Tod des deutschen Ehepartners

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Antworten
Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Tod des deutschen Ehepartners

Beitrag von ingo_001 » 24.04.2010, 12:23

Hallo Community.

Ich hoffe, dass Ihr uns bzw. einer guten Freundin von uns weiter helfen könnt.

Die Vorgeschichte:
Wir sind seit 2006 mit einem D/CHN Ehepaar aus NRW befreundet, das wir damals in Nanning/China auf dem dortigen Standesamt kennen gelernt hatten,

Die Sachlage:
Heute früh erhielten wir einen Anruf von Nachbarn unserer Freunde, mit der Nachricht, dass unser Freund überraschend verstorben ist.
Seine Frau steht unter Schock und ist kaum ansprechbar.
Momentan ist sie erstmal bei den Nachbarn.

Die Vorgeschichte:
Ihr Ehemann hatte Krebs - aber Niemanden (auch nicht seine Ehefrau) wissen lassen, wie ernst sein Zustand wirklich war.
Obwohl sie und auch ide Familie und Freunde insgeheim vermuteten, dass die Erkrankung weitaus ernster war, als er nach aussen hin preisgab, wiegelte er immer ab und betonte, das es ihm immer besser gehe.

Die Problematik:
Dadurch, dass er Alle (einschl. seiner Frau) so völlig unwissend gehalten hat, ist jetzt im wahrsten Sinne des Wortes die Welt für sie zusammen gebrochen.
Sie hat keine Ahnung, was sie nun zu tun und was sie zu beachten hat - kurz: Wie es jetzt weiter geht.
Sie kam im März 2007 nach Deutschland und erhielt (wie in solchen Fällen üblich) erstmal eine befristete AE.
Wir werden heute im Laufe des Tages versuchen nochmal mit ihr zu sprechen, um zu erfahren, ob sie mittlerweile schon eine unbefristete Niederlassungserlaubnis hat.
Eine Polizistin meinte zu den Nachbarn, dass es dies bezügl. wohl keine Probleme geben werde und unsere Freundin in Deutschland bleiben dürfte.
Aber wir versuchen natürlich - so weit das von Berlin aus möglich ist - ihr mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Da unsere Tochter erst 10 Monate ist, kann meine Frau auch nicht hin fahren, um ihr Beistand zu leisten.

In jedem Fall sind wir im Namen unserer Freundin für jede Info und ggfs. Hilfestellung (betreffs ABH-Procederes) sehr dankbar.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Tod des deutschen Ehepartners

Beitrag von ingo_001 » 24.04.2010, 12:30

Grade kam die Info von info4alien, dass unsere Freundin wenigstens bezügl. ihres Aufenthalts nichts befürchten muss.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Tauril
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 597
Registriert: 02.04.2008, 17:46
Wohnort: Dimbach

Re: Tod des deutschen Ehepartners

Beitrag von Tauril » 24.04.2010, 12:42

tja, erstmal herzliches beileid. mein opa starb vor ein paar monaten ebenfalls an krebs, allerdings nicht überraschend.

was du zu beachten hast ist recht vielfältig.

beerdigung, innerhalb von 7 tagen muß der leichnam in deutschland beerdigt werden, also kontakt aufnehmen mit einem bestattungsinstitut. hier geht es dann um karten, trauerflor, ect.
totenanzeige in der zeitung, kann auch mit dem BI abgesprochen werden dass die daß machen.
interessanter wird es jetzt mit den ganzen versicherungen, verträgen, rente ect ect ect, da kommt ein haufen papierkram dazu. ich kann heute abend mal meinen vater fragen, er hat sich eine liste zusammengestellt was man alles zu tun hat (er hat sich darum selber gekümmert)


okay hab grad noch meinen vater gesprochen bevor er weg fuhr.

ne liste hat er nicht aber mir mal so gesagt was er alles gemacht hat


erstmal wird ein Totenschein ausgestellt (darum kann sich auch der Bestatter kümmern = aufpreis), dann die Sterbeurkunde abholen bei der Gemeinde wo er/man gestorben ist ( macht ebenfalls der Bestatter bei Aufpreis), ungefähr 5 bekommt man davon umsonst, besser mehr und dann etwas dafür zahlen, die braucht man später.
Beim Notar vorstellig werden, evtl gibt es ein Testament, ansonsten wird nach dem gesetzlichen Pflichtanteil aufgeteilt ect ect (sprich dann wird festgestellt, wieviel geld auf dem konto, sachwerte ect ect)
Mit der Gemeinde kontakt aufnehmen wegen Grabstelle, ob Sarg oder Urne, sowie wann (kann auch Bestatter machen)
Mit dem Pfarrer kontakt aufnehmen damit dieser auch bescheid weiß
So, zu allen Verträgen, Versicherungen, Rente, Auto, Haus ect ect, allen Verträgen wird eine dieser Sterbeurkunde beigelegt und an den Träger gesendet. Den Originalvertrag vorher kopieren bevor man ihn absendet!!!!!!!

dass ist soweit was mein vater mir gerade noch gesagt hat. hoffe ich konnte ein bisschen helfen.
Rettet die Wälder ... EßT MEHR BIBER!!!!!!

There are only TWO kinds of music --- HEAVY and METAL

Wenn der Stift gezogen wurde, ist Herr Granate nicht mehr unser Freund!

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Tod des deutschen Ehepartners

Beitrag von ingo_001 » 26.04.2010, 10:30

@ Tauril

Danke Dir, für die schnelle Antwort und die hilfreichen Infos.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Tauril
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 597
Registriert: 02.04.2008, 17:46
Wohnort: Dimbach

Re: Tod des deutschen Ehepartners

Beitrag von Tauril » 28.04.2010, 17:59

ich hoffe ich konnte ein klein bisschen helfen. auch wenn diese hilfe eine weniger "schöne" ist... ich hoffe sie kann den verlust mit der zeit verkraften......
Rettet die Wälder ... EßT MEHR BIBER!!!!!!

There are only TWO kinds of music --- HEAVY and METAL

Wenn der Stift gezogen wurde, ist Herr Granate nicht mehr unser Freund!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Google [Bot] und 6 Gäste