzt? Plane besser mal 3 Jahre fuer das Verfahren ein, denn das Visum wird ihr erst in dem Moment erteilt in dem das Verfahren an den EuGh ueberwiessen wird.

Benutzeravatar
AngelofMoon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 908
Registriert: 22.05.2011, 12:29

Re: Visum überzogen

Beitrag von AngelofMoon » 31.12.2011, 15:14

BeijingGuy hat geschrieben:(was selbst bei Dummerchen für A1 eher weniger als ein viertel Jahr Wochenendunterricht dauern sollte).
So was solltest Du lieber unterlassen, der Verband Binationaler Familien und Partnerschaften wird Dir hierzu einiges andere erzählen.
Ich habe die Broschuere Ehegattennachzug als PDF Datei, sind insgesamt 48 Seiten und einige Erzählungen von Betroffenen sind auch dabei.
Konfuzius sprach: “Mach’ Dir keine Sorgen darüber, dass die Menschen Dich nicht kennen, sondern darüber, dass Du sie nicht kennst.”

Benutzeravatar
BeijingGuy
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 175
Registriert: 20.11.2011, 15:23

Re: Visum überzogen

Beitrag von BeijingGuy » 31.12.2011, 15:33

qpr hat geschrieben:
BeijingGuy hat geschrieben:
Mal ne Frage, die damit im Zusammenhang steht: was sollen denn eure Frauen in Deutschland ohne jegliche Deutschkenntnisse? Sich im Alltag zurechtfinden wird schon schwierig, aber einer Arbeit nachgehen wird - so meine Erfahrung - selbst mit "Dr." und perfektem Englisch eher unmöglich. weit
Und eine Arbeit finden mit A 1 Niveau klappt dann??

Meist ist das wenig Gelernte im Flieger nach Deutschland doch schon wieder vergessen.

Da bringt es doch mehr, sie machen hier einen intensiven Integrationskurs, als 2 Monate lang in China auf die Schnelle.
Nun, aber machen "sie" es denn? Das war ja meine Frage - und ich finde, wenn erst einmal ein Anfang gemacht ist, bleibt man vielleicht eher bei der Stange. Intensivkurs kann man immer noch draufsatteln, passiert ja meist durch die Verpflichtung der ABH dann eh (Integrationskurs). Jedenfalls sehe ich leider oft, dass die Damen ohne Plan hier nach Deutschland geholt werden (Liebe und andere menschliche Bedürfnisse) und dann hier sitzen, selbst die Gebildeten haben es schwer in Deutschland. Je nach Wesen flippen die Damen dann auch mal (zu Recht, in meinen Augen) aus, wenn Deutschland dann doch etwas langweiliger ist bzw. nicht die Chancen bietet wie ihre Heimat.
Ich will damit nur sagen: A1 ist sicherlich nicht der goldene Weg - aber die Sprache ist und bleibt das A und O, wenn man jemals hier Fuß fassen möchte. Und ich denke, die wenigsten (gebildeten oder nicht ganz so gebildeten) Damen fühlen sich auf Dauer ausgelastet oder haben das Gefühl des "Angekommenseins", wenn man ein Fremdkörper wegen der Sprache bleibt.
AngelofMoon hat geschrieben:
BeijingGuy hat geschrieben:(was selbst bei Dummerchen für A1 eher weniger als ein viertel Jahr Wochenendunterricht dauern sollte).
So was solltest Du lieber unterlassen, der Verband Binationaler Familien und Partnerschaften wird Dir hierzu einiges andere erzählen.
Ich habe die Broschuere Ehegattennachzug als PDF Datei, sind insgesamt 48 Seiten und einige Erzählungen von Betroffenen sind auch dabei.
Jetzt mal im Ernst: A1 ist ein Niveau, das wirklich zu schaffen ist. Klar, wenn man in 非常非常非常小的农村wohnt, dann ist es schwer einen Kurs zu besuchen, aber selbst im Selbststudium haben es einige geschafft. Sonst halt nen Crash-Kurs mit Kurs am GI inkl. Hotel, auch wenn es viel kostet..

Benutzeravatar
Trader
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 17.02.2010, 16:14
Wohnort: Bad Dürkheim

Re: Visum überzogen

Beitrag von Trader » 31.12.2011, 15:41

AngelofMoon hat geschrieben:
BeijingGuy hat geschrieben:(was selbst bei Dummerchen für A1 eher weniger als ein viertel Jahr Wochenendunterricht dauern sollte).
So was solltest Du lieber unterlassen, der Verband Binationaler Familien und Partnerschaften wird Dir hierzu einiges andere erzählen.
Ich habe die Broschuere Ehegattennachzug als PDF Datei, sind insgesamt 48 Seiten und einige Erzählungen von Betroffenen sind auch dabei.
Hi, kannst du bitte den link zu dieser PDF Datei einstellen?
Danke

Benutzeravatar
AngelofMoon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 908
Registriert: 22.05.2011, 12:29

Re: Visum überzogen

Beitrag von AngelofMoon » 31.12.2011, 17:14

Trader hat geschrieben:Hi, kannst du bitte den link zu dieser PDF Datei einstellen?
Danke
Die Homepage vom Verband Binationaler Familien und Partnerschaften war kurze Zeit nicht erreichbar.
Hier ist jetzt aber der Link von der PDF Datei welche ich schon erwähnte.
http://www.verband-binationaler.de/file ... achzug.pdf
Konfuzius sprach: “Mach’ Dir keine Sorgen darüber, dass die Menschen Dich nicht kennen, sondern darüber, dass Du sie nicht kennst.”

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste