Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Antworten
Wo de BaoBao °(>.<)°
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 28.03.2010, 16:11

Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

Beitrag von Wo de BaoBao °(>.<)° » 22.04.2010, 00:08

Hallo,
bitte mal wieder um Rat: Mein Standesamt stellt mich jetzt vor die Wahl, wie ich meine kommende Heiratsurkunde in China legal machen will. Ich soll entscheiden, ob ich die Heiratsurkunde legalisieren soll oder mich für die Apostille aussprechen soll. Was meint ihr? Also so weit ich das sehen kann, plädieren viele für die Legalisation, wobei das komplette Verfahren nochmal in Köln durchgekaut wird. Wär da nicht eine Apostille besser, unkomplizierter? Denn die wird ja gleich zur deutschen Botschaft in China geschickt, so weit ich weiß. Oder täusche ich mich? Was meint ihr? Was wäre besser?
Vielen Dank im Voraus!
Zaijian

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22725
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

Beitrag von Grufti » 22.04.2010, 02:28

Warum hattest Du nicht einfach Dein zuständiges Standesamt gefragt ?
Wenn die Dich schon vor so eine Entscheidung stellen, sollten sie Dir aber auch ganz genau erklären können , wo der Vorteil bzw Nachteil der Legalisation bzw Apostille liegt.
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
gege
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 520
Registriert: 23.11.2009, 03:19
Wohnort: 汉堡

Re: Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

Beitrag von gege » 22.04.2010, 07:16

Ganz einfach.

Heirat in Hong Kong = Apostille
Heirat in China (VR) = Legalisation


Da gibt es keine andere Entscheidung, die zu treffen waere :shock:
Gege - 哥哥

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

Beitrag von happyfuture » 22.04.2010, 09:37

gege hat geschrieben:Ganz einfach.

Heirat in Hong Kong = Apostille
Heirat in China (VR) = Legalisation


Da gibt es keine andere Entscheidung, die zu treffen waere :shock:
Ich denke, es geht um was anders:
Heirat in D = welche Urkunde für Anerkennung in China? :roll:

Bin ich froh, dass ich in China geheiratet habe :mrgreen:

Benutzeravatar
gege
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 520
Registriert: 23.11.2009, 03:19
Wohnort: 汉堡

Re: Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

Beitrag von gege » 22.04.2010, 09:52

happyfuture hat geschrieben:Ich denke, es geht um was anders:
Heirat in D = welche Urkunde für Anerkennung in China? :roll:

Bin ich froh, dass ich in China geheiratet habe :mrgreen:
Okay, in dem Fall gilt aber trotzdem fuer China, dass deutsche Dokumente legalisiert werden muessen, anstelle der Apostille, da China nicht beim "mulitlateralen Uebereinkommen Nr.12 der Haager Konferenz fuer internationales Privatrecht" mitmacht :wink:

Gege, der seit letzter Woche auch endlich gluecklich verheiratet ist und die Apostille benoetigt, da in Hong Kong geheiratet :mrgreen:
Gege - 哥哥

Benutzeravatar
Attila
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 968
Registriert: 03.05.2007, 19:11
Wohnort: Bayern

Re: Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

Beitrag von Attila » 22.04.2010, 10:02

Es ist wohl eine Legalisation nötig, da DE Urkunden von der VRC nicht nach dem Übereinkommen zu der Haager Apostille anerkannt werden.
Das [Haager] Übereinkommen gilt im Verhältnis zu Deutschland für folgende Staaten:
Andorra; Antigua und Barbuda; Argentinien; Armenien; Australien; Bahamas; Barbados; Belarus;
Belgien; Belize; Bosnien-Herzegowina; Botsuana; Brunei Daressalam; Bulgarien;China (nur für
Urkunden, die in den Sonderverwaltungsregionen Hongkong und Macau verwendet werden)
;...
Quelle
"Hallo Leute da bin ich wieder! War nur mal ein paar tausend Jährchen weg, was habt ihr denn inzwischen so... ACH DU SCHEISSE!!!" - Gott

Got Pork?

Wo de BaoBao °(>.<)°
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 28.03.2010, 16:11

Re: Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

Beitrag von Wo de BaoBao °(>.<)° » 22.04.2010, 10:19

Alles klar! Legalisation. Vielen Dank!
Grufti hat geschrieben:Warum hattest Du nicht einfach Dein zuständiges Standesamt gefragt ?
Wenn die Dich schon vor so eine Entscheidung stellen, sollten sie Dir aber auch ganz genau erklären können , wo der Vorteil bzw Nachteil der Legalisation bzw Apostille liegt.
Weil gerade mein zuständiges Standesamt sagt, ich soll mich selbst informieren, was ich brauche. Die können mir nicht weiterhelfen. Aber da weiß ich ja an wen ich mich wenden kann :) Foren sind schon ne gute Sache.
Danke nochmals. Schönen Tag noch.

Benutzeravatar
incues
VIP
VIP
Beiträge: 1842
Registriert: 25.01.2010, 16:48
Wohnort: YangPu, Shanghai

Re: Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

Beitrag von incues » 22.04.2010, 10:27

gege hat geschrieben:Gege, der seit letzter Woche auch endlich gluecklich verheiratet ist und die Apostille benoetigt, da in Hong Kong geheiratet :mrgreen:
Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Zukunft. Poste doch mal diese lustigen Hochzeitsbilder, über die wir uns immer so amüsieren *keke* :)
我的寵物龍可以噴火

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

Beitrag von happyfuture » 22.04.2010, 10:30

Wo de BaoBao °(>.<)° hat geschrieben:Weil gerade mein zuständiges Standesamt sagt, ich soll mich selbst informieren, was ich brauche. Die können mir nicht weiterhelfen.
Service-Wüste Deutschland lässt grüßen! :evil:
Wo de BaoBao °(>.<)° hat geschrieben:Aber da weiß ich ja an wen ich mich wenden kann :) Foren sind schon ne gute Sache.
Genau! :mrgreen:

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

Beitrag von ingo_001 » 22.04.2010, 10:56

gege hat geschrieben:Gege, der seit letzter Woche auch endlich gluecklich verheiratet ist und die Apostille benoetigt, da in Hong Kong geheiratet :mrgreen:
Falls ich das noch nicht getan haben sollte:
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Hochzeit!
Und Alles Gute für Euch beide.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

andy

Re: Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

Beitrag von andy » 22.04.2010, 11:11

Wenn das so weiter geht, bin Ich der einzige der in diesem Forum unverheiratet ist.... auch incues heiratet bald !! :shock:

Ihr wollt mich nur fertig machen, Gruppenzwang erster Güte !

@ Gege

Herzlichen Glückwünsch auch von mir :wink: :!:

Benutzeravatar
corneta
VIP
VIP
Beiträge: 2621
Registriert: 18.02.2009, 19:08
Wohnort: Berlin

Re: Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

Beitrag von corneta » 22.04.2010, 11:12

gege hat geschrieben:Gege, der seit letzter Woche auch endlich gluecklich verheiratet ist und die Apostille benoetigt, da in Hong Kong geheiratet
Von mir auch alles Gute zur Hochzeit.

corneta, die sich fragt, ob wir ein spießiges Forum sind, bei der Hochzeitsquote... :mrgreen: ?

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

Beitrag von happyfuture » 22.04.2010, 11:15

Gege, alles Gute Euch Beiden ... :D

Finde es nur schade, das dies hier in diesem Thread "untergeht"

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

Beitrag von ingo_001 » 22.04.2010, 11:42

Ich frag mich jetzt, warum gerade in diesem Jahr so "auf Deifel komm raus" geheiratet wurd - wos doch nach Aussage von laowais Freundin das "Jahr der Witwen" ist :mrgreen:
Aber keine Panik: Wer partout Witwe werden will, heiratet in jedem Jahr :mrgreen:
Also Jungs: Aufgepasst beim Essen, was nicht leicht sein durfte, weil viele chinesische Speisen ja recht scharf ausfallen können :mrgreen:

Bei uns gibts 3-4 mal wöchentlich "verschärftes" Essen.
Da es mich bis jetzt nich umgehauen hat, geh ich mal davon aus, dass meine Frau keine Ambitionen hat Witwe zu werden :lol:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
gege
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 520
Registriert: 23.11.2009, 03:19
Wohnort: 汉堡

Re: Eheurkunde - Legalisation oder Apostille???

Beitrag von gege » 22.04.2010, 19:28

Vielen lieben Dank fuer die ganzen Glueckwuensche!!! :mrgreen:
happyfuture hat geschrieben:Finde es nur schade, das dies hier in diesem Thread "untergeht"
Ja, ich hatte mir vorgenommen da noch meinen alten "Heirat in Hong Kong" Thread auszugraben, um ihn mit neusten Infos zu fuellen. Bin nur noch nicht dazu gekommen. Und es passte hier gerade gut rein, da wir uns gerade um unsere Apostille bemuehen, hehe :wink:
Gege - 哥哥

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste