Kopien der Heiratsurkunde und Apostille in HongKong

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Antworten
Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3015
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 4 Mal

Kopien der Heiratsurkunde und Apostille in HongKong

Beitrag von de guo xiong » 26.06.2010, 09:31

wie Ihr sicher schon gelesen habt, bin ich jetzt seit einer guten Woche verheiratet. Die Zeremonie an sich war völlig easy, doch danach fing ein wenig der Bürokratie-Stress an (und das kurz nach "just married").

Im Internet hatte ich gelesen, dass man beglaubigte Kopien der Hochzeitsurkunde und die Apostille perönlich beantragen muss, aber diese dann per Post sich zuschicken lassen kann - soweit die Theorie.

Nach der Hochzeit sind wir also direkt im Marriage Registry zum Office gegangen um 2 beglaubigte Kopien zu beantragen ... natürlich kein Problem, aber per Post? - das können wir hier nicht! Wir wurden an das Office neben dem High Court verwiesen ... da wir da eh hin mussten kein Problem.

Als wir dort waren, sahen wir nur großen Erstaunen in den Gesichtern - warum haben sie die Kopien nicht dort beantragt? Nach langem Gespräch haben wir festgestellt, dass es am Postversandt liegt. Nachdem das geklärt war entspannt sich das Problem und das nächste kam ... Bargeld? - nein danke wir brauchen einen Scheck - mhhh 10 Minuten vor Schalterschluss noch einen Scheck bekommen - unmöglich ....

Die Beamten hatten erbarmen mit uns - ich schrieb einen kurzen formlosen Zettel, dass wir HK am nächsten Tag verlassen und deswegen eine verkürzte Bearbeitungszeit benötigen ... damit konnten wir die Kopien schon am nächsten Morgen abholen ... DANKE nochmals!

Beim HighCourt ging das Problem weiter - per Post? nie davon gehört. Naja dachten wir uns eh wir uns wieder auf die Diskussion wegen Scheck einlassen, dann holen wir die Urkunde lieber später irgendwann ab. Da wir aber das Original für das D-Visum brauchen und uns auch mit dem ganzem Vorgang nicht so gut auskennen, haben wir mehrmals gefragt, ob wir das Original nach der Beantragung wieder mitnehmen können - kein Problem, wurde uns gesagt. Also haben wir die Apostille beantragt und deie entsprechende Gebühr gezahlt. Als wir zurückkamen wurde uns aber die Heiratsurkunde nicht zurückgegeben - man benötigt sie die 2 Tage bis zur Ausstellung der Apostille - nach längerem Gespräch mit dem Supervisor, konnten wir uns einigen, dass ich am nächsten Tag die Kopie für die Apostille übergeben.

Jetzt müssen wir nur noch das Dokument innerhalb von 3 Monaten abholen ....

Also meine Empfehlung ist, lieber ein paar Tage mehr (ca. 2-3 Arbeitstage) in HongKong einplanen nach der Hochzeit.

de guo xiong - just 1 week married

PS.: falls uns jemand helfen könnte und die Dokumente beim High Court für uns abholden könnte und nach Shanghai schicken könnte, würde ich mich freuen und natürlich auch entsprechend vergüten - bitte PN an mich!
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Kopien der Heiratsurkunde und Apostille in HongKong

Beitrag von Ron » 26.06.2010, 10:26

Hi de guo xiong,
erstmal alles gute zur Hochzeit.

Wir sind wahrscheinlich Ende Juli in HK und könnten das für euch erledigen falls nicht
ein HK'ler hier schneller ist.

Warum machst Du die beglaubigten Kopien in HK ?
Das geht doch überall oder nicht ?

Bei uns war das ein Problem mit der Bestätigung beim Highcourt, nachdem ich unsere
Rückflugtickets gezeigt hatte waren die so freundlich und haben die Bestätigung sofort
gemacht. Hat aber hier glaube ich niemand wirklich interessiert,
die org. Papiere aus HK haben denen anscheinend gereicht.
(Nur beglaubigte Übersetzung war wichtig)


Gruss
Ronny

Benutzeravatar
gege
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 520
Registriert: 23.11.2009, 03:19
Wohnort: 汉堡

Re: Kopien der Heiratsurkunde und Apostille in HongKong

Beitrag von gege » 26.06.2010, 10:30

Das kommt mir alles so bekannt vor :wink:

Wir mussten aber 7 Tage auf unsere beglaubigte Kopie warten, da wir nicht beim Marriage Registry geheiratet hatten, sondern beim Civil Celebrant. Danach auch noch 2 Tage auf die Apostille gewartet. Wir hatten zu der Zeit glücklicherweise einen Freund, der sich in Hong Kong aufgehalten hatte und das für uns erledigt hat. Barzahlung war bei uns kein Problem. Seltsam, dass die von euch zuerst einen Scheck gefordert haben.
de guo xiong hat geschrieben: Also meine Empfehlung ist, lieber ein paar Tage mehr (ca. 2-3 Arbeitstage) in HongKong einplanen nach der Hochzeit.
Das kann ich nur unterstreichen!!!! Oder man hat jemanden vor Ort, der sich für einen darum kümmern kann.

Nachdem wir alle Papiere beisammen hatten, musste meine Frau noch geschlagene 3 Wochen auf einen Termin beim Konsulat in Guangzhou warten! Allerding hat sie anschliessend das Visum innerhalb von 4 Wochen gehabt :mrgreen:
Gege - 哥哥

Benutzeravatar
incues
VIP
VIP
Beiträge: 1842
Registriert: 25.01.2010, 16:48
Wohnort: YangPu, Shanghai

Re: Kopien der Heiratsurkunde und Apostille in HongKong

Beitrag von incues » 26.06.2010, 13:24

Hab dir 'ne PN geschrieben.
我的寵物龍可以噴火

Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Re: Kopien der Heiratsurkunde und Apostille in HongKong

Beitrag von belrain » 28.06.2010, 12:07

Ähmm - wofür eigentlich der ganze Aufwand?
Klar, wenn ich die Ehe in Deutschland registrieren lassen will, aber dafür tuts doch auch ne Übersetzung, Beglaubigung und Überbeglaubigung in/aus Shanghai, oder?

Ich brauchte bisher keine beglaubigten Kopien und anderes. Ach nicht für die Beantragung eines Jahresvisums meiner Frau. Da war das rote Hochzeitsbüchlein völlig ausreichend.

Und das Visum ist sogar kostenlos - hat mich sehr gewundert.

Und in Shanghai: kein Warten auf einen Termin, einfach hingehen und 2-3 Stunden Zeit mitbringen. Und dann nochmal 10 Tage warten auf das Visum - sind jetzt in der Wartezeit. Mal sehen obs ein 1-jahres-Visum wird :wink:
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

el diabolo
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 13.07.2010, 06:23

Re: Kopien der Heiratsurkunde und Apostille in HongKong

Beitrag von el diabolo » 13.07.2010, 06:36

Hallo de guo xiong,

auch ich werde Ende Juli nach Hong Kong fliegen aus dem gleichen Grund weswegen Du dort gewesen bist. Ich habe einige Fragen und ich hoffe Du kannst mir helfen.
Wir haben also vor Ende Juli nach Hong Kong zu fliegen und wollen uns dort für die Hochzeit registrieren lassen. WO REGISTRIERT MAN-FRAU SICH AM BESTEN? Danach wollen wir nach max. 15 Tagen wieder nach Hong Kong um uns trauen zu lassen. IST ES IN DIESEM ZEITRUAM MÖGLICH ODER DAUERT ES LÄNGER? Vielleicht kannst Du mir auch noch sagen welche Unterlagen ihr gebraucht habt. Auf der GovHK-Seite habe ich schon alles gelesen und es es eigentlich alles klar beschrieben, dennoch habe ich schon oft genung in China erlebt, dass man mehr braucht, selten weniger. :wink:
Vielleicht hast Du Deine Unterlagen schon erhalten, wenn nicht, dann kann ich die gerne helfen. Ich bin aus Nanjing, also fast um die Ecke.

Juan

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3015
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Kopien der Heiratsurkunde und Apostille in HongKong

Beitrag von de guo xiong » 13.07.2010, 10:33

Lese erst gerade, dass Du dich etwas wunderst - immer daran denken, Hongkong ist zwar China, aber nicht richtig China :)
belrain hat geschrieben:Ähmm - wofür eigentlich der ganze Aufwand?
Klar, wenn ich die Ehe in Deutschland registrieren lassen will, aber dafür tuts doch auch ne Übersetzung, Beglaubigung und Überbeglaubigung in/aus Shanghai, oder?
das ganze kann ich mir dann dank Apostille sparen (Beglaubigung, Überbeglaubigung) und somit ist auch Geld und Zeit gespart.
belrain hat geschrieben:Ich brauchte bisher keine beglaubigten Kopien und anderes. Ach nicht für die Beantragung eines Jahresvisums meiner Frau. Da war das rote Hochzeitsbüchlein völlig ausreichend.
brauchte ich auch nicht, auch wenn es in HK kein rotes Hochzeitsbüchlein gibt - die normale Urkunde hats getan ... nur, wenn man einmal in HK ist, kann man ja auch gleich eine beglaubigte Kopie machen lassen - man weiß nie wann man sie braucht (z.B. für die Eheregistrierung in D)
belrain hat geschrieben: Und das Visum ist sogar kostenlos - hat mich sehr gewundert..
gibt es sogar ein extra Merkblatt auf der Seite des Konsulats
belrain hat geschrieben:Und in Shanghai: kein Warten auf einen Termin, einfach hingehen und 2-3 Stunden Zeit mitbringen..
wir haben es in einer Stunde geschafft, waren aber auch gleich früh da :)

de guo xiong, nun schon fast einen Monat verheiratet ;)
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3015
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Kopien der Heiratsurkunde und Apostille in HongKong

Beitrag von de guo xiong » 14.07.2010, 00:14

el diabolo hat geschrieben:Hallo de guo xiong,

auch ich werde Ende Juli nach Hong Kong fliegen aus dem gleichen Grund weswegen Du dort gewesen bist. Ich habe einige Fragen und ich hoffe Du kannst mir helfen.
So nun werde ich mich mal deinen Fragen annehmen und versuchen, soweit ich es kann, sie zu beantworten.
el diabolo hat geschrieben: WO REGISTRIERT MAN-FRAU SICH AM BESTEN?
Das hängt zuerst daavon ab, wo Ihr heiraten wollt - in einer "Marriage Registry" (es gibt 6 in HK) oder bei einem "Civil Celebrant" (Anwalt).
Bei ersterem, wo wir geheiratet haben, solltet Ihr Euch dort registrieren, wo Ihr später heiraten wollt (wir haben nach der Lage entschieden).
el diabolo hat geschrieben: Danach wollen wir nach max. 15 Tagen wieder nach Hong Kong um uns trauen zu lassen. IST ES IN DIESEM ZEITRUAM MÖGLICH ODER DAUERT ES LÄNGER?
Uii - 15 Tage sollten etwas zu knapp sein - zumindest, wenn das ganze bei einer "Marriage Regestry" laufen soll, denn die mindest Wartezeit sind schon 15Tage und dann muss ja auch noch ein Termin frei sein (am 15. Tag)
Dann bliebe noch der Weg über einen Civil Celebrant, der Euch vorab registrieren lassen kann. Natürlich benötigt dieser die entsprechenden Dokumente dafür und dies ist wohl bei deinem sehr knappem Terminplan auch kaum machbar.
el diabolo hat geschrieben:Vielleicht kannst Du mir auch noch sagen welche Unterlagen ihr gebraucht habt.
Mir fällt gerade auf, Du hast noch garnicht erwähnt welche Nationalität Du und deine Zukünftige haben - ich gehe mal davon aus,dass Du Deutscher und sie Chinesin ist?
Du brauchst nur deinen Pass (ich hatte zwar noch Geburtsurkunde und andere Dokumente mit, aber diese schien niemanden zu interessieren). Meine Frau hatte ihr Hukou und den Pass (mit welchem Sie nach HK eingereist ist) mit.
el diabolo hat geschrieben: Auf der GovHK-Seite habe ich schon alles gelesen und es es eigentlich alles klar beschrieben, dennoch habe ich schon oft genung in China erlebt, dass man mehr braucht, selten weniger. :wink:
Naja, auf der Seite ist zwar alles beschrieben, aber manchmal nicht so ganz verständlich :) kann aber auch an meinem "gutem" Englisch liegen :oops: ). Man merkt aber auch, Hongkong ist nicht wirklich China ...
el diabolo hat geschrieben:Vielleicht hast Du Deine Unterlagen schon erhalten, wenn nicht, dann kann ich die gerne helfen. Ich bin aus Nanjing, also fast um die Ecke.
Danke für das Angebot - hat sich schon erledigt ....

Falls Du noch Fragen hast, immer her damit :)

Vielleicht kann hier auch noch jemand nähere Auskunft über die Hochzeit bei einem Civil Celebrant geben (ich weiß, hier gibt es 1 .. 2 die so in HK geheiratet haben)

de guo xiong, würde immer wieder in HK heiraten :)
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste