ToDos nach der Hochzeit in Deutschland

In diesem Forum können alle Fragen rund um Familienangelegenheiten, z.B. Heirat, Geburt, Scheidung, damit verbundene Visumsfragen und andere bürokratische und sonstige Hürden besprochen werden.
Antworten
Dr4gon
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 12.07.2019, 10:14

ToDos nach der Hochzeit in Deutschland

Beitrag von Dr4gon » 12.07.2019, 10:24

Hallo zusammen,

das ist mein erster aktiver Beitrag hier im Forum, also seid bitte etwas nachgeibig.
Das Forum ist wirklich klasse und die Beiträge hier haben uns bei der Hochzeitsvorbereitung sehr geholfen. Vielen Dank dafür!

Nun sind wir schon 2 Monate in Deutschland verheiratet und in 2 Wochen steht unser nächster Besuch bei der Familie in Sichuan an, bei dem wir unsere Hochzeit auch nochmal mit der chinesischen Familie feiern wollen.

1) Aber was genau müssen wir nun machen, damit die deutsche Hochzeit auch in China anerkannt wird?
Aktuell liegen uns 5 deutsche Heiratsurkunden vom Standesamt vor.

2) Zudem sollte ich dann bei den nächsten Besuchen in China auch in Q1 Visum bekommen können. Was muss ich hierfür machen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Tobias

Niurank
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 146
Registriert: 07.10.2014, 22:23

Re: ToDos nach der Hochzeit in Deutschland

Beitrag von Niurank » 14.07.2019, 10:19

Hallo,

Aus deinen Fragen entnehme ich, dass du und deine Frau nach China relocaten wollt?

-NR

Dr4gon
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 12.07.2019, 10:14

Re: ToDos nach der Hochzeit in Deutschland

Beitrag von Dr4gon » 14.07.2019, 12:51

Hallo,

nein, erstmal wollen wir weiter in Deutschland bleiben. Aber wer weiß was die Zukunft bringt.
Wir würden unsere Hochzeit aber auch gerne in China wirksam haben, sodass ich dann für zukünftig Besuche das Q1 Visum beantragen kann.
Zudem könnte das auch für einen evtl. anstehenden Wohnungskauf in China gut sein.

Viele Grüße
Tobias

Niurank
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 146
Registriert: 07.10.2014, 22:23

Re: ToDos nach der Hochzeit in Deutschland

Beitrag von Niurank » 14.07.2019, 12:57

Hmmmm....Kann mich täuschen, aber ich glaube du möchtest ein Q2 beantragen.

Und ich kann mich ein weiteres Mal täuschen, aber ich glaube eure Ehe ist weltweit anerkannt.

Wieso das einen Wohnungskauf beeinflussen soll weiß ich nicht.

Da bist du im Falle eines Falles es als Ausländer eh immer am Arsch.

Niurank
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 146
Registriert: 07.10.2014, 22:23

Re: ToDos nach der Hochzeit in Deutschland

Beitrag von Niurank » 14.07.2019, 13:02

...hoffentlich kommen noch wertvollere Aussagen als meine aber frag doch mal deine Frau.
Die sollte in 5 Minuten wissen wie man das bei ihrer Hoku Stelle/Provinz registriert.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16423
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: ToDos nach der Hochzeit in Deutschland

Beitrag von Laogai » 14.07.2019, 16:22

Dr4gon hat geschrieben:Wir würden unsere Hochzeit aber auch gerne in China wirksam haben, sodass ich dann für zukünftig Besuche das Q1 Visum beantragen kann.
Wie Niurank bereits schrieb wäre das dann ein Q1 Visum, und das bekommst du auch mit einer deutschen Heiratsurkunde.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Dr4gon
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 12.07.2019, 10:14

Re: ToDos nach der Hochzeit in Deutschland

Beitrag von Dr4gon » 14.07.2019, 16:43

okay, dann ist das alles also halb so wild.. Ich meinte in der Tat das Q2 Visum.

Danke und sorry für die anscheinend doofe Frage..

Niurank
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 146
Registriert: 07.10.2014, 22:23

Re: ToDos nach der Hochzeit in Deutschland

Beitrag von Niurank » 14.07.2019, 18:57

Nö...nicht doof.

Aber wenn man eine chinesische Beraterin hat, hat doch den direkten Draht zu den Infos.

Du könntest auch die deutsche Botschaft in Chengdu anschreiben, wobei...da bekommt man gerne auch mal die komplizierteren Wege aufgezeigt, aber die sind schon sehr gut.

Deine Frau muss ihr Hoku ändern und da stehst du dann namentlich als Ehemann drin. Mehr Registrierung kann ich mir nicht vorstellen. Aber ihr müsst eure Dokumente übersetzen und stempeln lassen. Wenn Ihr Zeit habt am besten in Chengdu und da ein paar Tage verweilen.

Nichts genaues weiß man nicht- am besten ruft deine Frau beim chinesischen „Standesamt“ in Chengdu an und fragt die Experten dort.

Das ist viel zu dynamisch und individuell als dass du im Internet eine verlässliche Auskunft bekommst.

Also macht es einfach richtig.

Ich hoffe, Kommunikation ist mit deiner Frau in einer euch beiden verständlichen Sprache möglich. Das mit der Heiraterei sollte ja das weitaus aufwendigere Prozedere gewesen sein...

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16423
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: ToDos nach der Hochzeit in Deutschland

Beitrag von Laogai » 14.07.2019, 22:39

Niurank hat geschrieben:Du könntest auch die deutsche Botschaft in Chengdu anschreiben, wobei...da bekommt man gerne auch mal die komplizierteren Wege aufgezeigt, aber die sind schon sehr gut.
Deutsche Behörden haben mit dem Ausstellen chinesischer Dokumente gar nichts zu tun. Die Anlaufstelle für den Dr4chen ist die chinesische Botschaft in Berlin, wenn er seine Hochzeitsurkunde beglaubigen/legalisieren lassen will.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Niurank
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 146
Registriert: 07.10.2014, 22:23

Re: ToDos nach der Hochzeit in Deutschland

Beitrag von Niurank » 14.07.2019, 22:44

...das schrieb ich ja auch nicht. :)

Dr4gon
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 12.07.2019, 10:14

Re: ToDos nach der Hochzeit in Deutschland

Beitrag von Dr4gon » 15.07.2019, 09:31

Ich hatte auch erwartet, dass die Hochzeit selbst in der Vorbereitung deutlich aufwändiger ist/war, also nun die Eintragung im Hoku.
Nur leider scheint der Weg bis zur Eintragung im Hoku sehr unklar zu sein. Bisher hatte meine Frau beim Konsulat in Düsseldorf angerufen, aber die Antwort von da war auch wenig hilfreich.

Wir sind dann Anfang August mindestens 1 Woche in Chengdu und versuchen es mit der Übersetzung/Beglaubigung.

Caliban
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 02.07.2019, 10:27

Re: ToDos nach der Hochzeit in Deutschland

Beitrag von Caliban » 16.07.2019, 09:15

dann viel spass in chengdu
ich bin ab mitte August für 4 Wochen wieder da...gefällt mir dort :D

Dr4gon
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 12.07.2019, 10:14

Re: ToDos nach der Hochzeit in Deutschland

Beitrag von Dr4gon » 10.10.2019, 11:36

Ich wollte Euch nochmal ein kurzes Update geben:
Wir haben unsere deutsche Eheurkunde nun in Köln (Bezirksregierung) zunächst vorbeglaubigen lassen.
Anschließend im Bundesverwaltungsamt in Köln endbeglaubigen lassen.
Dann ab zum Generalkonsulat in Düsseldorf und die Legalisierung angestoßen.

Da auch die internationale Eheurkunde in Deutschland keine chinesische Übersetzung enthält, werden wir beim nächsten Chinabesuch das gesamte Dokument vor Ort beglaubigt übersetzen lassen. Dann sollte nichts gegen den Eintrag im Hukou sprechen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste