Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

Beitrag von ingo_001 » 15.01.2010, 20:57

wuseltiger hat geschrieben:
ingo_001 hat geschrieben:Dieser Teilnehmer hat nicht zufällig 530 Beiträge gepostet (Stand: 15.01.10 - 18:10)? :mrgreen:
Falls Du den meinst, den ich meine, den Du offensichtlich zu meinen scheinst: Seine "Erfahrungen" beziehen sich doch mehrheitlich auf Prositutierte, oder habe ich das was falsch verstanden?
Aus seinen Posts kann man da ein klares Sowohl als Auch rauslesen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

beowulf
VIP
VIP
Beiträge: 1528
Registriert: 07.02.2009, 16:00

Re: Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

Beitrag von beowulf » 15.01.2010, 21:01

ingo_001 hat geschrieben:
wuseltiger hat geschrieben:
ingo_001 hat geschrieben:Dieser Teilnehmer hat nicht zufällig 530 Beiträge gepostet (Stand: 15.01.10 - 18:10)? :mrgreen:
Falls Du den meinst, den ich meine, den Du offensichtlich zu meinen scheinst: Seine "Erfahrungen" beziehen sich doch mehrheitlich auf Prositutierte, oder habe ich das was falsch verstanden?
Aus seinen Posts kann man da ein klares Sowohl als Auch rauslesen.
Also vorher Prostituierte, nachher nicht mehr oder umgekehrt? :lol:

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

Beitrag von Hendrik » 15.01.2010, 21:06

Tenshu hat geschrieben:
Hendrik hat geschrieben:Für mich als Single gehört Sex genauso zu einer Reise in ein fremdes Land dazu, wie Gedankenaustausch mit Einheimischen, das lokale Essen, Bier, Party, Sprache, der Besuch von Bauwerken und Naturwundern.
Das ist ja auch völlig in Ordnung Hendrik. Mir ging es eher um die Leute, die bei einer CN-Reise/ Beziehung "nur" den Sex oder das Körperliche sehen. Solche Kommentare, wie wir sie schon öfters hier im Forum lesen durften. :wink:
Die Leute, die wirklich ausschließlich an Sex denken, dürfte die Minderheit sein, selbst unter Sextouristen in Thailand. Vielleicht nicht die ganze Bandbreite, die ich da oben aufgelistet habe, aber doch ein paar Sachen davon interessiert jeden.
.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

Beitrag von ingo_001 » 15.01.2010, 21:12

Hendrik hat geschrieben:Sobald die Bombenstimmung dort wieder auf ein normales Niveau herunter gekommen ist bin ich gerne dabei,
Das wird sich dann wohl noch ne geraume Weile hinziehen.
Aber warum das offensichtlich nicht Mögliche thematisieren.
Es gibt noch genog "Ecken", wo Du (trotz fehlender kriegerischer Auseinandersetzungen) als Touri so nicht zum "Schuss" kommst.

Probiers z.B. mal in Saudi Arabien ...
Der Austausch von Körperflüssigkeiten dürfte da sehr riskant sein.
Aber wie heissts so schön No risk - no fun :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Aber wer weiss, vielleicht sind Saudi Arabien & Co. ja generell nicht von "kulturellem" Interesse (Pah, wers glaubt) ... :mrgreen:
Das "Kultur-Argument" zieht nicht - also bitte so ehrlich sein und zugeben, dass Poppen die Hauptintention der "Just-for-Fun-Fraktion" ist :mrgreen:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

beowulf
VIP
VIP
Beiträge: 1528
Registriert: 07.02.2009, 16:00

Re: Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

Beitrag von beowulf » 15.01.2010, 21:14

Hendrik hat geschrieben:
Tenshu hat geschrieben:
Hendrik hat geschrieben:Für mich als Single gehört Sex genauso zu einer Reise in ein fremdes Land dazu, wie Gedankenaustausch mit Einheimischen, das lokale Essen, Bier, Party, Sprache, der Besuch von Bauwerken und Naturwundern.
Das ist ja auch völlig in Ordnung Hendrik. Mir ging es eher um die Leute, die bei einer CN-Reise/ Beziehung "nur" den Sex oder das Körperliche sehen. Solche Kommentare, wie wir sie schon öfters hier im Forum lesen durften. :wink:
Die Leute, die wirklich ausschließlich an Sex denken, dürfte die Minderheit sein, selbst unter Sextouristen in Thailand. Vielleicht nicht die ganze Bandbreite, die ich da oben aufgelistet habe, aber doch ein paar Sachen davon interessiert jeden.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass Leute die ausschließlich (ok - das Wort ausschließlich ist hier ein stilistische Übertreibung) nur an Sex denken, keine Minderheit sind. Sie denken aber generell immer an Sex unabhängig von einem Land oder einem Gebiet. Die Thai Puff Gänger, gehen auch zuhause oder in einem benachbarten ehemaligen Ostblock Land ins Bordell. Vielleicht weniger, aber das hängt mehr vom Geld ab. Genauso wie Leute die ständig auf Aufriss sind. Zuhause vielleicht auch weniger, aber das hängt auch mehr vom Geld ab ;-)

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

Beitrag von Hendrik » 15.01.2010, 21:32

Nachdem das ausdiskutiert ist, können wir ja zum Thema zurückkehren.
.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22737
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

Beitrag von Grufti » 15.01.2010, 21:46

Bernhard hat geschrieben:
Tenshu hat geschrieben: Ich finde Menschen, die bei Frauen egal welcher Nationalität als erstes an Sex denken, als besonders Arm.
an "Sex" vielleicht nicht, aber ein allgemeines Interesse am anderen Geschlecht ist doch natürlich :wink:


Edit:
Wobei ich die Titulierung als "lecker" auch respektlos finde...

Die Redewendung "lecker Mädsche" ist im Rheinland gang und gäbe.. und eher etwas Anerkennendes..
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

Beitrag von Bernhard » 15.01.2010, 21:53

Grufti hat geschrieben:
Bernhard hat geschrieben: Wobei ich die Titulierung als "lecker" auch respektlos finde...

Die Redewendung "lecker Mädsche" ist im Rheinland gang und gäbe.. und eher etwas Anerkennendes..
ja nu, das ist ein Sonderfall....

Aber stimmt, in diesem Fall ist es keine Abwertung.

Mimose
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 14.01.2010, 09:06
Wohnort: Bremen

Re: Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

Beitrag von Mimose » 15.01.2010, 22:33

wuseltiger hat geschrieben:
Man kann natürlich zurückfragen, ob eine Chinesin unbedingt vom Hocker fallen muss, wenn ein fast 60 jähriger deutscher Mann mit Übergewicht besonders aufregende sexuelle Handlungen von ihr wünscht.. Sie wird sich eher fragen, warum seine Brüste größer sind als ihre...
Köstlich, ich musste sehr schmunzeln als ich das gelesen habe :lol:
Es eigener Erfahrung muss ich aber sagen, dass es auch weibliche Wesen chinesischer Abstammung gibt die sich nicht sehr von einer westlichen Frau unterscheiden. Weder im Geiste noch anatomisch :D

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

Beitrag von Bernhard » 15.01.2010, 22:40

Mimose hat geschrieben: Köstlich, ich musste sehr schmunzeln als ich das gelesen habe :lol:
Es eigener Erfahrung muss ich aber sagen, dass es auch weibliche Wesen chinesischer Abstammung gibt die sich nicht sehr von einer westlichen Frau unterscheiden. Weder im Geiste noch anatomisch :D
aha, da hat einer Erfahrung :P

anatomisch gibt es natürlich welche, die so sind wie hiesige. Im Geiste.... manche vielleicht auch. Aber viele sind doch ein bisschen anders. Irgendwie "weiblicher". Und bei vielen ist der Familiensinn und die Einsatzbereitschaft auch noch stärker ausgeprägt.

Benutzeravatar
jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 877
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

Beitrag von jadelixx » 16.01.2010, 01:23

Suesses ist immer langweilig, erst beim Verbrauch wird's kurzweilig. Das ist dann auch der Haken bei der Sache. Wenn der Zucker aufgebraucht ist, bleibt nur die fade Schale. ... oder so aehnlich
:mrgreen:
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Captain Jack Sparrow

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

Beitrag von domasla » 16.01.2010, 01:38

55 Beiträge in 9 Stunden zeigen, dass es Diskussionsbedarf gibt.

Wenn auch nicht über das Thema.

D., der hier auch schon mitgeschrieben hat.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

Beitrag von ingo_001 » 16.01.2010, 01:42

Wenn ich mal vergangene vergleichbare Threads nehme, dann wird sich der hier nicht allzu lamge hinziehen.

* Individual ... was bitte? :mrgreen: :wink:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

beowulf
VIP
VIP
Beiträge: 1528
Registriert: 07.02.2009, 16:00

Re: Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

Beitrag von beowulf » 16.01.2010, 02:00

@Chinesen und Europäerinnen kann ich jetzt keine speziell interessante oder lustige Geschichte bringen. Aber mich hat einmal ein sehr sehr guter Freund aus Korea in Wien besucht. Der war dann kurz pseudo sauer auf mich. Hatte ich doch behauptet, dass die Mädchen in China (wir hatten beide in China studiert und dort kennengelernt) hübscher sind und vor allem eine bessere Figur hätten. Nach ein paar Tagen U-Bahnen fahren hat er gesagt, hier gibt es genauso hübsche Mädchen mit genauso guten Figuren. Hat mich ein wenig stutzig gemacht. Hab ihn dann dazu aufgefordert, dass er mich jedesmal wenn er ein hübsches Mädchen sieht (also hübsch, nicht extrem hübsch, da versteht es sich von selber, dass man da aufmerksam macht. Nur nebenbei meine Frau weist mich auch immer wieder wenn sie ein ausgesprochen hübsches Mädchen sieht darauf hin :lol: ) gibt. Zu meinem kurzen erschrecken deutete er ständig auf 14-16 jahre alte Mädchen hin. Ok - er war damals anfang 20, also kein lao biantai, von daher noch irgendwie nachvollziehbar. Wirklich interessant war aber seine Redaktion als ich das Alter nannte. Er war nämlich überzeugt, dass diese Mädchen (Hüften und Brüste schon ausreichend vorhanden) in seinem Alter wären :lol:

beowulf
VIP
VIP
Beiträge: 1528
Registriert: 07.02.2009, 16:00

Re: Chinesinnen - lecker aber langweilig ?!?

Beitrag von beowulf » 16.01.2010, 02:19

Mir fällt das aber ehrlich gesagt auch teils sehr schwer, das richtige Alter bei Frauen einzuschätzen.


Ich auch, egal was ich sage sie sind immer sauer. Deswegen sag ich nix :lol:
körperlich nicht dermaßen weit entwickelt waren, wie ich es "heutzutage" beobachten kann.
Bin ungefähr deine Altersklasse. Ja leider :( Als ich 15 war, waren Brüste das was die Freundinnen meiner älteren Schwester hatten, aber nicht die Mädchen in meiner Klasse. :( :( :(
Naja, damals gabs noch keinen McDonalds im Ort. Hatte immer schon das Gefühl, dass mit der McDonalds Eröffnung der Ort "aufgeblüht" ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste