Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Antworten
Martins37
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 17.09.2010, 13:11

Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von Martins37 » 17.09.2010, 13:49

Hallo!

Vor 2 Jahren lernfällig eine junge Chinesin kennen-Yangyang.
Sie wollte nach Deutschland um hier zu studieren und ich wollte Ihr dabei helfen.
Ich schaffte es das Sie einen Studienplatz in Leipzig bekamm und so konnte Sie nach Deutschland kommen.
Wir verliebten uns ineinander und wir waren sehr sehr glücklich.
Ich habe ihr das Leben in Deutschland so angenehm wie möglich gemacht-weil ich das wollte, ich habe alles für sie getan weil ich sie liebte und immernoch sehr liebe.

Aber meine Freundin verstand das nicht so richtig-ich habe versucht ihr alles zu erklären aber nun habe ich die Quittung bekommen.
Vor drei Tagen schrieb Sie mir eine SMS-sie wollte sich mit mir treffen.
Das Treffen war eine Katastrophe-Sie sagte mir das sie mich nicht mehr liebt, das sie einen anderen Mann kennengelernt hat-den sie mag (er ist Chinese) aber er sie nicht und das ich keine Chance mehr habe.
Jetzt habe ich eine Frage:ist es in China so, das man keine 2.Chance bekommt? Sind Entscheidungen die getroffen werden immer entgültig? Kann ich Ihr beweisen wie sehr ich Sie liebe?
Sie sagt unsere Kulturen sind zu verschieden, und sie will keinen Deutschen mehr-ich kann das alles einfach nicht begreifen.
Sie ist sehr traditionell erzogen und erst 26, also hatten wir auch nie richtigen Sex aber wir haben uns sehr geliebt(körperlich und geistig).
Jetzt aus dem nichts heraus soll alles vorbei sein?
Sie redet nicht mehr mit mir und ich esse seit 4 Tagen nichts mehr, ich will Sie nicht verlieren und ich habe ihr gesagt das sie niewieder mißtrauisch sein muß aber, ich komme nicht an sie heran.
Wie groß ist der Einfluß ihrer Eltern auf sie? Ihre Eltern kennen mich und sie akzeptieren mich auch!
Es kann nicht sein das nach 2 Jahren alles aus und vorbei sein soll.

Ich bitte um Eure Hilfe! Danke im voraus

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von Hendrik » 17.09.2010, 13:58

:roll:
Find Dich damit ab, Dein Leben ist vorbei.

GFTOW
.

88--Guiyang--88
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 266
Registriert: 16.08.2010, 12:56

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von 88--Guiyang--88 » 17.09.2010, 14:09

Mal ganz ehrlich was erwartest du hier fuer Anworten? Das Geheimrezept um verlassende Chinesinnen zureuck zu bekommen?
Wenn Du wirklich grosse Probleme hast damit klarzukommen wende dich an entspr. Stellen - zur Not nimm psychiatrische Hilfe in Anspruch. Das ist eine ganz normale Beziehungskiste und hat reichlich wenig mit China zu tun. In einem "Verlassene Maenner Forum" bist du sicherlich besser aufgehoben.

Schlimmstenfalls hat Sie dich nur ausgenutzt, wills jetzt nicht unterstellen aber die Wahrscheinlichkeit ist nicht so gering, gerade wenn man dann auch noch so ne Story von wegen kein Sex oder die Eltern sind ja so traditionell hoert. Einige Chinesinnen sind auch nicht dumm und wissen genau wie sie was wie bekommen. Und evtl. hat sein nun einen lohnenderen Lover...

Nimms locker und such dir ne neue auch wenn es ein paar Wochen weh tut, es geht vorbei, das haben abermilliarden auch schon ueberlebt.

báitù
VIP
VIP
Beiträge: 1208
Registriert: 03.03.2010, 23:59

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von báitù » 17.09.2010, 14:19

Martins37 hat geschrieben:...ich habe nur noch eine Mutter...
Hallo Maddin, ich weiß nicht, ob es dich in deiner aussichtslosen Situation ein wenig tröstet, aber die meisten von uns haben auch nur eine Mutter. Aber die kann in einer so schwierigen Situation doch eine sehr wichtige moralische Stütze sein.
Martins37 hat geschrieben: ... ich esse seit 4 Tagen nichts mehr...
Fastest du absichtlich, oder hat sie all dein Geld mitgenommen. Es ist nicht gesund, wenn man längere Zeit ohne Nahrungsaufnahme bleibt, insbesondere dann, wenn man sich in einer emotional instabilen Situation befindet. Ich würde dir dringend empfehlen, zumindest mal ein Stück Schokolade oder sowas zu dir zu nehmen, damit du besser nachdenken kannst.
Martins37 hat geschrieben:Ich bitte um Eure Hilfe!
Ich weiß nicht, ob es dir helfen würde, aber eine chinesische Freundin meiner Frau (ist allerdings 42 Jahre alt) sucht schon seit Jahren einen Partner....
xiăo tùzi guāi guāi, ba mén kāi kāi …
一山不容二兔 ...

Benutzeravatar
MannAusChina
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 623
Registriert: 29.12.2006, 12:07

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von MannAusChina » 17.09.2010, 14:36

Chance gibt's immer.
Ich möchte dir helfen, aber ich brauche noch ein paar zusätzliche Info.
Wie alt bist du und was machst du beruflich? Im welchen Bereich liegt dein Einkommen. Seit wie lange seid ihr "rechtig" zusammen? Wenn ist sie nach Deutschland geommen? Wie finanziert sie ihres Studium heir in Deutschland. Was ist passiert zwischen sie und deine Familie?
Sorry, dass ich dir so viele Fragen stelle. Ich möchte nur die Situation besser kennen. Als ein Chinese kann ich dir vielleicht auf Basis dieser Info. einen Rat geben.
Bin schon 16 Jahre permanent in Deutschland. Vielleicht klinge ich daher manchmal etwas überzogen, aber ich kann meine Toleranzgrenze für Double B nicht mehr weiter erhöhen. Bitte um Nachsicht.

Andy_yi
VIP
VIP
Beiträge: 1321
Registriert: 21.08.2010, 03:30

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von Andy_yi » 17.09.2010, 14:42

Martins37 hat geschrieben: Jetzt habe ich eine Frage:ist es in China so, das man keine 2.Chance bekommt? Sind Entscheidungen die getroffen werden immer entgültig? Kann ich Ihr beweisen wie sehr ich Sie liebe?
Das hat nichts mit China oder Deutschland zutun, wenn sie dich nicht mehr liebt oder aus welchen Gründen auch immer nicht mehr mit dir zusammen sein möchte, musst du das akzeptieren.

Durch einreden oder dauernde Kontaktaufnahme wird sich an dieser Sache auch nichts mehr ändern ( Abwehrhaltung ).
Deshalb, lass sie erstmal in Ruhe. Entweder sie kommt dann wieder oder eben nicht. So leid mir das auch für dich tut.
MannAusChina hat geschrieben: Wie alt bist du und was machst du beruflich? Im welchen Bereich liegt dein Einkommen. Seit wie lange seid ihr "rechtig" zusammen? Wenn ist sie nach Deutschland geommen? Wie finanziert sie ihres Studium heir in Deutschland.
Ganz großes Blub, Herr Schwamm.

báitù
VIP
VIP
Beiträge: 1208
Registriert: 03.03.2010, 23:59

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von báitù » 17.09.2010, 14:48

Andy_yi hat geschrieben:Entweder sie kommt dann wieder oder eben nicht.
Ich schätze es ähnlich ein. Entweder kommt sie wieder, oder sie kommt nicht mehr.
Vielleicht musst du sie einfach kommen lassen. :wink:

Mach' nicht den Fehler, den Herbert Grönemeyer so treffend beschreibt in:
http://www.magistrix.de/lyrics/Herbert% ... 19623.html
xiăo tùzi guāi guāi, ba mén kāi kāi …
一山不容二兔 ...

Benutzeravatar
incues
VIP
VIP
Beiträge: 1842
Registriert: 25.01.2010, 16:48
Wohnort: YangPu, Shanghai

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von incues » 17.09.2010, 15:05

@ Martins:

Vielleicht liegt es ja auch daran, dass du zu nett zu deiner Freundin gewesen bist und zu allem Ja und Amen sagtest. Frauen scheinen sowas auf dauer langweilig zu finden, auch wenn es genau das ist, wonach sie angeblich ihr Leben lang suchen :)

Wir Menschen sind halt biologisch so geschaffen, dass wir den Drang dazu haben unsere Gene möglichst weitreichend zu verbreiten. Da spielt uns die Natur einen echten Streich und schüttet oder entzieht uns Hormone immer genau so, dass wir uns möglichst oft in verschiedene Menschen "verlieben". Das ist vermutlich deiner Freundin passiert !?

Es fällt uns einfacher negative Dinge zu sehen, denn positives, was zu Anfang noch Glückseligkeit bedeutete, wird bei einer stetigen Routine ziemlich schnell als "selbstverständlich" abgeschrieben.
Ergo, muss etwas "neues" her, egal ob die Routinen dieselben sind :P

Es liegt an dir, ob du weiterkämpfen möchtest, auch wenn es keine Aussicht auf erfolg verspricht. Sich damit abzufinden, um so gleichzeitig offen für eine neue Beziehung zu sein, wäre wohl das Beste, aber ist leichter gesagt, als getan.

Versuch die Ganze Geschichte einfach mal völlig uneingenommen aus ihrer Perspektive zu sehen. Vielleicht erklärt sich dir dann, wieso es für die so plötzlich kam.

P.S. Glaub nicht, dass du etwas verloren hast, auch wenn eure Beziehung vorbei ist. Was war, das kann dir keiner mehr nehmen, also gibt es etwas, dass du gewonnen hast: Erfahrung und schöne Erinnerungen.
我的寵物龍可以噴火

Martins37
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 17.09.2010, 13:11

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von Martins37 » 17.09.2010, 15:12

Ich würde immer einem Menschen die Möglichkeit geben sich zu erklären und Ihm eine 2.Chance geben aber ich bekomme keine Chance-das ist für mich unbegreiflich!!!

Andy_yi
VIP
VIP
Beiträge: 1321
Registriert: 21.08.2010, 03:30

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von Andy_yi » 17.09.2010, 15:15

Martins37 hat geschrieben:Ich würde immer einem Menschen die Möglichkeit geben sich zu erklären und Ihm eine 2.Chance geben aber ich bekomme keine Chance-das ist für mich unbegreiflich!!!
Soll sie dir also eine zweite Chance geben auf Grund von Formalien? Wenn die Gefühle nicht mehr da sind, ist das halt so. Was gibt es da von deiner Seite noch zu erklären?

Und warum überhaupt zweite Chance? Hast du was falsch gemacht?
Der einzige der das Recht hat hier eine zweite Chance zu vergeben, wärest du selbst wenn sie wieder ankommt. Immerhin resultiert die Trennung aus ihrer Motivation.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24080
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von Grufti » 17.09.2010, 15:17

báitù hat geschrieben:
Andy_yi hat geschrieben:Entweder sie kommt dann wieder oder eben nicht.
Ich schätze es ähnlich ein. Entweder kommt sie wieder, oder sie kommt nicht mehr.
Vielleicht musst du sie einfach kommen lassen. :wink:

Mach' nicht den Fehler, den Herbert Grönemeyer so treffend beschreibt in:
http://www.magistrix.de/lyrics/Herbert% ... 19623.html
Schade. daß man die Threads nicht--wie in anderen Foren -- speziell kennzeichen kann..

Dies ist der "Soap-Thread" nr 2 und gehört mit einem schäumendes Stück Seife (sic!) ..oder einem gebrochenen Herzen gekennzeichnet...

Sorry für das O.T. :oops:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Skorpid
VIP
VIP
Beiträge: 1094
Registriert: 30.03.2009, 14:37
Wohnort: bei Dresden, Sachsen

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von Skorpid » 17.09.2010, 15:17

Einen Fehler den sehr viele Männer immer wieder nach sowas machen:

- Das eigene Leben sinnlos empfinden
- Denken, daß seidie einzige Frau gewesen
- Die Frau weiterhin kontaktieren, sei es per Chat, Tel., Mail oder gar persönlich
- Weiterhin darauf hoffen, daß es wieder was wird
- Denken, jetzt sofort eine neue Freundin zu brauchen, da es sonst nie wieder was wird.

Ganz ehrlich, solche Fehler macht jeder mal nach einer Trennung.

Zwing Dich etwas zu Essen, nichts alkoholisches trinken sondern Fruchtsäfte (glaub mir, nach Frustsaufen fühlt man sich nur noch beschi**ener, nur noch ein Kater dazu). Versuche Dich, soweit vorhanden, mit anderen Freunden zu treffen, geht ins Kino, schaut DVD (nicht wie ich am Tag nach der Trennung "Apokalypse now"), zock PC, mach, was Du mit ihr nicht gemacht hast weil sie es nicht wollte. Kauf Dir McDonalds Burger, oder ein McFlurry. Halte Abstand von Frauen (es sei denn sie kommen aus dem Internet und sind nackt) für einige Wochen oder Monate, gewinne erstmal Abstand, dann kansnt Du dich auch für Neue öffnen!

Hättest du was falsch gemacht, dann könnte Sie dir eien 2te chance geben. Aber in dem Fall hat sie was "falsch" gemacht (aus deiner Sicht). Wenn, dann müsstest Du hr eine 2te Chance geben, falls sie das wollte. Falls nicht.... es ist ihre Entscheidung, reden bringt auch nichts mehr, wenn die Liebe weg ist!

Und wenn Du Dir eine chinesische Partnerin wünschst, ich habe gehört es gibt Millionen von denen! Gerade auch in Leipzig gibt es sicherlich viele chinesische Studentinen. Ich kenne z.B. dort auch eine supersüße (und superkleine) liebe Chinesin die vor einem Jahr etwa fertig studiert hat und dort lebt.

Benutzeravatar
Sachse28
VIP
VIP
Beiträge: 2240
Registriert: 09.09.2009, 23:16

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von Sachse28 » 17.09.2010, 15:25

Bitte hol mal tief Luft und blicke nach vorn. Es lohnt sich nicht deswegen jetzt auf der Stelle zu treten. Es ist schmerzhaft, sicherlich, aber das Leben geht weiter. Wir sind alle mal da durch gegangen. Wenn es Dir ein Trost sein sollte, dann schau mal hier: http://forum.chinaseite.de/ftopic11094.html
Vorsicht! Kann Spuren von Ironie enthalten.

Benutzeravatar
incues
VIP
VIP
Beiträge: 1842
Registriert: 25.01.2010, 16:48
Wohnort: YangPu, Shanghai

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von incues » 17.09.2010, 15:29

eines verstehe ich noch nicht so:

du sagst, sie bat dich um ein Gespräch per SMS vor 3 Tagen
Du isst aber schon seit 4 Tagen nichts mehr :-P

Aber mal ehrlich. Nach drei Tagen kannst du noch nichts verlangen. Genieße erst einmal ein paar Wochen Unabhängigkeit. Und Du solltest die Zeit nutzen, um dir (!)WIRKLICH(!) mal Gedanken zu machen, wie oder was du ändern möchtest oder kannst, um es ihr ggf. in der Zukunft recht zu machen. So eine Eingebung überkommt dich nicht über Nacht. Das sie nicht auf deine Kontaktversuche reagiert, kann für dich momentan nur positiv sein, so scheiße es sich auch anfühlt.

P.S. Und sollte leider Gottes alles nichts mehr helfen, dann nimm die Erfahrung mit in deine nächste Beziehung.
我的寵物龍可以噴火

Martins37
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 17.09.2010, 13:11

Re: Meine chinesische Freundin hat sich von mir getrennt

Beitrag von Martins37 » 17.09.2010, 15:29

Ich möchte nur verstehen können!
Ich habe sie damals zufällig kennengelernt und ich bin nicht jemand der nach Frauen "Ausschau"hält.
Es hat alles gepasst und nun eben das.
Kann ich Ihr beweisen was sie mir bedeutet-jetzt noch-oder ist das jetzt sinnlos?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste