Frage zur Pille in China

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
báitù
VIP
VIP
Beiträge: 1208
Registriert: 03.03.2010, 23:59

Re: Frage zur Pille in China

Beitrag von báitù » 29.05.2010, 13:56

Pherp hat geschrieben:Danke für die vielen Antworten.
Ich denke auch das es das beste ist wenn sie selbst in die Apotheke geht, ich werde daher noch einiges an Überzeugungsarbeit leisten, wird schon :)
báitù hat geschrieben: Für einen Newbie einfach zu intime Infos ------> fake?!
Du bist auch so ein Fake...
Mich kennt hier ja keiner, also was solls?
Wer wird denn gleich persönlich werden?! Ich finde es nur ein wenig überraschend, wenn sich jemand mit so einer Fragestellung an die Öffentlichkeit wagt. Ich habe also nichts weiter getan, als die Ernsthaftigkeit des Beratungswunsches hinterfragt. Scheint also ein Volltreffer zu sein, wenn du gleich so angestochen reagierst. :roll: Was sagt denn deine Freundin dazu, dass du das hier thematisierst?! :lol:

@ dgx, corni und ingo:Wenn ich es etwas eigenartig finde, dass hier jemand als Neu-Mitglied so intime (wenn auch anonyme) Dinge postet, dann liegt es weniger an mir, als an meinen Überzeugungen. Das Netz vergisst bekanntlich nichts... :!: :mrgreen:
xiăo tùzi guāi guāi, ba mén kāi kāi …
一山不容二兔 ...

báitù
VIP
VIP
Beiträge: 1208
Registriert: 03.03.2010, 23:59

Re: Frage zur Pille in China

Beitrag von báitù » 29.05.2010, 14:02

Epilog:

Die Tatsache, dass die Freundin Jungfrau sein soll, ist im Kontext der Fragestellung nahezu irrelevant. Also warum wirft man(n) diese doch sehr intime Information auf den Markt... :?:
xiăo tùzi guāi guāi, ba mén kāi kāi …
一山不容二兔 ...

Pherp
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 28.05.2010, 18:54

Re: Frage zur Pille in China

Beitrag von Pherp » 29.05.2010, 14:12

báitù, also nochmal:


Es gibt hier im Internet keine Intimsphäre sofern es Anonym ist.
Gerade weil es Anonym ist, habe ich keine Probleme damit das so konkret anzusprechen.
Du hast recht, das Netz vergisst nichts, spielt aber hier absolut keine Rolle.
Nachdem ich mir hier ausgeloggt habe ist der Post unbedeutender Datenmüll.

Ob ich hier schreibe das meine Freundin Jungfrau ist, ist sowohl mir als auch meiner Freundin egal, da es keine Rückschlüsse zur unserer Person gibt.
Wie gesagt, also was solls?... irgendwie scheinst du das nicht so ganz zu verstehen.

Ich habe gesagt das Sie noch Jungfrau ist, um zu verdeutlichen das Sie in dem Spektrum keine Erfahrung hat und sich deshalb scheut in eine Apotheke zu gehen.

Was ich in meinen Thread reinschreibe und was nicht, ist übrigens meine Sache daher sehe ich diesbezüglich auch keiner weiteren Notwendigkeit der lächerlichen Rechtfertigung.

Wer wird denn gleich persönlich werden?!
Ich wolle damit nicht persönlich werden, aber du hast irgendwie so garkeine Ahnung über Trolle und Trollwiesen im Internet, so zumindest der Anschein.
Sieh das weniger als Beleidigung, mehr als konkreter Vergleich das mein Post genausowenig fake ist wie deine Anwesenheit hier.
Es unterstreicht einfach noch mal das Absurdum der unterstellung.

báitù
VIP
VIP
Beiträge: 1208
Registriert: 03.03.2010, 23:59

Re: Frage zur Pille in China

Beitrag von báitù » 29.05.2010, 14:18

Dann nehm ich das jetzt mal ganz gelassen zur Kenntnis...
xiăo tùzi guāi guāi, ba mén kāi kāi …
一山不容二兔 ...

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Frage zur Pille in China

Beitrag von otternase » 29.05.2010, 17:02

Pherp hat geschrieben: Sie ist noch Jungfrau
Pherp hat geschrieben:Ich kaufe mir eh nur Durex in Deutschland
wie passen diese beiden Sätze zusammen? Schwänzelst Du bei anderen rum oder benutzt Du die Durex als Luftballons auf Gartenparties?

Pherp
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 28.05.2010, 18:54

Re: Frage zur Pille in China

Beitrag von Pherp » 29.05.2010, 17:12

otternase hat geschrieben:
Pherp hat geschrieben: Sie ist noch Jungfrau
Pherp hat geschrieben:Ich kaufe mir eh nur Durex in Deutschland
wie passen diese beiden Sätze zusammen? Schwänzelst Du bei anderen rum oder benutzt Du die Durex als Luftballons auf Gartenparties?
Ich hatte ein normales Sexualleben bevor ich mit meiner Freundin zusammengekommen bin, ich gehe natürlich nicht Fremd.
Ich lebe übrigens schon 7 Jahre in China.

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Frage zur Pille in China

Beitrag von otternase » 29.05.2010, 17:20

Pherp hat geschrieben:Ich hatte ein normales Sexualleben bevor Ich mit meiner Freundin zusammengekommen bin
:lol: :lol: :lol: ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber das klingt doch ... strange :lol:

Pherp
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 28.05.2010, 18:54

Re: Frage zur Pille in China

Beitrag von Pherp » 29.05.2010, 17:31

otternase hat geschrieben:
Pherp hat geschrieben:Ich hatte ein normales Sexualleben bevor Ich mit meiner Freundin zusammengekommen bin
:lol: :lol: :lol: ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber das klingt doch ... strange :lol:
In der Tat ...
:mrgreen:

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Frage zur Pille in China

Beitrag von Hendrik » 29.05.2010, 19:24

Du bist mit 20 nach China? Wo hast Du denn studiert?
.

Pherp
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 28.05.2010, 18:54

Re: Frage zur Pille in China

Beitrag von Pherp » 29.05.2010, 19:49

Hendrik hat geschrieben:Du bist mit 20 nach China? Wo hast Du denn studiert?
Ja, aber nicht alleine. Relativ lange Geschichte.
Meine Mutter lebt geschieden und hat zu der Zeit einen hk Chinesen geheiratet. Sie ist dann nach hk gezogen und mir wurde angeboten mitzukommen, da ich zu dem Zeitpunkt gerade mein Abitur fertig hatte.
Der Mann hat mir einen Platz an der HKUST vermittelt wo ich Business Management studiert habe. Nach dem Studium habe ich 2 Jahre in Shenzhen gearbeitet und danach in Shanghai, wo ich auch noch heute beschäftigt bin.

Übrigens der Zeitraum zählt natürlich nur wenn man hk zu China zählen würde, genaugenommen sind es 4 Jahre Hongkong und 3 Jahre Mainland China :o

Mathias
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 866
Registriert: 20.09.2008, 18:49
Wohnort: 塔什库尔干

Re: Frage zur Pille in China

Beitrag von Mathias » 29.05.2010, 20:23

Hallo Pherp,
war Deine Zukünftige denn noch nie bei einem Frauenarzt? Das ist eigentlich auch in China nicht so unüblich. Wie schon gesagt, sollte sie sich dort beraten lassen. Wenn Ihr selbst herumexperimentieren wollt, bekommt Ihr die Beratung beim Arzt eben nur etwas später, bei der Schwangerschaftsberatung in ein paar Monaten :wink:
Gruß
Mathias

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Frage zur Pille in China

Beitrag von otternase » 29.05.2010, 21:55

Frauenarzt ist ein gutes Stichwort

wie dem Eingangsbeitrag zu entnehmen ist, beabsichtigt Ihr in Kürze zu heiraten:
Pherp hat geschrieben:Meine Freundin(24),Chinesin, und ich (27) werden in 3 Monaten , nach 3 Jahren Beziehung, in Shanghai heiraten.
dann ist ein Arztbesuch sowieso anstehend (ich weiss nicht, ob das überall und auch heute noch Vorschrift ist, vor fünf Jahren war das jedenfalls erforderlich), wozu auch eine Untersuchung der Frau beim Frauenarzt gehört. Bester Zeitpunkt, das Thema anzusprechen, schliesslich dient diese Untersuchung offiziell auch der Aufklärung in Sachen Ehehygiene und Verhütung!

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Frage zur Pille in China

Beitrag von happyfuture » 30.05.2010, 04:48

Guangzhou hat geschrieben:Eine ganz interessante Nebenbemerkung - stimmt das wirklich? Ich kann mir das gerade auf Grund der Ein-Kind-Politik nicht so richtig vorstellen, dachte eigentlich, dass das durchaus ein Thema in der Schule ist, aber das ist eine reine Vermutung von mir. Weiss da jemand genaueres?
Das Thema hatten wir zuletzt HIER

Wirklich interessanter Thread mit interessanten Bemerkungen - aus meiner Sicht trennen sich hier klar die Gruppen von möchtegern China-Sexualleben-Kennern von denen, die in China leben und das doch sehr abweichende Bild und Handlung von europäischen Vorstellungen und "Zwangshandlungen" kennen gelernt haben. :wink:

Respekt!

xihouwang
Neuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.04.2010, 04:43

Re: Frage zur Pille in China

Beitrag von xihouwang » 10.06.2010, 12:38

hmm...

bzgl. Verhütung

Die Kombination Pille & Kondom finde ich etwas übertrieben. Wenn ihr beide gewillt seit, auch in einer monogamen Beziehung weiter Kondome zu benutzen, und das mit Sorgfalt tut, sollte das eigentlich ausreichen. Der schlechtere Wert von Kondomen auf dem Pearl-Index kommt einfach daher, dass viele Leute nie das kleine Beipackzettelchen lesen..

Wenn ihr trotzdem zum Gürtel auch noch die Hosenträger wollt, muss deine Freundin wohl über ihren Schatten springen, und einen Besuch beim Frauenarzt einplanen. (Imho, je schneller sie diese traditionell chinesische falsche Scham ablegt, desto besser für euch beide) Die Pille kannst ja dann du einkaufen. Wie immer in China nur in großen Drogerien, die zu viel zu verlieren haben, als dass sie mit gefälschten Medikamenten handeln müssten.
Häufigste Marke in China ist wohl Marvelon, fast überall erhältlich, wird aber nicht von allen Frauen gut vertragen. Dann müsst ihr halt entscheiden, ob das letzte % Sicherheit dann die zusätzliche Hormonbelastung wert ist.


bzg. Anonymität im Internet

Ich finde ja jetzt nicht, dass hier irgendwelche kritischen Informationen gepostet wurden, aber ganz so blauäugig wäre ich jetzt auch wieder nicht. Ist ein nettes Forum hier, irgendwie bleibt man hängen. :) Und dann kommen zu IP, CV und Jungfräulichkeit schon im ersten Thread noch andere Informationen. Die Summe mag einem Studenten nicht so viel ausmachen, aber ein MBA mit Beziehungen in Shanghai mag ja doch irgendwann in eine Position kommen, wo das problematisch wird.


bzg. eis-Kondome

die Dinger sind grässlich...
em..
hab ich irgendwo gehört :roll: :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste