Süd-Korea

In diesem Forum können sich alle austauschen, die an Land und Leuten Koreas interessiert sind.
Benutzeravatar
unipia
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 470
Registriert: 28.06.2006, 23:00

Süd-Korea

Beitrag von unipia » 11.03.2007, 14:51

Hiho!
Ist ja fast ein Thema über China :)
Ist von euch schonmal jemand nach Süd Korea geflogen um dort Urlaub zu machen? Was könnt ihr mir empfehlen für ein 2-3 Tages Aufenthalt? und weis jemand wie "teuer" das Land in Vergleich zu Deutschland ist.

Vielen vielen Dank schonmal

Benutzeravatar
XiuMei
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 856
Registriert: 02.07.2005, 16:02
Wohnort: Berlin

Beitrag von XiuMei » 11.03.2007, 15:59

Hey Unipia!

Ich war insgesamt viermal in Korea, allerdings die ersten drei Mal noch irgendwann im letzten Jahrhundert, als ich noch relativ klein war, deshalb weiß ich nicht mehr so richtig viel davon. Letztes Jahr war ich auch kurz dort, aber nur für drei oder vier Tage. Ich war nur in Seoul. Die Deutschen, die ich dort getroffen habe (wieso trifft man eigentlich überall auf der Welt Deutsche?), meinten, es sei alles superbillig. Aber ich kam direkt aus China und fand alles furchtbar teuer. Also alles Ansichtssache... Kann mich leider nicht mehr so wirklich an die Preise erinnern...

Jedenfalls ist Seoul sehr gut auch ohne Orts- und Koreanischkenntnisse besuchbar. Die Stadt ist super organisiert, an jeder Ecke gibt's Touristeninformationen mit sehr sehr viel kostenlosem Infomaterial, kostenlosen Stadtplänen und kompetenten, englischsprechenden Mitarbeitern. Die Busse in Seoul folgen irgendeinem ziemlich leicht durchschaubaren System, das U-Bahnnetz ist einfach nur kraß (vor allem wenn man kurz davor in Peking mit seinen popeligen drei Linien war...) und alles Infomaterial und alles was man so wissen muß, gibt's auf englisch.

Naja, ich weiß garnicht, was ich noch erzählen soll... kannst ja einfach mal fragen... Vielleicht kann ich noch irgendwas beantworten...

Benutzeravatar
tony
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 153
Registriert: 03.12.2006, 21:07
Wohnort: upper franconia

Beitrag von tony » 11.03.2007, 15:59

Also zum Arbeiten war ich schon öfter dort, für Urlaub reicht die Zeit nicht.

Busan ist auf jedenfall sehenswert. Seoul hat auch sehr schöne Ansichten zu bieten. Daneben gibt es natürlich unzählige Naturschönheiten zu bewundern. Einzelheiten hier:
http://german.tour2korea.com/03Sightsee ... ?kosm=m3_0

Preislich aber ist Südkorea wohl weltweit am obesten Limit! Hotelpreise sind absolut unverschämt! Auch Essen und Trinken ist kostspielig.

Fazit : Korea ist genau so schön wie teuer!

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Beitrag von Dennis (CDS) » 11.03.2007, 17:44

XiuMei hat geschrieben:Ich war nur in Seoul. Die Deutschen, die ich dort getroffen habe (wieso trifft man eigentlich überall auf der Welt Deutsche?), meinten, es sei alles superbillig.
tony hat geschrieben:Preislich aber ist Südkorea wohl weltweit am obesten Limit!
Ich erkenne hier eine leichte Diskrepanz, wer noch?

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskrepanz

siedenderschnee
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 595
Registriert: 08.12.2005, 02:35

Beitrag von siedenderschnee » 11.03.2007, 20:50

XiuMei hat geschrieben:wieso trifft man eigentlich überall auf der Welt Deutsche..
Weil die Deutschen gerne Reise machen.
Wieso trifft man dann überall auf der Welt Chinesen? Weil es einfach zu viel Chinesen gibt. :(
人生不是一百米,而是马拉松。

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24192
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Süd-Korea

Beitrag von Grufti » 12.03.2007, 01:38

unipia hat geschrieben:Hiho!
Ist ja fast ein Thema über China :)
Ist von euch schonmal jemand nach Süd Korea geflogen um dort Urlaub zu machen? Was könnt ihr mir empfehlen für ein 2-3 Tages Aufenthalt? und weis jemand wie "teuer" das Land in Vergleich zu Deutschland ist.

Vielen vielen Dank schonmal
Ich hatte anno 78 sechs Wochen Urlaub mit dem Rucksack in Korea gemacht...

Mein "Stützpunkt" war damals in Buyeo扶余, Hauptstadt des früheren Königreiches Paeckche百济. Von dort hatte ich diverse Tempel besucht ...so Tongdosa, Donghwsa undPulguksa佛國寺 in der Nähe der Stadt Taegu大邱. Ein unbedingtes muß ist der Tempel Haeinsa海印寺, in dessen Bibliothek der gesamte buddhistische Kanon in hölzernen Drucktafel seit dem 14. Jahrhundert gelagert ist.
Ein Naturschönheit ist der Nationalpark Muju-Gucheondong茂朱九千洞 mit dem Doekju-San und, was mir am allerbesten gefallen hatte, die ausgewaschenen Felsbetten der Bergbäche, in denen man besonders gut baden kann, wenn man ganz in der Frühe von den weit im landesinneren gelegenen Tempeln kommt, in denen man für wenig Geld übernachten kann . Cheonju ist die Hauptstadt des früheren Königreiches Silla., wobei zu vermerken ist, daß sowohl in Buyeo , als auch in Buyeo die Museen und übrigen historischen Sites in einem Superzustand sind. Weiter südlich Richtung Busan kommt man am berühmeten Strand von Haeundae vorbei.

Eine andere Route hatte mich über Osaekyaksu五色药水 und Gangneung江陵市 ( Sehenswürdigkeit "Gyoengpodae" ein Apvillon am Meer nach Sockcho束草市, das an der Ostküste zur Grenze nach Nordkorea liegt. Dort kann man mit zum Sorak-San hochlaufen...

irgendwo in der nördlichen Hälfte ( ich glaube bei Andong安東市) hatte ich mich durch die Tropfsteinhöhle der Gossidongul gezwängt.
Koreanisch hatte ich damals zwar knapp noch lesen können ( fast ausschließlich die Orstnamen.. :oops: )

mehr hatte ich eigentlich nicht gebraucht, denn als Ausländer war es damals nicht schlecht , wenn man sich gleich nach Ankunft bei der Bullerei gemeldet hatte, die übrigens immer sehr gut English verstanden und gesprochen hatte. Billiges Essen bekam man prinzipiell beim chinesischen Restaurant Wenn man dort die Taiwan-Fahne und/ oder das Bild von Sun Zhong Shan erblickt, wußte man , daß man mit seinem Chinesisch ganz bestimmt nicht auf taube Ohren stoßen würde.

Einmal verhalfen mir eine Tüte Teebonbons aus 苗栗 und ein blankes 5 TWD Stück, die ich den Kindern des Wirtes schenkete, sogar zu einem kostenlosen Abendessen....



achsoooooo


Du wolltest ja nur 2-3 Tage in Korea bleiben...

sorry... .... :oops:

also vergesse mal meine Tips :roll:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 12.03.2007, 02:27

@Grufti
78...... krass, das ist schon ne ecke her..... Hast du da Fotos davon?
Ich vermute dass das ne recht interessante zeit gewesen sein muss.

Spruch 2 in deiner Signatur ist übrigens Genial!!!!
好好学习,天天向上!Ich will schnell fertig werden..... und wieder ab nach China.

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 12.03.2007, 02:29

Ich weiß, es streift das Thema nur gaaaaanz am rande, aber hier nochmal eine Frage, die ich in einem neuen Thread eigentlich schon gestellt hatte:

War mal jemand von euch in Dandong und hat sich die Grenze zwischen China und Nordkorea angesehen?

Ich würde das gerne mal tun, hab aber keine Anhaltspunkte bis jetzt.
好好学习,天天向上!Ich will schnell fertig werden..... und wieder ab nach China.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24192
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Beitrag von Grufti » 12.03.2007, 02:42

roshi hat geschrieben:@Grufti
78...... krass, das ist schon ne ecke her..... Hast du da Fotos davon?
Ich vermute dass das ne recht interessante zeit gewesen sein muss.

Spruch 2 in deiner Signatur ist übrigens Genial!!!!
Der Spruch stammt aus der angegebenen Quelle...
Auf der entsprechenden URL müßte das zugehörige Video zu sehen sein

Ne leider habe ich keine Fotos aus dieser Zeit. Aus völliger Unbedarftheit hatte ich erst auf meiner zweiten Reise nach Taiwan im September 79 eine Kamera gekauft... Schade eigentlich.

Gerade hatte ich auf der URl von Muju gelesen, daß man da jetzt Eintritt zahlen muß...um überhaupt in den Nationalpark kann.Ob man da allerdings noch in den Tempeln übernachten kann, wage ich zu bezweifeln...
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 12.03.2007, 03:21

Hab die Quelle nicht zurückverfolgen können.... URL funktioniert bei mir nicht (!??!?)
Gerade hatte ich auf der URl von Muju gelesen, daß man da jetzt Eintritt zahlen muß...um überhaupt in den Nationalpark kann.Ob man da allerdings noch in den Tempeln übernachten kann, wage ich zu bezweifeln...
?? war das jetzt Süd-Korea oder antwort auf meine Frage? :?: :oops:
Ich erkenne hier eine leichte Diskrepanz, wer noch?

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskrepanz

:D :D :D :D :D
好好学习,天天向上!Ich will schnell fertig werden..... und wieder ab nach China.

Benutzeravatar
tony
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 153
Registriert: 03.12.2006, 21:07
Wohnort: upper franconia

Beitrag von tony » 12.03.2007, 07:07

Dennis (CDS) hat geschrieben:
XiuMei hat geschrieben:Ich war nur in Seoul. Die Deutschen, die ich dort getroffen habe (wieso trifft man eigentlich überall auf der Welt Deutsche?), meinten, es sei alles superbillig.
tony hat geschrieben:Preislich aber ist Südkorea wohl weltweit am obesten Limit!
Ich erkenne hier eine leichte Diskrepanz, wer noch?

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskrepanz
Also, ich glaube mich zu erinnern, das ich 1999 in Seoul in einem (zugebenermaßen sehr guten) Hotel 340$ für die Übernachtung bezahlt hatte. Das war wohlgemerkt nur die Übernachtung, das Frühstück war nochmal 40$. Das war schon ziemlich heftig. Auch andere Hotels "auf dem Land" kosteten damals um die 150$. Natürlich gibt es auch billigere Unterkünfte, aber ich war ja wie gesagt zum Arbeiten da und deshalb mussten mich ja die Hotelpreise nicht kümmern. Ist mir eben nur sehr teuer vorgekommen. Ich glaube kaum das die Preise seit dieser Zeit gesunken sind.
Die einzige Änderung ist der €/$ Kurs, der damals ja noch umgekehrt (ja ich weiß, Euro gab es damals noch nicht!) war. Das macht einen Urlaub natürlich jetzt ziemlich billig. Das erklärt vielleicht die Diskrepanz.

Benutzeravatar
tony
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 153
Registriert: 03.12.2006, 21:07
Wohnort: upper franconia

Beitrag von tony » 12.03.2007, 08:42

Hier ist eine aktuelle Tabelle der Auslandsreisenpauschalen:

http://www.outdoor-public.de/reisekoste ... 010107.php

Daran kann man schon mal ablesen wie Korea preislich einzuordnen ist, jedenfalls was Schlafen, Essen und Trinken angeht.

Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Beitrag von belrain » 12.03.2007, 11:28

Ich war 2004 mal ein Wochenende in Seoul - auf dem Weg von ChangChun nach Kaohsiung. War definitiv zu kurz. Liegt aber auch daran, dass ich gerne viel zu Fuss unterwegs bin und möglichst auf Taxi oder U-Bahn verzichte - zumindest beim ersten Besuch.
Ich fand es ebenso teuer wie in Deutschland, allerdings ist es nicht einfach den Überblick zu behalten bei der Währung - 100 € = 124413,0003 südkoreanische Won (Stand 2007-03-12, 10.27 Uhr).
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

Benutzeravatar
unipia
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 470
Registriert: 28.06.2006, 23:00

Beitrag von unipia » 12.03.2007, 11:45

danke für die tips, scheint mir ja doch recht "teuer" zu sein. Am besten mach ich 2 Tage einfach durch und nehm mir kein Hotel :)

Aber schon krass das dort die 2. höchsten Lebensunterhaltungskosten angegeben werden. Nur Island ist teurer.
Mir war ja klar das Süd Korea sehr entwickelt ist und nicht viel weniger als Deutschland zu bieten hat aber....schhhade trotzdem :)

Benutzeravatar
tony
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 153
Registriert: 03.12.2006, 21:07
Wohnort: upper franconia

Beitrag von tony » 12.03.2007, 11:50

Es gibt mit Sicherheit auch preiswerte Unterkünfte leider hab ich dazu keine Infos :-(
Auf jeden Fall ist Korea eine Reise wert, wenn mir auch 2 Tage etwas kurz erscheinen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast