Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
báitù
VIP
VIP
Beiträge: 1208
Registriert: 03.03.2010, 23:59

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von báitù » 24.09.2010, 13:21

Skorpid hat geschrieben: ...Entenfüße, ...Schweinezunge, ...
Das wäre allerdings auch ein Trennungsgrund und ist somit nicht zwingend OT! :P :lol:

Ich geh' jetzt erstmal chinesisch Essen... :mrgreen:
xiăo tùzi guāi guāi, ba mén kāi kāi …
一山不容二兔 ...

Benutzeravatar
DaWei
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 354
Registriert: 23.06.2010, 14:02
Wohnort: zuhausli

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von DaWei » 05.10.2010, 13:14

Ich weiß, das Thema ist durch. Ich wollte mich nur für die netten Worte an mich bedanken, hätte nicht gedacht, dass ich hier etwas freundliches oder aufmunterndes zu hören kriege, nachdem ich bisher nie ein Blatt vor den Mund genommen habe.

Ich weiß nicht, wie Martin das sieht, aber mir hat dieser Thread geholfen, das Thema zu verarbeiten (bin noch dabei). Ich konnte seine Gefühle sehr gut nachvollziehen, ich wollte in den letzten Tagen auch jede Menge Unsinn unternehmen, nur um eine vergangene Liebe wieder zu bekommen. Ich habe zwar ein paar schlaue Worte zum Thema geschrieben, aber es war nicht so einfach, wie man es sagt, und es ist noch immer schwer. Ich versuche trotzdem weiter, nach vorne zu schauen

Leider musste ich auch feststellen, dass mein Problem gar nicht an Kulturproblemen, Familien, Nationen oder Geld lag. Meine Ehe ist gescheitert, weil meine Frau einen anderen hat (was ich durch Zufall erfahren habe, obwohl sie es abgestritten hat, bis ich ihr sagte, dass ich sie mit ihrem Neuen gesehen habe). Das macht es zwar einfacher, aber nicht weniger schmerzvoll. Dies vielleicht mal als Hinweis, dass nicht alle Trennungen zwischen Deutschen und Chinesen auf den Unterschied der Nationalitäten zurück zuführen ist.

Meine einzige Sorge heute ist, dass ich wahrscheinlich meinen Bezug zu China verlieren werde. Ich habe z.Z. aufgegeben, dort Arbeit zu finden. Ich habe dort keine Familie mehr. Was also bedeutet mir China noch? Es wäre schade, aber ich glaube, auch das Thema China bleibt erstmal in einer Schublade, es sei denn, ich finde ein nettes chinesisches Mädel, welches sich nicht an meiner ersten Ehe stört, Kinder haben und mit mir zusammen alt werden will. Bis dahin ...
一帆风顺
David, der sich freuen würde, auch in Zukunft hier noch mitreden zu können, aber Zweifel daran hat.
Disclaimer: Alles, was ich schreibe, widerspiegelt nur meine persönliche Meinung und/oder Erfahrungen. Sollte ich dabei Gefühle verletzt oder jemand beleidigt haben, entschuldige ich mich von ganzem Herzen, denn dies liegt nicht in meiner Absicht.

Benutzeravatar
corneta
VIP
VIP
Beiträge: 2621
Registriert: 18.02.2009, 19:08
Wohnort: Berlin

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von corneta » 05.10.2010, 13:45

Sicher hat das Scheitern einer Beziehung immer etwas Tragisches. Allerdings - so abgedroschen es klingt - wo eine Tür zu fällt, öffnet sich eine Neue.
DaWei hat geschrieben:David, der sich freuen würde, auch in Zukunft hier noch mitreden zu können, aber Zweifel daran hat.
Nur weil du keine chinesische Ehefrau hast, geht nicht plötzlich dein ganzes erworbenes Wissen und deine Erfahrung verloren. Ich kenne auch keine Forenregel, die für das Mitreden hier im Forum chinesische Verwandschaft vorraussetzt :wink: . Schließlich lebt das Forum durch seine Vielfalt und jeder hilfreiche Beitrag ist sicher Willkommen.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24076
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von Grufti » 05.10.2010, 16:00

DaWei hat geschrieben:Meine einzige Sorge heute ist, dass ich wahrscheinlich meinen Bezug zu China verlieren werde. Ich habe z.Z. aufgegeben, dort Arbeit zu finden. Ich habe dort keine Familie mehr. Was also bedeutet mir China noch? Es wäre schade, aber ich glaube, auch das Thema China bleibt erstmal in einer Schublade, es sei denn, ich finde ein nettes chinesisches Mädel, welches sich nicht an meiner ersten Ehe stört, Kinder haben und mit mir zusammen alt werden will. Bis dahin ...
一帆风顺
David, der sich freuen würde, auch in Zukunft hier noch mitreden zu können, aber Zweifel daran hat.
Hallo Dawei


Vielleicht wirst Du Dich eine Weile nicht mehr so stark für China interessieren, aber der Verlust einer chinesischen Bezugsperson wird Dich auch nach einer Scheidung nicht abhalten können, dich für dieses Land zu interessieren, denn ich glaube nicht, daß ich eine Einzelfall bin.

Obwohl vor ca 13 Jahren die Scheidung von meiner damaligen Ex durch war, war immer noch viel zu viel Interesse am chinesischen Kulturkreis vorhanden, als daß ich diesen Teil meines Ichs problemlos hätte erfolgreich verdrängen können. Selbst wenn auch meine aktuelle Ehe scheitern sollte, ich bin chinasüchtig wie ein Junkie, der nach dem nächsten "Schuß" giert. Keine Heimhältigkeit, Niedertracht, Bosheit und Gemeinheit einer Person aus dieser Weltgegend kann stark genug sein, um mich von meiner Abhängigkeit von dieser Droge zu erlösen.


"China" ist zumindest für mich wesentlich mehr als "Frau", "Essen", "Arbeit in China ( die ich nach über 35 Jahren Sucht immer noch nicht habe :cry: )" und vieles andere ... :!:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
sowa
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 526
Registriert: 01.05.2009, 23:14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von sowa » 05.10.2010, 22:26

Hallo Martin,
warst du mit deiner ehemaligen Freundin mal in China?

FFF999
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 12.10.2010, 13:20

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von FFF999 » 12.10.2010, 14:02

ich bin ein chinesischer Mann und kann dir auch nur sagen: bitte essen, trinken und schlafen...dann wird irgendwann besser...kopf hoch, du hast nichts verloren, auch nicht dein Gefühl und dein Herz...vielleicht ist sie nicht die richtige Person für Dich. Wichtig ist, dass Du Dich selbst gut schätzest.

cocktailfan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 14.10.2010, 21:24

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von cocktailfan » 14.10.2010, 22:55

ja, es kann sein, dass nach zwei jahren alles aus ist. ja, es kann sein, dass du keine zweite chance bekommst (aber das gibt es auch mit deutschen frauen). ja, es kann sein, dass du nie wieder von ihr hören wirst (da sind chinesinnen strikter). Es kann aber alles auch anders kommen. time will tell. sorry, aber mehr kann man dazu kaum sagen. halt die ohren steif.

báitù
VIP
VIP
Beiträge: 1208
Registriert: 03.03.2010, 23:59

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von báitù » 14.10.2010, 23:59

cocktailfan hat geschrieben:halt die ohren steif.
:mrgreen:
xiăo tùzi guāi guāi, ba mén kāi kāi …
一山不容二兔 ...

gotteskind
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 29
Registriert: 08.01.2009, 13:23

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von gotteskind » 21.11.2010, 21:10

ich bin chinesin.
alle hat richtig übersetzt.
aber was die mutter gesagt, soll man nicht ernst nehmen.!!!

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von Aremonus » 21.11.2010, 23:51

aber was die mutter gesagt, soll man nicht ernst nehmen.!!!
Sehe ich auch so - es ist ohnehin besser, Mütter nicht allzu ernst zu nehmen :lol:
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Benutzeravatar
kowloon88
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 221
Registriert: 17.09.2010, 20:48
Wohnort: 巴伐利亞

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von kowloon88 » 17.02.2011, 23:28

Generell ist es scheinbar sehr kompliziert und schwierig eine Beziehung mit einer Chinesin zu haben!
龙的智慧教导我们:“谁的目标很高,必须飞逆风“!

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von Bernhard » 17.02.2011, 23:35

ich glaube, dieser Thread hat sich schon totgelaufen und muss nicht mehr weiter beackert werden...

Benutzeravatar
HuángMāo
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 251
Registriert: 12.02.2011, 13:46

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von HuángMāo » 18.02.2011, 00:52

Bernhard hat geschrieben:ich glaube, dieser Thread hat sich schon totgelaufen und muss nicht mehr weiter beackert werden...
Der Thread ja, aber jetzt kommen wir doch erst zu den interessanten Inhalten :lol:
kowloon88 hat geschrieben:Generell ist es scheinbar sehr kompliziert und schwierig eine Beziehung mit einer Chinesin zu haben!
Warum sollte eine Beziehung zu einer Chinesin kompliziert sein? Könnt ihr da konkrete Gründe nennen?

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von happyfuture » 18.02.2011, 04:19

HuángMāo hat geschrieben:Warum sollte eine Beziehung zu einer Chinesin kompliziert sein? Könnt ihr da konkrete Gründe nennen?
Klares JA!

Weil sie eine Frau ist :P

Pete68
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 08.02.2011, 13:05

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von Pete68 » 25.02.2011, 22:47

ist wie bei allen Beziehungskisten...nur nicht hinterherlaufen und nerven!!!!!!!! dann wirst du auch den letzten Funken zerstören. Vielleicht läufts ja mit dem Anderen nicht und sie kommt zurück, soll ja Alles schon passiert sein :lol: aber solange heißt es, Kopf hoch, ablenken, Sport machen, Essen und deinen Weg gehen. Alles andere bringt dir nichts. Sie weiß genau dass du sie noch liebst, du brauchst das nicht noch zu beweisen. Wenn beiderseits Liebe da ist, werdet ihr euch finden, wenn nicht, hat die Liebe keinen Sinn, oder?
Also sei stark und hab Ehre, manchmal läuft es halt im Leben nicht so wie man denkt oder es sich wünscht...kann aber auch umgekehrt sein :wink:

Wünsch dir alles Gute!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste